Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Nervige "Freundin"/Bekannte... Tipps für innere Distanzierung?

Letzte Nachricht: 2. Februar 2009 um 12:08
O
orkida_12365976
01.02.09 um 13:45

Hallo,

ich habe eine Bekannte, mit der ich mal ganz gut befreundet war. Nagut, es war schon eher oberflächlich, aber wir haben vielleicht ein 3/4 Jahr viel zusammen unternommen. In der Zeit fielen mir schon "kleine" Macken auf, mit denen ich nicht zurechtkam. Vor 3 Monaten aber leistete sie sich etwas, das ich nur schwer verzeihen kann. Mein damaliger Freund und ich hatten uns grade gestritten und prompt nutzte sie die Gelegenheit, um bei ihm über mich herzuziehen (Anm.: sie wollte mal was von ihm). Nur dumm für sie, dass er+ich uns am nächsten Tag wieder vertrugen und er mir erzählte, was sie vom Stapel gelassen hatte. Daraufhin haben sie+ich darüber geschrieben, wobei sie es zunächst versuchte runterzuspielen und es aber auch zähneknirschend zugab. Seitdem war nicht nur ein Knacks in der "Freundschaft", eigentlich war Funkstille. Eine Entschuldigung kam bis heute nicht (da warte ich auch nicht mehr drauf).

Ich gebe zu, ich nehme ihr das immer noch übel, kann sowas schwer verzeihen, wahrscheinlich aber auch, weil unsere "Freundschaft" eh nie eine "richtige" war und sie mich in letzter Zeit sowieso nervte. Ich bin also nicht traurig, sie verloren zu haben oder so. Mein Problem ist jetzt aber, dass ich ihr nicht ständig aus dem Weg gehen kann, da wir teilweise gemeinsame Freunde haben. Oft kommt sie auch zu unserer wöchentlichen Kneipenrunde mit (der Kontakt zu den Leuten entstand damals nur durch mich, das ärgert mich etwas, aber ich kann ihr ja schlecht sagen "das sind meine Freunde, du hast doch genügend andere, mach doch bitte mit denen was"). Nagut, seit dem Clinch letztes Jahr saß ich mit ihr nur 2x am selben Tisch, das geht ja noch. Letztens traf ich sie auch auf einer kleineren Party - es war wieder sehr nervig ihr beim Reden zuzuhören, das tut sie sehr gerne und viel, und dann auch immer in so einem Bestimmerton... schrecklich. Ich versuchte sie so gut wie möglich zu ignorieren, aber manchmal spricht sie auch mit mir und tut als wäre nie etwas gewesen. Keine Ahnung, ob sie sich vor den Anderen nichts anmerken lassen will (würde zu ihr passen, auch in anderen Situationen ).

Mehr als ihr aus dem Weg gehen kann ich nicht. Aber ich hasse es, dass es mir nach jedem Aufeinandertreffen (auch wenn sie nicht sehr häufig sind) schlecht geht, ich muss dann wieder an ihr Lästern hinter meinem Rücken denken, wie sie die Streitsituation damals schamlos ausnutzte und dass alle anderen scheinbar gut mit ihr auskommen, nur ich nicht. Wobei, meine beste Freundin kennt sie noch besser als ich, und sie meinte mal (als noch nicht der Wurm drin war), dass sie mit ihr nicht über privatere Dinge sprechen würde... warum, sagte sie aber nicht. Vielleicht auch aus demselben Grund wie ich damals (weil "sie" immer etwas oberflächlich wirkt und schnell übertreibt).

Ich hoffe ihr fasst diesen Beitrag nicht auch als Lästern auf. Das wäre nicht meine Absicht, aber hier kennt sie ja niemand und ich hab ja auch keine Namen usw. genannt. Ich erhoffe mir auch weniger Tipps für den Umgang mit ihr (was sonst außer Ignorieren sollte man da auch machen?), sondern Tipps, wie ICH besser damit umgehen kann, wenn ich sie mal wieder "erlebt" habe. Andere nervige Menschen zu ignorieren ist leichter, als jemanden, der einen mal hintergangen hatte. Habt ihr irgendwelche "Denkmuster" für mich, die helfen könnten? Ich überlege auch, ob ich sie demonstrativ aus meiner Freundesliste im studi kicken soll, ich ertappe mich häufig dabei, wie ich auf ihrer Seite lande, ohne dass ich es will.

Danke im Voraus!

Mehr lesen

S
sonya_12519393
01.02.09 um 21:14

Im
ersten Moment ist mir der Gedanke gekommen, dass du sie doch einfach ignorieren kannst. Vllt nicht vollständig, aber eben wenn sie mit dir redet, einfach nur mit ja oder nein oder Hm zu antworten. Aber da du ja Tipps suchst, die dir den Umgang erleichtern... ich denke du bist einfach nicht über diese Sache weg und wenn du sie siehst, und es immernoch an dir nagt, dann ist es einfach zu früh sie zu sehen. Lösch sie aus deiner Freundesliste, das setzt 1. ihr ein Zeichen, dass du mit ihr nix mehr zu tun haben willst, und 2. führt es dich nicht so sehr in Versuchung, auf ihrer Seite rumzustöbern. Vllt hat sie ja auch diese Sperre drinne, dass bestimmte Leute nur einen geringen Teil sehen können.
Ansonsten würde mir nichtmehr viel einfallen. Du musst einfach über diese Sache hinwegkommen, erst dann kannst du ihr begegnen, ohne dich schlecht zu fühlen. Deshalb würde ich mich von ihr zurückziehen, nur kurze Antworten geben wenn sie mit dir redet, dir einen schönen abend machen, auch wenn sie da ist (und dann eben mit andren reden).

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
orkida_12365976
02.02.09 um 12:08
In Antwort auf sonya_12519393

Im
ersten Moment ist mir der Gedanke gekommen, dass du sie doch einfach ignorieren kannst. Vllt nicht vollständig, aber eben wenn sie mit dir redet, einfach nur mit ja oder nein oder Hm zu antworten. Aber da du ja Tipps suchst, die dir den Umgang erleichtern... ich denke du bist einfach nicht über diese Sache weg und wenn du sie siehst, und es immernoch an dir nagt, dann ist es einfach zu früh sie zu sehen. Lösch sie aus deiner Freundesliste, das setzt 1. ihr ein Zeichen, dass du mit ihr nix mehr zu tun haben willst, und 2. führt es dich nicht so sehr in Versuchung, auf ihrer Seite rumzustöbern. Vllt hat sie ja auch diese Sperre drinne, dass bestimmte Leute nur einen geringen Teil sehen können.
Ansonsten würde mir nichtmehr viel einfallen. Du musst einfach über diese Sache hinwegkommen, erst dann kannst du ihr begegnen, ohne dich schlecht zu fühlen. Deshalb würde ich mich von ihr zurückziehen, nur kurze Antworten geben wenn sie mit dir redet, dir einen schönen abend machen, auch wenn sie da ist (und dann eben mit andren reden).

Hi,
Ja, das Ganze endlich mal zu verarbeiten wäre ne tolle Idee Denke auch, dass ich sie löschen werde, dadurch geht es sicher schneller. Mein bester Freund meinte dazu sehr treffend: Auch wenn sie es nicht mitbekommt, wenn ich auf ihrer Seite bin - sie bekommt dadurch viel mehr Aufmerksamkeit von mir, als sie verdient. Er findet sie auch etwas nervig, weil sie einfach zu jedem Thema was zu sagen hat. Warum stört das die Anderen nicht, ihre ganzen Freundinnen z.B.? Aber wahrscheinlich sind die ähnlich gestrickt? (wobei ich teilweise mit denen sehr gut auskomme!)

Kurze Antworten hat sie schon von mir bekommen, als es nicht anders ging, hab sie auch nicht angeguckt dabei - eigentlich hätte sie es merken müssen. So doof ist sie nicht. Denke mal, es war ihr egal... immer schön nach außen hin so tun, als wäre nichts

Gefällt mir