Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Missbrauch verdrängen

Letzte Nachricht: 29. November 2014 um 12:26
A
an0N_1266169699z
17.11.14 um 23:42

Hallo zusammen,

da ich seit lehr langer Zeit nach Wegen und Mitteln suche um mit meiner Geschichte klar zu kommen, wollte ich versuchen es nieder zu schreiben, vielleicht hilft mir das.
Leider schaffe ich es nicht mit anderen darüber zu reden, und denke das es Anonym vielleicht einfacher ist

Ich bin 25 Jahre und wurde im Kindesalter bis zu meinem 16. Lebensjahr von meinem Vater sexuell missbraucht, geschlagen und erniedrigt.

Ich weiss einfach nicht wie ich damit umgehen soll.. mit meinem Vater habe ich seit 10 Jahren keinen Kontakt mehr, meinen Geschwistern (den Mädchen geht es übrigens nicht anders) jedoch schaffen wir es selbst untereinander nicht zu reden. Manchmal habe ich das Gefühl, das sie es sehr gut verdrängt haben, und einfach gelernt haben damit "umzugehen". Ich jedoch schaffe es einfach nicht!!

Ich bin zum Psychologen gegangen und habe versucht mit ihr zu reden, hab aber mitten drin abgebrochen, da ich mich einfach nicht verstanden gefühlt habe. Ich dachte, dort könnte ich einfach mein Leid erzählen, das was mich quält, aber es ging nicht...

Auch Männern gegenüber bin ich sehr schüchtern, mag es einfach nicht angefasst zu werden von ihnen, selbst wenn es das "Hand geben" oder "sich begrüßen" ist, ich empfinde ekel und Hass.. ich hatte noch nie eine Beziehung.. klar sehne ich mich danach, aber wenn ich daran denke bekomme ich Gänsehaut...
Ich habe die Schule geschmissen, da mein Erzeuger es nicht für nötig empfand mich zur Schule zu lassen (wie auch mit Blauen flecken oder gebrochenen Knochen?!)

Seit meinem 17. Lebensjahr arbeite ich mal hier und mal da. Wurde schon etliche Male abgelehnt, weil ich einfach nicht "reden" kann (Vorstellungsgespräche)..
Mein Vater hat mir jahrelang eingeprügelt, ich sei nichts Wert, bin eine Schlampe, ... ein Nichtsnutz usw. wodurch ich bis heute Komplexe habe, und mich hässlich und unnütz fühle...

Er ist der König und wir haben so zu gehen und zu handeln wie ihm es passt. Stand ich falsch, wurde ich getreten und beleidigt, er hat mich geduscht, ich durfte nie einkaufen, er hat mir Unterwäsche gekauft usw.

Zunächst war es "normal" für mich, denn ich kannte es nie anders, ich dachte es sei Okay wie er mich anfasst, das er mich duscht, das er mir Unterwäsche kauft usw, da ich es nie anders erlebt habe...

Meine Freundinnen haben mir oft von ihren tollen Vätern erzählt, bis heute wenn sie es tun, weine ich, denn ich hatte nie einen Vater, und hätte mir gewünscht einen zu haben.

Ich würde so gerne das mich jemand versteht, mir jemand hilft.. ich will einfach nicht mehr jeden Abend in Tränen einschlafen, Alpträume haben, angst vor ihm...

Ich will Hilfe, weiß aber nicht woher ich sie holen soll, niemand aber wirklich auch niemand kann mich verstehen, niemand der dies nicht erlebt hat, versteht meine ängste und die Fels den ich mit mir trage!

Mir fällt es so schwer zu schreiben, ich dachte es wäre einfacher...

Ich habe im Internet recherchiert, und bin auf einen Psychotherapeuten gestoßen, denkt ihr das er mir helfen könnte? Ich möchte einfach normal sein.

Mehr lesen

P
pirkko_12249891
18.11.14 um 21:40

Re
naja ob dir der therapeut helfen kann weiss ich nicht , aber du kannst das gespräch ja beenden wen du nicht mehr möchtest.
du kannst das alles selber entscheiden das ist glaube ich in deiner situation ein gewaltiger vorteil, auch würde es dir einfacher fallen mit ihm offen zu reden da das ganze ja doch anonym ist

deine geschichte ist heftig, das du solche zwischenmenschlichen probleme hast ist absolut verständlich, bei so einem background ist es sehr schwerr überhaupt zu vertrauen, geschweige den ein "normales" leben zu führen

das deine geschwister das so "locker" handhaben kann ich mir nicht vorstellen, es hat jeder so seine art und weise mit dem erlebten umzugehen, bei mir war es so das ich das nach ausen nicht zeigen konnte und wollte deswegen habe ich innerlich sehr gelitten.

aber weisst du was mich bei dir echt positiv stimmt ist das du den willen hast zurück ins leben gehen zu wollen
nur solltest du das nicht aleine machen, du brauchst jemanden der/die dir hielft dir zeigt wie man vertraut wie man seine inneren dämonen besiegt, wenn du möchtest helfe ich dir dabei du kannst mich gerne anschreiben.

