Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mobbing, Depressionen und Verzweiflung, bitte um Rat.

Mobbing, Depressionen und Verzweiflung, bitte um Rat.

3. Juli 2018 um 9:34 Letzte Antwort: 31. Juli 2018 um 10:50

Hallo ihr lieben.
Ich brauche dringend euren Rat. Ich bin sehr verzweifelt. Ich habe in meinem letzten (vorletzten) Treat geschrieben das ich auf meiner neuen Schule so stark gemobbt wurde und nicht weiter wusste. Das Mobbing, was mir in dem Jahr angetan wurde, brachte mich zu einem Nervenzusammenbruch, so dass ich das letzte jahr in der Schulhalbzeit aussetzten und in die Therapie gehen musste.  MEin Direktor wusste oder weiß wie es mir geht und ich entschied mich, das Jahr was ich nun ausgesetzte habe im Sommer dieses Jahres dann zu wiederholen.
Ich habe dadruch mehr energie durch die Therapie und auch eine neue Klasse. Dachte ich zumindest. Diese 4 Personen die mich Gemobbt haben sind komischerweise alle 4 durchgefallen und werden nun ab September wieder genau in meiner neuen Klasse sein. Ich habe diese Nachricht seit vorgestern mitbekommen und habe seitdem Schlaflose Nächte. In mir steigt wieder diese panik und all Erinnerungen die ich durchmachen musste. Ich weiss mir einfach nicht mehr zu helfen. Ich weiß das ich stark sein will und nicht nochmal ein Jahr wegen irgend welchen Gören verlieren möchte. Aber ich spüre diese schwäche in mir und vorallem diese Angst. Ich weiß einfach nicht, was ich dagegen tun soll. Ich weiß nicht ob das nun absicht dieser Mädels war um mir weiterhin mein Leben und Schulzeit zur hölle zu machen oder was das alles soll. Ich bin jedenfalls so am Punkt angelangt wo ich nicht mehr weiter weiß. Ich weiß das ihr euch bestimmt denkt das ich das alles nun ignorieren soll, mein ding durchziehen soll und auf diese menschen einen mist geben soll etc. aber ich kann euch nicht erklären wie unbeschreiblich dieses gefühl ist wenn man gebmobbt wird und dabei mit einer langjährigen Depression zu tun hat. Beides Kombiniert macht einem das leben zur Hölle. Ich habe mein letztes Jahr schon nicht schaffen können wegen dem psychischem Mobbing und Stress. Dazu die Depressionen die durch das Mobbing verschlimmert wurden. Nun habe ich zwar durch die Therapie und der Pause etwas Energie aufladen können, jedoch steigt nun die Angst vom Schulbegin sep 2018.
Ich habe so unbeschreibliche Angst all das nochmal erleben zu müssen. Es ist dieser falscher Mobbing, wo man als Direktor nicht großartig was tun kann, außer den Schülern immer wieder zu erklären was falsch ist und was nicht. Ändern tun sich diese Menschen sowieso nicht. Ich werde von Ihnen gehasst. Den grund kenne ich nicht. Es hieß einfach man mag mich nicht^^.
Akzeptiere ich vollkommen. Aber dann würde ich auch gern in ruhe gelassen werden..
Ich bin wirklich sehr verzweifelt. Was sagt ihr dazu..
Hast du ein Rat für mich? bitte..
Ich will nicht aufgeben.. ich werde auch versuchen stark zu bleiben und ab steptember alles durchzuziehen. Nur habe ich Angst wieder so zu zerfallen..und wieder an einen Nervenzusammenbruch zu scheitern.
ah..  ich hasse es so schwach zu sein. 
was soll ich tun?
danke für eure antworten im Vorraus

Liebe grüße Küsse Mizuuu

Mehr lesen

3. Juli 2018 um 10:04

hey danke für die Antwort.
Leider gibt es in meiner Nähe keine Schule auf der ich meine Ausbildung vortsetzten könnte in dem Bereich. Sonst wäre ich sofort weg :/

Danke dir trotzdem 

lg

Gefällt mir
3. Juli 2018 um 10:06
In Antwort auf mizuuu

hey danke für die Antwort.
Leider gibt es in meiner Nähe keine Schule auf der ich meine Ausbildung vortsetzten könnte in dem Bereich. Sonst wäre ich sofort weg :/

