Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Narzissmus oder was kann es sein?

Letzte Nachricht: 1. September um 22:04
07.08.21 um 17:19

Liebe Community,
ich bin 27 Jahre und gerade ins Arbeitsleben nach meinem Studium gestartet. Seit ca einem halben Jahr stelle ich vermehrt Eigenarten an mir fest, die teilweise ab und zu in der Vergangenheit mal da waren, aber aktuell häuft es sich und ich bin gerade wirklich etwas verzweifelt. (Erkenne mich nicht wieder, weil es so extrem wird gerade)

Ich bin:
1. Null kritikfähig (nehme konstruktive, liebe Kritik super persönlich - Wut kocht in mir hoch, fange fast an zu heulen, fühle mich sehr gekränkt - noch Tage danach) 
2. Habe das Gefühl Kollegen gaukeln mir nur vor, dass sie mich mögen, mögen mich aber eigentlich nicht 
3. Verliere meinen Wortschatz ich lese sehr viel. Immer schon. Deutsch war immer meine Stärke (ich arbeite in der Kommunikation!) und vergesse zunehmend Wörter, Redewendungen etc.  
4. Misstraue Leuten extrem 
5. Will nach außen hin aber immer den schönen Schein wahren. Achte sehr auf mein Äußeren, bin charmant, offen, humorvoll, immer gut gelaunt (nach außen hin) 
6. Habe momentan extreme Phasen von Tiefs und Hochs (richtige depri Tage und dann ein paar Tage total hoffnungsvoll und zuversichtlich) 
7. In meinem Kopf läuft sehr oft alles ab als wäre ich in einem Film. Als wäre mein Leben ein Film. Ich versuche manchmal extra verrückte Situationen zu schaffen, die eben wie im Film sind.
8. Ich habe Bindungsangst, sehne mich gleichzeitig aber auch nach jemandem, der alles über mich wüsste und Liebe. 

Steckt da irgendwas hinter?  

Ich überlege ernsthaft, ob ich mal zum Psychologen gehen soll, weil ich mich in den schlimmen Phasen richtig hasse und gleichzeitig traurig drüber bin.  
Danke euch! 

Mehr lesen

07.08.21 um 17:30

Ach ja, manchmal habe ich Einbildungen. Etwa dass ich jemanden meinen Namen flüstern höre oder so aber selten 

Gefällt mir

08.08.21 um 10:31

*flüsternd*Charlotte aufwachen 😋

Super liebe konstruktive Kritik ist Fürn arsch wenn die Leute ihren eigenen Mist nicht geregelt kriegen dir aber sagen wie du deinen Job zu tun hast. 

Da ist Wut verständlich. 

Eigenart ist nix schlimmes ggf sogar besser als dieses solala was die andren abliefern 😉

1 -Gefällt mir

10.08.21 um 10:12

Hallo liebe Charlotte

erstmal ich glaube nicht, dass du an Narzissmus leidest! So wie sich das für mich anhört bist du ein extremer Kopfmensch und steigerst dich ziemlich sehr in Sachen hinein.

Ich kenn das ein wenig, da ich das auch bin. Ich habe auch eine Therapie hinter mir, zwecks Bindungsängste (wenn du da mehr wissen möchtest, kannst du mir ja mal schreiben)

Ich würde dir mal das Buch "das Kind in dir muss Heimat finden" von Stephanie Stahl empfehlen. Hat mir sehr geholfen.

 

1 -Gefällt mir

11.08.21 um 15:04

Hallo,

für mich klingen deine Worte zumindest danach, als wärst du sehr ausgelaugt. Wenn du gerade ein Studium hinter dir hast, gab es möglicherweise enorm viel Stress. Es sind allerdings einige deiner Beschreibungen, die mich dazu veranlassen, dir zu raten einmal unverbindlich einen Beratungstermin bei einem Psychologen zu vereinbaren. 

Wie kommst du auf die Idee mit dem Narzissmus? 
Diesbezüglich lese ich nichts bei dir heraus. 

LG Sis

2 -Gefällt mir

11.08.21 um 15:05
In Antwort auf

Ach ja, manchmal habe ich Einbildungen. Etwa dass ich jemanden meinen Namen flüstern höre oder so aber selten 

...oder so? 
Was heißt das genau? Sagt die Stimme noch etwas anderes? Ist es eine oder mehrere? 

LG Sis

1 -Gefällt mir

13.08.21 um 7:14

Danke für die Buchempfehlung! Das wollte ich mir schon länger mal gekauft haben.

Gefällt mir

13.08.21 um 7:17

Nein, nur meinen Namen. 
Einfach so plötzlich im Alltag auf einmal so ein hauchendes "Charlotte" und dann guck ich mich um und keiner hat mich gerufen; also in echt. Ich bilde es mir ein. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

13.08.21 um 7:19
In Antwort auf

Hallo,

für mich klingen deine Worte zumindest danach, als wärst du sehr ausgelaugt. Wenn du gerade ein Studium hinter dir hast, gab es möglicherweise enorm viel Stress. Es sind allerdings einige deiner Beschreibungen, die mich dazu veranlassen, dir zu raten einmal unverbindlich einen Beratungstermin bei einem Psychologen zu vereinbaren. 

Wie kommst du auf die Idee mit dem Narzissmus? 
Diesbezüglich lese ich nichts bei dir heraus. 

LG Sis

Danke! 
Ja, die letzte Phase des Studiums war definitiv stressig und seitdem bin ich auch noch nicht zur Ruhe gekommen. Weil ich glücklicherweise ja direkt in den Job bin und das ist auch ein Brassel. 

Gefällt mir

13.08.21 um 7:20
In Antwort auf

Danke! 
Ja, die letzte Phase des Studiums war definitiv stressig und seitdem bin ich auch noch nicht zur Ruhe gekommen. Weil ich glücklicherweise ja direkt in den Job bin und das ist auch ein Brassel. 

Narzissmus dachte ich, wegen meiner schrecklichen Art mit Kritik umzugehen.

Gefällt mir

13.08.21 um 14:11
In Antwort auf

Narzissmus dachte ich, wegen meiner schrecklichen Art mit Kritik umzugehen.

Hallo,

das kann jedem einmal so ergehen, bei enormer Stressbelastung werden wir alle dünnhäutiger und können dementsprechend auch schlechter mit Kritik umgehen. Hinzu kommt aktuell die schwierige Zeit der Pandemie. Es fehlen soziale Kontakte und die Einschränkungen bzw. Beschränkungen tun ihr übriges dazu. Hier fehlt oft ein Ausgleich, um den Belastungen etwas entgegenzusetzen und vor allem Kraft zu schöpfen. 

Sind die Batterien leer muss eine Strategie her. Was du beschreibst ist auf jeden Fall ein Alarmsignal und sollte nicht ignoriert werden. Besser ist es,  frühzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sprich am besten mit deinem Hausarzt, er sollte darübe informiert sein, wie es dir geht. Psychotherapeuten haben alle lange Wartelisten, ruf bei mehreren an und lass dich auf die Liste setzen. Manchmal springt jemand kurzfristig ab.

Eine beginnende Depression könnte die Ursache sein, die flüsternde Stimme auch bereits eine Manifestation. Vielleicht hilft eine Therapie, um einen besseren Umgang mit Stress zu erlernen, oder Kritik entspannt zu begegnen. Vielleicht bestehen Konflikte im Arbeitsbereich? Wichtig ist emotionale Entlastung.

LG Sis

2 -Gefällt mir

28.08.21 um 16:06

Hallo Charlotte5894, 

vielleicht bist du ja übersensiebel. Es sollLeutegeben die vermehrt Stimmungen von anderen aufnehmen sollen. Oder hast du dich mal mit deiner Kindheit auseinandergesetzt. Die meisten Probleme rühren oft daher. Vielleicht musstest du ja soviel Kritik einstecken, dass du jetzt einfach nicht mehr magst. Also nach Narzismus klingt Darmwinde Meinung nicht. Aber ich bin kein Psychologe 🙂

2 -Gefällt mir

29.08.21 um 11:22

Glaube auch, dass das Narzismus ist

Gefällt mir

01.09.21 um 22:04

Danke für eure Antworten und Tipps. Ich glaube auch dass ich momentan sehr sehr sensibel bin und muss versuchen die Ursache zu finden und es anzugeben. Nervt mich selber und kostet mich sehr viel Energie und Freude im Alltag. 

Gefällt mir