Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie

Neben sich stehen

5. Mai 2007 um 20:57 Letzte Antwort: 4. Januar 2017 um 14:36

Hallo

Habe da mal ein Problem vielleicht kennt das ja jemand.

Seit ein paar wochen stehe ich irgendwie total neben mir.

Kann mich nicht mehr richtig konzentrieren, haben wirre Gedanken, und vor allem ist es ganz komisch wenn ich ein buch lese oder gelesen habe.
Dann oder danach ist es so als ob ich die worte zwar aufnehme aber die durch irgendeinloch wieder rausfallen, ich kann sie nicht mehr verinnerlichen.
Ich lese auch nicht mehr gern, wenn ich ein lieblingsbuch in der hand habe, und mir ist so als würde ich mancmal kpfschmerzen kriegen.

Weiß jemand was das für symptome sein könnten?


Gruß

Mehr lesen

6. Juni 2010 um 17:54

Besserung?
Hallo!

Gerade Deinen Eintrag gelesen.Vielleicht möchtest Du mit mir darüber schreiben?
Dieses Gefühl nennt sich Derealisation oder Depersonalisation -je nach Art der Wahrnehmungsstörung- und fällt in der Psychologie unter den Begriff dissoziativer Störungen.
Die Auslöser können nach Lehrbuch sehr vielfältig sein:
Posttraumatische Belastungsstörung
Depression
Drogenmissbrauch

Ich leide seit meinem 14. Lebensjahr darunter, heute bin ich 28.

An Ärzten habe ich so ziemlich alles durch, was die Medizin zu bieten hat, aber niemand, niemand konnte mir bislang helfen.

Ich weiß, dass es zwischen 17 und 22 nicht allzu schlimm war, dafür hat es sich in den letzten anderthalb Jahren derart gesteigert, dass zu den Entfremdungsgefühlen auch optische Wahrnehmungsstörungen hinzugekommen sind.
Reizüberflutung sogar durch Laub am Waldboden und Auto fahren ist überhaupt nicht mehr möglich.

Am Freitag war ich deswegen das erste Mal bei einem Heilpraktiker.Ich versuch's jetzt also mit der Homöopathie.

Ich möchte Dir mit meinem Beitrag auf keinen Fall Angst machen.Ich habe von einigen Fällen gelesen, in denen das Problem minimiert und sogar beseitigt werden konnte.
Ich persönlich kann die jedoch nur sagen, woran es wahrscheinlich nicht liegt:

Sparen kann man sich die Besuche bei:

Augenarzt, Gynäkologen, Neurologen, MRT vom Hirn
Auch die Spezialsprechstunde in Mainz, die sich ausnahmslos der Depersonalisation/Derealisation widmet, hat mich nicht weiter gebracht.

Ich habe noch nicht meine Halswirbelsäule röntgen lassen, vielleicht liegt dort auch die Ursache, was allerdings durch den Heilpraktiker -seines Zeichens auch Chiropraktiker- verneint wurde.

Ich hoffe, auf diesem Weg auch noch mehr Betroffene zu finden.
Vielleicht sind auch ehemalig Betroffene bereit, mit Rat zu helfen.

Von Dir wüsste ich jetzt gern, ob es Dir besser geht.
Und falls zutreffend: Finger weg vom Kiffen.Nicht ausgeschlossen, dass auch ein "paar ma zieh'n" das mitauslösen kann.

LG

Gefällt mir

31. Mai 2012 um 21:30

Hallo
Gibt es hier noch Leute mit denen man sich da drüber Unterhalten kann?

Gefällt mir

4. Januar 2017 um 14:36

Hallo an alle,

ich würde mich auch gerne weiter darüber unterhalten? Ist noch jemand aktiv in diesem Thread?

Grüße,
Hope

Gefällt mir