Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Narzisstische Persönlichkeitsstörung wer ha tEerfahrungen??

Narzisstische Persönlichkeitsstörung wer ha tEerfahrungen??

5. Juli 2016 um 20:50

Hallo erstmal, ich bin neu hier.. ich habe mich angemeldet, weil ich auf der suche nach Leuten bin die Erfahrungen mit Narzisstischer Persönlichkeitsstörung haben.
Ich bin einer "Beziehung" mit jemanden von dem ich denke das er daran leidet.
ich brauche keine Ratschläge ihn zu verlassen, derjenige der in meiner Situation ist weiss das es nicht so einfach ist. mir ist bewusst das was nicht richtig ist.
Ich lernte ihn damals kennen, als ich mitten in der trennung steckte. Er war so aufmerksam und einfühlsam.. wir wollten nur eine Affäre weil auch er grad geschieden war.
Als mein Mann ausgezogen war kam er immer öfter vorbei..tja heute ist eine hälfte des Kleiderschrankes voll mit seinen Sachen.
Er hat auch ein heftiges Problem mit Drogen..dazu gleich..
Er war oft Eifersüchtig und Kontrolllsüchtig, was ich mir aber nie gefallen liess. Heute ist jeder 2. Satz voll mit verachtenden Sprüchen.
kurz zu seiner Drogensucht..ich wusste es sehr früh. Ich habe ihn nie dabei unterstützt aber ihm auch nie Vorwürfe gemacht aber ich habe ihn wissen lassen das es nicht normal ist und das ich die letzte Person bin die ihm nicht beisteht wenn er wirklich einen Entzug machen will. Ich war seit meinem 16.-18. Lebensjahr selbst abhängig ich hatte aber das glück das ich Schwanger wurde und somit nicht mehr für mich alleine verantwortlich war, und somit da raus kam. Von daher weiss ich das man als süchtiger nix mit Vorwürfen anfangen kann.
kurz zu dem heutigen Tag an dem alle Hoffnung in mir starb..
Er hatte Tagelang durchgemacht..
Er ist dann heute nach 4 Tagen endlich um 6 eingeschlafen und um 16 Uhr wach geworden( er hatte was zu erledigen) naja er kam nach seinem Termin wieder. ich hatte die Idee essen zu bestellen weil ich nicht die mutivation zum kochen hatte wie das mal so ist. Er hatte Entzug ging also los um sich ein paar Bier zu holen.
Ich sagte ihm, das er 3 Gesichter hätte.. eins normal, eins besoffen und eins wenn er konsumiert. alles war gut bis (als hätte jemand einen Schalter umgelegt von einer sec zur anderen) fing er an ich wäre asi.. er hätte kotzen können wie ich letztens mit ner Freundin am Telefon geredet habe ( bei dem Gespräch ging es um Spass und das wenn Männer anstrengend werden das man sie umtauscht) er kennst mich und meine Freundin sowas hat für uns keine Bedeutung.
er sagte wenn es mein Plan war ihn eifersüchtig zu machen würde das nicht klappen. er war so aggressiv..
aber es gibt auch tage an denen er alles für uns tun würde..

es ist eine seeeeehr lange geschichte man kann darüber diskutieren aber alles aufschreiben ist unmöglich (es sind schliesslich 2 jahre)

ich würde mich echt freuen jemanden zu finden mit dem man sich austauschen kann.

Mehr lesen

6. Juli 2016 um 16:14

Kannst / möchtest Du...
... mir erklären, warum das nicht so einfach ist?

Soweit ich eine NPS verstanden habe, geht es doch genau darum, dass darunter eben niemand "leidet", man "hat" sie höchstens. - Also wenn Du davon ausgehst, dass es bei ihm der Fall ist, würdest Du auch davon ausgehen, dass es nun einmal nicht besser wird.
So wie es ist, verletzt es Dich aber augenscheinlich. Vielleicht bin ja auch ich völlig ausser der Reihe, aber wenn mir etwas seelisch weh tut, dann schneide ich es heraus - im übertragenen Sinne natürlich. Klar, das wird weh tun - beim "Herausschneiden" und dann noch eine Weile bis es verheilt ist. Aber es erscheint mir alternativlos, weil ich mich sonst daran aufreibe.

Es ist nicht so, dass die Antwort "geht nicht" / "ist nicht so einfach" in einer unglücklichen Beziehung nur bei jemandem kommt, dessen Partner eine NPS hat (oder selbiges angenommen wird) - aber da lese ich das immer wieder. Kann natürlich sein, dass diejenigen, für die es sehr wohl so einfach ist, schlicht keine Threads in Foren schreiben - aber Du klingst, als wärst Du davon überzeugt, dass das sehr wohl mit der NPS zusammen hängt. Kannst und möchtest Du mir das erklären?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 17:37

...
Ich habe mein Problem gestern mal gegoogelt (ja ich weiss googel weiss nicht alles und man soll da nicht drauf vertrauen), aber ich bin auf eine Seite gestossen, wo die "Symtome", der Beziehungsverlauf usw beschrieben wurden, und es passt alles!
Es kommt mir ja selber auch so vor, als wenn er mich systematisch beleidigt/fertig macht, sobald ich nicht nach seiner Pfeife tanze, etwas für mich tun will oder ihn kritisiere.

Mir ist bewusst das es so definitiv nicht weiter geht, und mir ist bewusst das es besser wäre sich zu trennen.Ich habe aber Angst vor seiner "Rache" die bei Narzissten heftig ausfallen kann.

Irgendwie ist da auch noch dieser Funke Hoffnung das es nur eine Phase ist. Und dieses Gefühl so lange für etwas gekämpft zu haben für nix tut sein übriges.

Das schlimme ist er kennt meine Schwächen und Ängste und er benutzt sie immer öfter gegen mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2016 um 8:12
In Antwort auf apfelsirup2004

...
Ich habe mein Problem gestern mal gegoogelt (ja ich weiss googel weiss nicht alles und man soll da nicht drauf vertrauen), aber ich bin auf eine Seite gestossen, wo die "Symtome", der Beziehungsverlauf usw beschrieben wurden, und es passt alles!
Es kommt mir ja selber auch so vor, als wenn er mich systematisch beleidigt/fertig macht, sobald ich nicht nach seiner Pfeife tanze, etwas für mich tun will oder ihn kritisiere.

Mir ist bewusst das es so definitiv nicht weiter geht, und mir ist bewusst das es besser wäre sich zu trennen.Ich habe aber Angst vor seiner "Rache" die bei Narzissten heftig ausfallen kann.

Irgendwie ist da auch noch dieser Funke Hoffnung das es nur eine Phase ist. Und dieses Gefühl so lange für etwas gekämpft zu haben für nix tut sein übriges.

Das schlimme ist er kennt meine Schwächen und Ängste und er benutzt sie immer öfter gegen mich.

Hoffnung...
... ist eine B*tch. Und das Gefühl, was die meiste Macht über uns hat - und uns den grössten Bockmist tun lässt.
Manchmal habe ich echt das Gefühl, in Sachen Hoffnung ist bei uns Menschlein in der Evolution irgendwo etwas gründlich schief gelaufen. Kommt so oft vor, dass man auf den grössten irrationalsten Mist, der mit der geringsten anzunehmenden Wahrscheinlichkeit eintreffen wird, hofft - und diese Hoffnung einen so stark im Griff hat, dass die rationale Sicht keine Chance mehr hat gegen die Hoffnung auf ein Wunder. Nur Wunder sind doch eher selten dieser Tage...

Schwächen und Ängste... Klingt blöde, aber ich weiss, wovon ich rede: Dich kann nur jemand verletzen, bei dem Du das auch zulässt.
Angst ist nur ein Gefühl. Egal wie sehr Ängste auch Amok laufen, es liegt an einem selbst, in wie weit man ihnen die Macht über sich überlässt.
Schwächen... wenn ich mir ohne Dich zu kennen und eigentlich ohne genug von Dir zu wissen doch eine Meinung erlauben darf: ich glaube Deine grösste Schwäche im Moment sind Deine Hoffnungen, Träume und Illusionen zu dem Thema. Der Wunsch, dass das "nicht alles umsonst war", der Wunsch, dass es doch alles wieder gut wird und das ganze rosa Luftschloss drum herum halten Dich im Moment mehr gefangen als die Angst vor seiner -wie auch immer gearteten "Rache" - oder? Denk mal darüber nach, ob Du Dich da nicht selbst in ein glänzendes Spiegelkabinett eingesperrt hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club