Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Narzistische Persönlichkeitsstörung und Hörigkeit

Narzistische Persönlichkeitsstörung und Hörigkeit

30. November 2010 um 4:29

Guten Morgen,

ich habe ein Problem, dass schon des öfteren (auch hier) besprochen wurde.
Aber ich muss meine Geschichte loswerden, versuche mich auch so gut es geht kurz zu fassen.

Ich bin 24 und momentan noch Studentin.
Seit 1 1/2 Jahren kam ich mit meinem jetzigen Freund zusammen. Ich kannte ihn vorher schon ein wenig, weil wir einen gemeinsamen Freundeskreise haben/hatten. Da hab ich schon mitbekommen, das es mit ihm nicht ganz einfach sein soll. (er ist schnell eingeschnappt usw) Ich habe das zwar alles wahrgenommen, aber habe mich so gut bei ihm gefühlt das ich erstmal über diese Zweifel gelacht habe, und ich mir sicher war, das ich so selbstbewusst bin, dass mir keiner auf der Nase herum tanzt. (was davor bisher auch keiner geschafft hat)

Mittlerweile sind also die 1 1/2 Jahre vergangen, und es wird immer schlimmer. Es fing schon nach der dritten Woche an: Sobald ich etwas gesagt habe, was er falsch verstanden hat wurde er sauer. Irgendwann bekam ich auch Angst mit ihm zu telefonieren. Ich musste ihm nur falsch "Hallo" sagen, schon war er eingeschappt. Wir haben uns ca 3 mal die Woche gesehen, die Tage bestimmte natürlich er. Wir haben uns jedesmal sehr gestritten, und zu Anfang wurde ich auch lauter wenn ich mich ungerecht behandelt fühlte. Es war ein ewiger Kampf. Am Anfang haben wir uns dann nach ein paar Stunden wieder vertragen, aber nach und nach wollte er danach lieber seine Ruhe haben, und das für ungefähr einer Woche. Also habe ich angefangen mich bei jedem Streit zu entschuldigen. Ich wollte diese Ruhepause von ihm nicht immer und immer wieder. Die ganze Woche lang angst haben. Also wurde ich somit auch immer vorsichtiger bei dem was ich sage und mache. Natürlich funktionierte das nicht immer. Nach einiger Zeit fingen dann auch Demütigungen an; Ich bin verpeilt, kann nichts planen, die ganze Umwelt müsse immer meine Fehler gerade biegen, bin vergesslich usw.
Wenn er anruft abends und mich zum Essen da haben will, fahre ich hin. Wenn er möchte das ich fürs Wochenende einkaufe, mache ich es. Aber wehe ich bringe nicht das mit was er mir aufgetragen hat. Das Einkaufen ist immer ein Kampf für mich. Ich kenne die meisten Gewürze usw auf der Liste nicht, da es diese auch immer selten gibt. Und wenn ich dann nicht mit dem richtigen ankomme, war ich eben zu doof.
Wenn ich zuviel rede bin ich anstrengend. Wenn ich nichts sage, kann ich ja gleich nach Hause fahren, da ich miese Stimmung verbreite. Ich bin es Schuld dass wir so wenig miteinander schlafen, dabei bin ich immer diejenige die ankommt und dann weggestoßen wird
Schon oft hat er mit Trennung gedroht und ich hatte jedesmal Angst ihn zu verlieren. Ich liebe seine interessanten Seiten. Er studiert auch und bewegt sehr viel, hat auch seine Hobbys, viele Freunde usw. (die freunde schätzen ihn, sind aber auch darauf bedacht nicht allzuviel mit ihm zu machen, weil es schwierig ist eine dauerhafte freundschaft aufrecht zu erhalten) Außer diejenigen die von Natur aus "Ja und Amen" sagen, kommen gut mit ihm aus, und freuen sich darüber das er sich immer eine schöne Aktivität für das Wochenende ausdenkt.

Ich habe in dem letzten Jahr soviel geweint und hab immer diese Angst im Bauch. Meine beste Freundin hat sich mittlerweile von mir abgewandt. Ihre Aussage: Ich bin selber sehr emotional und der Kontakt zu dir tut mir nicht gut.
dazu muss man sagen, dass sie mir sehr lange zugehört hat, und zuvor immer für mich da war.
Und auch viele meiner anderen Feunde versuchen den Kontakt mittlerweile zu mir zu meinden, weil ich wohl nicht mehr ich selber bin.
Ich bekomme mein Studium selber nicht mehr auf die Reihe. Morgen komme ich vor 13uhr nicht aus dem Bett, bin super oft traurig und habe Angst.Schaue oftmals nur an die Decke usw. Ich vermisse meinen Freund sehr, da ich ihn nur zwei mal die Woche sehe, seidenn er ruft mich abends noch sponatn an ich "DÜRFE" vorbeikommen.

Habe mich vor einiger Zeit schon an einen Therapeuten gewandt, der super nett ist aber mir nicht helfen konnte. (Meines Erachtens) Die letzte Psychologin hat mich mit Tabletten vollgepumpt, von denen es mir jetzt noch schlechter liegt. Sie war der Meinung ich solle die Schuld bei meinen Eltern suchen, als ich sie deshalb entgeistert angeschaut habe, war sie der meinung eine Therapie habe bei mir keinen sinn.....

Ich weiß echt nicht mehr weiter, wollte gerade auch nur mal einen kleinen Teil niederschreiben. Ich weiß nicht ob ich Hilfe brauche, denn geredet habe ich oft genug schon darüber. Auf Dauer tut mir die Beziehung nicht gut, und das beste wäre loszulassen.......

Viele liebe Grüße
und vielen lieben Dank

Mehr lesen

30. November 2010 um 10:53


Hey!

Oh man das tut mir soo leid wenn ich das lese. Ich hab etwas aehnliches mitgemacht, nur ne ganz so extrem (gab keine beleidigungen aber waren auch nur 7mon zusammen).

Dein freud ist ein egoist.
Alles muss so sein wie er es will. Wenn er dich nicht sehen will obwohl es dir schlecht geht und du ihn bittest doch voebeizukommen, scheisst er drauf. Wenn er net in der stimmung ist, hat die freundin halt pech. Wenn er in der stimmung hat, hat die freundin aber gedaelligst ja zu sagen. Wenn nicht isser n grosses baby und eingeschnappt. Sex bzw erotik geht immer von dir aus, war bei mr genauso damals.

Ganz ehrlich, das einzig wahre ist

A) er aendert sich. Aber denke wir beide wissen das er das niemals tun wird also

B) trenne dich. Trenne dich schnell, nenn ihm die gruende, sag ihm deine meinug (wenn es geht auf doch noch nem erwachsenen niveau) und dann geht.
Es wird wehtun, aber weisst du, ich habe mich damals sooo frei und erloest gefuehlt.
Als ob eine riesen last mir vom herzen genommen wurde. Danach kalppte schule und umfeld und job auh gleich besser.

Wirklich, es ist das beste.
Egoisten werden dich nie 100%ig in ihr leben lassen, nur wenns denen gerade gefaellt.

Viel Glueck u halt mich aufem laufenden
Tai

Gefällt mir

30. November 2010 um 15:37

Auf Dauer tut mir die Beziehung nicht gut, und das beste wäre loszulassen.......
....genau so siehts aus.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das teilweise echt nicht möglich bzw. leicht ist.
Habe ein ähnliches Problem mit einer Frau, die ich nicht vergesen kann.
Sie hat sich sehr ähnlich verhalten wie Dein Freund.
Treffen gab es nur, wenn sie wollte, ans Telefon ging sie fast nie, SMS wurden selten beantwortet.
Sie hat mich 30x oder mehr versetzt ( ohne Absage oder Entschuldigung), als ich sie einmal versehentlich versetzt hatte ging die Welt unter inkl. rumschreien, Telefon auflegen und dann nicht mehr rangehen.
Sie hatte mich mittags mal angerufen um Schluß zu machen, am Nachmittag rief sie wieder an ob wir uns treffen können und alles war wieder normal.......obwohl normal war in dieser merkwürdigen Beziehung nix.

Bin mir nicht sicher, ob Narzistische Persönlichkeitsstörung wirklich die richtige "Diagnose" ist, in meinem Fall denke ich eher, das sie eine antisoziale Persönlichkeitsstörung hat.

Google mal nach dem Buch "Der Soziopath von nebenan" von Martha Stout.
Hab ich mittlerweile schon mehrmals gelesen und evtl. bekommst Du einige Antworten zu dem Verhalten Deines Freundes.

Gefällt mir

30. November 2010 um 16:00

Vielen Dank für die scnellen Antworten,
Versuche mich schon seit einem halben Jahr mit der Narzistischen Persönlichkeitsstörung auseinanderzusetzen. Und das schlimmste: Ich versuche dadruch sein Verhalten zu entschuldigen und versuche immer ihn zu verstehen. Auch wenn er mir das Gegenteil aufzwingen möchte. "ICh würde niemals versuchen ihn zu verstehen, würde nur an mich denken" usw. An mich denken?! Glaube diesen Gedanken muss ich in irgendeiner Mülltonne mal suchen, denn diesen habe ich vor langer Zeit schon weggeschmissen. mhm....obwohl, wenn es mir richtig schlecht geht versuche ich manchmal mit ihm zu reden, natürlcih nicht wenn es um ihn geht , denn da würde er nicht zu hören und auf stumm schalten. Wenn es um die Arbeit geht usw, aber wenn ich die Sachen dann bei ihm loswerde, kommen sowieso nur die Sprüche, das es alles meine Schuld sei, die Welt sich halt nicht um mich drehe usw. Sogar wenn ihm etwas in seiner Wohnung kaputt geht, bin ich es Schuld, weil ich daneben stehe. Und ich ein schlechte Karma hätte......

Eine Ex Freundin von ihm, an die ich mich nach einer Zeit gewandt habe, hat mir einen schönen Auszug geschickt. Kannte sie schon vorher ein bisschen und bin dann nach einiger Zeit wieder auf sie zu gegangen....

Die pathologische Form ist die Narzisstische Persönlichkeitsstörung, die gekennzeichnet ist durch ein grandioses Gefühl eigener Wichtigkeit, Fantasien über grenzenlosen Erfolg und Macht, Glaube an eigene Besonderheit, Verlangen nach übermäßiger Bewunderung, übertriebenes Anspruchdenken, ausbeuterische Beziehungen, Empathiemangel, Neid, Arroganz. Zentrales Symptom ist ein labiles Selbstwertgefühl, häufig verbunden mit dem Gefühl von Leere und die Unfähigkeit, Gefühle, insbesondere Freude, zu empfinden. Als weitere Phänomene finden sich häufig eine erhöhte Verletzbarkeit und Kränkbarkeit sowie eine egozentrische Einstellung. Die charakteristische Haltung der vom Narzissmus Betroffenen ist eine Unbezogenheit anderen Menschen gegenüber, die als Egoismus und Arroganz in Erscheinung tritt. Ehrgeiz und übersteigerte Ansprüche an sich selbst führen häufig zu einem Erschöpfungssyndrom. Hier werden jedoch häufig nicht die eigenen Anteile gesehen, sondern äußere Ursachen wie Arbeitsumstände, der Vorgesetzte etc. verantwortlich gemacht. Die depressiven Verstimmungen wirken flach bis oberflächlich, die dabei bestehende Antriebs- und Schwunglosigkeit wird von den Betroffenen jedoch als sehr belastend erlebt. Auf der körperlichen Ebene finden sich Schlafstörungen, Kopfschmerzen, funktionelle Herzbeschwerden und Sexualstörungen. In näheren Kontakten können die Betroffenen durchaus sehr lebendig, charmant und bestrickend wirken. Insbesondere, wenn sie etwas erreichen wollen, können sie sehr manipulativ auftreten. Häufig präsentieren sie sich jedoch auch emotional kühl, arrogant und verletzend.


