Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Muss ich einen Psychotherapeut bezahlen?

Muss ich einen Psychotherapeut bezahlen?

14. Oktober 2006 um 16:13 Letzte Antwort: 16. Oktober 2006 um 21:00

Hallo ihrs,
ich habe von meinem Hausarzt eine Überweisung bekommen zum Psychologen. Da ich 18 bin muss ich ja jeden Mist selber bezahlen. Muss ich diesen Psychologen bezahlen? bitte shcnell eine Antwort. Danke

Mehr lesen

14. Oktober 2006 um 17:09

Nun Ja...
...es kommt ganz darauf an...
Warum musst du zu einem Psychologen...?
Ich gebe dir zwei Beispiele:

Wenn du Opfer von einem Missbrauch/ Vergewaltigung bist, oder auch in einer anderen Hinsicht Opfer, musst du den Psychologen nicht bezahlen. Es fällt unter Ofperbetreuung.

Wenn du aber zu einem Psychologen musst, weil jemand aus deiner Familie gestorben oder du selbst nicht mit der Welt klar kommst, musst du die Behandlung übernehmen...leider.

Aber ich möchte dich dazu ermutigen, wenn du zu einem Psychologen musst, dann nehme es in Angriff...es hilft... (auch wenn es nicht vollendet hilft)...ein Stückchen weiter!!!

LG HAPPENS 1996

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2006 um 1:49

Genauso siehts aus..
du hast in jedem Fall das Recht auf 5 kostenlose Sitzungen, um den Theraupeuten kennenzulernen..und er dich

danach kommt, wie mrsoul4470 schon sagt, ein bericht von dem therapeuten an die kasse..und die sagt dann ja oder nein..wobei es im ermessen des theraupeuten liegt, ob du diese therapie zwingend brauchst..aber das ist auf keinen fall abhängig von dem tatbestand, wie z.b. missbrauch oder ein momentaner tiefpunkt in deinem leben..

viel glück & alles liebe,
elaine7802

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2006 um 22:19
In Antwort auf tiamat_12517784

Nun Ja...
...es kommt ganz darauf an...
Warum musst du zu einem Psychologen...?
Ich gebe dir zwei Beispiele:

Wenn du Opfer von einem Missbrauch/ Vergewaltigung bist, oder auch in einer anderen Hinsicht Opfer, musst du den Psychologen nicht bezahlen. Es fällt unter Ofperbetreuung.

Wenn du aber zu einem Psychologen musst, weil jemand aus deiner Familie gestorben oder du selbst nicht mit der Welt klar kommst, musst du die Behandlung übernehmen...leider.

Aber ich möchte dich dazu ermutigen, wenn du zu einem Psychologen musst, dann nehme es in Angriff...es hilft... (auch wenn es nicht vollendet hilft)...ein Stückchen weiter!!!

LG HAPPENS 1996

Hi
Danke für eure Antworten. happen1996 ich würde sagen ich bin einstückweit beises diener Beispiele. Ich hab totale panische Angst vor Dunkelheit. Das kann daran liegen,dasss ich vor3 jahren abends alleine einem Mann begenet bion, der Sex mit mir haben wollte ( er ca.50) mich anfasste und ich hab mich als 12 ausgegeben,so dass er miente, dass es sich nciht lohnene würde und cih auf keinem Fall jmd wa ssagen soll.
Wetehrin hat sich miene geliebte Tante vor 4Wochen aufgehangen und ich hab panische Angst,dass irgenwo jmd miener Familie hängt.Dnke ständig über dern Tod nach und wie die Beerdigung mieneer Familienmitglieder wird. Lieben Dank Ameisin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2006 um 14:38

Nein deine
Kasse muss es bezahlen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2006 um 21:00

Krankenkasse bezahlt
bis zu 25stunden fix,erstmal.wieviel stunden auch immer du brauchst.
die ersten 3,4 stunden sind probe ob es passt.dann schreibt der therapeut ein antrag an die krankenkasse.
ich war heute nämlich selbst die erste stunde beim therapeut,und sie hat mir gleich die info gegeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram