Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Nett... na toll...

Nett... na toll...

4. Juni 2009 um 12:24

Hey Leute!

Wie ich ihn hasse den Ausdruck... Hatte gestern eine kleine Diskussion und irgendwann wars dann wiedermal soweit. "Warum siehst Du nicht ein, dass Du ein netter Kerl bist?". Mei, wenn es ein schlimmeres Kompliment gibt, dann muss mir das mal hier jemand schreiben. Ich weiß es echt nicht, was ich immer mache. Versuche mich fies und gemein zu verhalten und doch durchschaut das immer jede(r). Ich will nicht nett sein! Mist!

Kennt Ihr das?

Gruß fehlerhft.

Mehr lesen

15. Juni 2009 um 16:12

*Lol*
Klar, ich bin jetzt 25 und die Beziehung, die ich hatte, da wollte die Frau nur mit mir zusammen sein, weil kein anderer da war. Frauen wollen dann einen netten Mann, wenn sie Torschlußpanik bekommen. Ich bin auch immer der nette Kerl, aber ich versuche auch gar nich, mich zu verstellen, weil das Unsinn ist. Ich bin, wie ich bin.

Aber, um es nochmal zu sagen: Ich bin kein Freund von Pauschalurteilen. Bis dato ist mir keine Frau begegnet, die mich wirklich geliebt hat. Entweder ich bleibe allein oder ich werde mit 50 ne Frau finden, die von einem coolen Typen mit 5 Kindern sitzen gelassen wurde.

Nett is nun mal der kleine Bruder von scheiße. Ich höre das auch immer von Frauen auf die Frage, ob ich zu nett sei: "Nein, aber es ist toll, daß Du nett bist. Du findest schon eine, die Dich dafür liebt." Wenn man das aber von allen Frauen hört, die man anspricht, wirkt das, nun ja, als ob man(n) weitergereicht würde mit dem Gedanken: "Bloß nicht ich. Aber ich will ihm auch nicht weh tun." Dieses typisch heuchlerisch-mitleidende Verhalten.

Genauso hier: Ich wette mit Dir, daß viele von den Frauen, die Dir hier gut zusprechen, in Wirklichkeit genau den selben Spruch bringen würden. "Ach sei doch froh, daß Du nett bist." Sry, aber da platzt mir der Kragen. Klar isses toll für ne Frau, wenn sie neben dem festen Freund noch sonen asexuellen guten Freund hat, mit dem sie über alles reden kann; auch über das, was der Partner nicht wissen muß.

Ach ich höre jetzt auf, sonst werde ich nur unhöflich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 19:30

Hi
ok, dann bin ich nich die gemeinte Altersgruppe. Naja, dann besteht noch Hoffnung *g* . Ich habe nich das Gefühl, zweite Wahl zu sein, sondern gar keine Wahl zu sein. Sie hat es mir natürlich nicht gesagt, aber ihr Verhalten, die Kompromisslosigkeit ihres Handelns und die Geschwindigkeit, mit der sie nach mir neue Partner hatte, waren eindeutig. Im übrigen hatte ich wegen ihrer Dominanz in der Beziehung dem Spuk ein Ende gesetzt. Darauf bauen meine Äußerungen auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 21:38

Danke für den Tipp
das mache ich ja auch. Ich habe einen einnehmenden Job, mache Sport, treffe mich mit Freunden, reagiere mich mit Bass spielen ab. Also an fehlenden Hobbies kann es nicht liegen (ich weiß, daß im Deutschen der Plural von Hobby Hobbys ist, aber das sieht blöd aus :-P ) . Und ich hüpfe auch nich so hoch, wie es mir die anderen sagen, dafür bin ich zu selbstbestimmt. ich bin auch immer recht unverbindlich, nur wenn es mir ernst ist, dann werde ich direkter und verbindlicher.

Ich versuche mal weiter mit Hobbies, alles zu kompensieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 13:42

Naja
Deine positive Einstellung hätte ich in der Hinsicht auch gerne. Was ist eigentlich die höflichste Art einer Frau zu sagen, daß man sie zu sehr mag, um die Freundschaft aufrecht zu erhalten?

Ich überlege ernsthaft, denn es ist bei mir schon mehr als mögen und dann erzählt zu bekommen, daß sie sich mit einem Mann trifft, der ja bis dato, online, ach so toll war, naja. Ich mag sie als Freundin wirklich, aber ich fürchte, daß ich für sie mehr empfinde als reine Freundschaft und sie ist derzeit auf der Suche nach einem Mann, der nicht ich bin. Was für mich heißt, daß sie mit vielen Männern ausgeht. Pro Woche ist es fast immer einer. Ich versuche dann ind er Zeit immer, mich im Fitnessstudio wirklich zu schinden, daß ich nich dran denken muß, aber ne wirkliche Lösung ist das auch nich. Aber vllt mache ich mich auch einfach etwas rarer.

Mal sehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 16:00
In Antwort auf callum_12660881

Naja
Deine positive Einstellung hätte ich in der Hinsicht auch gerne. Was ist eigentlich die höflichste Art einer Frau zu sagen, daß man sie zu sehr mag, um die Freundschaft aufrecht zu erhalten?

Ich überlege ernsthaft, denn es ist bei mir schon mehr als mögen und dann erzählt zu bekommen, daß sie sich mit einem Mann trifft, der ja bis dato, online, ach so toll war, naja. Ich mag sie als Freundin wirklich, aber ich fürchte, daß ich für sie mehr empfinde als reine Freundschaft und sie ist derzeit auf der Suche nach einem Mann, der nicht ich bin. Was für mich heißt, daß sie mit vielen Männern ausgeht. Pro Woche ist es fast immer einer. Ich versuche dann ind er Zeit immer, mich im Fitnessstudio wirklich zu schinden, daß ich nich dran denken muß, aber ne wirkliche Lösung ist das auch nich. Aber vllt mache ich mich auch einfach etwas rarer.

Mal sehen...

Ah, manche Sachen erledigen sich doch von allein
Sie meinte, 1/3 unserer Gespräche seien überflüssig, ich cancele ab jetzt 3/3 .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 15:02

Update...
Naja, ich habe ein kleines Update... Frauen scheinen wohl nicht immer das zu sagen, was sie denken/machen...
Ich bin mittlerweile mit ihr zusammen etwas weiter weg gewesen und da isses passiert. Ich kann nicht einschätzen, ob sie wirklich mit mir zusammen sein will, aber naja... nach ner Woche kann man da noch nicht so viel sagen. Sie hat leider wenig Zeit für mich, mal sehen wie's weiter geht.

lg fehlerhft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ist mein freund psychisch gestört?
Von: usha_12509429
neu
17. Juni 2009 um 11:40
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram