Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Messi????

Letzte Nachricht: 16. Oktober 2007 um 14:49
M
morana_12342311
12.10.07 um 20:10

Ich habe ein Problem was mir aber durchaus bewußt ist...jetzt brauche ich eure meinung, wie ich mich auf raffen kann um dieses problem zu lösen....
ich bin beruflich 12-15 std. jeden tag, also 7 tage die woche, am arbeiten. Klar selbständig heißt ja auch ständig selbst....
nun, wenn ich dann nach einem 12 std. tag nach hause komme, kann und will ich einfach nicht mehr abspühlen, sauber machen usw....
manchmal wenn ich sonntags oder so wie heute nur 4-5 std arbeiten muss (heute ist in spanien ein nationaler feiertag, und ich wohne hier, normal hat jeder frei) nehme ich mir vor aufzuräumen, ich fange auch an 2-3std. und dann schweife ich ab, zu interessanteren sachen wie internet, TV, meinem hund, oder schlafen...
ich weiß das ich überarbeitet bin, seit 3 jahren keinen wirklichen tag frei hatte, aber trotzdem. ich fühle mich hier nicht mehr wohl aber ich bekomme momentan meinen hintern nicht hoch um ordnung zu schaffen. andererseits habe ich meine arbeit, meine kollegen, meinen hund und alles andere voll im griff. leider lebe ich alleine, aber hat irgendwer einen tipp wie man sich mutiviren kann in der all zu kurzen freizeit trotzdem aufzuräumen und ordnung zu halten???
da ich sehr oft besuch bekomme ist mein haus im eingangsbereich, wohnzimmer, toilette usw. sauber, aber oh mein gott, oben, im 2 oder 3. stock wo keiner reinkommt fühle sogar ich mich nicht mehr wohl....
bitte gebt mir einen tipp wie ich das ändern kann, klar werdet ihr sagen, einfach aufräumen, aber glaubt mir, nach meinen echt verantwortungsbewußten, viele std., und viele mitarbeiter auf die ich achten muss, habe ich danach nur noch lust auf bett und TV, klar gehe ich vorher noch mit meinem hund raus, aber mehr...? dazu habe ich fast keine lust, und wenn ich mal ein paar std. frei habe, daa freue ich mich mal ins internet zu gehen, oder TV zu sehen, oder einfach nur auszuruhen,....
ne putzfrau...ja klar, hier würde ich nur 5 pro std. zahlen, ich denke das in der woche 5 - 6 std. ausreichend währen, aber irgendwie kann ich mich nicht dazu durchringen jemanden in mein haus zu lassen, weil ich denke er kruscht in meinen sachen rum....
hat jemand auch so ein problem gehabt, und hat sich irgendwie dazu gebracht, es anders zu machen, bzw. ist anders geworden???
bin kein Messi, da ich jeden morgen müll wegbringe, und doch oberflächlich sehr oft aufräume, aber hey, bin ne frau, normal müsste ich alles porentief rein machen????

Hab echt nen problem damit. ein bsp.: meine toilettenspühlung ist seit ca. 4 wochen undicht....oben im 2 stock, ich habe aber seperate wasserhaupthähne....meint ihr ich hätte es reperieren lassen??? ich schlafe sogar im 2. stock, aber wenn ich mal dringen muss, muss ich haupthahn aufdrehen, warten bis der behälter der toilette voll ist, um abzuziehen, oder ins erdgeschoss gehen, wo alles funktioniert, aber seit ca. auch 4 wochen die glühbirne durchgeknallt ist und ich im dunklen sitze.....
klar, wenn ich so um 8 von der arbeit komme hätte ich noch zeit was neues zu kaufen (geschäfte haben hier bis 10 oder noch länger auf) aber wenn ich nach hause kome bin ich so fertig und kaputt das ich nur noch einbier trinken will,mich um meinen hund kümmern will, und im bett liegen will.....
was kann ich tun um einfach mehr elan zu bekommen um alles zu regeln? Fühle mich ja schon selber nicht mehr wohl, obwohl ich sagen muss, es ist noch nicht all zu schlimm. aber meine mum z.B. die ist genau das gegenteil, man kann vom fussboden essen, und jetzt, wenn sie mal überraschend hier her kommt, ist hammermäßiger ärger vorprogramiert,

sorry wegen der langen mail, aber ich möchte wissen ob andere menschen auch so ticken, oder ob ich echt ne "Schlampe" bin,

hasta luego,
und besito,

gracias,

saludos

Mehr lesen

B
brandy_12696758
16.10.07 um 13:28

Messi?
Hallo Sadangle,

ich bin mir sicher, dass du ganz genau weißt, wie dein Problem zu lösen ist. Wahrscheinlich brauchst du nur mal die Bestätigung von nem anderen Menschen. Also entweder du arbeitest weniger,so dass du eben noch genug Elan zum aufräumen hast, oder du brauchst halt eine Putzfrau. Ich kanns schon gut verstehen, dass du nach 12 Stunden Arbeit keine Lust zum aufräumen hast, dass ist sicher auch normal. Versuch doch einfach mal dir über Freunde oder Bekannte verschiedene Haushaltshilfen empfehlen zu lassen. Die Bezahlung scheint bei dir kein Problem zu sein, dann wäre dass doch die einfachste Lösung. Und wenn du dann noch jemanden findest, der schonmal für einen Freund gearbeitet hat, kann man sicher auch schnell Vertrauen aufbauen.

Also dann,

viel Erfolg bei der Suche

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
K
kirsi_12744905
16.10.07 um 14:49

Ich ticke genauso
Ich bin zwar nicht selbstständig und arbeite auch keine 12-15 Std aber trotzdem recht viel und auch samstags. Ich hab Sonntags frei und da hab ich bestimmt zu allem anderen Lust aber nicht auf sauber machen. Meine Situation hat sich mittlerweile geändert, wohne jetzt mit meinem Freund und seiner Schwester zusammen und wir teilen uns den Haushalt. Vorher war es eine Katastrophe, Chaos pur. Ich habe mich auch nie wohlgefühlt aber ich habe immer etwas besseres gefunden womit ich mich beschäftigt habe.

ich kann gut verstehen, dass der Gedanke eine fremde Person in sein Haus zu lassen wirklich abschreckend ist, aber eine Putzfrau wäre keine schlechte Alternative. Gerade wenn es günstig ist, dann schmerzt es ja auch weniger. Du kannst dir doch mehrere anschaun und gucken welche von Ihnen vertrauenswürdig und zuverlässig erscheint. Oder frage dort in deinem Bekanntenkreis nach ob jemand eine Putzfrau empfehlen kann. Ich denke das ist auf Dauer die beste Lösung, denn auch du brauchst Zeit für dich und solltest auch mal entspannen können. Wenn man diesen Ausgleich nicht bekommt ist das irgendwann so belastend dass du nicht mehr gegenan kommst.

Gefällt mir

Anzeige