Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine unvollständige frau

Meine unvollständige frau

28. März 2012 um 11:53

hallo an alle...habe eigentlich keine frage bin auf dieses forum gestoßen und finde es sehr gut also zunächst einmal ein kompliment..will euch kurz erzählen wie ich das glück meines lebens traf und was uns geholfen hat..
mit 26 lernte ich meine freundin auf irgendeiner studi party kennen..ich sag euch der wahnsinn..
da ich zu der zeit jemand war der keine wirklich feste beziehung haben wollte und es mein hauptziel war so viele frauen ins bett zu bekommen erschien sie mir goldrichtig..lange blonde haare klein und zierlich super figur..
während ich schon überlgete ob ich noch genügend kondome zu hause hatte fingen wir an uns zu unterhalten klar ich war besoffen sie auch..schnell wurde klar das mein plan den abend nicht aufgehen würde..sie war abweisend fast schon arrogant..ich dachte nur was für ne blöde gans..
und dann fing das theater an..ich weiß nicht was es war oder wie sie es macht aber es hat mich ohne scheiß süchtig gemacht..ich sah sie jeden tag in der mensa und ich konnte es nicht lassen sie anzusprechen und irgendwie mit ihr in kontakt zu kommen..sie würdigte mich keines blickes..und zack aus einem dummen zufall her waren wir in der selben gruppe für ein projekt...zwangsweise musste sie zu mir in meine wohnung und ich auch zu ihr in ihre..im sommer rutsche ihr shirt zur seite und ich sah die schnitte auf ihren armen..
mit der zeit kamen wir uns näher und ja den einen abend küssten wir uns..was ab dann immer öffter vorkam..ich war koplett in sie verliebt..ich benahm mich wie ein liebestolles äffchen..schnell wurde klar etwas stimmte nicht..sie sagte zwar nix aber man merkte es deutlich..es war die art wie sie auf meine berührungen reagierte...und dann in einer gemeinsamen nacht war es raus..sie sagte sie wäre unvollständig worunter ich mir nix vorstellen konnte...sie sagte sie würde mich lieben aber könnte nicht mit mir schlafen..sie wurde mit 12 jahren brutal von zwei männern vergewaltigt..ich war völlig geschockt und ratlos..aus der vergewaltigung enstand eine schwangerschaft die aber abgebrochen wurde..es vergingen über 1, 5 jahre bis wir das erste mal miteinander schliefen..

lenie machte eine stationäre trauma therapie in berlin..sie hat die borderline störung..
diese therapie hat uns unglaublich geholfen..
ich kann sagen das meine frau mir jetzt vertraut..denn vertrauen ist das wichtigste..und das durchhalten ist wichtig..immer wieder von vorn anfangen...und auch wenn es sich schwer anhört sich auf nix verlassen..auch wenn wir gestern sex hatten kann es am nächsten tag total unmöglich sein..ich kann nur von mir aus sagen es war für mich unglaublich schön sie genießen zu sehn..was konkrekt bedeutet meine eigene sexualität zurückzunehmen und nur für sie da zu sein..
meine frau ist jetzt mit meiner 2. Tochter schwanger..und ich liebe sie so sehr wie am 1. tag..

ich wünsche allen viel glück und mut es kann auch gut werden wenn man "unvollständig" ist..

Mehr lesen

28. März 2012 um 16:12


Hallo,

erstmal ist es total schade, was deiner Frau passiert ist, das tut mir echt leid für sie. Aber es ist toll, dass sie es so gut überstanden hat. Das liegt zwar vermutlich auch an der Therapie, aber ich schätze mal, dass es ihr auch unglaublich geholfen hat, in dir so einen verständnisvollen Partner zu haben. Meine Mama betreut Gewaltopfer (auch hier im Forum) und dadurch weiß ich, wie viele Frauen sich einen engagierten Partner wünschen würden. Ich glaube, deine Frau kann sich sehr glücklich schätzen, dass du so intensiv für sie da warst, man merkt ja an deinem Beitrag, dass sie dir alles bedeutet und das ist so klasse.

Ich wünsche euch noch ganz viel mehr Glück und viel Freude mit den beiden Töchtern und hoffe, dass ihr richtig glücklich werdet. Und danke, dass du den Leuten hier im Forum mit deinem Beitrag Mut machst!

Alles Liebe,

Lynn

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen