Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Nehmt euch bitte mal zeit zum lesen, ich weiss wirklich nicht mehr weiter..

Nehmt euch bitte mal zeit zum lesen, ich weiss wirklich nicht mehr weiter..

21. September 2011 um 8:24

ich las die ganze nacht im netzt und wollt herausfinden was mit mir los ist..
erst suchte ich nach gründen für antriebslosigkeit und ständiges müdesein, unzufrieden mir mir selbst, angstanfälle, schlafstörungen etc. doch jetzt habe ich wirklich eine vermutung dass ich depressiv bin..

zunächst mal.. meine vorgrschichte ist wie aus einem schlechten film mit einem niedrigbudget(so fühlt sich für mich mein leben auch noch an)..
ich war schon immer ein schlaues kind, mit 1,5 jahren schon gedichte auswendig erzählt, früh in die schule gekommen, zuhause war aber nie alles perfekt.. im nachhinein bin ich zu einer kleinen rebellin herangewachsen.. bin kein punk oder kein emo oder ähnliches.. ich hab mich nur schon immer unverstanden gefühlt.. nach einer gescheiterten beziehung(mit viel gewalt im spiel, scläge, erniedrigung, streit und szenen auf nächtlichen strassen, polizei, anzeigen und krankenhausaufhalten) bin ich in eine eigene wohnung gezogen.. da hatte ich die erste schlimme phase.. meine kraft hat grade mal so zum zur schule schleppen und wieder zurück ins bett fallen gereicht.. so gings ein jahr.. dann wie aus dem nichts hörte es auf, ich wollte wieder leben, nur wusste ich nicht wofür.. ich tröstete mich mit zwanglosen bettgeschichten, auf der ewigen suche nach liebe..

und der nächste "geniale" einfall war der schritt in die prostitution!
am anfang war alles super.. klingt krass, ist aber so.. mein leben verwandelte sich in eine absolut sorgenfreie party, es hatte ja an nichts gefehlt.. geld, luxus, drogen.. alles gabs in übermengen..
und irgendwann mal beschloss ich (auch mal wieder aus verzweiflung) für einen mann zu arbeiten.. und irgendwann mit 200 euro cash, voll auf extasy landete ich bei einem mitglied der namhaften rockerbande.. schläge vergewaltigungen, zwangsprostitution begleitet von dauerhaftem cannabisconsum(der mir gestattet war, so ziemlich das einzige, was mir überhaupt gestattet war.. ganz zu schweigen von freiheit, privatsphäre und entscheidungsmacht über meine existensweise.. das lag nicht mehr in meiner hand, meine einzige aufgabe war geld schaffen) standen ab jetzt an der tagesordnung..

ich konnte mich daraus befreien, bin zu meinen eltern geflüchtet..
ich habe versucht normal zu leben, habe innerhalb kürzester zeit einen süssen job und eine kleine gemütliche wohnung gefunden.. doch durch ein paar zwischenfälle ging mir das alkes verloren.. seitdem..
sitz ich da und frage mich: wofür lebe ich.. niemand nimmt mich ernst, wenn ich sage dass ich einfach nicht mehr kann.. ich weiss nicht mehr wer ich bin, ich weiss nicht wofür ich kämpfen soll.. ich sehe keinen sinn mehr in meinem leben.. meine vergewaltigungen und all die demütigungen kann ich nicht verarbeiten, sobald ich erschöpft ins bett falle kommt mir alles wieder hoch, ich höre seine stimme, sein lachen, ich rieche sein schwarzer krause qualm und spüre seine riesige starke hand im nacken die meinen kopf hinunter drückt..
meine mutter versteht mich nicht, sie sagt ich soll aufhören in selbstmitleid zu baden, schliesslich muss ich ja etwas mit meinem leben unternehmen..
aber ich kann einfach nicht..
muss ich vielleicht doch mal einen arzt aufsuchen?..

Mehr lesen

21. September 2011 um 10:31

Jaaa!
Und zwar heute noch! Auf zum Allgemeinarzt, der gibt Dir eine Überweisung zum Therapeuten. Oder Du lässt Dich selber einweisen in eine Klinik. Ich weiss nciht wo Du herkommst, aber in Erlangen gibt es eine gute Psychosomatische Klinik. Ich helf Dir gerne weiter, wenn Du möchtest. Ohne Therapie wird das nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 17:57
In Antwort auf ramesh_11931025

Jaaa!
Und zwar heute noch! Auf zum Allgemeinarzt, der gibt Dir eine Überweisung zum Therapeuten. Oder Du lässt Dich selber einweisen in eine Klinik. Ich weiss nciht wo Du herkommst, aber in Erlangen gibt es eine gute Psychosomatische Klinik. Ich helf Dir gerne weiter, wenn Du möchtest. Ohne Therapie wird das nichts

Wirklich?
ich hab gedacht ich bild mir ein, dass alles so schlecht ist.. ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll.. ich komme aus Paderborn.. wir haben hier so eine anstalt, ob sie gut ist weiss ich nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 14:14

Das Leben ist schön!
Hallo!
Ich habe deinen Text gelesen. Als aller erstes möchte ich dir mein Mitgefühl aussprechen. Es tut mir wirklich von Herzen leid, was dir passiert ist.
Meiner Meinung nach solltest du dich in Behandlung begeben. Das ist nichts schlimmes. Ich wurde auch Vergewaltigt (zwar ist meine Geschichte nicht so dramatisch wie deine), aber ging danach zu einem Psychiater. Das ist nicht so schlimm wie es klingt. Er/sie kann dir wirklich helfen.

Und bitte glaub mir eins: Das Leben kann so schön sein! Ich hoffe für dich, dass dir geholfen wird und du wieder ein Lachen in deinem Leben finden kannst. Das du siehst, dass es auf der Welt auch schön sein kann und du das positive daran erkennst. Ich hoffe wieder einmal etwas von dir zu hören und wünsche dir das allerbeste auf deinem weiteren Lebensweg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 22:16
In Antwort auf oana_12346918

Das Leben ist schön!
Hallo!
Ich habe deinen Text gelesen. Als aller erstes möchte ich dir mein Mitgefühl aussprechen. Es tut mir wirklich von Herzen leid, was dir passiert ist.
Meiner Meinung nach solltest du dich in Behandlung begeben. Das ist nichts schlimmes. Ich wurde auch Vergewaltigt (zwar ist meine Geschichte nicht so dramatisch wie deine), aber ging danach zu einem Psychiater. Das ist nicht so schlimm wie es klingt. Er/sie kann dir wirklich helfen.

Und bitte glaub mir eins: Das Leben kann so schön sein! Ich hoffe für dich, dass dir geholfen wird und du wieder ein Lachen in deinem Leben finden kannst. Das du siehst, dass es auf der Welt auch schön sein kann und du das positive daran erkennst. Ich hoffe wieder einmal etwas von dir zu hören und wünsche dir das allerbeste auf deinem weiteren Lebensweg.

Danke, prinzessin!..
...für die lieben worte!.. es tut sehr gut zu wissen, dass ich doch nicht so alleine bin, wie ich gedacht habe..
es beruhigt sogar schon fast, zu verstehen was überhaupt in meinem kopf los ist und dass man dagegen etwas tun kann(wobei in meinem fall eher MUSS)..

ich habe angst davor den schritt zu gehen, weil ich weiss dass es mein leben verändern wird und ich eig angst davor habe dass sich menschen von mir abwenden, die mir wichtig sind. ein guter bekannter von mir ist der einzige der es weiss und hat mir versichert, dass er da sein wird, egal was ist.. das ist viel wert, denn meine eltern würden mir soetwas nie sagen..

ich werde am sonntag für ein paar tage deutschland verlassen und fliege in die sonne auf eine ruhige insel, die ich sehr liebe. ich hoffe dort meine gedanken sammeln zu können und vor allem kraft für diesen wichtigen schritt. denn auch wenn es mir teilweise besser geht, weiss ich, dass ich um eine behandlung einfach nicht herum komme.. ich weiss ich brauche hilfe, es ist nicht mehr akzeptabel das abzustreiten.

ich hoffe sehr, dass mir diese kleine auszeit kraft gibt zum handeln, und sobald sich etwas neues ergeben hat, werde ich hier berichten!..

vielen dank an dieser stelle für die lieben worte, ich würde mich freuen noch mehr von euch zu lesen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 11:27
In Antwort auf reine_12110947

Danke, prinzessin!..
...für die lieben worte!.. es tut sehr gut zu wissen, dass ich doch nicht so alleine bin, wie ich gedacht habe..
es beruhigt sogar schon fast, zu verstehen was überhaupt in meinem kopf los ist und dass man dagegen etwas tun kann(wobei in meinem fall eher MUSS)..

ich habe angst davor den schritt zu gehen, weil ich weiss dass es mein leben verändern wird und ich eig angst davor habe dass sich menschen von mir abwenden, die mir wichtig sind. ein guter bekannter von mir ist der einzige der es weiss und hat mir versichert, dass er da sein wird, egal was ist.. das ist viel wert, denn meine eltern würden mir soetwas nie sagen..

ich werde am sonntag für ein paar tage deutschland verlassen und fliege in die sonne auf eine ruhige insel, die ich sehr liebe. ich hoffe dort meine gedanken sammeln zu können und vor allem kraft für diesen wichtigen schritt. denn auch wenn es mir teilweise besser geht, weiss ich, dass ich um eine behandlung einfach nicht herum komme.. ich weiss ich brauche hilfe, es ist nicht mehr akzeptabel das abzustreiten.

ich hoffe sehr, dass mir diese kleine auszeit kraft gibt zum handeln, und sobald sich etwas neues ergeben hat, werde ich hier berichten!..

vielen dank an dieser stelle für die lieben worte, ich würde mich freuen noch mehr von euch zu lesen..

Viel Erfolg!
Ich freue mich, dass dir unsere Einträge Kraft geben. Es ist oft leichter mit Menschen über Probleme zu sprechen, die man nicht kennt, als mit Verwandten oder Bekannten.
Ich wünsche dir viel Glück und Spaß beim Kraft tanken auf der Insel für die schwierige Zeit danach. Es wird sicher nicht leicht werden, aber ich bin mir sicher, dass du das schaffen wirst. Halte durch und danach genieße jeden einzelnen Tag. Ich steh dir gerne zur Seite, wenn du jemanden zum Reden brauchst.
Hoffentlich bis bald! glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 14:11

Vielen dank..
.. für die warmen worte..

die helfen mir grade sehr..
heute nacht war das erste mal dass ich ruhig eingeschlafen bin, und auch das erste mal, dass ich relativ früh für meine verhältnisse aufgestanden bin.. wow, hab ich gedacht.. das ist schon mal ein winziger erfolg..
doch dann kam mutter.. und alles ist hin..
ich weiss ja nicht, wie andere denken, aber wenn meine tochter so vor mir stehen würde mit augen voller tränen und zitterndem kinn und mir sagen würde, dass sie einen psychologen braucht.. naja, dann würd ich sie ins auto packen und hin bringen, und mich nicht umdrehen und im internet chatten..
das ist ja wirklich mal verständnis und muttergefühl pur..

meinst du das ernst, rosenrot?.. also hier ist meine emailadresse engelchen.heaven@web.de

schreib mir, ich würde mich freuen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 17:18
In Antwort auf oana_12346918

Viel Erfolg!
Ich freue mich, dass dir unsere Einträge Kraft geben. Es ist oft leichter mit Menschen über Probleme zu sprechen, die man nicht kennt, als mit Verwandten oder Bekannten.
Ich wünsche dir viel Glück und Spaß beim Kraft tanken auf der Insel für die schwierige Zeit danach. Es wird sicher nicht leicht werden, aber ich bin mir sicher, dass du das schaffen wirst. Halte durch und danach genieße jeden einzelnen Tag. Ich steh dir gerne zur Seite, wenn du jemanden zum Reden brauchst.
Hoffentlich bis bald! glg

Danke nochmal, prinzessin!..
danke für die tolle unterstützung, damit hätte ich nie gerechnet..
ich habe im letzten beitrag meine emailadresse hinterlassen, schreib mir doch mal..
ich werde mich sehr darüber freuen.. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 11:19

Sofort zum Arzt
Hey,
also mal ganz abgesehen davon das ich nicht verstehe das deine Mutter dir dabei nicht hilft... Geh sofort zum Arzt... sowas kann man nicht alleine verarbeiten. Erzähl ihm alles und lass dich zum Psychologen schicken, weise dich evtl sogar selbst ein. Das ist keine schande und es gibt viele Menschen denen in einer Psychatrischen-Anstalt geholfen werden kann nicht nur welche die sich für Superman halten oder so. Die können verhindern das du dich selber weiter in die Sch*** bringst und dir helfen da raus zu kommen.
Wenn du wen zum reden brauchst schick mir gerne ne PN

LG
Sil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2011 um 12:36

Unglaublich..
ich war beim arzt, und werde wohl die nächsten termine nicht mehr wahrnehmen..
als erstes rief ich ein paar praxen ab, keine chance: 6 monate warteliste. dann hat sich ne private therapeutin bereit erklärt mich anzuhören.
vielleicht war das ein fehler ihr von meiner schlafhygiene zu erzählen. die frau schickte mich in eine suchtambulanz.
ich hab gedacht erstmal :Hey, ich bin nicht süchtig, ich nehm das doch nur zum schlafen, ihr pfosten!! egal, ich ging hin, erzählte den schwulen oberarzt meine story und das ergebnis von diesem besuch : 2 dinA 4 blätter mit schlafhygienetipps, und 5 coole schlaftabletten..(hab sie direkt ausprobiert )

also nochmal für blöde: vergrewaltigungsopfer werden in drogensüchtige umgewandelt, und werden mit nächstem termin in 4 wochen, schlafhygienetipps und ein paar süssen schlaftabletten vertröstet und nach hause geschickt..

leute, ist das normal?..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2011 um 21:27
In Antwort auf reine_12110947

Unglaublich..
ich war beim arzt, und werde wohl die nächsten termine nicht mehr wahrnehmen..
als erstes rief ich ein paar praxen ab, keine chance: 6 monate warteliste. dann hat sich ne private therapeutin bereit erklärt mich anzuhören.
vielleicht war das ein fehler ihr von meiner schlafhygiene zu erzählen. die frau schickte mich in eine suchtambulanz.
ich hab gedacht erstmal :Hey, ich bin nicht süchtig, ich nehm das doch nur zum schlafen, ihr pfosten!! egal, ich ging hin, erzählte den schwulen oberarzt meine story und das ergebnis von diesem besuch : 2 dinA 4 blätter mit schlafhygienetipps, und 5 coole schlaftabletten..(hab sie direkt ausprobiert )

also nochmal für blöde: vergrewaltigungsopfer werden in drogensüchtige umgewandelt, und werden mit nächstem termin in 4 wochen, schlafhygienetipps und ein paar süssen schlaftabletten vertröstet und nach hause geschickt..

leute, ist das normal?..


Wow! Das kann doch nicht wahr sein! Nein, das ist absolut nicht normal! So etwas gehört doch in die Zeitung! Aber bitte gib nicht auf. Such weiter nach geeigneten Ärzten! Es ist wichtig für dich, dass du Hilfe bekommst. Und ich sag mal so, ohne dass ich auf einer Seite stehe, aber Ärzte sind eben auch "nur" Menschen! Vielleicht haben sie nicht weiter gewusst in deinem Fall. Ich bin mir aber sicher, dass es die richtige Hilfe für dich gibt. Bitte gib nicht auf!

Ps: Wie war der Urlaub?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2011 um 23:23
In Antwort auf oana_12346918


Wow! Das kann doch nicht wahr sein! Nein, das ist absolut nicht normal! So etwas gehört doch in die Zeitung! Aber bitte gib nicht auf. Such weiter nach geeigneten Ärzten! Es ist wichtig für dich, dass du Hilfe bekommst. Und ich sag mal so, ohne dass ich auf einer Seite stehe, aber Ärzte sind eben auch "nur" Menschen! Vielleicht haben sie nicht weiter gewusst in deinem Fall. Ich bin mir aber sicher, dass es die richtige Hilfe für dich gibt. Bitte gib nicht auf!

Ps: Wie war der Urlaub?

Leider..
ist diese klinik die einzige die ohne warteliste behandelt..
und ich muss mindestens 2-3 monate kein cannabis konsumieren sonst kriege ich den therapieplatz nicht.. wie soll ich das denn hinkriegen, wenn ich nicht schlafen kann? ja ich kann schlafmittel kriegen. aber die machen viiieeel süchtiger wie das cannabis und ich will und brauche keine tabletten sondern jemanden der mir hilft alles zu verarbeiten..
das habe ich dem arzt auch gesagt, zwar etwas anders. daraufhin lehnte er sich genüsslich zurück und sagte ich solle dann zu nem anderen arzt gehen..
was für eine scheisse..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 13:37

Wie jetzt..
neurologische klinik?.. warum?.. ist das nicht übertrieben?
ich meine ich habe doch keine wirklichen körperlichen beschwerden..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 17:02

Hi !
Klare Sache,

Dir muss geholfen werden. Frag bei deiner Landesärztekammer oder Krankenkasse nach freien Therapieplätzen in deiner Nähe nach.
Ferner gehe direkt zu einer niedergelassenen Psychiaterin,
ich könnte mir vorstellen, daß Du mit einer Frau besser klar kommst.
Psychiater und Therapeut müssen nicht eine Person sein.
Dein Psychiater kann sich um Sucht, Schlafstörung ,Verschreibung von Medis kümmern. Deine Therapeutin kann Dinge aufarbeiten, die dich verzweifeln lassen.
Es kann sein, daß dir ein Klinikaufenthalt empfohlen wird.
Dann würde ich es in der Klinik versuchen.

Viel Erfolg und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich hasse meine Schwester
Von: kelda_12175883
neu
22. Oktober 2011 um 14:58
Noch mehr Inspiration?
pinterest