Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Neidisch auf meinen Freund- es tut weh :,-(

Neidisch auf meinen Freund- es tut weh :,-(

5. Oktober 2014 um 8:49 Letzte Antwort: 14. Oktober 2014 um 15:29

Ich will direkt klarstellen: Ich missgönne meinem lieben Schatz nichts!!!
Im Gegenteil. Es tut nur weh ständig zu sehen, dass er all das hat was mir so fehlt.

Ich bin vor paar Monaten zu meinem Freund in eine neue Stadt gezogen und habe hier einen neuen Job aufgenommen. Dummerweise bin ich mit keinem von meinen Kollegen so sehr auf einer Wellenlänge, dass ich sie auch gern in meiner Freizeit sehen würde. Deshalb habe ich mir schon ein Hobby gesucht um neue Leute finden zu können aber bis jetzt funktioniert das noch nicht so ganz. Zu dem zwingem mich gesundheitliche Probleme immer wieder dazu zuhause zu bleiben. Bin also sehr einsam.
Außerdem hatte ich früher eine Depression und wenn ich so viel allein in der Wohung hänge, holen mich immer wieder depressive Verstimmungen ein.

Mein Freund wohnt in dieser Großstadt schon seit seiner Geburt und hat einen großen, festen Freundeskreis in dem viele sich schon seit der Schule kennen.

Er muss sehr viel und lange arbeiten. Ich hingegen habe nur einen Teilzeitjob. Sprich ich bin ohnehin mehr zuhause als er und da ich in der Stadt niemanden außer ihn habe bin ich sehr auf ihn fixiert.

Ich warte nicht permanent auf ihn aber er hat einfach wenig Zeit für mich. Wenn er nicht arbeitet dann ist er bei nem Kumpel, der seit längerem in ner schwierigen Lage Unterstützung braucht, jemand hat Geburtstag, ein Kumpel zieht um und braucht Hilfe, am WE geht er auch mal feiern (ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mit)

Er hat auch immer schlechtes Gewissen wenn er weg geht und hat sogar mal fast geweint, weil er das Gefühl hatte er verhält sich mir gegenüber nicht fair, weil er arbeitsbedingt so eingespannt ist und auch sonst so viel weg geht.

Es ist also für beide keine einfache Situation. Mir tut es einfach weh ständig zu sehen wie viele und unter anderem wirklich gute Freunde er hat, die immer für einander da sind und sich gegenseitig helfen. Dadurch fühle ich mich noch viel viel einsamer!!! Und auch wenn er sehr viel Stress hat- hat er neben mir Menschen nach denen er Sehensucht hat und mich den lachen und n rießen Spaß haben kann.
Es ist wirklich wirklich bitter, wenn man morgens ganz allein in ner leeren Wohnung aufwacht und er ist immer noch nicht von der Geburtstagparty zurück ist, auf die man aus Gesundheitsgründen nicht mit kann. Da sitzt man halt mit seinem Kaffee vor dem Fernseher und schluckt die Tränen, bei dem Gedanken wie viel Spaß er dort hat, während man selbst nachts wieder so schlecht schlafen konnte....





Mehr lesen

6. Oktober 2014 um 0:08

Freundeskreis deines Partners
Gibt es denn im Freundeskreis deines Partners keine weiblichen Personen oder auch männlichen Personen mit denen du dich gut verstehst, sodass ihr etwas machen könnt vllt. Auch gemeinsam oder bei euch zu Hause?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 11:37

Naja,
"Fast weinen" weil er dich allein lässt ist eine Sache. Dich nicht allein lassen wäre eine andere....
Denn Heulen ist einfach.

Und sorry, aber Geburtstag hier, Kumpel mit Problem da. Das wird ja kaum STÄNDIG der Fall sein. Oder?
Und warumm führt er dich nicht in seinen Freundeskreis ein? Schämt er sich deinetwegen, oder ist es ihm nur egal?
Wenn du arbeiten gehen und Hobbies haben kannst, kannst du sicher auch mal mit ihm zu nem Kumpel. Und bei Parties sollte er wohl bereit sein dich mit zu nehmen, und dann eben mit dir früher zu gehen (anstatt drauf zu pfeifen, und eben die nächte ohne dich durch zu feiern.)

Tut er sowas nicht, pfeift er letztenendes auf dich, und du solltest zurückpfeifen. Wird ihm nicht schaden wenn er eh genug Freunde hat (die wichtiger sind als du)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2014 um 21:58
In Antwort auf lubna_11970338

Naja,
"Fast weinen" weil er dich allein lässt ist eine Sache. Dich nicht allein lassen wäre eine andere....
Denn Heulen ist einfach.

Und sorry, aber Geburtstag hier, Kumpel mit Problem da. Das wird ja kaum STÄNDIG der Fall sein. Oder?
Und warumm führt er dich nicht in seinen Freundeskreis ein? Schämt er sich deinetwegen, oder ist es ihm nur egal?
Wenn du arbeiten gehen und Hobbies haben kannst, kannst du sicher auch mal mit ihm zu nem Kumpel. Und bei Parties sollte er wohl bereit sein dich mit zu nehmen, und dann eben mit dir früher zu gehen (anstatt drauf zu pfeifen, und eben die nächte ohne dich durch zu feiern.)

Tut er sowas nicht, pfeift er letztenendes auf dich, und du solltest zurückpfeifen. Wird ihm nicht schaden wenn er eh genug Freunde hat (die wichtiger sind als du)

Naja
ein paar mal hat er mich mitgenommen. In letzer Zeit tut er das nicht mehr. Ich weiß nicht warum aber aufdrängen will ich mich auch nicht. Schämen auf keinem Fall. Ich bin mehr als tageslichttauglich und eigentlich angenehme Gesellschaft. Zu dem mich die Kollegen mochten.
Vllt. liegt es an der Frau, die ihm so gefällt, die in seinem Freundeskreis ist. (Wir haben eine offene Beziehung)
Ich halte es aber nicht für seine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass ich mir ein soziales Leben aufbaue. Ich wusste ich ziehe in eine anonyme, größere Stadt und dass eben auch das Risiko besteht, dass man so schnell keinen Anschluß findet. Ich muss ja auch selbst Kontakte knüpfen und auf Leute zu gehen. Hoffe, da wird sich mit der Zeit mehr ergeben

Heute war ich mal wieder den ganzen Tag allein. Er kam spät von der Arbeit nach Hause, war müde, viel am Handy und ging dann auch schon ins Bett. Ich legte mich zu ihm aber konnte nicht einmal schlafen weil ich wieder so deprimiert war.
Ich glaube er weiß auch nicht wirklich wie das für mich so ist..er erahnt es nur etwas.
Dass hier und da ständig einer Hilfe braucht ist tatsächlich der Fall- das kann ich ihm ja nun wirklich nicht verübeln und verstehe es. Für Freunde ist man halt da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2014 um 22:51

Ich weiß nicht wie lange ich es noch so aushalte
ohne in Depressionen zu verfallen
Ich fühle mich so einsam. Mein Leben ist so leer.
Ich weiß mich zu beschäftigen aber immer allein wird man jeder Beschäftigung irgendwann überdrussig.
Wenn er dann in der wenigen Zeit, die er hat (wie heute), mir nicht auf die Art und Weise Zuwendung schenken kann wie ich es brauche...dann gehe ich noch mehr ein.
Ich verstehe ja das er völlig k.o ist und nur bissel vor dem TV gammeln will und dann nur noch ins Bett. Er ist halt nicht immer dieser Schmusekater-typ besonders nicht wenn er so müde ist. Ich will eigentich nicht auch noch Aufmerksamkeit fordern, wenn er nach der Arbeit erledigt ist ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Oktober 2014 um 20:23
In Antwort auf kama_12528717

Naja
ein paar mal hat er mich mitgenommen. In letzer Zeit tut er das nicht mehr. Ich weiß nicht warum aber aufdrängen will ich mich auch nicht. Schämen auf keinem Fall. Ich bin mehr als tageslichttauglich und eigentlich angenehme Gesellschaft. Zu dem mich die Kollegen mochten.
Vllt. liegt es an der Frau, die ihm so gefällt, die in seinem Freundeskreis ist. (Wir haben eine offene Beziehung)
Ich halte es aber nicht für seine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass ich mir ein soziales Leben aufbaue. Ich wusste ich ziehe in eine anonyme, größere Stadt und dass eben auch das Risiko besteht, dass man so schnell keinen Anschluß findet. Ich muss ja auch selbst Kontakte knüpfen und auf Leute zu gehen. Hoffe, da wird sich mit der Zeit mehr ergeben

Heute war ich mal wieder den ganzen Tag allein. Er kam spät von der Arbeit nach Hause, war müde, viel am Handy und ging dann auch schon ins Bett. Ich legte mich zu ihm aber konnte nicht einmal schlafen weil ich wieder so deprimiert war.
Ich glaube er weiß auch nicht wirklich wie das für mich so ist..er erahnt es nur etwas.
Dass hier und da ständig einer Hilfe braucht ist tatsächlich der Fall- das kann ich ihm ja nun wirklich nicht verübeln und verstehe es. Für Freunde ist man halt da.

Hast du mit ihm denn schon mal so
darüber geredet, wie du es hier tust? Vielleicht ist es ihm wirklich nicht bewusst, wie du dich fühlst und wie es in dir aussieht. Weil er ja doch sehr stark auf sich fixiert ist.. Die Erkenntnis ist der erste Weg zur Besserung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2014 um 15:29
In Antwort auf dalton_12477620

Freundeskreis deines Partners
Gibt es denn im Freundeskreis deines Partners keine weiblichen Personen oder auch männlichen Personen mit denen du dich gut verstehst, sodass ihr etwas machen könnt vllt. Auch gemeinsam oder bei euch zu Hause?
LG

Spontacts
Schau einfach mal auf Spontacts. Ist ne kostnelose Internetseite und gibt auch ne App dazu, dürfte in jeder größeren Stadt was geboten sein. Da gibt es verschiedene Vorschläge von Aktivitäten, angefangen bei Sport über gemeinsam Kochen, Kaffee triken, Feiern gehen, etc., denen man sich anschließen kann oder auch selber Mitmacher suchen kann, wenn man gerne mal was bstimmtes machen möchte, aber eben nicht alleine. Ist ne witzige Sache, man begegnet neuen Leuten, hockt nicht die ganze Zeit zu Hause und bekommt auch noch Anregungen für Dinge, auf die man selber vielleicht gar nicht gekommen wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club