Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Nervenentzündung/ entzündliches Blutbild

Nervenentzündung/ entzündliches Blutbild

7. Dezember 2006 um 21:00

Wie um Himmels Willen zieht man sich sowas zu, wenn man meint, es ginge einem ja ganz gut? Kann das ne Reaktion auf vorangegangenen, verdrängten Streß sein? Ich hab vernommen, sowas geht irgendwann von allein wieder weg- und bei mir scheints so zu sein- die Ärzte wollten mich an den Cortison-Tropf hängen für 3 Tage und da hab ich mich verweigert- aus reinem Instinkt wohl. Und mein Befinden wird jeden Tag besser...leider hielt es keiner der Ärzte für nötig, mich mal über die Ursachen aufzuklären. Dieses Jahr war jedenfals purer Streß, wenn ichs genau nehme- ich bin anscheinend ne Meisterin des Verdrängungsmechanismus- nur muß das weit zurückreichen. Ich hab wohl so gut verdrängt, dass ich noch stolz auf mich war, weil ich ohne Hilfe ausgekommen bin...während Andere mit den Nerven völlig runter waren. Ich hab sie noch aufgebaut, war selbst völlig gefaßt...was meint Ihr dazu? War das unbewußt doch ungesund für mich?

Mehr lesen

12. Dezember 2006 um 13:41

Hi!
Aus eigener Erfahrung kann ich definitiv sagen, dass das Unterbewusste die ungeahntesten Auswirkungen haben kann. Irgendwann kommt alles hoch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen