Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Narzistische Persönlichkeitsstörung

Letzte Nachricht: 25. Januar 2011 um 1:09
A
akemi_12069720
12.01.11 um 14:50

Hallo ihr Lieben,
bin auf diese Seite gestoßen, nachdem ich seit Wochen nach Infos zu NP gesucht habe.
Diese Krankheit ist der Hammer schlecht hin würde ich sagen, leider unheilbar, und jede Partnerschaft wird den Bach runter gehen, wenn der Partner NP hat.
Es ist der Alptraum jeder Alpträume den man erlebt, wenn sein Gegenüber unter NP leidet.
Habe diesen Alptraum gerade hinter mir.
War mit einem Mann knapp 3,5 Jahre zusammen und es war die Hölle für meine gesunde Seele.
Alles wirklich alles was ich über NP Patienten gelesen habe trifft voll und ganz auf meinen Ex zu.
Es war ein elendiges Hin und Her in der Beziehung.
Drei mal getrennt und drei mal wieder zusammen. Erst ist es Liebe dann wieder nicht, dann wieder doch und dann wieder nicht. Ein Hü und ein Hot durch meinen Ex.
Der Typ zeigte stets das sogenannte "Helfersyndrom" und mischte sich stets in meinen Alltag ein.
Alles was ich auf meine Art regelte war stets falsch und wurde stets kritisiert.
Und alles was ich nicht tat war auch falsch. In der ganzen lieben langen Zeit hagelte es nur Kritik.
Stets hatte ich als Frau und als Mensch zu funktionieren, tat ich es nicht hatte ich gleich schlechte Karten und der Mann distanzierte sich von mir aus mir nicht ersichtlichen Gründen.
Machtspiele standen an der Tagesordnung, ständige Kontrollen beherrschten die Beziehung,
Und wenn man nicht gleich funktionierte wurde dieses Verhalten stets "gedatelt".
Es wurden diverse Aussagen getroffen, die demütigend und verletzend waren, teilweise bis unter die Gürtellinie, Aussagen, die ich mir nicht erklären konnte.
Stets wurde ich mit der Ex verglichen, was mir gehörig auf den Zeiger ging, genauso wie etwaige Geschichten von irgendwelchen Frauengeschichten aus seinem Leben, die mir "stolz wie Oskar" presentiert wurden. Und dieses ewige Gerede von seiner Exfrau, dass sie ja auch so wie ich "psychisch" gestört sei. Wen wundert es wenn man viele Jahre mit einemNP verheiratet war, danach kann man nur unweigerlich am Stock gehen. Jeder wird zum "psychologischen Pflegefall" der an der Seite eines NP Kranken verweilt, denn alles wirklich alles, jedes Handeln, jegliches Denken, diverse Aussagen eines NP sind für gesunde Menschen nicht nachzuvollziehen.
NP kranke sind nicht in der Lage zu lieben, auch wenn sie es oftmals beteuern, sie lieben ausschliesslich ihr eigenes EGO und tun wirklich alles nur um ihr eigenes EGO zu befriedigen, niemals würden sie etwas für den Partner oder aus Liebe zum Partner tun, sie tun alles AUSSCHLIESSLICH für sich allein. NP kranke werden NIE bei einem und demselben Partner bleiben, sie werden sich immer wieder neue "Opfer" suchen, die sie fertig machen können.
Da kennen sie nichts, kein Pardon, kein gar nichts, Sie können sowas wie Mitleid nicht empfinden und ihnen felt die sogenannte Empathie. Sie reagieren auf alles kühl und rational.
Also eine verständnissvolle Schulter , die einen mal tröstet wird man in solchen Menschen niemals finden. Kälte und Distanz beherrschen ihr Leben.
NPs leben in ihrer eigenen Welt, zu der gesunde Menschen niemals einen Zugang finden werden.
Ich habe mir an meinem Partner die Zähne ausgebissen und hatte nie eine reale Chance.
NPs wollen ausschliesslich sich selber glücklich machen, NIEMALS einen anderen Menschen.
Und ich kann jedem nur raten sich von so einem Menschen zu trennen, denn irgendwann ist man so fertig, dass man nicht mehr weiss wer man ist geschweigedenn was man noch kann, denn diese Menschen haben lediglich die Fähigkeit andere, bewußt oder unbewußt, dass sei noch in Frage gestellt "fertig zu machen". Diese Menschen sind unheilbar krank, nicht therapierbar.
lG theCLEAR

Mehr lesen

L
lean_12240789
12.01.11 um 17:18

Überheblichkeit
Herzlichen Glückwunsch zum Ausstieg, ich hoffe deine Wunden heilen wieder.

Es gibt sehr einfache indizien, mit denen man schon von anfang an sehr leicht beurteilen kann, ob man es möglicherweise mit einer solchen Person zu tun hat: Wenn sich die Person auffällig oft herablassend über andere äußert.

Für Unbedarfte mag das zwar schmeichelnd sein, wenn man Anfangs im Vergleich zum Rest der Welt idealisiert wird, aber früher oder später schlägt das herablassende Verhalten eben auch auf einem um.

Zu dem Thema gibt es auch ein schönes Gedicht von Eugen Roth:

Ein Mensch, der sich sehr schlecht benahm,
spürt zwar in tiefster Seele Scham.
Jedoch, sofern er kein Gerechter,
benimmt er fortan sich noch schlechter,
weil du für seine falsche List
ein wenn auch stummer Vorwurf bist.
Dies ist der Grundsatz, dem er huldigt:
Es klagt sich an, wer sich entschuldigt!
Auch ist ihm dieser Wahlspruch lieb:
Die beste Abwehr ist der Hieb!
Und, da er sich einmal beleidigt,
bleibt ihm nur, daß er sich verteidigt,
indem er, sich in dir betrachtend,
in dir sein Spiegelbild verachtend,
dasselbe zielbewußt verrucht
endgültig zu zertrümmern sucht.

Gefällt mir

H
hikari_12298790
16.01.11 um 13:15

Ist das Narzismus?
Ich bin seit zwei Jahre mit einem Mann zusammen! Ich habe mich wegen uns von meinem damaligen Freund getrennt und bin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Ab und zu habe ich mich noch öfter mit ihm getroffen, um nicht im Bösen auseinander zu gehen! Meinem jetztigen Partner habe ich das zum Teil verschwiegen, um Ärger zu vermeiden. Nachdem er mich mehrmals fragte, habe ich es ihm erzählt und er war total verletzt. Danach drehte er den Spieß um mit diversen Dates, die er mit Frauen hatte oder Sex, den er mit Frauen hatte, um sich von mir zu befreien, damit ich erlebe, wie es ihm ergangen ist. Dies endete in Beleidungen und mehr, die unter der Gürtellinie waren (" Wenn ich dich sehe, muss ich kotzen" etc.). Ich nahm viel an Gewicht ab, litt unter Magenschmerzen und erzählte dies einigen Freunden, weil ich nicht weiter wußte. Für ihn war es reine "Denuzianz" meinerseits. Leider konnte ich nicht mit ihm darüber reden, für ihn gibt es nur schwarz und weiß und er hatte immer das letzte Wort und warf mir vor, ich würde ihn belügen, betrügen und hintergehen. Monatelang diskutieren wir und ich kann ihm nichts recht machen, weder privat noch beruflich. Privat habe ich seinem Kind Nachhilfe erteilt und er warf mir vor, ich würde die Ersatzmutter spielen wollen. Im Arbeitsumfeld, in dem ich mit ihm eng zusammenarbeite, lobt er mich pausenlos vor anderen. Beruflich mache ich in seinen Augen aber alles falsch, bin absolut inkompetent, wovon ich mittlerweile auch überzeugt bin.Er sagt mir das, damit ich aus meinen Fehlern lerne und erkenne, welch ein Mensch ich wirklich bin! Überall kommt er relativ gut an, er ist hochintelligent, absolut sympathisch, kann die Leute wirklich pushen und fördern. Nur bei mir klappt das nicht. Ich bin depressiv und weiß nicht mehr, was ich machen soll...

Gefällt mir

L
lana_12178626
17.01.11 um 3:01

NP
Ich bin etwas schockiert, wie du über die narzisstische Persönlichkeitsstörung schreibst... Klar, du bist verletzt wegen deinem Ex , aber NP hat viele Facetten und ich möchte nicht, dass andere ein falsches Bild davon bekommen!
Ich habe auch eine narzisstische Persönlichkeitsstörung, weil ich es im Laufe meiner Entwicklung nicht geschafft habe, genug Selbstbewusstsein aufzubauen. Bei mir bedeutet das: ich habe sehr hohe Ansprüche an mich selbst, bin Perfektionistin, kann nur glücklich sein wenn ich Liebe und Anerkennung bekomme, bin sehr erpicht auf Lob. Dabei bin ich aber durchaus Beziehungsfähig! Und sehr umgänglich...
NP ist vielleicht nicht heilbar, aber therapierbar, man kann lernen damit so zu leben, dass es niemandem schadet!
Grüße,
Hannah P.S.: tut mir leid was du durchgemacht hast!

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
L
lean_12240789
17.01.11 um 18:31
In Antwort auf hikari_12298790

Ist das Narzismus?
Ich bin seit zwei Jahre mit einem Mann zusammen! Ich habe mich wegen uns von meinem damaligen Freund getrennt und bin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Ab und zu habe ich mich noch öfter mit ihm getroffen, um nicht im Bösen auseinander zu gehen! Meinem jetztigen Partner habe ich das zum Teil verschwiegen, um Ärger zu vermeiden. Nachdem er mich mehrmals fragte, habe ich es ihm erzählt und er war total verletzt. Danach drehte er den Spieß um mit diversen Dates, die er mit Frauen hatte oder Sex, den er mit Frauen hatte, um sich von mir zu befreien, damit ich erlebe, wie es ihm ergangen ist. Dies endete in Beleidungen und mehr, die unter der Gürtellinie waren (" Wenn ich dich sehe, muss ich kotzen" etc.). Ich nahm viel an Gewicht ab, litt unter Magenschmerzen und erzählte dies einigen Freunden, weil ich nicht weiter wußte. Für ihn war es reine "Denuzianz" meinerseits. Leider konnte ich nicht mit ihm darüber reden, für ihn gibt es nur schwarz und weiß und er hatte immer das letzte Wort und warf mir vor, ich würde ihn belügen, betrügen und hintergehen. Monatelang diskutieren wir und ich kann ihm nichts recht machen, weder privat noch beruflich. Privat habe ich seinem Kind Nachhilfe erteilt und er warf mir vor, ich würde die Ersatzmutter spielen wollen. Im Arbeitsumfeld, in dem ich mit ihm eng zusammenarbeite, lobt er mich pausenlos vor anderen. Beruflich mache ich in seinen Augen aber alles falsch, bin absolut inkompetent, wovon ich mittlerweile auch überzeugt bin.Er sagt mir das, damit ich aus meinen Fehlern lerne und erkenne, welch ein Mensch ich wirklich bin! Überall kommt er relativ gut an, er ist hochintelligent, absolut sympathisch, kann die Leute wirklich pushen und fördern. Nur bei mir klappt das nicht. Ich bin depressiv und weiß nicht mehr, was ich machen soll...

Hört sich sehr verdächtig an.
Überleg dir mal, wie es dir vorher psychisch ging?
Wenn die Depressionen von ihm kommen (so hört sich das für mich an), dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass du unter einem narzisstisch gestörtem Partner leidest.

Ich kann dir wirklich nur wärmstens ans Herz legen, das mit einem Experten zu besprechen.

Viel Glück!

Gefällt mir

H
hikari_12298790
25.01.11 um 1:09
In Antwort auf lean_12240789

Hört sich sehr verdächtig an.
Überleg dir mal, wie es dir vorher psychisch ging?
Wenn die Depressionen von ihm kommen (so hört sich das für mich an), dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass du unter einem narzisstisch gestörtem Partner leidest.

Ich kann dir wirklich nur wärmstens ans Herz legen, das mit einem Experten zu besprechen.

Viel Glück!

Hatte mir Narzissmus nie zu tun...
Psychisch ging es mir gut, ich was zwar nie die Selbstbwußtsein in Person, aber ich war immer offen und kontaktfreudig, ausgeglichen und selten launig.

Zur Zeit habe ich Urlaub. In dem ruft er mich zum Teil 5-6 Mal am Tag an und will von mir unter anderem wissen, warum ich das alles getan habe und warum ich nichts dazulerne? Warum ich ein so schlechter Mensch bin... Er arbeitet jetzt mit anderen Mitarbeitern zuammen, die konstruktiv mit ihm arbeiten können, darüber ist er so froh... ich werde noch sehen, wie sich alle weiterentwickeln, nur ich bleibe stehen.... in seinen Augen "raffen" alle die Problematik schnell als ich... angeblich empfindet er viel für mich, kann das sein???

Ich gehe auf jeden Fall zu einer Expertin...

Gefällt mir

Anzeige