Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Nerven spielen verrückt

Nerven spielen verrückt

25. Oktober 2018 um 22:28 Letzte Antwort: 28. Oktober 2018 um 17:04

Hallo alle zusammen😊
Ich weiß grad nicht was mit mir los ist... ich habe zur zeit extremen stress weil ich eine neue Arbeit angefangen hab, wo es ständig auf Zeit geht und ich zusätzlich auch noch schichtarbeit habe und noch in einem anderen Betrieb nebenher arbeite. Dazu kommt, dass meine Mutter krank geworden ist und ich nun sehr viel im Haushalt machen muss weil meine Oma auch nicht mehr so in der Lage ist.
Ich selber weine jeden Tag (heimlich, ich will nicht dass sich jemand sorgen macht) und bin einfach nur nervlich am Ende.
Meine Haut spiegelt meine Gefühle auch schon wieder denn ich habe extreme Akne bekommen im ganzen Gesicht und hab zudem richtig viel zugenommen weil ich irgendwie esse und nicht mehr aufhöre.
Nach so einem Fressanfall habe ich immer so einen Hass auf mich, da ich das Gefühl hab, nichts auf die Reihe zu kriegen und Schuld an ALLEM zu sein. Ich hab mich sogar schon 3 mal geritzt, worauf ich alles andere als Stolz bin...aber das letzte mal hatte ich mich gar nicht mehr unter Kontrolle und hab so fest in meinen Arm geschnitten, dass meine Hand taub geworden ist.
Ich hab das Gefühl ich komme da nicht mehr alleine raus und da meine Mutter nicht will dass jemand von der Krankheit erfährt kann ich auch mit neimandem darüber reden. Auch ihr erzähl ich nicht von meinem Problem da ich nicht will dass sie soch sorgt- Stress ist das Letzte was sie jetz brauchen kann.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie habt ihr es wieder rausgeschafft aus diesem Loch?
Danke für eure Nachrichten, ich bin einfach froh es jemandem erzählen zu können
Liebe Grüße

Mehr lesen

26. Oktober 2018 um 21:32

Hi Unicornforlife,
es wirkt schon fast wie ein Scherz, dass Du Deine Geschichte beginnst mit: "Ich weiß grad nicht, was mit mir los ist"
Dass Dein Körper reagiert und Du völlig am Ende bist durch den ganzen Stress, beschreibst Du ja schon selbst.
Es tut mir sehr leid, dass Du soviel durchmachen musst.
Ritzen oder futtern wird Dir auch nicht helfen.
Ich rate Dir, dringend Unterstützung zu suchen.
Guck mal im Internet nach! Etliche Hilfevereine sind bestimmt auch in Deiner Nähe.
Krisendienst, Lebenshilfe usw können Dir in Deiner Not helfen, einen Weg zu finden.
Nimm alle Kraft zusammen.
Du schaffst das!

Gefällt mir
26. Oktober 2018 um 23:49
In Antwort auf ivy2017

Hi Unicornforlife,
es wirkt schon fast wie ein Scherz, dass Du Deine Geschichte beginnst mit: "Ich weiß grad nicht, was mit mir los ist"
Dass Dein Körper reagiert und Du völlig am Ende bist durch den ganzen Stress, beschreibst Du ja schon selbst.
Es tut mir sehr leid, dass Du soviel durchmachen musst.
Ritzen oder futtern wird Dir auch nicht helfen.
Ich rate Dir, dringend Unterstützung zu suchen.
Guck mal im Internet nach! Etliche Hilfevereine sind bestimmt auch in Deiner Nähe.
Krisendienst, Lebenshilfe usw können Dir in Deiner Not helfen, einen Weg zu finden.
Nimm alle Kraft zusammen.
Du schaffst das!

Danke ivy2017, ich werde mich mal erkundigen wo so was in meiner Nähe zu finden ist.
Ich schätze die Antwort sehr und bedanke mich für den Rat
Liebe Grüße

Gefällt mir
28. Oktober 2018 um 17:04

Hi unicornsforlife.

Die Ursachen, die zum Stress führen hast du genannt und sind nachvollziehbar.
Du kannst nichts dafür - dein Körper kann nichts dafür. Du nimmst Mahlzeit zu dir, um zu überleben. Und du nimmst Medizin, wenn du krank wirst. Warum? Damit du gesund bleibst.
Also hör bitte auf zu ritzen und dir körperlich wehzutun. Hör auch auf in Fressucht zu fallen, sondern iss, wenn du hunger und appetit hast. Alles was darüber hinausgeht, kann deinen Körper schaden. Pflege und beschütze deinen Körper gut, damit du gesund und fit bleibst, um zb deine Mutter und Oma zu helfen.

Falsch ist definitiv deinen Körper in dieser Situation zu schaden. Das führt nur noch zu mehr Stress. Ivy2017 hat dir gute Tipps gegeben. Such nach Hilfevereine in deiner Nähe usw.

Bleib hart, besiege deine Angst und bleib fröhlich und ruhig. Such nach Lösungen.
Überlege, was du machen kannst, um deine Situation zu verbessern. Auch wenn der Schritt nur winzig ist. zb nicht mehr ritzen, damit du körperlich unversehrt bleibst, um arbeiten zu können, um deine Familie helfen zu können. Du fällst in Fresssucht? Dann nasch etwas weniger. Mach zb. Gymnastik von zuhause aus, um dich ein wenig abzulenken, nebenbei hälst du dich so körperlich fit. Mach aber nicht zu viel.
Oder zb. den Haushalt führen.... wenn es dir zuviel erscheint, mach soweit wie du kannst und nur das wichtigste. Und an Tagen, wo du dich fit fühlst machst du mehr und bereitest ein bisschen vor(zb. putzen, einkaufen etc.), um an anderen Tagen weniger im Haushalt tun zu müssen.

Könntest du nicht eventuell nach einem neuen Job suchen, wenn die neue Arbeit dich körperlich belastet? Oder wär es möglich den Nebenjob hinzuschmeißen, damit du mehr Zeit hast dich um deine Familie zu kümmern?
Denk immer dran, zur Zeit fühlst du dich schlecht und siehst keinen Ausweg für dich, und vielleicht gefällt dir der Job nicht. Aber du wirst wahrscheinlich irgendwann den Job wechseln. Und die Situation kann sich wieder entspannen. Das ist ja nicht für immer, auch wenn es dir so erscheint.
Denk Positiv und lasse so gut es geht keine negativen Gedanken zu.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute.

Gefällt mir