Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Muss ich was befürchten?

Muss ich was befürchten?

31. Dezember 2015 um 17:12 Letzte Antwort: 3. Januar 2016 um 18:35

Hallo, ich hoffe ich bin hier im Richtigen Forum. Hab mich hier angemeldet, da ich niemanden hab mit dem ich darüber reden kann. Ich fang einfach mal an.

Mein Mann (38) und ich (39) haben uns 2004 in einem Onlinechat kennengelernt. Im Dezember 2009 haben wir geheiratet. Wir hatten viele Höhen und Tiefen wie Arbeitslosigkeit, Geldsorgen und Krankheit, aber auch schöne Urlaube und Erlebnisse. Nun sind wir seit einem gutem halben Jahr ohne Sorgen und Nöte und alles läuft eigentlich gut. Neues Auto....Urlaub schon gebucht u.s.w.

Nach 1 Jähriger Krankheit meines Mannes ist er seit 3 Monaten wieder vollzeit am Arbeiten. Wirkte glücklich und zufrieden. In dem Jahr haben wir uns so gut wie nie gestritten.

Nun musste er 4 Wochen alten Urlaub nehmen und schon nach 3-4 Tagen war er total gelangweilt. Machte einen genervten und bedrückten Eindruck. Nach mehrmaligem Nachfragen sagte er dann so Dinge wie z.B. Vielleicht hab ich Midlifcrisis oder ich hab noch nie allein gewohnt, weiss gar nicht wie das ist, du kommst ja alleine klar (finanziell) und ich kann gar nichts alleine... u.s.w.

In der Vergangenheit habe ich ihm viel geholfen und wir haben uns zusammen ein schönes Leben aufgebaut. Ich hab manchmal das Gefühl das es ihm nie genug ist und immer auf der Jagt nach mehr ist. Jetzt haben wir alles was wir wollten aber er macht mir keinen zufriedenen Eindruck.

Vor ca. einem Jahr hat er mit einer Jugendbekanntschaft an einem Abend nach viel Alkohol über Whatsapp heftig geflirtet was ich rausbekommen habe. Ich war schwer getroffen aber er sagte das war alles Blödsinn ...er wäre betrunken gewesen und nichts davon hätte er ernst gemeint. Ich hab ihm verziehen. Doch ein mulmiges Gefühl ist geblieben.

Ich habe ihm in den letzten Wochen mehrmals die Gelegenheit gegeben mir was zu sagen wenn es da was gibt oder wenn er sich trenn will...aber er hat keine dieser Chancen genutzt und sagt alles wäre gut und er wüsste nicht was los sei ...wäre wohl nur so eine Phase... Habe manchmal das Gefühl das er nur da bleibt weil er Angst hat alleine nicht klar zu kommen oder aus schlechtem Gewissen, weil ich immer für Ihn da war und ihm geholfen habe.

Muss ich was befürchten? Bei Gesprächen wirkt er genervt und verstehe nicht was ich hätte....

Mehr lesen

31. Dezember 2015 um 22:44

Er ist nicht ausgelastet
Wenn es finanziell drin ist, könnte er doch mal für eine Woche alleine Last Minute verreisen ( z.B. Aktivurlaub ) ? Es scheint so als wenn er gerade etwas unausgeglichen ist und er wirklich gerade zuviel nachdenkt.

Er braucht etwas Abwechslung Un wenn er alleine verreist, dann kann er ja machen was er will. Habt ihr eigentlich mal über Kinder gesprochen?

Wäre halt auch ein möglicher Punkt da es ja bei euch auf die 40 zugeht, wo er auch ggf. ins Grübeln kommen kann.

Gefällt mir
2. Januar 2016 um 10:13

Ich denke
dein mann ist ein TROTTEL.
Warst bei ihm als er krank war und er weiss es nicht zu schätzen.
Schon dass er nach 3.4 Tagen sich langweilt zeigt doch dass er sich alleine nicht beschäftigen kann, Hat er schon einmal eine längere Beziehung gehabt ?
Wenn er nicht alleine klar kommt, was tat er vor Dir ? Muttersöhnchen ?
Drücke Du ihm die Pistole auf die Brust, sage wie Du mir so ich dir, wollst dich einmal mit deiner neuen Internetbekannschaft, eine Frau treffen.


viel Glück !

Gefällt mir
2. Januar 2016 um 10:17
In Antwort auf suxxesshh

Er ist nicht ausgelastet
Wenn es finanziell drin ist, könnte er doch mal für eine Woche alleine Last Minute verreisen ( z.B. Aktivurlaub ) ? Es scheint so als wenn er gerade etwas unausgeglichen ist und er wirklich gerade zuviel nachdenkt.

Er braucht etwas Abwechslung Un wenn er alleine verreist, dann kann er ja machen was er will. Habt ihr eigentlich mal über Kinder gesprochen?

Wäre halt auch ein möglicher Punkt da es ja bei euch auf die 40 zugeht, wo er auch ggf. ins Grübeln kommen kann.

O jeh
mit 40zig noch Kinder ? Die alten Eltern werden in der Schule auf Elternabenden belächelt
Der und Aktivurlaub ? Ich glaube nicht dass so einer alleine verreisen sollte und kann.

Gefällt mir
3. Januar 2016 um 18:30
In Antwort auf 0kalle1

Ich denke
dein mann ist ein TROTTEL.
Warst bei ihm als er krank war und er weiss es nicht zu schätzen.
Schon dass er nach 3.4 Tagen sich langweilt zeigt doch dass er sich alleine nicht beschäftigen kann, Hat er schon einmal eine längere Beziehung gehabt ?
Wenn er nicht alleine klar kommt, was tat er vor Dir ? Muttersöhnchen ?
Drücke Du ihm die Pistole auf die Brust, sage wie Du mir so ich dir, wollst dich einmal mit deiner neuen Internetbekannschaft, eine Frau treffen.


viel Glück !

Hm
Alleine kommt er ja klar, aber er war immer in einer Beziehung und so gut wie nie allein. Mein Bedenken richtet sich gegen einige von Ihm gemachten Aussagen wie z.B. Du verdienst mehr wie ich und kommst alleine klar...meine Frage ...würde er mich verlassen wenn er es sich finanziell erlauben könnte? Oder z.B. Ich habe noch nie alleine gelebt... Fühlt er sich mit mir zusammen nicht mehr wohl? Will er wieder Single sein ?
Ich habe ihm gesagt er soll sich alles gut überlegen , denn wenn er gewisse Entscheidungen trifft, gibt es evtl. kein Zurück mehr. Darauf geht er aber nicht ein und sagt einfach nur keine Ahnung was los sei...wenn er wiedet arbeitet wäre alles wieder gut und er hätte dann seinen geregelten Alltag wieder. Mich veletzt rs aber, das er sich neben mir so zu langweilen scheint. Früher war das nie so.

Gefällt mir
3. Januar 2016 um 18:35
In Antwort auf suxxesshh

Er ist nicht ausgelastet
Wenn es finanziell drin ist, könnte er doch mal für eine Woche alleine Last Minute verreisen ( z.B. Aktivurlaub ) ? Es scheint so als wenn er gerade etwas unausgeglichen ist und er wirklich gerade zuviel nachdenkt.

Er braucht etwas Abwechslung Un wenn er alleine verreist, dann kann er ja machen was er will. Habt ihr eigentlich mal über Kinder gesprochen?

Wäre halt auch ein möglicher Punkt da es ja bei euch auf die 40 zugeht, wo er auch ggf. ins Grübeln kommen kann.

??
Er war jetzt erst ein Wochenende in München und hat mit Kumpels gefeiert. Sein Problem ist ja das alle Familie und Kinder haben und er keinem hat der mit ihm verreist außer ich. Und alleine will er nicht. Mit der Kinderplanung haben wir abgeschlossen.Ich finde mich mit fast 40 zu alt dafür. Bin zwar jung geblieben und werde oft auf Anfang 30 geschätzt aber wir wollrn nicht mehr Anfangen. Mein Mann hat bereits einen 13 Jährigen Sohn aus erster Ehe.

Gefällt mir