Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Narzissmus

Narzissmus

19. November 2015 um 7:39 Letzte Antwort: 30. Oktober 2017 um 0:35

Guten morgen. Mein freund hat eine narzistische Persönlichkeitstörung und befindet sich jetzt in Behandlung. Hat jemand Erfahrung mit narzissmus ? Kann man als partner irgendwie helfen? Man liest immer nur man soll diese Menschen verlassen....

Mehr lesen

20. November 2015 um 0:04

Es wundert mich
das sich ein Therapeut dazu bereit erklärt hat einen Narzissten zu Therapieren.

Mich wundert es deswegen, weil sie nicht wirklich therapierbar sind.

Die meisten Narzissten werden abgelehnt weil sie in der Lage sind selbst einen Therapeuten zu manipulieren.

Positiv ist aber as dein Freund sich bereit erklärt hat eine Therapie zu machen!!!

Man kann, wenn er es wirklich will ihn soweit hin bekommen das er insoweit therapiert wird das er LERNT das zB.andere Menschen Gefühle haben( die er ja insgeheim verabscheut).

Er lernt eigentlich nur in dieser Therapie wie ein "normaler Mensch " reagieren würde auf gewisse Sachen.


Ihm fehlt ein Impuls im Hirn...den kann man mit einer Therapie nicht anknipsen.

Dir sollte klar sein das dieser Mensch nicht lieben kann, auch wenn du das nicht glaubst"er ist nicht in der Lage dazu".

Er guckt sich gewisse Sachen von anderen ab die er dann am Anfang nutzt um sein potenzielles "Opfer" für sich zu gewinnen in dem Fall bist du das.

Er ist so charmant, so einzigartig, hat Humor, ist intelligent, man fühlt sich als sei man seelenverwandt und als sei man die einzige Frau in seinem Leben, man fühlt sich begehrt wie nie zuvor...

Später aber zeigt sich ja dann sein wahres Gesicht...und das ist nunmal leider die wirkliche Person ....alles was so märchenhaft begann ist reine Illusion denn diese Person existiert gar nicht!!!

Und diese Person wird auch niemals wieder kommen, auch wenn du das noch so sehr hoffst und du denkst du seist "die Eine"die ihn helfen kann!

Für ihn bist du nur Mittel zum Zweck um seine Leere zu füllen, irgendwann wirst du langweilig für ihn und er wird dich kaputt spielen und dann schneller als du gucken hast eine andere haben.

Ich habe diese Geschichte schon öfters mal irgendwo geschrieben, die sich nicht so recht in den Kopf eines Narzissten rein versetzen können darum schreib ich sie dir auch mal!

Mal angenommen der Narzisst hat einen Hund, er geht mit dem Hund draußen spazieren am See und der Hund springt ins Wasser , der Hund kann aber nicht schwimmen und ist kurz vor dem ersaufen.

Der Narzisst würde seinem Hund nicht zur Hilfe kommen, der Narzisst würde seinen eigenen Hund ersaufen lassen und ihn sogar noch verspotten dafür das er so jämmerlich um sein Leben paddelt!

Nun kannst du dir das in etwa auch mit einem Menschen vorstellen!!!

Das ist ein Narzisst und diesen Impuls im Hirn kann man nicht therapieren!!!

Und jaaaa, du solltest ganz schnell deine Beine in die Hand nehmen und so schnell laufen wie du kannst.

Ich kann dir sagen ich habe zehn Jahre verschenkt meines Lebens an so jemanden...und auch heute noch ist er in meinem Kopf!!!

Das ist das schwierigste von allem diese "Menschen"zu vergessen...aber nur du kannst entscheiden für dich wieviel Kraft du aufbringen möchtest bzw.verschenken möchtest weil er wird deine Energie sowas von aussaugen das du irgendwann in Therapie gehen musst!

Und alle Bemühungen die aufbringst sind Umsonst, du wirst umsonst kämpfen, als einzige Lieben und dich jeden Tag erniedrigen lassen müssen wenn du bei ihm bleibst.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du wählst den richtigen Weg für dich.

5 LikesGefällt mir
29. November 2015 um 19:28

Ja....
das kann ich bestätigen.ich bin auch narzistisch.

Gefällt mir
29. November 2015 um 19:58
In Antwort auf asrael17

Es wundert mich
das sich ein Therapeut dazu bereit erklärt hat einen Narzissten zu Therapieren.

Mich wundert es deswegen, weil sie nicht wirklich therapierbar sind.

Die meisten Narzissten werden abgelehnt weil sie in der Lage sind selbst einen Therapeuten zu manipulieren.

Positiv ist aber as dein Freund sich bereit erklärt hat eine Therapie zu machen!!!

Man kann, wenn er es wirklich will ihn soweit hin bekommen das er insoweit therapiert wird das er LERNT das zB.andere Menschen Gefühle haben( die er ja insgeheim verabscheut).

Er lernt eigentlich nur in dieser Therapie wie ein "normaler Mensch " reagieren würde auf gewisse Sachen.


Ihm fehlt ein Impuls im Hirn...den kann man mit einer Therapie nicht anknipsen.

Dir sollte klar sein das dieser Mensch nicht lieben kann, auch wenn du das nicht glaubst"er ist nicht in der Lage dazu".

Er guckt sich gewisse Sachen von anderen ab die er dann am Anfang nutzt um sein potenzielles "Opfer" für sich zu gewinnen in dem Fall bist du das.

Er ist so charmant, so einzigartig, hat Humor, ist intelligent, man fühlt sich als sei man seelenverwandt und als sei man die einzige Frau in seinem Leben, man fühlt sich begehrt wie nie zuvor...

Später aber zeigt sich ja dann sein wahres Gesicht...und das ist nunmal leider die wirkliche Person ....alles was so märchenhaft begann ist reine Illusion denn diese Person existiert gar nicht!!!

Und diese Person wird auch niemals wieder kommen, auch wenn du das noch so sehr hoffst und du denkst du seist "die Eine"die ihn helfen kann!

Für ihn bist du nur Mittel zum Zweck um seine Leere zu füllen, irgendwann wirst du langweilig für ihn und er wird dich kaputt spielen und dann schneller als du gucken hast eine andere haben.

Ich habe diese Geschichte schon öfters mal irgendwo geschrieben, die sich nicht so recht in den Kopf eines Narzissten rein versetzen können darum schreib ich sie dir auch mal!

Mal angenommen der Narzisst hat einen Hund, er geht mit dem Hund draußen spazieren am See und der Hund springt ins Wasser , der Hund kann aber nicht schwimmen und ist kurz vor dem ersaufen.

Der Narzisst würde seinem Hund nicht zur Hilfe kommen, der Narzisst würde seinen eigenen Hund ersaufen lassen und ihn sogar noch verspotten dafür das er so jämmerlich um sein Leben paddelt!

Nun kannst du dir das in etwa auch mit einem Menschen vorstellen!!!

Das ist ein Narzisst und diesen Impuls im Hirn kann man nicht therapieren!!!

Und jaaaa, du solltest ganz schnell deine Beine in die Hand nehmen und so schnell laufen wie du kannst.

Ich kann dir sagen ich habe zehn Jahre verschenkt meines Lebens an so jemanden...und auch heute noch ist er in meinem Kopf!!!

Das ist das schwierigste von allem diese "Menschen"zu vergessen...aber nur du kannst entscheiden für dich wieviel Kraft du aufbringen möchtest bzw.verschenken möchtest weil er wird deine Energie sowas von aussaugen das du irgendwann in Therapie gehen musst!

Und alle Bemühungen die aufbringst sind Umsonst, du wirst umsonst kämpfen, als einzige Lieben und dich jeden Tag erniedrigen lassen müssen wenn du bei ihm bleibst.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du wählst den richtigen Weg für dich.

Ein
interessanter Beitrag.
Man bekommt einen guten Einblick in die Handlungsvorgänge eines Narzissten.
Danke

1 LikesGefällt mir
12. Dezember 2015 um 10:49
In Antwort auf asrael17

Es wundert mich
das sich ein Therapeut dazu bereit erklärt hat einen Narzissten zu Therapieren.

Mich wundert es deswegen, weil sie nicht wirklich therapierbar sind.

Die meisten Narzissten werden abgelehnt weil sie in der Lage sind selbst einen Therapeuten zu manipulieren.

Positiv ist aber as dein Freund sich bereit erklärt hat eine Therapie zu machen!!!

Man kann, wenn er es wirklich will ihn soweit hin bekommen das er insoweit therapiert wird das er LERNT das zB.andere Menschen Gefühle haben( die er ja insgeheim verabscheut).

Er lernt eigentlich nur in dieser Therapie wie ein "normaler Mensch " reagieren würde auf gewisse Sachen.


Ihm fehlt ein Impuls im Hirn...den kann man mit einer Therapie nicht anknipsen.

Dir sollte klar sein das dieser Mensch nicht lieben kann, auch wenn du das nicht glaubst"er ist nicht in der Lage dazu".

Er guckt sich gewisse Sachen von anderen ab die er dann am Anfang nutzt um sein potenzielles "Opfer" für sich zu gewinnen in dem Fall bist du das.

Er ist so charmant, so einzigartig, hat Humor, ist intelligent, man fühlt sich als sei man seelenverwandt und als sei man die einzige Frau in seinem Leben, man fühlt sich begehrt wie nie zuvor...

Später aber zeigt sich ja dann sein wahres Gesicht...und das ist nunmal leider die wirkliche Person ....alles was so märchenhaft begann ist reine Illusion denn diese Person existiert gar nicht!!!

Und diese Person wird auch niemals wieder kommen, auch wenn du das noch so sehr hoffst und du denkst du seist "die Eine"die ihn helfen kann!

Für ihn bist du nur Mittel zum Zweck um seine Leere zu füllen, irgendwann wirst du langweilig für ihn und er wird dich kaputt spielen und dann schneller als du gucken hast eine andere haben.

Ich habe diese Geschichte schon öfters mal irgendwo geschrieben, die sich nicht so recht in den Kopf eines Narzissten rein versetzen können darum schreib ich sie dir auch mal!

Mal angenommen der Narzisst hat einen Hund, er geht mit dem Hund draußen spazieren am See und der Hund springt ins Wasser , der Hund kann aber nicht schwimmen und ist kurz vor dem ersaufen.

Der Narzisst würde seinem Hund nicht zur Hilfe kommen, der Narzisst würde seinen eigenen Hund ersaufen lassen und ihn sogar noch verspotten dafür das er so jämmerlich um sein Leben paddelt!

Nun kannst du dir das in etwa auch mit einem Menschen vorstellen!!!

Das ist ein Narzisst und diesen Impuls im Hirn kann man nicht therapieren!!!

Und jaaaa, du solltest ganz schnell deine Beine in die Hand nehmen und so schnell laufen wie du kannst.

Ich kann dir sagen ich habe zehn Jahre verschenkt meines Lebens an so jemanden...und auch heute noch ist er in meinem Kopf!!!

Das ist das schwierigste von allem diese "Menschen"zu vergessen...aber nur du kannst entscheiden für dich wieviel Kraft du aufbringen möchtest bzw.verschenken möchtest weil er wird deine Energie sowas von aussaugen das du irgendwann in Therapie gehen musst!

Und alle Bemühungen die aufbringst sind Umsonst, du wirst umsonst kämpfen, als einzige Lieben und dich jeden Tag erniedrigen lassen müssen wenn du bei ihm bleibst.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du wählst den richtigen Weg für dich.

Nein,da widerspreche ich
Ich bin selbst narzistisch, mag aber Kinder und Tiere sehr.
Das hat den Grund, das Kinder und Tiere für uns keine manipulative Gefahr darstellen. Beide sehe ich bei mir im neutralen Bereich.

1 LikesGefällt mir
12. Dezember 2015 um 23:42
In Antwort auf marley_12104617

Nein,da widerspreche ich
Ich bin selbst narzistisch, mag aber Kinder und Tiere sehr.
Das hat den Grund, das Kinder und Tiere für uns keine manipulative Gefahr darstellen. Beide sehe ich bei mir im neutralen Bereich.

Wenn
du selbst Narzisstisch bist, dann müsstest du doch eigentlich auch WISSEN wie "Narzisstisch"geschrieben wird!!!

Stammt von Narziss!!!

Desweiteren solltest du dir meinen Beitrag nochmal durchlesen...das mit dem Hund dient zum Vertändnis für jemanden der NICHT VERSTEHT und sich in den Kopf eines Narzissten rein versetzen kann --> das war um besser zu verstehen zu was so ein "Mensch" fähig ist!!!

Es hat nichts mit dem Tier an sich zu tun!!!



1 LikesGefällt mir
20. Dezember 2015 um 8:31
In Antwort auf asrael17

Wenn
du selbst Narzisstisch bist, dann müsstest du doch eigentlich auch WISSEN wie "Narzisstisch"geschrieben wird!!!

Stammt von Narziss!!!

Desweiteren solltest du dir meinen Beitrag nochmal durchlesen...das mit dem Hund dient zum Vertändnis für jemanden der NICHT VERSTEHT und sich in den Kopf eines Narzissten rein versetzen kann --> das war um besser zu verstehen zu was so ein "Mensch" fähig ist!!!

Es hat nichts mit dem Tier an sich zu tun!!!



Bitte...
nicht beleidigend werden, das war ich bis jetzt auch nicht zu dir....
willst du hier sachlich diskutieren oder nicht?

Gefällt mir
20. Dezember 2015 um 8:33
In Antwort auf butterfly131303

Ein
interessanter Beitrag.
Man bekommt einen guten Einblick in die Handlungsvorgänge eines Narzissten.
Danke

Wir....
sind nicht alle gleich...auch wenn das viele meinen.
Es gibt unterschiedliche Formen des Narzissmus. Ich bin ein Body Narzisst.

Gefällt mir
20. Dezember 2015 um 8:42
In Antwort auf marley_12104617

Bitte...
nicht beleidigend werden, das war ich bis jetzt auch nicht zu dir....
willst du hier sachlich diskutieren oder nicht?

Und...
einige Dinge kann ich bestätigen.

1. Wir sind extrem rachsüchtig
2. wir verzeihen niemals
3. Egoismus ist auch dabei

Und wer sich mit uns einläßt ist entweder sowieso ein Borderliner oder hat nicht genügend Selbstbewußtsein.
Es ist doch niemand gezwungen an der Seite eines narzisstischen Menschen zu bleiben. Auch dann nicht wenn es ein Arbeitgeber ist.

Gefällt mir
23. Dezember 2015 um 0:38
In Antwort auf marley_12104617

Wir....
sind nicht alle gleich...auch wenn das viele meinen.
Es gibt unterschiedliche Formen des Narzissmus. Ich bin ein Body Narzisst.

...

Es geht aber hier in dem Text und in dem Beitrag nicht um Body Narzissmus.

Es geht um die völlige Emphatielosikeit...

Der reine Narzissmus den kann man auch gleichsetzen mit einem Soziopathen...

Zu dem:--> das "WIR" ja nicht gezwungen sind bei "euch" zu bleiben, daran sehe ich das du dich nur mit dir selber befassen tust.

Das mag vielleicht richtig sein, aber ich glaube um sowas sagen zu können sollte man erstmal "Menschlich" denken und fühlen.

Und nein das ist kein Angriff das ist absolute Tatsache...

Niemand kann sich dazu äußern, wenn er selber nicht fühlen und nur auf seinen eigenen Egotrip bedacht ist!

2 LikesGefällt mir
23. Dezember 2015 um 0:43
In Antwort auf marley_12104617

Bitte...
nicht beleidigend werden, das war ich bis jetzt auch nicht zu dir....
willst du hier sachlich diskutieren oder nicht?

...
Wo siehst du eine Beleidigung?

Beleidigen kann ich eigentlich ganz gut und würde die auch entdecken wenn ich dies getan hätte.

Und nöö ...diskutieren möchte ich nicht, denn ich habe meinen Beitrag zum Thema schon geleistet.

Vielleicht können wir gerne mal diskutieren wenn das Thema Body Narzissmus im Forum erscheint...

Gefällt mir
23. Dezember 2015 um 0:54
In Antwort auf marley_12104617

Und...
einige Dinge kann ich bestätigen.

1. Wir sind extrem rachsüchtig
2. wir verzeihen niemals
3. Egoismus ist auch dabei

Und wer sich mit uns einläßt ist entweder sowieso ein Borderliner oder hat nicht genügend Selbstbewußtsein.
Es ist doch niemand gezwungen an der Seite eines narzisstischen Menschen zu bleiben. Auch dann nicht wenn es ein Arbeitgeber ist.

...
Ich hab weder Borderline, noch hab ich ein geringes Selbstbewusstsein ganz im Gegenteil :

Ich seh absolut fantastisch aus...

Gefällt mir
23. Dezember 2015 um 1:02
In Antwort auf butterfly131303

Ein
interessanter Beitrag.
Man bekommt einen guten Einblick in die Handlungsvorgänge eines Narzissten.
Danke

...
Danke

Gefällt mir
25. Dezember 2015 um 6:18
In Antwort auf asrael17

...
Ich hab weder Borderline, noch hab ich ein geringes Selbstbewusstsein ganz im Gegenteil :

Ich seh absolut fantastisch aus...

Ich muss mich berichtigen...
du könntest durchaus aber Recht damit haben das man,wenn man sich auf euch einlässt..."selbst in irgendeiner Form" nicht ganz dicht sein muss

Gefällt mir
28. Dezember 2015 um 12:00
In Antwort auf marley_12104617

Wir....
sind nicht alle gleich...auch wenn das viele meinen.
Es gibt unterschiedliche Formen des Narzissmus. Ich bin ein Body Narzisst.

Narziss
Body Narziss! Kennst Du das Buch "Narziss und Goldmund" von Hesse?

Gefällt mir
9. Januar 2016 um 4:07

Erfahrung mit narzissmus
Gib die hofnung nicht auf. PN mir , vll kann ich dir etwas über NPS sagen

Gefällt mir
9. Januar 2016 um 22:51

Gleiches Schicksal
Hallo! Ich hatte auch seit 2013 eine Beziehung mit einem Narzisten mit zig on/offs! Er war mein Traumann! Im Mai 2015 hat er mich eiskalt abserviert ohne Vorwarnung! Hatte da schon lange eine neue Beziehung mit seiner jungen kollegin(27 jahre juenger/er ist 50 u ich 53) ich konnte ihn nicht vergessen und er schrieb mich im Juli dann auf einmal wd an! Ich wollte Antworten auf das Warum!!! So nahm das Schicksal erneut seinen Lauf! Im August haben wir uns imner regelmaessig getroffen und wir haben viel zus unternommen! Er erzaehlte mir dann im September das er weis das es ein fehler war mit der jungen frau was anzufangen und das er unbedingt einen Neustart mit mir moechte und wir ja wissen was wir anders machen muessen! Im Oktober waren wir dann offiziell wd zusammen! Er hat aber der jungen frau nicht gesagt das er wd jemanden hat,er wollte sie extra noch dazu(deshalb)!! Ich fand das unmoeglich u hab dann gesagt er soll es ihr sagen das wir wd zus sind sonst macht sie sich noch Hoffnungen! Er hat ihr dann irgendwann Anfang Nov gesagt das er wd mit mir zus ist! Da war riesen theater und da sie ja noch bei ihm wohnte war ich einverstanden das er erstmal mut bei mir wohnen kann! Am 2.12 hat es mir dann gereicht und ich habe ihm waehrend er auf spaetdienst war all seine sachen gepackt u rueber in seine Wohnung gestellt! Er haette mich eh spaetesten ne wiche spaeter von sich aus wd wortlos abserviert! Er hat mich die ganzen 7 wochen lang nurwd belogen/betrogen und verarscht! Er hat vom 1.tag an die junge frau jeden tag angeschrieben das er sehnsucht nach ihr hat und nach ihrem geilen koerper und den geilen sex und wann sie endlich wd zus po....koennen! Hat ihr staendig fotos und videos von sich geschickt wo er sich es selbst gemacht hat da er so heiss auf sie ist!!! Und hat sich bei mir jeden abend skrupellos nehmen mich gelegt und mich in den Arm genommen! Ich hab mich wirklich so wohl gefuehlt bei ihm und hab ihn vergoettert und angehimmelt! Dabei war alles nur Show vom aller feinsten! Hab bis zuletzt an eine Zukunft mit ihm geglaubt! Die junge Frau ist auf mich zugek und hat mich gewarnt vor ihm das er ein fieses Spiel mit mir treibt! Sie will nix mehr von ihm da er sie auch verarsvht hat! Er erzaehlt jetzt seiner familie das er mit ihr wd zus ist u sie seine traumfrau ist mit der er eig nur immer zusammen sein wollte! Ich hab in seinem Leben nicht wirklich existiert! Ich kann das alles nicht verarbeiten und geh fast kaputt daran! Wie hast du es geschafft damit klar zukommen? L.g Juana

Gefällt mir
11. Januar 2016 um 13:37
In Antwort auf marley_12104617

Und...
einige Dinge kann ich bestätigen.

1. Wir sind extrem rachsüchtig
2. wir verzeihen niemals
3. Egoismus ist auch dabei

Und wer sich mit uns einläßt ist entweder sowieso ein Borderliner oder hat nicht genügend Selbstbewußtsein.
Es ist doch niemand gezwungen an der Seite eines narzisstischen Menschen zu bleiben. Auch dann nicht wenn es ein Arbeitgeber ist.

Ach nee,
es ist also niemand gezwungen, an der Seite eines Narzissten zu bleiben?
Was würdest du denn jemandem vorschlagen, dessen Vater ein fürchterlicher Narzisst ist?
Wie, bitte, soll man dem entfliehen, wenn man ein Kleinkind bzw. Kind ist??
Na??

Gefällt mir
11. Januar 2016 um 13:50
In Antwort auf asrael17

...
Wo siehst du eine Beleidigung?

Beleidigen kann ich eigentlich ganz gut und würde die auch entdecken wenn ich dies getan hätte.

Und nöö ...diskutieren möchte ich nicht, denn ich habe meinen Beitrag zum Thema schon geleistet.

Vielleicht können wir gerne mal diskutieren wenn das Thema Body Narzissmus im Forum erscheint...

Du hast sie
nicht beleidigt, asrael, du hast ihr nur nicht 100 %ig zugestimmt, hast ihr nicht gesagt, wie brillant ihr Beitrag war und ihr unterstellt, dass sie u. U. etwas falsch verstanden hat.
Für einen Narzissten reicht das allein schon als tödliche Beleidigung.

3 LikesGefällt mir
11. Januar 2016 um 14:11
In Antwort auf asrael17

Es wundert mich
das sich ein Therapeut dazu bereit erklärt hat einen Narzissten zu Therapieren.

Mich wundert es deswegen, weil sie nicht wirklich therapierbar sind.

Die meisten Narzissten werden abgelehnt weil sie in der Lage sind selbst einen Therapeuten zu manipulieren.

Positiv ist aber as dein Freund sich bereit erklärt hat eine Therapie zu machen!!!

Man kann, wenn er es wirklich will ihn soweit hin bekommen das er insoweit therapiert wird das er LERNT das zB.andere Menschen Gefühle haben( die er ja insgeheim verabscheut).

Er lernt eigentlich nur in dieser Therapie wie ein "normaler Mensch " reagieren würde auf gewisse Sachen.


Ihm fehlt ein Impuls im Hirn...den kann man mit einer Therapie nicht anknipsen.

Dir sollte klar sein das dieser Mensch nicht lieben kann, auch wenn du das nicht glaubst"er ist nicht in der Lage dazu".

Er guckt sich gewisse Sachen von anderen ab die er dann am Anfang nutzt um sein potenzielles "Opfer" für sich zu gewinnen in dem Fall bist du das.

Er ist so charmant, so einzigartig, hat Humor, ist intelligent, man fühlt sich als sei man seelenverwandt und als sei man die einzige Frau in seinem Leben, man fühlt sich begehrt wie nie zuvor...

Später aber zeigt sich ja dann sein wahres Gesicht...und das ist nunmal leider die wirkliche Person ....alles was so märchenhaft begann ist reine Illusion denn diese Person existiert gar nicht!!!

Und diese Person wird auch niemals wieder kommen, auch wenn du das noch so sehr hoffst und du denkst du seist "die Eine"die ihn helfen kann!

Für ihn bist du nur Mittel zum Zweck um seine Leere zu füllen, irgendwann wirst du langweilig für ihn und er wird dich kaputt spielen und dann schneller als du gucken hast eine andere haben.

Ich habe diese Geschichte schon öfters mal irgendwo geschrieben, die sich nicht so recht in den Kopf eines Narzissten rein versetzen können darum schreib ich sie dir auch mal!

Mal angenommen der Narzisst hat einen Hund, er geht mit dem Hund draußen spazieren am See und der Hund springt ins Wasser , der Hund kann aber nicht schwimmen und ist kurz vor dem ersaufen.

Der Narzisst würde seinem Hund nicht zur Hilfe kommen, der Narzisst würde seinen eigenen Hund ersaufen lassen und ihn sogar noch verspotten dafür das er so jämmerlich um sein Leben paddelt!

Nun kannst du dir das in etwa auch mit einem Menschen vorstellen!!!

Das ist ein Narzisst und diesen Impuls im Hirn kann man nicht therapieren!!!

Und jaaaa, du solltest ganz schnell deine Beine in die Hand nehmen und so schnell laufen wie du kannst.

Ich kann dir sagen ich habe zehn Jahre verschenkt meines Lebens an so jemanden...und auch heute noch ist er in meinem Kopf!!!

Das ist das schwierigste von allem diese "Menschen"zu vergessen...aber nur du kannst entscheiden für dich wieviel Kraft du aufbringen möchtest bzw.verschenken möchtest weil er wird deine Energie sowas von aussaugen das du irgendwann in Therapie gehen musst!

Und alle Bemühungen die aufbringst sind Umsonst, du wirst umsonst kämpfen, als einzige Lieben und dich jeden Tag erniedrigen lassen müssen wenn du bei ihm bleibst.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du wählst den richtigen Weg für dich.

Hallo asrael,
das meiste von dem, was du schreibst, kann ich bestätigen. Hab selber langjährige Erfahrung mit einem Narzissten.
Mich wundert es auch sehr, dass ein Narzisst zu einer Therapie bereit ist. Hab ich noch nie vorher gehört, normalerweise brauchen ja angeblich immer alle anderen eine Therapie, nie der Narzisst selbst.
Dein Beispiel mit dem Hund ist gut, ich hätte es nur teilweise etwas anders beschrieben. Du hast recht, wenn du sagst, dass der Narzisst nicht selbst hinterher spränge, um ihn zu retten. Er würde ihn mMn auch nicht verspotten. Aber er würde erwarten, dass andere Anwesende einen Rettungsversuch starten, u. U. sogar ohne, dass er sie darum bittet bzw. bitten muss. Denn um etwas bitten, das hat ein Narzisst nicht nötig.
Würde der Hund letztendlich ertrinken, wären alle anderen schuld, die nichts getan haben, nur der Narzisst selbst nicht.
So in etwa hab ich selbst es immer wieder erfahren müssen. Was hältst du von dieser Beschreibung?

2 LikesGefällt mir
7. September 2016 um 2:17
In Antwort auf shaun_11856395

Hallo asrael,
das meiste von dem, was du schreibst, kann ich bestätigen. Hab selber langjährige Erfahrung mit einem Narzissten.
Mich wundert es auch sehr, dass ein Narzisst zu einer Therapie bereit ist. Hab ich noch nie vorher gehört, normalerweise brauchen ja angeblich immer alle anderen eine Therapie, nie der Narzisst selbst.
Dein Beispiel mit dem Hund ist gut, ich hätte es nur teilweise etwas anders beschrieben. Du hast recht, wenn du sagst, dass der Narzisst nicht selbst hinterher spränge, um ihn zu retten. Er würde ihn mMn auch nicht verspotten. Aber er würde erwarten, dass andere Anwesende einen Rettungsversuch starten, u. U. sogar ohne, dass er sie darum bittet bzw. bitten muss. Denn um etwas bitten, das hat ein Narzisst nicht nötig.
Würde der Hund letztendlich ertrinken, wären alle anderen schuld, die nichts getan haben, nur der Narzisst selbst nicht.
So in etwa hab ich selbst es immer wieder erfahren müssen. Was hältst du von dieser Beschreibung?

Ja
Diese Möglichkeit gäbe es natürlich auch.

War lange nicht online hier daher sehr verspätet eine Antwort

1 LikesGefällt mir
18. Oktober 2017 um 11:41
In Antwort auf marley_12104617

Nein,da widerspreche ich
Ich bin selbst narzistisch, mag aber Kinder und Tiere sehr.
Das hat den Grund, das Kinder und Tiere für uns keine manipulative Gefahr darstellen. Beide sehe ich bei mir im neutralen Bereich.

Dh. Ein narzisst ist durchaus in der lage einen hund zu lieben ? 
lg

Gefällt mir
18. Oktober 2017 um 11:43
In Antwort auf marley_12104617

Nein,da widerspreche ich
Ich bin selbst narzistisch, mag aber Kinder und Tiere sehr.
Das hat den Grund, das Kinder und Tiere für uns keine manipulative Gefahr darstellen. Beide sehe ich bei mir im neutralen Bereich.

Das heißt also das ein narzisst durchaus in der Lage ist einen hund zu lieben !?? 

Gefällt mir
18. Oktober 2017 um 19:06
In Antwort auf user23348

Das heißt also das ein narzisst durchaus in der Lage ist einen hund zu lieben !?? 

naja nicht lieben -wie du ihn lieben würdest /kannst.
Hat ein Narzisst einen Hund, dann geht es nur darum das der Hund zu irgendeinen Zweck dient-der Hund wurde nicht aus liebe angeschafft, sondern aus dem Egoismus des Narzissten.
Er dient nur dazu die Bedürfnisse kurzzeitig zu befriedigen die ein Narzisst hegt...bis auch das irgendwann wieder uninteressant wird.
Der Hund könnte aber auch als Beispiel dazu dienen eine Frau zu erobern wenn er hört oder weiß das sein neustes Opfer Hunde mag oder generell Tiere.
Ein Narzisst sieht in einem Hund keine Gefahr, weil dieser den Narzissten nicht manipulieren kann .
Das Tier oder der Hund wird wohl dennoch auf langer Sicht irgendwann im Tierheim enden oder auf der Straße.

 

Gefällt mir
18. Oktober 2017 um 19:06
In Antwort auf user23348

Das heißt also das ein narzisst durchaus in der Lage ist einen hund zu lieben !?? 

naja nicht lieben -wie du ihn lieben würdest /kannst.
Hat ein Narzisst einen Hund, dann geht es nur darum das der Hund zu irgendeinen Zweck dient-der Hund wurde nicht aus liebe angeschafft, sondern aus dem Egoismus des Narzissten.
Er dient nur dazu die Bedürfnisse kurzzeitig zu befriedigen die ein Narzisst hegt...bis auch das irgendwann wieder uninteressant wird.
Der Hund könnte aber auch als Beispiel dazu dienen eine Frau zu erobern wenn er hört oder weiß das sein neustes Opfer Hunde mag oder generell Tiere.
Ein Narzisst sieht in einem Hund keine Gefahr, weil dieser den Narzissten nicht manipulieren kann .
Das Tier oder der Hund wird wohl dennoch auf langer Sicht irgendwann im Tierheim enden oder auf der Straße.

 

Gefällt mir
20. Oktober 2017 um 10:03

Ich empfehl dir das Buch von H. C. Röhr Narzissmus - Das innere Gefängnis

Gefällt mir
20. Oktober 2017 um 12:50
In Antwort auf asrael17

Es wundert mich
das sich ein Therapeut dazu bereit erklärt hat einen Narzissten zu Therapieren.

Mich wundert es deswegen, weil sie nicht wirklich therapierbar sind.

Die meisten Narzissten werden abgelehnt weil sie in der Lage sind selbst einen Therapeuten zu manipulieren.

Positiv ist aber as dein Freund sich bereit erklärt hat eine Therapie zu machen!!!

Man kann, wenn er es wirklich will ihn soweit hin bekommen das er insoweit therapiert wird das er LERNT das zB.andere Menschen Gefühle haben( die er ja insgeheim verabscheut).

Er lernt eigentlich nur in dieser Therapie wie ein "normaler Mensch " reagieren würde auf gewisse Sachen.


Ihm fehlt ein Impuls im Hirn...den kann man mit einer Therapie nicht anknipsen.

Dir sollte klar sein das dieser Mensch nicht lieben kann, auch wenn du das nicht glaubst"er ist nicht in der Lage dazu".

Er guckt sich gewisse Sachen von anderen ab die er dann am Anfang nutzt um sein potenzielles "Opfer" für sich zu gewinnen in dem Fall bist du das.

Er ist so charmant, so einzigartig, hat Humor, ist intelligent, man fühlt sich als sei man seelenverwandt und als sei man die einzige Frau in seinem Leben, man fühlt sich begehrt wie nie zuvor...

Später aber zeigt sich ja dann sein wahres Gesicht...und das ist nunmal leider die wirkliche Person ....alles was so märchenhaft begann ist reine Illusion denn diese Person existiert gar nicht!!!

Und diese Person wird auch niemals wieder kommen, auch wenn du das noch so sehr hoffst und du denkst du seist "die Eine"die ihn helfen kann!

Für ihn bist du nur Mittel zum Zweck um seine Leere zu füllen, irgendwann wirst du langweilig für ihn und er wird dich kaputt spielen und dann schneller als du gucken hast eine andere haben.

Ich habe diese Geschichte schon öfters mal irgendwo geschrieben, die sich nicht so recht in den Kopf eines Narzissten rein versetzen können darum schreib ich sie dir auch mal!

Mal angenommen der Narzisst hat einen Hund, er geht mit dem Hund draußen spazieren am See und der Hund springt ins Wasser , der Hund kann aber nicht schwimmen und ist kurz vor dem ersaufen.

Der Narzisst würde seinem Hund nicht zur Hilfe kommen, der Narzisst würde seinen eigenen Hund ersaufen lassen und ihn sogar noch verspotten dafür das er so jämmerlich um sein Leben paddelt!

Nun kannst du dir das in etwa auch mit einem Menschen vorstellen!!!

Das ist ein Narzisst und diesen Impuls im Hirn kann man nicht therapieren!!!

Und jaaaa, du solltest ganz schnell deine Beine in die Hand nehmen und so schnell laufen wie du kannst.

Ich kann dir sagen ich habe zehn Jahre verschenkt meines Lebens an so jemanden...und auch heute noch ist er in meinem Kopf!!!

Das ist das schwierigste von allem diese "Menschen"zu vergessen...aber nur du kannst entscheiden für dich wieviel Kraft du aufbringen möchtest bzw.verschenken möchtest weil er wird deine Energie sowas von aussaugen das du irgendwann in Therapie gehen musst!

Und alle Bemühungen die aufbringst sind Umsonst, du wirst umsonst kämpfen, als einzige Lieben und dich jeden Tag erniedrigen lassen müssen wenn du bei ihm bleibst.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du wählst den richtigen Weg für dich.

Besser hätte ich es nicht schreiben können.

Ich habe 2 Kinder ( 6 und 3) mit einem Narzisstischen Mann...

Ich nehme mittlerweile jedes Gespräch auf, oder habe mein Freund dabei, einfach zur Sicherheit.
Da einfach schon zu viel vorgefallen ist, und er jedes mal wenn wir allein sind versucht mich Seelisch fertig zu machen.
Ich hab lange gebraucht von ihm weg zu kommen, umso glücklicher bin ich das ich es geschafft habe.

Kontakt abbrechen ist wegen den Kids schwer, aber selbst die merken das mit Dadi was nicht stimmt.


 

1 LikesGefällt mir
30. Oktober 2017 um 0:35
In Antwort auf asrael17

Es wundert mich
das sich ein Therapeut dazu bereit erklärt hat einen Narzissten zu Therapieren.

Mich wundert es deswegen, weil sie nicht wirklich therapierbar sind.

Die meisten Narzissten werden abgelehnt weil sie in der Lage sind selbst einen Therapeuten zu manipulieren.

Positiv ist aber as dein Freund sich bereit erklärt hat eine Therapie zu machen!!!

Man kann, wenn er es wirklich will ihn soweit hin bekommen das er insoweit therapiert wird das er LERNT das zB.andere Menschen Gefühle haben( die er ja insgeheim verabscheut).

Er lernt eigentlich nur in dieser Therapie wie ein "normaler Mensch " reagieren würde auf gewisse Sachen.


Ihm fehlt ein Impuls im Hirn...den kann man mit einer Therapie nicht anknipsen.

Dir sollte klar sein das dieser Mensch nicht lieben kann, auch wenn du das nicht glaubst"er ist nicht in der Lage dazu".

Er guckt sich gewisse Sachen von anderen ab die er dann am Anfang nutzt um sein potenzielles "Opfer" für sich zu gewinnen in dem Fall bist du das.

Er ist so charmant, so einzigartig, hat Humor, ist intelligent, man fühlt sich als sei man seelenverwandt und als sei man die einzige Frau in seinem Leben, man fühlt sich begehrt wie nie zuvor...

Später aber zeigt sich ja dann sein wahres Gesicht...und das ist nunmal leider die wirkliche Person ....alles was so märchenhaft begann ist reine Illusion denn diese Person existiert gar nicht!!!

Und diese Person wird auch niemals wieder kommen, auch wenn du das noch so sehr hoffst und du denkst du seist "die Eine"die ihn helfen kann!

Für ihn bist du nur Mittel zum Zweck um seine Leere zu füllen, irgendwann wirst du langweilig für ihn und er wird dich kaputt spielen und dann schneller als du gucken hast eine andere haben.

Ich habe diese Geschichte schon öfters mal irgendwo geschrieben, die sich nicht so recht in den Kopf eines Narzissten rein versetzen können darum schreib ich sie dir auch mal!

Mal angenommen der Narzisst hat einen Hund, er geht mit dem Hund draußen spazieren am See und der Hund springt ins Wasser , der Hund kann aber nicht schwimmen und ist kurz vor dem ersaufen.

Der Narzisst würde seinem Hund nicht zur Hilfe kommen, der Narzisst würde seinen eigenen Hund ersaufen lassen und ihn sogar noch verspotten dafür das er so jämmerlich um sein Leben paddelt!

Nun kannst du dir das in etwa auch mit einem Menschen vorstellen!!!

Das ist ein Narzisst und diesen Impuls im Hirn kann man nicht therapieren!!!

Und jaaaa, du solltest ganz schnell deine Beine in die Hand nehmen und so schnell laufen wie du kannst.

Ich kann dir sagen ich habe zehn Jahre verschenkt meines Lebens an so jemanden...und auch heute noch ist er in meinem Kopf!!!

Das ist das schwierigste von allem diese "Menschen"zu vergessen...aber nur du kannst entscheiden für dich wieviel Kraft du aufbringen möchtest bzw.verschenken möchtest weil er wird deine Energie sowas von aussaugen das du irgendwann in Therapie gehen musst!

Und alle Bemühungen die aufbringst sind Umsonst, du wirst umsonst kämpfen, als einzige Lieben und dich jeden Tag erniedrigen lassen müssen wenn du bei ihm bleibst.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du wählst den richtigen Weg für dich.

Es ist zwar wahr das ein Narzisst meistens ein Soziopath ist aber, nicht immer!
Es gibt noch Komorbiditäten zwischen Borderline, histrionische, depressionen, bi-polare störung. Narzissmus ist selten allein.

Aber ein Narzisst würde seinen Hund nicht einfach so sterben lassen. Außer er hat noch soziopathische Züge. Dann würde er Ihn wahrscheinlich auch umbringen um Mitleid zu bekommen.

Ein Soziopath hat keinerlei Empathie. D.h. er kann sich weder in jemanden hineinversetzen noch mitfühlen. 

Einem Narzissten fehlt die Empathie ebenfalls allerdings, kann er sich sehr gut in andere hineinversetzen. Allerdings kann der Narzisst Empathie für Ihn wichtige Personen empfinden und Mitleid haben. Es ist eher ein Schutzmechanismus.
Ein Narzisst kann also eine Person wirklich lieben, nur halt auf seine Art.

Allerdings kann der Freund von klixi2003 ebenfalls Soziopath sein. Da, Narzissten sowie Soziopathen sehr ähnlich sind.

Es gibt auch Narzissten die gar keine Empathie haben und durch autistische Züge sich schlecht in andere hineinversetzen können.

Gefällt mir