Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress / Migräne durch Stress??

Migräne durch Stress??

29. November 2006 um 15:51 Letzte Antwort: 5. Dezember 2006 um 15:49

Hallo Leute,

Kann es sein das man durch (unbewussten) Stress Migräne bekommt?? (habe das richtig oft, 5-10 mal pro Monat)

Mich hat gerade mein Kollege drauf angesprochen, er meint das man dass bei mir ganz stark merkt, wenn irgend was war worüber ich mich aufrege, gekomme ich ein paar tage darauf Migräne...

Kann sowas sein??
Und was kann ich dagegen tun??

Man kann das "aufregen" ja nicht abstellen, oder doch?

Ich hoffe mir kann jemand helfen!

danke schon mal...

Liebe Grüße Marion

Mehr lesen

30. November 2006 um 20:17

Klar,
durch Stress können ganz viele körperliche Beschwerden ausgelöst werden und Migräne kommt da ganz häufig vor. Du solltest aber trotzdem mal mit einem Arzt darüber sprechen und dich genau untersuchen lassen. Ich denke jedoch schon, dass es bei dir mit Stress und Ärger zusammenhängen kann, vor allem dann, wenn du ein Mensch bist, der sich vieles schnell zu Herzen nimmt oder sich schnell über Dinge ärgert. Wahrscheinlich wäre es nicht schlecht, wenn du es mal mit Entspannungsübungen versuchst. Da kann ich dir zwar keine guten Tipps geben, welche Übungen die besten sind, denn ich muss gestehen, dass ich für solche Dinge zu wenig Geduld habe. Aber es gibt da eine Menge Bücher oder auch Kurse, in denen man beigebracht bekommt, richtig zu entspannen, z.B. autogenes Training, Yoga, etc. Dadurch schaffst du es vielleicht, das "Aufregen" abzustellen oder zumindest einzudämmen. Ich wünsche dir viel Erfolg! LG Maus

Gefällt mir
5. Dezember 2006 um 15:49
In Antwort auf ines_12756271

Klar,
durch Stress können ganz viele körperliche Beschwerden ausgelöst werden und Migräne kommt da ganz häufig vor. Du solltest aber trotzdem mal mit einem Arzt darüber sprechen und dich genau untersuchen lassen. Ich denke jedoch schon, dass es bei dir mit Stress und Ärger zusammenhängen kann, vor allem dann, wenn du ein Mensch bist, der sich vieles schnell zu Herzen nimmt oder sich schnell über Dinge ärgert. Wahrscheinlich wäre es nicht schlecht, wenn du es mal mit Entspannungsübungen versuchst. Da kann ich dir zwar keine guten Tipps geben, welche Übungen die besten sind, denn ich muss gestehen, dass ich für solche Dinge zu wenig Geduld habe. Aber es gibt da eine Menge Bücher oder auch Kurse, in denen man beigebracht bekommt, richtig zu entspannen, z.B. autogenes Training, Yoga, etc. Dadurch schaffst du es vielleicht, das "Aufregen" abzustellen oder zumindest einzudämmen. Ich wünsche dir viel Erfolg! LG Maus

Danke für den Tipp!!
Hallo Maus!!

Danke erstmal für deinen Tipp!

Bin erlich gesagt auch etwas ungeduldig mit sowas...

Habe mal von einem Doc Betablocker bekommen, damit ich ruhiger werde, habe aber nur schlimme stimmungsschwankungen bekommen! Außerdem bin ich voll langsam im kopf geworden! habe die dinger dann recht bald wieder abgesetzt nachdem das miräne nicht besser wurde, naja... viell. doch mal sport probieren *würg*

LG Marion

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club