Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Mutter sexuell missbrauchter kinder

Letzte Nachricht: 30. April 2013 um 21:34
F
ferzan_12637705
16.03.12 um 14:23

hallo, ich bin am ende und vollig fertig...ich fang mal von vorn am...
ich habe einen exfreund mit dem war ich fast 7 jahre zusammen...letztes jahr im juni trennten wir uns aber noch nicht räumlich...jedenfalls fuhr ich mit meinen 3 kindern ( heute 13,10 und 4 jahre) in den urlaub um für mich/uns endlich einen schlussstrich zu ziehen und danach ein neues leben aufbauen.
am tag als wir aus dem urlaub kamen, trennten wir uns auch räumlich...
jedenfalls ist für mich gestern die welt zusammen gebrochen...meine 10jährige tochter, vertraute sich zum glück ihrer klassenleherin, sie wurde von meinem exfreund sexuell missbraucht, später kam auch raus, dass meine 13 jährige tochter missbraucht wurde.heute habe ich anzeige gestellt, mich beim jugendamt gemeldet, weil die kleine unsere gemeinsame tochter ist, die beiden großen sind aus meiner 1.ehe. ich habe mich beim kinderschutz gemeldet und einen termin klar gemacht, weil ich und die kids mit der situation nich klar komme...kann nicht denken...dieser mistkerl wird seine gerechte strafe bekommen. ich komm damit auch nicht klar, dass ich es nicht mitbekommen habe, meine kinder geht es schlecht und ich konnte sie nicht schützen. es tut mir so aufrichtig leid, dass ich mein eigen fleisch und blut nicht davor beschützen konnte und ich es nicht mitbekommen habe,,,was für eine mutter bin ich...damit komm ich nicht klar. ich liebe meine kinder und schütze meine kleine auch vor ihrem vater, wer weiss was er mit ihr macht. ich möchte nicht daran denken, aber ich habe diese scheiss bilder im kopf, und riesen vorwürfe mach ich mir natülich auch.

Mehr lesen

M
malak_11847289
16.03.12 um 14:49

Du bist bestimmt eine gute Mama
Hallo Mama3561,

bitte mach dir keine Vorwürfe, denn dass du eine gute Mama bist, hast du doch prima bewiesen, dass du all diese Schritte unternommen hast. Wenn du dich jetzt mit Vorwürfen zerfleischst, kannst du deinen Kindern keine Hilfe sein. Ich verstehe total, dass du dich fragst, wie dir das entgehen konnte, aber bitte vergiss nicht, dass solche Typen sehr clever sind und sich leider prima tarnen können. Du kannst dir bei mir jederzeit die Kraft holen, die du brauchst, um für deine Lütten da sein zu können.
Deine Kinder können stolz auf dich sein und sie werden dir bestimmt danken, dass du dich an ihre Seite gestellt hast.
LG, Nelly

Gefällt mir

M
makaio_12113686
16.03.12 um 16:26

Nellyhilft...
Hat Recht, du kannst nicht erwarten, dass du so etwas mit bekommst. Dass es überhaubt jetzt schon aufgedekt worden ist ist deiner Tochter zu verdanken.
Sie ist mutig, denn es ist schwer so etwas jemanden anzuvertrauen, vor allem als Kind.
Geb ihnen jetzt die Hilfe die sie brauchen, aber dräng sie ihnen nicht auf. Sag ihnen dass du da bist wenn sie reden möchten.
Wenn sie nicht zu dir kommen darfst du es ihnen nicht übel nehmen. Über manche dinge redet man nicht gern mit seiner Mutter, gerade wel sie einen so nahe steht.

Ich hoffe sie werden lernen wider jemanden vertrauen zukönnen und glücklich werden.

Gefällt mir

F
ferzan_12637705
16.03.12 um 17:57
In Antwort auf makaio_12113686

Nellyhilft...
Hat Recht, du kannst nicht erwarten, dass du so etwas mit bekommst. Dass es überhaubt jetzt schon aufgedekt worden ist ist deiner Tochter zu verdanken.
Sie ist mutig, denn es ist schwer so etwas jemanden anzuvertrauen, vor allem als Kind.
Geb ihnen jetzt die Hilfe die sie brauchen, aber dräng sie ihnen nicht auf. Sag ihnen dass du da bist wenn sie reden möchten.
Wenn sie nicht zu dir kommen darfst du es ihnen nicht übel nehmen. Über manche dinge redet man nicht gern mit seiner Mutter, gerade wel sie einen so nahe steht.

Ich hoffe sie werden lernen wider jemanden vertrauen zukönnen und glücklich werden.

Mutter sexuell missbrauchter kinder
danke, für eure antworten, is leichter gesagt als getan...stark sein...ich versuch es...die kids erwischen mich, wenn ich weine..., die geben mir gerade mehr halt, als ich ihnen, habe ich das gefühl, es ist so schwer, damit umzugehen, klar muss ich jetzt stark und für meine kinder da sein, es geht irgendwie,aber wenn ich kurz allein bin, muss ich heulen....ich kann grad keine klaren gedanken mehr fassen und funktioniere irgendwie noch...montag werden meine kids von der kripo verhört...wird echt noch mal nen höllenritt...tja und dann werden wir zum kinderschutzbund gehen und alles aufarbeiten. ich hoffe, dass meine kids noch einmal richtig lachen und unbeschwert (später) das leben genießen können. ich kann mit dem ganzen nicht klar kommen muss auch so einiges aufarbeiten.mich zerreißt es...ich kann nicht mehr

Gefällt mir

Anzeige
M
malak_11847289
17.03.12 um 14:28
In Antwort auf ferzan_12637705

Mutter sexuell missbrauchter kinder
danke, für eure antworten, is leichter gesagt als getan...stark sein...ich versuch es...die kids erwischen mich, wenn ich weine..., die geben mir gerade mehr halt, als ich ihnen, habe ich das gefühl, es ist so schwer, damit umzugehen, klar muss ich jetzt stark und für meine kinder da sein, es geht irgendwie,aber wenn ich kurz allein bin, muss ich heulen....ich kann grad keine klaren gedanken mehr fassen und funktioniere irgendwie noch...montag werden meine kids von der kripo verhört...wird echt noch mal nen höllenritt...tja und dann werden wir zum kinderschutzbund gehen und alles aufarbeiten. ich hoffe, dass meine kids noch einmal richtig lachen und unbeschwert (später) das leben genießen können. ich kann mit dem ganzen nicht klar kommen muss auch so einiges aufarbeiten.mich zerreißt es...ich kann nicht mehr

Du brauchst genauso Hilfe
darum biete ich dir gern nochmal an, du kannst dir die Kraft jederzeit bei mir holen. Wenn dir PNs lieber sind, gern auch so.
LG, Nelly

Gefällt mir

A
an0N_1247768499z
17.03.12 um 19:01

Schrecklich
Das ist ja grausam mach dir keine Vorwürfe solche Perverse finden immer eine Möglichkeit sich an Unschuldigen Kindern zu vergehen.
Du kannst jetzt nur eines tun schütz deine Kinder das so was nie wieder passiert, weil das die Kinder Seele zerstört ich rede aus Erfahrung.
Wenn du reden willst kannst du dich gerne melden auch Private Mails, ich hoffe für dich aber vor allem für deine süßen das ihr das verarbeiten könnt was das Ar. euch angetan hat.

Grüße Lady

Gefällt mir

N
nicu_12371060
21.09.12 um 22:05

Das Paket ist fast zu gross......
um es alleine zu tragen.......

Die Schmerzen und die Schuld, die man als Mutter empfindet, kann niemand nachvollziehen, der nicht das Gleiche erlebt hat.

Eine Weile ist das engste Umfeld schockiert und nimmt Anteil, doch schon nach kurzer Zeit gehen alle wieder zur Tagesordnung über, leben ihr Leben weiter, sind nur noch eher genervt von Deiner Geschichte, meinen, dass "es doch nun mal gut sein muss", werfen Dir im besten Fall Selbstmitleid vor, doch meistens steht die unausgesprochene Frage/Anklage im Raum, dass Du es nicht gemerkt hast........

Ich spreche aus eigener Erfahrung und weiss deshalb leider auch, dass Dir / Euch das schlimmste noch bevorsteht - der Prozess und seine Konsequenzen.

Du beschreibst einen "Höllenritt" - ja, das ist es.

Hole Dir schnellstmöglich jemanden, der Dir in dieser Zeit des Alptraums zur Seite steht, denn so, wie Du schreibst, befürchte ich, dass Du das sonst nicht durchstehst und daran zerbrichst.

Mein Rettungsanker war und ist der Weisse Ring, ohne die Betreuung "unserer" Frau von Felde (- ja, ich darf ihren Namen hier nennen ) hätte ich das alles nicht geschafft.

Da ich nicht weiß, wo Du wohnst, google bitte 'mal "Weißer Ring", ruf' da an, schildere Deine Situation und es wird jemand an Deiner Seite sein !

Ansonsten kannst Du mich gerne anrufen, sende Dir meine Tel.-Nr. per PN (ich hoffe, dass ich das hinkriege, bin ganz neu hier

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
V
vered_11847474
28.04.13 um 21:02

Mein Ex-Mann...
Mein Ex-Mann hat sich vor drei Jahren an unserer gemeinsamen Tochter vergriffen, damals war sie 4!
Wir haben alles durch, Anzeige, Gericht, Gutachten usw
Da das Gericht und meine Tochter ( wie auch mit 4 Jahren) ihm nichts nachweisen können, darf er seine Tochter alle
2 Wochen in begleiteter Form beim Kinderschutzbund treffen.
Doch das wird wohl bald auslaufen und früher oder später soll sie wieder alleine zu ihm dürfen. Und das ist meine allergrößte Angst! Hat jemand Erfahrung ob es nicht doch noch eine Möglichkeit gibt diesen Weg zu umgehen? Ich bin völlig verzweifelt wenn ich daran denke!

Gefällt mir

V
vered_11847474
29.04.13 um 9:07

Erzählung meiner Tochter
Sie sagte das ihr Papa manchmal quatsch mit ihr mache. Er würde ihr öfter mal den Pillemann zeigen obwohl sie ihm gesagt hat das sie das nicht wolle. Weiter erzählte sie er habe sie auch öfter "angepillert". Sie hätte das "Pippi" schon häufiger in die Augen bekommen das würde furchtbar brennen. Irgendwann später fragte sie mich warum das Pippi von den Männern denn dicker ist als das von den Frauen und das in dem Pippi von ihrem Vater so Brocken drin seien, keine großen eher kleine Bröckchen.
Sie reagiert ambivalent, zu hause haben wir nach und vor den Kontakten schon einiges mit ihr erlebt. Sie näßt sich wieder ein, totale essensverweigerung, Kopfschmerzen, kratzen usw.
Sie sagt sie hat ihn schon lieb ist ja schließlich ihr Papa aber sie kann ihm das nicht verzeihen. Sie möchte ihn nicht mehr sehen. Wenn sie ihn trifft ist alles super, sie verstehen sich gut. Sie schließt ihn aber in ihrem "normalen" Alltag komplett aus. Da gibt es nur den anderen Papa (mein jetztiger Mann), keiner von ihren Freunden weiß von ihrem richtigen Vater. Sie führt ein leben in zwei Welten.

Gefällt mir

Anzeige
V
vered_11847474
29.04.13 um 21:52

Das Familiengericht
hat entschieden. Jugendamt, Spieltherapeutin...alle glauben meiner Tochter, nur wie Du richtig geschrieben hast im Zweifel für den Angeklagten. Alle haben das Gesetz im Nacken, der Vater hat viele Rechte.
Meine Tochter würde sagen einmal im halben Jahr möchte ich ihn sehen und dann nur wenn Du dabei bist Mama.
Die "Fachleute" sind sich heut zu tage einig das ein nicht sehen von Vater und Kind, dem Kind trotz des Mißbrauchs, mehr schaden wird, als der eigentliche Mißbrauch. Find ich absolut fatal. Ich durfte mich vor einiger Zeit mit einer Frau unterhalten die als Kind ähnliches erlebt hat, sie sagte mir das es das absolut schlimmste für ein Kind ist ständig dem eigenen Peiniger zu begegnen. Aber naja, wir sind keine Fachleute und haben vieleicht nicht so viel ahnung?!

Gefällt mir

V
vered_11847474
30.04.13 um 21:20

In dem Fall
müßte ich eine Geldstrafe begleichen. Ich hatte gegen diese Auflage meinen Unmut kund getan. Nun ist ein Beistandspfleger einberufen worden der fast alles regelt.
D.h. im klartext für die Treffen von Vater und Kind ( 1,5 Std. alle zwei Wochen) hat dieser Beistandspfleger das Sorgerecht! Wenn ich mich also noch mehr quer stelle habe ich gar nichts mehr zu melden. So "läßt" man mir noch ein bißchen Bestimmungsrecht.

Meine Tochter weiß nicht was da passiert ist.Was hängen geblieben ist.... sicherlich das er etwas total unangenehmes getan hat und nicht damit aufgehört hat. Obwohl sie ihn merfach darum gebeten hat. Nach wie vor redet sie vom anpillern.
Sie verlangt von ihm eine Entschuldigung und das er es zu gibt. Sagt aber im gleichen Atemzug, das er das eh niemals zugeben wird. Und vertrauen kann sie ihm auch nicht mehr.

Gefällt mir

Anzeige
V
vered_11847474
30.04.13 um 21:34

Ich darf
nicht einfach wegziehen. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht und da darfst Du nur mit der Zustimmung des Vaters umziehen wenn der Radius über 50 km reicht. Die Väter haben seit 1995 sehr viel mehr Rechte bekommen.

Gefällt mir

Anzeige