Passt wie die Faust auf Auge

Gefällt mir

30. November 2010 um 17:48

Schade!!
sag es nur ungern doch DU musst dich trennen doch solang der leidensdruck noch nicht übermäßig ist wirst es wahrscheinlich nicht schaffen...
hatte auch so ein exemplar hatte glück im unglück und er "musste" ne andere heiraten...heut sag ich "gott sei dank" sonst hätt ich es wahrscheinlich nicht geschafft .
man hängt ja auch dran das versteh ich man muss sich immer bemühen kann es ihm nie wirklich recht machen fühlt sich immer unzulänglich deswegen verliert man den reiz nicht. man will nur das was man nicht hat und solche menschen lassen dich immer im glauben sich ihnen nicht sicher sein zu können.
häufig ziehen menschen mit starkem fürsorgedrang narzistische persönlichkeiten an wir bewundern diese selbstsicherheit,diese unabhängigkeit als würden sie nichts und niemanden brauchen und darum wollen wir es schaffen,dass sie uns brauchen werden sie niemals tun also kurzum:TRENN DICH wenn du dir noch was wert bist!!!

Gefällt mir

1. Dezember 2010 um 3:23


Finde ich es wirklich so toll das Spielchen "Zuckerbrot und Peitsche"? Habe ich mich nach und nach immer weiter manipulieren lassen? Die positiven und interessanten Seiten an ihm ziehen mich immer noch total an. Ich möchte in seinen Armen liegen und gedrückt werden. Aber ich warte oft vergebens. So als wäre ich süchtig Ich warte jeden Tag darauf das er endlich online kommt. Wenn er mir mal keine Gute Nacht wünscht bin ich sofort niedergeschmettert. Wenn sticheleien kommen traurig. Und eigentlich immerzu kraftlos und müde. kann abends nicht einschlafen, und morgens nicht aufstehen. Seidenn eine SMS von ihm kommt, ich könne für eine Stunde oder so zu ihm. Alles andere wird stehen und liegen gelassen. Klette ich? Klar gabs die ein oder andere Situation in der er für mich das war, aber diese kann man an einer Hand abzählen Wenn ich weine verlässt er den Raum, versteht es nicht und denkt ich ziehe eine Show ab. Ich habe das Gefühl das ich nicht blind bin, keine rosa rote Brille aufhabe. Nein, ich laufe mit offenen Augen darauf zu habe ja auch versucht professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, aber diese hat mich ja weggeschickt. zuletzt mit den Worten "Da ist guter Rat teuer" SUPER Ich weiß nicht mehr weiter, ich schaffe es nicht loszukommen.......

Gefällt mir

15. Oktober 2012 um 22:08

Narzistische Persönlichkeitsstörung und Hörigkeit
Hallo, ich kann das echt nachvollziehen, ich bin noch in der Situation und komme nicht los. Er bestimmt alles, was ich anziehe, welches Parfüm ich nehmen darf, was ich kochen soll und wie, ich muss ihn bitten, wenn ich ihn berühren möchte und mir vorher die Hände desinfizieren, Sex geht nur zu seiner Lustbefriedigung, ich bin immer Schuld an allem, er verdreht die Tatsachen so, dass ich mich schuldig fühle, er hat mir schon mein ganzes Geld abgenommen, er kritisiert alles heftig an mir und stellt sich immer als der kluge alleswissende Mann hin. Ein falsches Wort und ich sehe ihn tage- oder wochenlang nicht. Er sagt mir nicht seinen Nachnamen oder Telefonnummer, ich darf sein Haus nicht betreten, nur auf der Terasse sitzen...wenn ich artig war...und ich bin eine selbstständige Frau gewesen, die eine Firma geleitet hat und ihr Abi locker geschafft hat und voller Selbstbewusstsein . Jetzt sitze ich stundenlang vor dem PC , lasse meine Arbeit schleifen und warte auf seine Nachricht. Ich weiß, dass es sehr destruktiv ist und ich mich total verliere. Meine Freunde haben sich alle abgewendet, ich lasse alles stehen und liegen und fahre die 65 km zu ihm, um ihn 30 min zu sehen. Dann schickt er mich wieder weg, er hat es auch schon mehrfach gebracht, mich hinfahren zu lassen, ich hatte zB. die Musik im Auto vergessen auszumachen und er hat mich wütend wieder weggeschickt. War meine Schuld, ich hatte die Musik an. Und doch lasse ich wieder alles stehen und liegen und fahre hin, in der Hoffnung alles richtig zu machen, damit er mich empfängt. Es ist total krank und ich weiß auch nicht, wie ich loskommen soll. Einmal habe ich Schluss gemacht und 4 Tage durchgeheult, bis ich ihn auf Knien angebettelt habe und ihm versprochen habe mich zu bessern. Nun geht das Drama weiter. Was ist nur mit mir /uns los?

Gefällt mir

15. Oktober 2012 um 23:50
In Antwort auf chrism29

Narzistische Persönlichkeitsstörung und Hörigkeit
Hallo, ich kann das echt nachvollziehen, ich bin noch in der Situation und komme nicht los. Er bestimmt alles, was ich anziehe, welches Parfüm ich nehmen darf, was ich kochen soll und wie, ich muss ihn bitten, wenn ich ihn berühren möchte und mir vorher die Hände desinfizieren, Sex geht nur zu seiner Lustbefriedigung, ich bin immer Schuld an allem, er verdreht die Tatsachen so, dass ich mich schuldig fühle, er hat mir schon mein ganzes Geld abgenommen, er kritisiert alles heftig an mir und stellt sich immer als der kluge alleswissende Mann hin. Ein falsches Wort und ich sehe ihn tage- oder wochenlang nicht. Er sagt mir nicht seinen Nachnamen oder Telefonnummer, ich darf sein Haus nicht betreten, nur auf der Terasse sitzen...wenn ich artig war...und ich bin eine selbstständige Frau gewesen, die eine Firma geleitet hat und ihr Abi locker geschafft hat und voller Selbstbewusstsein . Jetzt sitze ich stundenlang vor dem PC , lasse meine Arbeit schleifen und warte auf seine Nachricht. Ich weiß, dass es sehr destruktiv ist und ich mich total verliere. Meine Freunde haben sich alle abgewendet, ich lasse alles stehen und liegen und fahre die 65 km zu ihm, um ihn 30 min zu sehen. Dann schickt er mich wieder weg, er hat es auch schon mehrfach gebracht, mich hinfahren zu lassen, ich hatte zB. die Musik im Auto vergessen auszumachen und er hat mich wütend wieder weggeschickt. War meine Schuld, ich hatte die Musik an. Und doch lasse ich wieder alles stehen und liegen und fahre hin, in der Hoffnung alles richtig zu machen, damit er mich empfängt. Es ist total krank und ich weiß auch nicht, wie ich loskommen soll. Einmal habe ich Schluss gemacht und 4 Tage durchgeheult, bis ich ihn auf Knien angebettelt habe und ihm versprochen habe mich zu bessern. Nun geht das Drama weiter. Was ist nur mit mir /uns los?

Narzist

Es gibt bessere Menschen (für dich) als ihn. Sei dir dessen bewusst. Wieso willst du ihn haben, wenn du höchstwahrscheinlich andere haben könntest, die dir besser tun würden?

Je länger du jetzt mit ihm zusammen bist, desto mehr andere/"vernünftige" Menschen/Männer wirst du verpassen. Ich denke, es sollte klar sein, dass er nicht der ideale Mann für dich ist. Der ideale Mann für dich dürfte ein ganz anderer sein irgendwo da draussen. Und eben dieser (fiktive) Mann hat momentan keine Chance bei dir, weil du deinen jetzigen nicht loslässt. Dadurch gehen dir viele wertvolle Tage/Momente mit ihm verloren...

Gefällt mir

16. Oktober 2012 um 10:36
In Antwort auf antisportler

Narzist

Es gibt bessere Menschen (für dich) als ihn. Sei dir dessen bewusst. Wieso willst du ihn haben, wenn du höchstwahrscheinlich andere haben könntest, die dir besser tun würden?

Je länger du jetzt mit ihm zusammen bist, desto mehr andere/"vernünftige" Menschen/Männer wirst du verpassen. Ich denke, es sollte klar sein, dass er nicht der ideale Mann für dich ist. Der ideale Mann für dich dürfte ein ganz anderer sein irgendwo da draussen. Und eben dieser (fiktive) Mann hat momentan keine Chance bei dir, weil du deinen jetzigen nicht loslässt. Dadurch gehen dir viele wertvolle Tage/Momente mit ihm verloren...

Narzist
Ich danke Dir für Deine Worte. Es gibt noch einen anderen Mann, der mich liebt und ganz anders ist, aber ich kann mich nicht auf ihn einlassen. Wie komme ich nur weg von dem Narzisten? Mein Verstand sagt, renn schnell weg, aber mein Herz läßt es nicht zu. Ich verstehe das nicht. Es geht bis zur Selbstaufgabe. Als ob er mich verhext hat.

Gefällt mir

16. Oktober 2012 um 12:00

Kenne das
oh man,
ich leide mit dir.
mein exfreund hat auch diese züge. er bestimmt zwar nicht üer mich. aber er ist auch eingeschnappt bei kritik (und er fühlt sich schnell kritisiert)....er hat sich von mir aus eifersucht und unsicherheit getrennt wie er sagt.
er will mich nicht bevormunden, sagt aber was ich allesfalsch mache und misst dabei mit zweierlei mass, weil er kein Deut besser ist.
Er hält sich mich seit 3 Monaten warm, sobald ich mal was sage, was ihm nicht passt, Kontaktabbruch!
Ich versuche gerade auch den Kontakt zu meiden,w as tierisch schwer ist, weil ich ihn immer noch so positiv sehe.
Ich kann dir sagen, dein freund tut dir nicht gut und du solltest ihn meiden - wie ich meinen Ex.
Wir gehen daran kapuut. Aber ich weiss wie schwer es ist, wenn man sich angezogen fühlt....

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 0:08
In Antwort auf chrism29

Narzist
Ich danke Dir für Deine Worte. Es gibt noch einen anderen Mann, der mich liebt und ganz anders ist, aber ich kann mich nicht auf ihn einlassen. Wie komme ich nur weg von dem Narzisten? Mein Verstand sagt, renn schnell weg, aber mein Herz läßt es nicht zu. Ich verstehe das nicht. Es geht bis zur Selbstaufgabe. Als ob er mich verhext hat.

Narzist
Wieso kannst du dich nicht auf den anderen Mann einlassen? Liebst du ihn denn auch?

Was genau hält dich bei deinem derzeitigen Freund/Mann? War er schon immer so?

Ich könnte mir vorstellen, dass dein Herz weiterhin darauf hofft, dass er sich eines Tages ändert. Aber hälst du das für realistisch und willst du dein persönliches Glück von Dingen abhängig machen, die du nicht/nur bedingt beeinflussen kannst?

MfG

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 9:06
In Antwort auf antisportler

Narzist
Wieso kannst du dich nicht auf den anderen Mann einlassen? Liebst du ihn denn auch?

Was genau hält dich bei deinem derzeitigen Freund/Mann? War er schon immer so?

Ich könnte mir vorstellen, dass dein Herz weiterhin darauf hofft, dass er sich eines Tages ändert. Aber hälst du das für realistisch und willst du dein persönliches Glück von Dingen abhängig machen, die du nicht/nur bedingt beeinflussen kannst?

MfG

Narzist
Was mich bei meinem Freund hält? Er ist so stark und weiß immer eine Lösung, für jedes Problem. Er gibt mir Sicherheit auf der einen Seite. Nein, er war nicht immer so, es wird jedesmal schlimmer. Die Strafe für Fehlverhalten wird immer gemeiner ( es reicht schon, die falschen Schuhe anzuhaben, oder zuviel/zuwenig Parfüm ) es klingt total lächerlich, oder? Ich weiß, dass er sich nicht einen Millimeter ändern wird, aber alle anderen Männer verblassen gegen ihn. Ich fühle mich wie ein Motte, die ins Licht fliegen muss. Aber Deine Worte haben bei mir schon etwas bewirkt. Ich denke wieder selbst nach und bin bereit, die Verantwortung für mein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Vielen Dank dafür. Und ich sammel jetzt die nötige Kraft, um mich zu lösen. Denn Du hast in allem Recht. Der andere Mann ist mir sympatisch, es schmeichelt mir, dass er mich so bedingungslos liebt. Aber ich liebe ihn nicht, ich weiss gar nicht, ob ich noch lieben kann ...
Es ist total nett, dass Du Dich um meine Probleme gekümmert hast und mir geholfen hast, meinen Verstand wieder einzuschalten...vielen Dank nochmal.
Ich hoffe, ich schaff es, bevor ich noch weiter in diese Abhängigkeit gezogen werde.
LG C.

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 12:39
In Antwort auf chrism29

Narzist
Was mich bei meinem Freund hält? Er ist so stark und weiß immer eine Lösung, für jedes Problem. Er gibt mir Sicherheit auf der einen Seite. Nein, er war nicht immer so, es wird jedesmal schlimmer. Die Strafe für Fehlverhalten wird immer gemeiner ( es reicht schon, die falschen Schuhe anzuhaben, oder zuviel/zuwenig Parfüm ) es klingt total lächerlich, oder? Ich weiß, dass er sich nicht einen Millimeter ändern wird, aber alle anderen Männer verblassen gegen ihn. Ich fühle mich wie ein Motte, die ins Licht fliegen muss. Aber Deine Worte haben bei mir schon etwas bewirkt. Ich denke wieder selbst nach und bin bereit, die Verantwortung für mein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Vielen Dank dafür. Und ich sammel jetzt die nötige Kraft, um mich zu lösen. Denn Du hast in allem Recht. Der andere Mann ist mir sympatisch, es schmeichelt mir, dass er mich so bedingungslos liebt. Aber ich liebe ihn nicht, ich weiss gar nicht, ob ich noch lieben kann ...
Es ist total nett, dass Du Dich um meine Probleme gekümmert hast und mir geholfen hast, meinen Verstand wieder einzuschalten...vielen Dank nochmal.
Ich hoffe, ich schaff es, bevor ich noch weiter in diese Abhängigkeit gezogen werde.
LG C.

Narzist
Freut mich, dass ich dir hoffentlich ein Stück weit helfen konnte. Kannst ja beizeiten gerne nochmal berichten, inwiewiet sich deine Situation ggf. geändert hat...

Ich sehe es übrigens keineswegs als "Fehlverhalten" an, wenn du "falsche" Schuhe oder zu wenig Parfüm anhast/aufträgst. Ist es etwa Gesetz, was er sagt? Ich sage nein. Das Wichtigste ist zunächst einmal, dass du dich in deinem Outfit wohlfühlst. Wenn dieser Umstand gegeben ist, dann sind es auch die "richtigen" Schuhe, auch wenn er das anders sehen mag.

Für mich persönlich ohnehin nur schwer vorstellbar, wie man sich auf solche Menschen derart einlassen kann, wenngleich sie sicher ein gewisses Charisma ausstrahlen können. Ich kenne selbst einen Mann, der in diese Richtung geht, wenngleich nicht ganz so extrem wie deiner. Aber auch er ist in vielerlei Hinsicht extrem "fähig". Er kann so ziemlich alles: ist hochintelligent, witzig, arbeitet fleissig (und verdient dabei sehr gut), ist in gewisser weise/scheint sehr selbstbewusst, findet auch immer eine Lösung für alles etc. Eigentlich hat er nur eine wirkliche Schwäche: seinen fast schon miesen Charakter. Er behandelt seine Mitmenschen von oben herab, ist immer auf seinen eigenen Vorteil bedacht, bepöbelt/beleidigt/nötigt andere. Teilweise schon kriminell, was er macht.

Das Problem mit Menschen dieser Art ist aus meiner Sicht auch, dass man sie gerne überschätzt. Das heisst, man guckt sich ihre positiven Eigenschaften an und hält sie für "überlegen" anderen gegenüber. Der Aspekt, dass sie enorme charakterliche Defizite aufweisen, wird (vielleicht unbewusst) so wahrgenommen, dass sie ja doch "nett" sein könnten, wenn sie denn wollten. Aber nein, sie
können und wollen nicht nett/respektvoll sein und somit sind sie imo vielen anderen Menschen insgesamt vielmehr unterlegen, weil der Charakter für meine Begriffe das Wichtigste ist.

MfG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir wissen nicht, was wir tun sollen
Von: nina11039
neu
15. Oktober 2012 um 8:04

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen