Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Multiple Persönlichkeitstörung - kann sich verhalten gegen eine Person richten?

Letzte Nachricht: 31. Dezember 2014 um 0:56
S
stevie_12358484
18.12.14 um 11:38

Hallo,

Meine Frage steht eigentlich schon oben. Keks geht um einen Bekannten, der sich stark in seine, Verhalten verändert hat. Wir schließen nicht aus, dass Depressionen oder gar sexueller Missbrauch in der Kindheit erfolgte.

Manchmal ist er sehr offen, aufgeweckt und freundlich gegenüber seinen Mitmenschen. Aber in letzter Zeit zeigt er ein sehr aggressives, abwertendes Verhalten gegenüber seiner freundin. Weniger und gegenüber.

Aber es ist sehr erschreckend zu sehen. Manchmal ignoriert er Fragen von ihr, schaut sie mit einem Blick an, bei dem mir Angst und Bange wird, vor allem wenn sie etwas sagt auch wenn er nicht direkt angesprochen ist .... (wenn Blicke töten könnten)

Dann ist an einem Tag plötzlich wieder alles normal.... Und er verhält sich seiner Freundin gegenüber wie es ein Freund eben tun sollte.

weiss jemand, ob sich so eine multiple Persönlichkeitsstörung, aus welchen Gründen auch immer gegen nur eine Person richten kann?

Liebe Grüße

Mehr lesen

C
clyde_12561285
18.12.14 um 13:13

Das ganze ist doch nicht dein Problem
wieso solltest du über so etwas spekulieren?
Du hast mit der Sache doch gar nichts zu tun.
Ihm jetzt schon eine Depression, oder andere Psychische mängel zu unterstellen, nur weil er nicht jeden Tag fröhlich und munter ist halte ich für überzogen.
Falls er wirklich ein Problem hat muss er das mit sich (und / oder) seiner Freundin klären.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
E
eileen_12636579
31.12.14 um 0:56

??? liebes Imchen, bitte google doch mal multiple Persönlichkeitsstörung
ich muss meinen Vorrednern Recht geben, es ist nicht Dein Problem, aber es ist auch nichts Falsches daran sich dafür zu interessieren, wenn Menschen Problme haben, die man mag oder einem nahestehen.
wie du jedoch auf eine MPS kommst verstehe ich nicht, und das meine ich jetzt nicht pampig. von diversen Persönlichkeitn schreibst Du auch nichts. Generell ist das offiziell auch keine nach ICD-10 V geltende und einzuordnende Störung.
in erster Linie klingt das nur nach einem Paar, welches Beziehungsprobleme hat. Mehr gibt Deine Schilderung nicht her.
Was sagt denn die Freundin? Wenn sie sich sein Verhalten gefallen lässt, dann kannst Du nicht viel machen.
Wenn es da noch mehr gibt, was oben nicht steht, was Dir Anlass zu begründeter Sorge um ihre Sicherheit geht, dann sprich sie, oder ihn an.

Gefällt mir

Anzeige