Gefällt mir

A
an0N_1266169699z
18.11.14 um 22:13

....
Vielen dank..
Wo ich es geschrieben habe, Ging es mir besser ja...
Jedoch ist es immer in meinem Kopf...und ich werde immer wieder dran erinnert, es begleitet mich Tag ein tag aus.. leider...

ich wünschte niemand müsste so etwas erleben

Gefällt mir

A
an0N_1266169699z
18.11.14 um 22:19
In Antwort auf pirkko_12249891

Re
naja ob dir der therapeut helfen kann weiss ich nicht , aber du kannst das gespräch ja beenden wen du nicht mehr möchtest.
du kannst das alles selber entscheiden das ist glaube ich in deiner situation ein gewaltiger vorteil, auch würde es dir einfacher fallen mit ihm offen zu reden da das ganze ja doch anonym ist

deine geschichte ist heftig, das du solche zwischenmenschlichen probleme hast ist absolut verständlich, bei so einem background ist es sehr schwerr überhaupt zu vertrauen, geschweige den ein "normales" leben zu führen

das deine geschwister das so "locker" handhaben kann ich mir nicht vorstellen, es hat jeder so seine art und weise mit dem erlebten umzugehen, bei mir war es so das ich das nach ausen nicht zeigen konnte und wollte deswegen habe ich innerlich sehr gelitten.

aber weisst du was mich bei dir echt positiv stimmt ist das du den willen hast zurück ins leben gehen zu wollen
nur solltest du das nicht aleine machen, du brauchst jemanden der/die dir hielft dir zeigt wie man vertraut wie man seine inneren dämonen besiegt, wenn du möchtest helfe ich dir dabei du kannst mich gerne anschreiben.

Hey thommy..
Danke für deine Antwort..
du hast recht jeder verarbeitet bzw handhabt es anders...
es ist nicht so das man mir ansieht das ich sowas erlebt habe..im Gegenteil, Menschen die mich kennen, sagen ich sei ein fröhlicher Mensch, und habe halt diesen "Tick" das ich nicht jedem die Hand gebe, das habe ich ihnen nämlich so gesagt.

Bei meinen Schwestern ist es so, das sie alle in einer Beziehung leben, glücklich sind usw.
Was mich so freut für sie!
Ich jedoch allein bei dem Gedanke "Beziehung" eine Gänsehaut bekomme...

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1266169699z
18.11.14 um 22:20
In Antwort auf pirkko_12249891

Re
naja ob dir der therapeut helfen kann weiss ich nicht , aber du kannst das gespräch ja beenden wen du nicht mehr möchtest.
du kannst das alles selber entscheiden das ist glaube ich in deiner situation ein gewaltiger vorteil, auch würde es dir einfacher fallen mit ihm offen zu reden da das ganze ja doch anonym ist

deine geschichte ist heftig, das du solche zwischenmenschlichen probleme hast ist absolut verständlich, bei so einem background ist es sehr schwerr überhaupt zu vertrauen, geschweige den ein "normales" leben zu führen

das deine geschwister das so "locker" handhaben kann ich mir nicht vorstellen, es hat jeder so seine art und weise mit dem erlebten umzugehen, bei mir war es so das ich das nach ausen nicht zeigen konnte und wollte deswegen habe ich innerlich sehr gelitten.

aber weisst du was mich bei dir echt positiv stimmt ist das du den willen hast zurück ins leben gehen zu wollen
nur solltest du das nicht aleine machen, du brauchst jemanden der/die dir hielft dir zeigt wie man vertraut wie man seine inneren dämonen besiegt, wenn du möchtest helfe ich dir dabei du kannst mich gerne anschreiben.

Sorry
Meinte Frankandreas....:/

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1266169699z
19.11.14 um 20:15

Thommy
Vielen dank thommy

Gefällt mir

B
bent_13020232
25.11.14 um 9:15

Missbrauch verdrängen
Du musst nicht im Internet suchen, schriftlich kann dir niemand helfen.
Aber in deinem Land oder Stadt gibt es sicher Mädchen oder Frauenhäuser. Melde dich in einem Mädchen heim persönlich. Sie werden dier Helfen und kannst auch dort Leben.
Vertraue keinem der dir schreibt "ich kann dir helfen". Du musst dir selbst helfen und ein solches Mädchenhaus ist der erste Schrit. Alles gute für dich.
Thaifrederico

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1266169699z
29.11.14 um 12:26
In Antwort auf bent_13020232

Missbrauch verdrängen
Du musst nicht im Internet suchen, schriftlich kann dir niemand helfen.
Aber in deinem Land oder Stadt gibt es sicher Mädchen oder Frauenhäuser. Melde dich in einem Mädchen heim persönlich. Sie werden dier Helfen und kannst auch dort Leben.
Vertraue keinem der dir schreibt "ich kann dir helfen". Du musst dir selbst helfen und ein solches Mädchenhaus ist der erste Schrit. Alles gute für dich.
Thaifrederico

Danke...
Aber wozu ein Mädchen oder Frauenhaus?
Ich wohne seit meinem 17. Lebensjahr nicht mehr zuhause und meinen Erzeuger habe ich seit 10 Jahren nicht mehr gesehen....

Gefällt mir

Anzeige