Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine traurige geschichte...

Meine traurige geschichte...

17. Mai 2009 um 21:32

Hallo ihr lieben,

ich bin Ende 2006 von meinem Fahrlehrer vergewaltigt worden, meinen Führerschein hatte ich damals schon.
Aber weil wir uns "eigentlich" gut verstanden haben haben wir uns gelegentlich in einer seiner drei Fahrschulen getroffen... Nie hatte ich den Eindruck, dass er dazu in der Lage war... Aber dann ist es passiert.
Im Oktober 07 habe ich ihn angezeigt und jetzt im August 09 bin ich bei Gericht vorgeladen und habe ein bißchen schiss. Kurz nachdem ich ihn angezeigt habe hat er mich oft verfolgt und abgefangen, wenn ich nach hause kam. Die Polizei hat gesagt, dass sie da nichts machen können, weil "was ist denn, wenn er es nicht war?"...
Jetzt habe ich Angst vor Gericht alles noch einmal durchgehen zu müssen, er hat bisher keine Aussage gemacht, also werde ich warhscheinlich alles erneut erzählen müssen.

Hat von euch eine Ahnung wie ich mir die Verhandlung vorstellen kann?
Ich habe Angst dass mich seine Anwälte vor Gericht unfaire Dinge fragen... und dass ich in seiner Anwesenheit aussagen muss, ich will ihn nicht sehen und nicht mit ihm in einem Raum sein...

Welche Rechte habe ich ??



Vielen Dank für eure Antworten!

lilly

Mehr lesen

31. Mai 2009 um 22:08

.......
ich finde es etwas merkwürdig das du sagst die polizei hätte dir gesagt die können nix machen.....weißt du was hau da mal ordentlich auf den tisch du hast den mann angezeigt und die polizei ist dazu verpflichtet dich vor ihm zu schützen bis das aufgeklärt ist...lass dich da ned abwimmeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen