Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mit 16 & schon dauerhaft traurig ,bitte um rat :/

Mit 16 & schon dauerhaft traurig ,bitte um rat :/

16. Juni 2009 um 22:15

Hallo, ich muss euch sagen, erstmal danke wenn ihr euch folgendes durchlest.
ich bin bald 17 jahre alt.... und ich war immer trotz mobbing und so ein sehr auffällig frählicher mensch, ich sprudelte nur so über von guter laune. diese zeit vermisse ich, ich kenn mich kaum noch so ausgelassn wie ich es war, vor einem jahr oder so....
ich bin dauerhaft traurig,immer fehhlt mir was...ich habe nicht wirklich freunde,keine beste fruendin mit der ich reden kann,immer wieder hatte ich wen aber irgendwas war immer das es leider in die brüche ging...leider...und daran bin ich immer mehr und mehr zerbrochen? ich weiß nich, ich hab schlechte laune aber oft auch nur traurig und weine.... ich habe überhaupt kein selbstwertgefühl..ich find mich dick,hässlich....obwohl ich mit einer körpergröße von 160cm und 53 kg ja nich wirklich dick bin eigentlich.
aber zuerst mal: magersucht wird es nie werden. 1. liebe ich essn und 2. hab ich ne brechphobie...
und dfas is eh nich das wesentlcihe problem...meine eltern sind getrennt seiddem ich 3 bin...vll kommt das immer mehr hoch,wie sehr sehne ich mich nach einer GANZEN familie.
mein bruder is mit streit zu meinem dad gezogn.also streit zwischen ihn und meiner mutter.was mich sehr mitgneomm hat,denn mein bruder und ich sind ein herz und eine seele, die menschn die mit mir gut befreundet waren sagn auch ich bin so eine herzliche und liebe person,aber wieso blocken dann viele ab oder meldn sich nich?fühl mich einfach nur einsam..keinen mit dem ich reden kann...keinen an den ich halten kann....wo is meine lebensfreude hin? ich hab doch noch alles vor mir ... und schon so verbittert?
danke fürs lesn und für hilfe
lg..

Mehr lesen

17. Juni 2009 um 10:56

Du bist nicht verkehrt
Also erstens: Dein Gewicht zu deiner Größe ist völlig in Ordnung und du hast bestimmt schöne weibliche Proportionen. Ich darf das sagen, ich bin Mutter einer 17-jährigen die ungefähr die gleiche Größe/Gewicht hat. Magere Hungerknochen sind nicht überhaupt nicht schön, bleib so wie du bist!

Auch das Mobbing-Problem kenne ich von meiner Tochter, seit der 7. Klasse ist sie gemobbt worden und war zwischenzeitlich bei einer Vertrauenslehrerin, hat aber nicht wirklich was gebracht. Fast jeden Tag kam sie weinend von der Schule. Ich habe sie dann zu einer psychologischen Beratungsstelle gebracht. Das waren so 4 Termine und bei Caritas usw. Diese Beratungsstellen sind kostenlos. Frag mal bei deiner Schule nach, ob es da so eine Stelle gibt oder schau im Telefonbuch nach oder sprech mit deiner Mutter. Meiner Tochter hat dies geholfen sich mit bestimmten Strategien gegen die Mobber durchzusetzen und durchzuhalten. Es wurde dann in der 8./10. Klasse besser, aber jetzt ging es wieder los. Was half: Sie hat das entsprechende Mädchen privat angerufen, hat sie des Mobbings beschuldigt und wenn sie dies nicht lasse, würde sie am nächsten Tag zur Vertrauenslehrerin gehen und auch den Schuldirektor darüber informieren. Am nächsten Tag wurde zwar getuschelt, aber sie wurde in Ruhe gelassen.

Du musst Öffentlichkeit schaffen, laut sagen, "ich werde hier von euch gemobbt." Mobben klappt meistens nur, wenn das alles leise und hintenrum abläuft, du keine wirklichen Zeugen hast und die Lehrer schauen gerne weg damit sie sich nicht einmischen müssen. Das kannst du aber am besten mit eine/m Psychologen/in üben. Meine Tochter ist inzwischen in der Lage, richtig wütend zu kontern auch auf die Gefahr hin, als zickig abgestempelt zu werden. Die anderen sind doch auch zickig, da sagt niemand was. Beliebt ist sie bis heute nicht, aber sie hat eine Freundin gefunden und geht wieder gerne in die Schule.

Wenn du nie etwas dagegen tust, frisst du deine Wut in dich rein und wirst immer trauriger und vielleicht auch depressiv. Wo soll das denn sonst auch hin? Du bist nicht verkehrt, die anderen tun etwas mit dir. Schick deine Wut auf die Mobber dahin wo sie hingehört, nimm das nicht auf dich und zieh dich bitte nicht zurück! Geholfen hat meiner Tochter auch, dass sie vor Jahren in einen Karateverein gegangen ist. Das ist ein toller Ausdauersport, du lernst dich beherrschen aber auch Selbstverteidigung, du lernst zuschlagen aber ohne zu treffen (ist nur angedeutet, das ist Sinn der Beherrschung), Karate ist keine Kampfsportart. Außerdem ist dort ein schönes Gruppengefühl, ein Zusammenhalt ohne Leistungsdruck im Team. Sie hatte vorher schon Volleyball und Tischtennis ausprobiert, und was war: Immer wurden für Wettkämpfe nur die besten geholt, nie wurde sie aufgestellt. Letztendlich ist dies auch Mobbing.

Das ist bei Karate nicht, jeder trainiert für sich auf seiner Stufe und du kannst wenn du möchtest Gürtelprüfungen ablegen. Ansonsten wird in der Gruppe trainiert. Denk mal darüber nach ob das etwas für dich ist.

Meine beiden Kinder sind auch ein Herz und eine Seele, wenn Bruder (19) und Schwester getrennt würden, das wäre ganz schlimm für sie. Versuch vielleicht, dich so oft wie möglich mit ihm zu treffen, unternehmt etwas gemeinsam, vielleicht hat er eine Clique wo du auch mitkommen kannst. Machen meine beiden auch manchmal.

Bitte gib nicht auf, du bist noch so jung und das Leben hat so viele schöne Seiten auch für dich zu bieten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 18:05
In Antwort auf merlyn_12158332

Du bist nicht verkehrt
Also erstens: Dein Gewicht zu deiner Größe ist völlig in Ordnung und du hast bestimmt schöne weibliche Proportionen. Ich darf das sagen, ich bin Mutter einer 17-jährigen die ungefähr die gleiche Größe/Gewicht hat. Magere Hungerknochen sind nicht überhaupt nicht schön, bleib so wie du bist!

Auch das Mobbing-Problem kenne ich von meiner Tochter, seit der 7. Klasse ist sie gemobbt worden und war zwischenzeitlich bei einer Vertrauenslehrerin, hat aber nicht wirklich was gebracht. Fast jeden Tag kam sie weinend von der Schule. Ich habe sie dann zu einer psychologischen Beratungsstelle gebracht. Das waren so 4 Termine und bei Caritas usw. Diese Beratungsstellen sind kostenlos. Frag mal bei deiner Schule nach, ob es da so eine Stelle gibt oder schau im Telefonbuch nach oder sprech mit deiner Mutter. Meiner Tochter hat dies geholfen sich mit bestimmten Strategien gegen die Mobber durchzusetzen und durchzuhalten. Es wurde dann in der 8./10. Klasse besser, aber jetzt ging es wieder los. Was half: Sie hat das entsprechende Mädchen privat angerufen, hat sie des Mobbings beschuldigt und wenn sie dies nicht lasse, würde sie am nächsten Tag zur Vertrauenslehrerin gehen und auch den Schuldirektor darüber informieren. Am nächsten Tag wurde zwar getuschelt, aber sie wurde in Ruhe gelassen.

Du musst Öffentlichkeit schaffen, laut sagen, "ich werde hier von euch gemobbt." Mobben klappt meistens nur, wenn das alles leise und hintenrum abläuft, du keine wirklichen Zeugen hast und die Lehrer schauen gerne weg damit sie sich nicht einmischen müssen. Das kannst du aber am besten mit eine/m Psychologen/in üben. Meine Tochter ist inzwischen in der Lage, richtig wütend zu kontern auch auf die Gefahr hin, als zickig abgestempelt zu werden. Die anderen sind doch auch zickig, da sagt niemand was. Beliebt ist sie bis heute nicht, aber sie hat eine Freundin gefunden und geht wieder gerne in die Schule.

Wenn du nie etwas dagegen tust, frisst du deine Wut in dich rein und wirst immer trauriger und vielleicht auch depressiv. Wo soll das denn sonst auch hin? Du bist nicht verkehrt, die anderen tun etwas mit dir. Schick deine Wut auf die Mobber dahin wo sie hingehört, nimm das nicht auf dich und zieh dich bitte nicht zurück! Geholfen hat meiner Tochter auch, dass sie vor Jahren in einen Karateverein gegangen ist. Das ist ein toller Ausdauersport, du lernst dich beherrschen aber auch Selbstverteidigung, du lernst zuschlagen aber ohne zu treffen (ist nur angedeutet, das ist Sinn der Beherrschung), Karate ist keine Kampfsportart. Außerdem ist dort ein schönes Gruppengefühl, ein Zusammenhalt ohne Leistungsdruck im Team. Sie hatte vorher schon Volleyball und Tischtennis ausprobiert, und was war: Immer wurden für Wettkämpfe nur die besten geholt, nie wurde sie aufgestellt. Letztendlich ist dies auch Mobbing.

Das ist bei Karate nicht, jeder trainiert für sich auf seiner Stufe und du kannst wenn du möchtest Gürtelprüfungen ablegen. Ansonsten wird in der Gruppe trainiert. Denk mal darüber nach ob das etwas für dich ist.

Meine beiden Kinder sind auch ein Herz und eine Seele, wenn Bruder (19) und Schwester getrennt würden, das wäre ganz schlimm für sie. Versuch vielleicht, dich so oft wie möglich mit ihm zu treffen, unternehmt etwas gemeinsam, vielleicht hat er eine Clique wo du auch mitkommen kannst. Machen meine beiden auch manchmal.

Bitte gib nicht auf, du bist noch so jung und das Leben hat so viele schöne Seiten auch für dich zu bieten!

Danke
dass du mir geschrieben hast....
jaa das mit dem mobbing is nunmal nich mehr das größte problem.ich hab es geschafft es hinter mir zu lassn oder zu kontern, egal was alle davon halten.
mein größtes problem is ich fühle mich unnütz...
meine mutter meckert nur noch und schreit mich an... dann is aufeinma wieder alles ok...ich kann nich immer wieder alles vergesn irgendwo hörts auf...sie droht mir damit ich soll ausziehn wenn ich so mit ihr spreche obwohl ich mich echt zurückhalte, nur irgendwann läuft auch das fass über aber ich bin ja "nur" ein kind sagt sie...und danach hat sie mich wieder sooo lieb und alles is witzig....immer steh ich im weg rum, oder mache was falsch. beispiel heute:
wir sind umgezogen und musstn usnere alte arbeitsplatte zum müll schleppn..einmal ums haus, und sone platte is ja nich das leichteste.... da hat sie mich angemacht dass ich abgestellt hab obwohl mir das so inne hand gegang is " ich soll mich nich so anstelln"
dann hat sie abgestellt irgendwann.. das is ok? aber sie schreit " ABSTELLEN ABER LANGSAM JETZ"
ok dann steht sie da ich alleine dies ding halten und stehe hinten...keinwunder das ich das gleichgewicht von der schweren platte von ganz hinten nich allein halten kann..sie fällt zu mamas seite... aber ich hab vorsicht gerufen -> nichts passiert. sie schreit mich an obs noch geht und das sie gesagt hätte ich soll festhaltebn und rastet völlig aus... ich " wenn du weiter so mit mir umgehst lass ich los und hau ab" sie schreit " dann kannst du gleich deine sachn packn und ausziehen das geht ganz shcnell" sie droht immer damit, dann bin ich echt ma ausgezogn zu meinem dad.....dann heuilt sie wiede rund is todtraurig und will sich was antun oder so...dann is sie total putzfreak..aber sie sieht es nich ein das is das problem...das heißt auch mit meiner mum kann ich nich mehr wirklich reden, sie hört nie wirklich zu oder fragt mal....
bin echt ratlos und mitunter nur noch stineknd sauer..mein bruder is ja auch schon weggezogn.
und bald zieht er weiter weg zum studieren..er hat ne fruendin und sehr wenig zeit :/


danke falls du mir nochmal hiflst&vorallem dass du dir das durchgelesn hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 18:22

In kleinen Schritten in eine neue und bessere Zukunft!
Die Ratschläge von unten finde ich auch sehr vernünftig.
Ich finde es sehr verständlich, dass du bei deiner Unsicherheit streng auf dein Aussehen und deinen Charakter blickst. Doch denk daran: Die Anderen haben dich verunsichert und dir ein falsches Bild geliefert!
Du weißt ganz genau, dass du z. B. kein bisschen dick bist und deswegen futterst du auch ganz richtig so weiter, wie bisher und machst keine Dummheiten. Dein Verhalten ist hierbei also völlig in Ordnung!
Übrigens kennst du doch sicher diesen Body mass index. Danach hast du "Normalgewicht" bei 20,7 Punkten. Da 20-25 normal sind, liegst du also nicht nur gut, sondern sogar PERFEKT!
Lass' dich nicht verrückt machen!
Solche Ereignisse, wie mit deinem Bruder oder allgemein mit deiner Familie sind sehr traurig. Wenn du ohne Angst vor dummen Bemerkungen mit jemandem reden möchtest, kann ich dir sehr empfehlen zu einer psychologischen Beratungsstelle, z. B. von der Kirche zu gehen. Das habe ich auch einige Jahre lang gemacht. Erst dachte ich, die würde mich da mit Religion vollquatschen, aber das war totaler Unsinn. Die Psychologen können normalerweise ganz locker mit dir sprechen und wenn dir die erste Person nicht passt, dann such dir halt eine zweite.
Das jahrelange Mobbing kann auch einiges an Energie bei dir aufgefressen haben. Darum ist ein Neuanfang in einem Verein, einem neuen Hobby oder im Extremfall an einer neuen Schule keine schlechte Idee.
Gibt es bei euch in der Stadt vielleicht jemanden oder einen Kurs, bei dem du eine Stilberatung bekommen kannst?
Vor einigen Jahren hatte ich einmal (als Mann) bei einem VHS-Kurs zu Bekleidungsstilen mitgemacht. Dabei merkte ich, dass ich schon einen guten Geschmack habe und lernte noch einige Verbesserungsvorschläge kennen.
Seitdem bin ich mir immer sicher, dass ich gut aussehe und dass die Leute, die mich auslachen einfach nur einen ungebildeten Modegeschmack haben.
Da ich jedoch mit Selbstbewusstsein durch die Straßen laufe, gibt es auch nur noch selten solche dumme Bemerkungen, weil die Leute sich nicht trauen.
Probier das vielleicht auch mal aus! Sein Äußeres zu perfektionieren ist sehr interessant und macht dich wieder lebendiger!
Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 18:30
In Antwort auf emannzon

In kleinen Schritten in eine neue und bessere Zukunft!
Die Ratschläge von unten finde ich auch sehr vernünftig.
Ich finde es sehr verständlich, dass du bei deiner Unsicherheit streng auf dein Aussehen und deinen Charakter blickst. Doch denk daran: Die Anderen haben dich verunsichert und dir ein falsches Bild geliefert!
Du weißt ganz genau, dass du z. B. kein bisschen dick bist und deswegen futterst du auch ganz richtig so weiter, wie bisher und machst keine Dummheiten. Dein Verhalten ist hierbei also völlig in Ordnung!
Übrigens kennst du doch sicher diesen Body mass index. Danach hast du "Normalgewicht" bei 20,7 Punkten. Da 20-25 normal sind, liegst du also nicht nur gut, sondern sogar PERFEKT!
Lass' dich nicht verrückt machen!
Solche Ereignisse, wie mit deinem Bruder oder allgemein mit deiner Familie sind sehr traurig. Wenn du ohne Angst vor dummen Bemerkungen mit jemandem reden möchtest, kann ich dir sehr empfehlen zu einer psychologischen Beratungsstelle, z. B. von der Kirche zu gehen. Das habe ich auch einige Jahre lang gemacht. Erst dachte ich, die würde mich da mit Religion vollquatschen, aber das war totaler Unsinn. Die Psychologen können normalerweise ganz locker mit dir sprechen und wenn dir die erste Person nicht passt, dann such dir halt eine zweite.
Das jahrelange Mobbing kann auch einiges an Energie bei dir aufgefressen haben. Darum ist ein Neuanfang in einem Verein, einem neuen Hobby oder im Extremfall an einer neuen Schule keine schlechte Idee.
Gibt es bei euch in der Stadt vielleicht jemanden oder einen Kurs, bei dem du eine Stilberatung bekommen kannst?
Vor einigen Jahren hatte ich einmal (als Mann) bei einem VHS-Kurs zu Bekleidungsstilen mitgemacht. Dabei merkte ich, dass ich schon einen guten Geschmack habe und lernte noch einige Verbesserungsvorschläge kennen.
Seitdem bin ich mir immer sicher, dass ich gut aussehe und dass die Leute, die mich auslachen einfach nur einen ungebildeten Modegeschmack haben.
Da ich jedoch mit Selbstbewusstsein durch die Straßen laufe, gibt es auch nur noch selten solche dumme Bemerkungen, weil die Leute sich nicht trauen.
Probier das vielleicht auch mal aus! Sein Äußeres zu perfektionieren ist sehr interessant und macht dich wieder lebendiger!
Viel Erfolg!

...leider
gibt es sowas bei uns nicht.
aber obwohl..auf meine klamotten bin ich eigentlich stolz, sie sind wenigstens etwas was ich noch schön an mir finde um ehrlich zu sein..vorallem meine schuhe die liebe ich sehr :P
aber mir setzt das verhalten haalt von meiner mutter am meisten zu (unten ja ein beispiel geschildert)
danke dass du dich mit meinem problem auseiandersetzt..
ich trau mich nich zu ner beratung zu gehn ich dnek mir dann immer "ach so schlimm gehts dir doch dann auch nich" oder "du bist doch nich krank" oder so...mir fehtl einfach nur ne freundin an miner seite mit der ich meine sorgn einfach tot quatschn kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 19:13
In Antwort auf selima_12681335

...leider
gibt es sowas bei uns nicht.
aber obwohl..auf meine klamotten bin ich eigentlich stolz, sie sind wenigstens etwas was ich noch schön an mir finde um ehrlich zu sein..vorallem meine schuhe die liebe ich sehr :P
aber mir setzt das verhalten haalt von meiner mutter am meisten zu (unten ja ein beispiel geschildert)
danke dass du dich mit meinem problem auseiandersetzt..
ich trau mich nich zu ner beratung zu gehn ich dnek mir dann immer "ach so schlimm gehts dir doch dann auch nich" oder "du bist doch nich krank" oder so...mir fehtl einfach nur ne freundin an miner seite mit der ich meine sorgn einfach tot quatschn kann

Klasse, dass du auf deine Klamotten und Schuhe stolz bist!
Das ist für dein Selbstbewusstsein sehr, sehr wichtig!
Beim Thema Beratungsstelle übersiehst du etwas überaus Wichtiges:
Einer Psychologin oder einem Psychologen kannst du jede Peinlichkeit erzählen, da du mit ihnen nicht weiter im persönlichen Kontakt stehst.

Das ist die Stärke schwacher Beziehungen!

Einer Freundin solltest du und würdest du niemals direkt alle Peinlichkeiten ganz platt erzählen, weil du ja gerne ihre Freundin bleiben möchtest und sie nicht nur mit deinen Problemen vollquatschen darfst.
Ein Psychologe wird dafür bezahlt. Du darfst dich hier gehen lassen, auch mal so richtig jammern oder noch so scheinbar belanglose Streitereien mit deiner Mutter durchdiskutieren.
Dadurch packst du die Probleme in einen gedanklichen Karton und lagerst sie irgendwo ab, damit sie dich nicht unnötig stark weiter beschäftigen. Probier es mal aus! Ein Termin bei einer Beratungsstelle ist was total anderes als eine Psychotherapie.
Einen Termin bekommst du ziemlich schnell und es gibt keinerlei bürokratischen Bezahlkram mit einer Krankenversicherung zu erledigen. Dur verlierst also gar nichts.
So aktiv, wie du schreibst und denkst, wirst du dich sicher bald wieder besser fühlen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 18:06
In Antwort auf selima_12681335

Danke
dass du mir geschrieben hast....
jaa das mit dem mobbing is nunmal nich mehr das größte problem.ich hab es geschafft es hinter mir zu lassn oder zu kontern, egal was alle davon halten.
mein größtes problem is ich fühle mich unnütz...
meine mutter meckert nur noch und schreit mich an... dann is aufeinma wieder alles ok...ich kann nich immer wieder alles vergesn irgendwo hörts auf...sie droht mir damit ich soll ausziehn wenn ich so mit ihr spreche obwohl ich mich echt zurückhalte, nur irgendwann läuft auch das fass über aber ich bin ja "nur" ein kind sagt sie...und danach hat sie mich wieder sooo lieb und alles is witzig....immer steh ich im weg rum, oder mache was falsch. beispiel heute:
wir sind umgezogen und musstn usnere alte arbeitsplatte zum müll schleppn..einmal ums haus, und sone platte is ja nich das leichteste.... da hat sie mich angemacht dass ich abgestellt hab obwohl mir das so inne hand gegang is " ich soll mich nich so anstelln"
dann hat sie abgestellt irgendwann.. das is ok? aber sie schreit " ABSTELLEN ABER LANGSAM JETZ"
ok dann steht sie da ich alleine dies ding halten und stehe hinten...keinwunder das ich das gleichgewicht von der schweren platte von ganz hinten nich allein halten kann..sie fällt zu mamas seite... aber ich hab vorsicht gerufen -> nichts passiert. sie schreit mich an obs noch geht und das sie gesagt hätte ich soll festhaltebn und rastet völlig aus... ich " wenn du weiter so mit mir umgehst lass ich los und hau ab" sie schreit " dann kannst du gleich deine sachn packn und ausziehen das geht ganz shcnell" sie droht immer damit, dann bin ich echt ma ausgezogn zu meinem dad.....dann heuilt sie wiede rund is todtraurig und will sich was antun oder so...dann is sie total putzfreak..aber sie sieht es nich ein das is das problem...das heißt auch mit meiner mum kann ich nich mehr wirklich reden, sie hört nie wirklich zu oder fragt mal....
bin echt ratlos und mitunter nur noch stineknd sauer..mein bruder is ja auch schon weggezogn.
und bald zieht er weiter weg zum studieren..er hat ne fruendin und sehr wenig zeit :/


danke falls du mir nochmal hiflst&vorallem dass du dir das durchgelesn hast

Mach den ersten Schritt
So wie sich das jetzt anhört hat deine Mutter das größte Problem. Was sie da macht mit dir ist psychische Erpressung! Du musst dir Hilfe holen, bitte frag in einem Pfarrbüro in deiner Gemeinde nach, schau ins Telefonbuch nach der Caritas oder anderen psychologischen Beratungsstellen oder frag einfach deinen Hausarzt nach so einer Adresse oder Telefonnummer. Schau in die Zeitung, da stehen solche Telefonnummern drin oder wenigstens die einer kostenlose Telefonseelsorge. Auch die werden dir anonym weiterhelfen.

Es geht dir überhaupt nicht gut bei deiner Mutter und es IST SCHLIMM! Wie lange willst du noch warten, das da oben hört sich katastrophal an. Deine Mutter hat ein großes Problem mit sich selber aber du bist im Moment noch wirtschaftlich und psychisch von ihr abhängig. Deshalb musst du dir Verbündete suchen die dir Tipps und Beratung geben. Sonst gehst du vor die Hunde, das wird sonst immer schlimmer.

Wenn du körperlich krank bist, gehst du auch zu einem Arzt, in einer psychologischen Beratungsstelle gibt es Ärzte/geschulte Therapeuten die deiner Psyche helfen. Und wer weiß, vielleicht geht deine Mutter auch mal mit und vielleicht sogar ihr beide zusammen? Dort könnt ihr lernen, wie ihr beide besser miteinander umgehen und euch gegenseitig unterstützen könnt. Bitte, mach den ersten Schritt, der ist der schwerste, danach fragst du dich, wieso du solange gewartest hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 22:45

Ich kenn das!!!
Hey ich bin Bea und werde jetzt 16 und kenn das ich bin auch andauernd traurig und meine Eltern sind auch getrennt und haben beide neue Partner! Ich kann dir nur vorschlagen in eine Therapie zu gehen das hilft wirklich auch wenn es dir peinlich vorkommen solte! heutzutage gehen viele zur Therapeutin. Es hilft sich mal mit jemandme regelmäßig zu Unterhalten wo man weiß er hat NICHTS mit deiner Familie zu tun. Das ist der Einzige Vorschlag en ich dir machen kann probier es mal aus! Ich hoffe es hilft dir <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen