Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Missbraucht von einem Freund

Missbraucht von einem Freund

30. Oktober 2016 um 19:05

Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll normalerweise sind Seiten wie diese nichts für mich aber ich muss das einfach endlich loswerden und mir vielleicht von dem ein oder anderen dem es ähnlich ergangen ist eine Rat geben lassen.
Kurz zu mir ich bin weiblich und 17.
Ich fang einfach mal an .. 
Es war Januar , dieses jahr , der freund meiner Schwester hatte Geburtstag bei uns zu Hause gefeiert und einige freunde eingeladen , natürlich kannte man den ein oder anderem , aber es war auch ein sehr guter freund(20) der ganzen Familie eingeladen.
Ja , ich hatte an diesem abend das ein oder andere zu viel getrunken , irgendwann wurde ich von 2 freundinnen ins bett gebracht und bin auch direkt in einen tiefschlaf verfallen. 
Dieser 20 jährige Freund ich nenn ihn mal J. , kam unter dem vorwand in mein zimmer er wolle sich mein ladekabel ausleihen , wäre ja auch kein Problem gewesen.. 
Mal abgesehen davon das ich nicht mal bemerkte das jemand in mein Zimmer kommt , dennoch was dannach passiert , wollte J. was ganz anderes als das Ladekabel..
Als ich denn nächsten Morgen aufgewacht bin ging es mir einfach nur schrecklich dies war aber nicht mit dem Alkohol am vorabend zu verknüpfen.. alles war anderes , mein bh war falsch angezogen , ich lag verkehrt im bett herum und habe mich einfach nur leer gefüllt , habe mir aber nich weiter was dabei gedacht..
Ca 3-4 wochen später war J. zu besuch da ( war/ist er regelmäßig) , er hatte ein bisschen getrunken und kam irgendwann zu mir und wollte mit mir reden , ich war natürlich total ahnungslos weil ich keinerlei Ahnung hatte wieso.
Er redete darüber das wir mit einander geschlafen hatten , ich lachte da ich bis zu diesem Zeitpunkt nichts von diesen einen abend wusste.
Irgendwann merkte ich das es ernst war , er erzählte mir dann alles grob , mehr wollte ich nicht wissen..
Jedoch sagte er mir auch ich seie während des Geschlechtsverkehr umgekippt oderso , aber für ihn war es scheinbar  normal.
Ich konnte das alles immer noch nicht glauben , und habe die Situation mit einem Lächeln überspielt..
Seine Begründung warum er das gemacht hat ist mit Abstand das traurigste und abwertendeste was ich jemals hören musste :" sorry , ich bin doch auch nur ein mann."
Ich war einfach nur fassungslos für ihn war das Spaß aber bei mir hat dies viele spuren und Ängste hinterlassen..
J. Denkt das alles gut zwische uns ist und sieht das als normal.
Ich kann einfach nichts sagen, ich traue mich einfach nicht.
ich weiß bis heute nicht wie ic damit umgehen soll , es hat sich soviel seitdem verändert , ich habe teilweise angst vor Männern , Körperkontakt hatte ich seit dem auch nicht mehr wirklich ausser mal umarmen , ich Ekel mich auch vor mir selber , selbst von einer weiblich Person angefasst zu werden ist mir schon sehr unangenehm..
hat jemand eine idee was ich machen könnte?

Vielen dank

Mehr lesen

30. Oktober 2016 um 20:25

zuerzt das wichtigste du hast keinerlei schuld er häte die nicht anrühren dürfen wen du probeme hast hol dir hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bester Freund
Von: nahal_12713137
neu
30. Oktober 2016 um 14:41
Teste die neusten Trends!
experts-club