Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

-Migräne!?-Depressionen!?-Oder beides!?

Letzte Nachricht: 12. März 2007 um 20:12
A
an0N_1204444299z
26.02.07 um 20:15

Hallo ihr lieben...
ich sitze grad wieder hier und hab wahnsinnig Migräne... vielleicht habt ihr schon ähnliches erlebt und könnte mir viell. weiterhelfen?
Ich bin im 1. ausbildungsjahr und hab fast jeden Tag Migräne, allerdings nur unter der Woche.
Eben an den Arbeitstagen, am Wochenende gehts mir total gut, aber unter der Woche komm ich morgens fast nicht aus dem Bett, mir ist schlecht und ich hab absolut keinen Mut mich dem Tag zu stellen.
Hinzu kommt, dass eben nicht besonders gut mit den anderen Auszubildenden auskomme...
Ich hab das Gefühl das es an mir liegt oder bin mir da sogar ziemlich sicher, ich hab das gefühl, dass ich am anfang was verpasst hab, wenn jemand von denen allein ist, dann kommen sie her und sind nett und dann verstehen wir uns super, aber so bald sie dann mit jemand anders reden können bin ich luft und die lassen mich dann einfach stehen.
Ich hab auch total Angst was die von mir denken könnten und so. vielleicht liegt das daran, dass ich meine ganze Schulzeit hindurch gemobbt wurde, ich dachte immer das hätte ich überlebt und fertig, aber langsam hab ich das Gefühl das mich das alles wieder einholt. Einfach in Ängsten, dass es sich wiederholen könnte, dass andere schlecht von mir denken und so bin ich den ganzen Tag total verkrampft und merke wie die Migräne immer schlimmer wird und selbst starke Tabletten nur eine geringe Wirkung zeigen...
An Tagen an denen ich mich gut fühle (kommt sehr selten vor) hab ich keine Probleme, kann auf Leute zugehen usw...
ich wills jetz nicht so lang machen aber was denkt ihr bis jetz darüber?
Liebe Grüße

Mehr lesen

I
izumi_12523588
08.03.07 um 18:05

Mary4863
Hallo, Du ärmste
ich kann fühlen,
wie es Dir geht.
Ich hatte auch
20 Jahre Migräne
bis ich darauf aufmerksam wurde
,dass es der em-
pfindliche Magen
war und ich zu-
vor dann immer
Dinge gegessen
hatte,die schwer
verdaulich waren
. Bei Dir aber
müsste tatsäch- lich der Umgang
mit den anderem
die Ursache sein
sein wird.
Wenn es in der
Schule schon so
war,dass du ge-
mobbt wurdest,
dann sind da be-
stimmt negative
Züge zurückge-
blieben, die deinem Selbst-
wertgefühl ganz
ordentlich ge-
schadet haben.
Bist Du eigen- tlich jemals im
Elternhaus ge -lobt worden?
Du hast bestimmt
auch depressive
Phasen, zum Bei-
spiel, wenn Du
morgens schon
beim Aufstehen
solche Gedanken
hast. Dagegen solltest Du was
tun,dann gehen
die anderen auch
ganz anders auf
dich zu.
Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du ruhig
anfragen.

Alles Liebe
mary4863

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1204444299z
12.03.07 um 20:12
In Antwort auf izumi_12523588

Mary4863
Hallo, Du ärmste
ich kann fühlen,
wie es Dir geht.
Ich hatte auch
20 Jahre Migräne
bis ich darauf aufmerksam wurde
,dass es der em-
pfindliche Magen
war und ich zu-
vor dann immer
Dinge gegessen
hatte,die schwer
verdaulich waren
. Bei Dir aber
müsste tatsäch- lich der Umgang
mit den anderem
die Ursache sein
sein wird.
Wenn es in der
Schule schon so
war,dass du ge-
mobbt wurdest,
dann sind da be-
stimmt negative
Züge zurückge-
blieben, die deinem Selbst-
wertgefühl ganz
ordentlich ge-
schadet haben.
Bist Du eigen- tlich jemals im
Elternhaus ge -lobt worden?
Du hast bestimmt
auch depressive
Phasen, zum Bei-
spiel, wenn Du
morgens schon
beim Aufstehen
solche Gedanken
hast. Dagegen solltest Du was
tun,dann gehen
die anderen auch
ganz anders auf
dich zu.
Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du ruhig
anfragen.

Alles Liebe
mary4863

Danke für deine antwort
hallo,
danke für deine antwort...
ja, natürlich hab ich jetzt noch fragen
was meinst du mit "ich müsste was dagegen tun" an was hast du dabei gedacht?
gehts dir jetz wieder besser? was hast du gegen deine migräne getan? oder hast du nur deine ernährung umgestellt?
ich bin irgendwie den ganzen tag wie unter totaler anspannung, ich fühle mich beobachtet, und meine ständig, dass mich jetz jederzeit jemand beleidigen, angreifen könnte... ich komm mir wie ein totaler außenseiter vor, ich wäre manchmal am liebsten ein anderer mensch... jemand der offen auf andere zugehen kann, weil genau das kann ich nicht, ich sitz da und bring den mund nicht auf... folglich mach ich keine positiven erfahrungen in sozialen kontakten und daraus folgt wiederrum dass ich mich noch mehr hasse. ich kann mich immer seltener zu etwas aufraffen... ich bin einfach komplett negativ zu mir selbst eingestellt.
und gerade jetz hab ich einen netten Mann kennengelernt, aber ich red mir jetz schon den ganzen tag ein, dass ich so was keine chance hab und ihm sowieso nichts bieten könnte...
Ich würde wirklich alles dafür tun endlich wieder glücklich sein zu können und kontaktfreudig zu werden.
Liebe Grüße & gute nacht

Gefällt mir

Anzeige