Danke dir trotzdem 

lg

Fortsetzten*^^

Gefällt mir
3. Juli 2018 um 16:36
In Antwort auf mizuuu

Hallo ihr lieben.
Ich brauche dringend euren Rat. Ich bin sehr verzweifelt. Ich habe in meinem letzten (vorletzten) Treat geschrieben das ich auf meiner neuen Schule so stark gemobbt wurde und nicht weiter wusste. Das Mobbing, was mir in dem Jahr angetan wurde, brachte mich zu einem Nervenzusammenbruch, so dass ich das letzte jahr in der Schulhalbzeit aussetzten und in die Therapie gehen musste.  MEin Direktor wusste oder weiß wie es mir geht und ich entschied mich, das Jahr was ich nun ausgesetzte habe im Sommer dieses Jahres dann zu wiederholen.
Ich habe dadruch mehr energie durch die Therapie und auch eine neue Klasse. Dachte ich zumindest. Diese 4 Personen die mich Gemobbt haben sind komischerweise alle 4 durchgefallen und werden nun ab September wieder genau in meiner neuen Klasse sein. Ich habe diese Nachricht seit vorgestern mitbekommen und habe seitdem Schlaflose Nächte. In mir steigt wieder diese panik und all Erinnerungen die ich durchmachen musste. Ich weiss mir einfach nicht mehr zu helfen. Ich weiß das ich stark sein will und nicht nochmal ein Jahr wegen irgend welchen Gören verlieren möchte. Aber ich spüre diese schwäche in mir und vorallem diese Angst. Ich weiß einfach nicht, was ich dagegen tun soll. Ich weiß nicht ob das nun absicht dieser Mädels war um mir weiterhin mein Leben und Schulzeit zur hölle zu machen oder was das alles soll. Ich bin jedenfalls so am Punkt angelangt wo ich nicht mehr weiter weiß. Ich weiß das ihr euch bestimmt denkt das ich das alles nun ignorieren soll, mein ding durchziehen soll und auf diese menschen einen mist geben soll etc. aber ich kann euch nicht erklären wie unbeschreiblich dieses gefühl ist wenn man gebmobbt wird und dabei mit einer langjährigen Depression zu tun hat. Beides Kombiniert macht einem das leben zur Hölle. Ich habe mein letztes Jahr schon nicht schaffen können wegen dem psychischem Mobbing und Stress. Dazu die Depressionen die durch das Mobbing verschlimmert wurden. Nun habe ich zwar durch die Therapie und der Pause etwas Energie aufladen können, jedoch steigt nun die Angst vom Schulbegin sep 2018.
Ich habe so unbeschreibliche Angst all das nochmal erleben zu müssen. Es ist dieser falscher Mobbing, wo man als Direktor nicht großartig was tun kann, außer den Schülern immer wieder zu erklären was falsch ist und was nicht. Ändern tun sich diese Menschen sowieso nicht. Ich werde von Ihnen gehasst. Den grund kenne ich nicht. Es hieß einfach man mag mich nicht^^.
Akzeptiere ich vollkommen. Aber dann würde ich auch gern in ruhe gelassen werden..
Ich bin wirklich sehr verzweifelt. Was sagt ihr dazu..
Hast du ein Rat für mich? bitte..
Ich will nicht aufgeben.. ich werde auch versuchen stark zu bleiben und ab steptember alles durchzuziehen. Nur habe ich Angst wieder so zu zerfallen..und wieder an einen Nervenzusammenbruch zu scheitern.
ah..  ich hasse es so schwach zu sein. 
was soll ich tun?
danke für eure antworten im Vorraus

Liebe grüße Küsse Mizuuu

Gibt es denn nur diese eine klasse? Diese eine Schule? 

ich würde der Sache aus dem weg gehen. Es gibt immer eine Möglichkeit.  

pack das an! Viel Glück 

Gefällt mir
3. Juli 2018 um 16:37

Genau! Umziehen.  Kleines Zimmer nehmen und schon kann man in eine andere Schule

1 LikesGefällt mir
3. Juli 2018 um 19:19

Genau eine Schulische Ausbildung. Leider Ohne Parrarelklassen. Und ich wüsste leider auch nicht wie ich wegziehen soll mit dem wenigem Geld was ich vom Amt bekomme. Bafög.  Habe mich da schon Informiert bis september würde ich das eh alles nicht mehr schaffen. Ich verzweifle.
ahh
danke für die antwort.<3

Gefällt mir
3. Juli 2018 um 19:42
In Antwort auf mizuuu

Genau eine Schulische Ausbildung. Leider Ohne Parrarelklassen. Und ich wüsste leider auch nicht wie ich wegziehen soll mit dem wenigem Geld was ich vom Amt bekomme. Bafög.  Habe mich da schon Informiert bis september würde ich das eh alles nicht mehr schaffen. Ich verzweifle.
ahh
danke für die antwort.<3

Bist du noch in Behandlung oder Therapie? Sprich das mit deinem Arzt/Therapeuten an. Hoere Dir an was er/sie dazu sagt, vielleicht Ideen hat an die du nicht denkst. 

Unterstuetzen dich deine Eltern in irgendeiner Weise? Auch wenn man Geld vom Amt bekommt kann man umziehen. Vielleicht koennte dein Arzt/Therapeut etwas fuer dich machen damit du den Umzug begründen kannst.

 

2 LikesGefällt mir
4. Juli 2018 um 12:26

Ich würde auch sagen, hör dir erstmal an was dein Therapeut dazu sagt. Ich verstehe deine Ängste aber für dich und dein weiteres Leben wäre es wichtig dich diesen zu stellen. Wie genau mobben sie dich denn? Du musst dem einen Schlussstrich setzen und den Mädels zeigen dass es so nicht weitergeht. Diese Mobber haben sicherlich genauso Probleme und müssen durch das Mobbing irgendetwas kompensieren damit sie sich dann besser fühlen, die Hälfte wird dabei sicher nur Mitläufer sein. Gib der treibenden Kraft unter denen Kontra.

Die einzige andere Möglichkeit ist nur ein Umzug, viel Geld braucht man dazu nicht, ein WG Zimmer ist z.B. durchaus bezahlbar für eine gewisse Zeit. Und natürlich würdest du die Organisation und den Umzug bis September schaffen, das ist nur eine Ausrede.

1 LikesGefällt mir
5. Juli 2018 um 6:14

das stimmtja. ich weiß leider nur nicht wie. deswegen war ich hier auch auf hilfesuche. 
lg

Gefällt mir
29. Juli 2018 um 19:58

Wenn für dich weder wegziehen, noch eine andere Schule in Frage kommt, dann musst du da wohl durch. Ich würde aber auf keinen Fall akzeptieren, was dort geschieht. Unterstützen dich denn deine Freunde? Oder kannst du deine Freunde denn nicht um Unterstützung bitten? Wenn du stark auftrittst und die anderen merken, dass es dir gar nichts ausmacht, was sie sagen, dann verlieren sie über kurz oder lang das Interesse. Mobbing ist nur Interessant, wenn man ein Ergebnis sieht. Wenn sich der andere davon nicht aus dem Konzept bringen lässt, dann wird es für sie auch nicht mehr so attraktiv. Ihc weiß, dass das leichter gesagt als getan ist, aber das mal so von mir als kleiner Anreiz. Ich hoffe auf jeden Fall, dass du es schaffst und die Schule erfolgreich beendest! Gegen deinen Stress und deine körperlichen Reaktionen auf den Stress gibt es pflanzliche Mittel, die dir helfen, besser runterzukommen, zu entspannen und ruhiger zu werden. Ich nehme Sedariston aus der Apotheke, wenn ich wegen Stress ständige innere Unruhe und Gedankenkreisen bekomme. Damit ist es besser und mein Schlaf wird so auch um einiges besser.

Gefällt mir
30. Juli 2018 um 23:58
In Antwort auf mizuuu

Hallo ihr lieben.
Ich brauche dringend euren Rat. Ich bin sehr verzweifelt. Ich habe in meinem letzten (vorletzten) Treat geschrieben das ich auf meiner neuen Schule so stark gemobbt wurde und nicht weiter wusste. Das Mobbing, was mir in dem Jahr angetan wurde, brachte mich zu einem Nervenzusammenbruch, so dass ich das letzte jahr in der Schulhalbzeit aussetzten und in die Therapie gehen musste.  MEin Direktor wusste oder weiß wie es mir geht und ich entschied mich, das Jahr was ich nun ausgesetzte habe im Sommer dieses Jahres dann zu wiederholen.
Ich habe dadruch mehr energie durch die Therapie und auch eine neue Klasse. Dachte ich zumindest. Diese 4 Personen die mich Gemobbt haben sind komischerweise alle 4 durchgefallen und werden nun ab September wieder genau in meiner neuen Klasse sein. Ich habe diese Nachricht seit vorgestern mitbekommen und habe seitdem Schlaflose Nächte. In mir steigt wieder diese panik und all Erinnerungen die ich durchmachen musste. Ich weiss mir einfach nicht mehr zu helfen. Ich weiß das ich stark sein will und nicht nochmal ein Jahr wegen irgend welchen Gören verlieren möchte. Aber ich spüre diese schwäche in mir und vorallem diese Angst. Ich weiß einfach nicht, was ich dagegen tun soll. Ich weiß nicht ob das nun absicht dieser Mädels war um mir weiterhin mein Leben und Schulzeit zur hölle zu machen oder was das alles soll. Ich bin jedenfalls so am Punkt angelangt wo ich nicht mehr weiter weiß. Ich weiß das ihr euch bestimmt denkt das ich das alles nun ignorieren soll, mein ding durchziehen soll und auf diese menschen einen mist geben soll etc. aber ich kann euch nicht erklären wie unbeschreiblich dieses gefühl ist wenn man gebmobbt wird und dabei mit einer langjährigen Depression zu tun hat. Beides Kombiniert macht einem das leben zur Hölle. Ich habe mein letztes Jahr schon nicht schaffen können wegen dem psychischem Mobbing und Stress. Dazu die Depressionen die durch das Mobbing verschlimmert wurden. Nun habe ich zwar durch die Therapie und der Pause etwas Energie aufladen können, jedoch steigt nun die Angst vom Schulbegin sep 2018.
Ich habe so unbeschreibliche Angst all das nochmal erleben zu müssen. Es ist dieser falscher Mobbing, wo man als Direktor nicht großartig was tun kann, außer den Schülern immer wieder zu erklären was falsch ist und was nicht. Ändern tun sich diese Menschen sowieso nicht. Ich werde von Ihnen gehasst. Den grund kenne ich nicht. Es hieß einfach man mag mich nicht^^.
Akzeptiere ich vollkommen. Aber dann würde ich auch gern in ruhe gelassen werden..
Ich bin wirklich sehr verzweifelt. Was sagt ihr dazu..
Hast du ein Rat für mich? bitte..
Ich will nicht aufgeben.. ich werde auch versuchen stark zu bleiben und ab steptember alles durchzuziehen. Nur habe ich Angst wieder so zu zerfallen..und wieder an einen Nervenzusammenbruch zu scheitern.
ah..  ich hasse es so schwach zu sein. 
was soll ich tun?
danke für eure antworten im Vorraus

Liebe grüße Küsse Mizuuu

Du kannst dich bei Lehrern wegen dem Mobbing beschweren, jedoch musst du das durchziehen. Geh sofort zu einem Lehrer bei jeder Kleinigkeit die sie dir antun. Irgendwann müssen die dann auch was machen. Wenn das nicht weiter hilft kannst du bei der Nummer gegen kummer anrufen 116 111. Wehre dich mit deinen Freunden zusammen gegen sie. Mach deinen Freunden klipp und klar, dass du deren Unterstützung brauchst usw. Ich wünsche dir viel viel Glück.

Gefällt mir
31. Juli 2018 um 10:50
In Antwort auf heike420

Wenn für dich weder wegziehen, noch eine andere Schule in Frage kommt, dann musst du da wohl durch. Ich würde aber auf keinen Fall akzeptieren, was dort geschieht. Unterstützen dich denn deine Freunde? Oder kannst du deine Freunde denn nicht um Unterstützung bitten? Wenn du stark auftrittst und die anderen merken, dass es dir gar nichts ausmacht, was sie sagen, dann verlieren sie über kurz oder lang das Interesse. Mobbing ist nur Interessant, wenn man ein Ergebnis sieht. Wenn sich der andere davon nicht aus dem Konzept bringen lässt, dann wird es für sie auch nicht mehr so attraktiv. Ihc weiß, dass das leichter gesagt als getan ist, aber das mal so von mir als kleiner Anreiz. Ich hoffe auf jeden Fall, dass du es schaffst und die Schule erfolgreich beendest! Gegen deinen Stress und deine körperlichen Reaktionen auf den Stress gibt es pflanzliche Mittel, die dir helfen, besser runterzukommen, zu entspannen und ruhiger zu werden. Ich nehme Sedariston aus der Apotheke, wenn ich wegen Stress ständige innere Unruhe und Gedankenkreisen bekomme. Damit ist es besser und mein Schlaf wird so auch um einiges besser.

dann auch hier noch mal der gleiche Hinweis:

Es wäre echt sinnvoll, wenn Du an der Stelle auch erwähnen würdest, dass man mit Johanniskraut recht hohe Chancen hat, die Wirkung u.a. der Pille ausser Kraft zu setzen. Sehr praktisch.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers