Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie

Meine tocher wil nicht in den kindergarten

24. Juni 2009 um 19:34 Letzte Antwort: 25. Juni 2009 um 12:57

hallo
habe zu zeit ein totale problem mit meiner tochter(5jahre).
sie macht ein riesen theater wenn es morgens heist wir gehen in den kindergarten. sie will sich verstecken und versucht alles mögliche das sie nicht in den kindergarten gehn muss. wenn wir dann da sind schreit sie und klammert sich an mich ihn und will nicht bleiben. und wenn man sie dann abholt kommt sie ganz fröhlich wieder raus.
sie will auch nicht mehr zum turnen alles was sie früher gern gemacht hat will sie nicht mehr, sie ist heut ddie ganze turnstunde am rand gestanden und hat zugeschaut obwohl ich dabei war und sie sonst immer allein gegangen ist.
sind vor 2 wochen in eine eigene wohnung gezogen hatten zuvor mit meinen elter zusammen gewohnt und jetzt wohnt mein freund bei mir.

hoffentlich kann mir jenmand ratschläge geben
danke

Mehr lesen

25. Juni 2009 um 12:48

Hallo
will dir antworten, aber "acecat" hat dir so eine schöne antwort geschrieben, sie spricht mir voll aus dem herzen!!! gruss an "acecat"!!

ja,deine kleine hat für ihre 5 jahre sehr viel mitmachen müssen. bin mir sicher, dass die trennung von großeltern und umzug für dich auch nicht ganz leicht war. auch der schritt, mit freund zusammenzuziehen ist schwer.

das alles ging an dir spurlos vorbei, aber deine kleine hat die sicherheit und vielleicht auch das vertrauen ein wenig verloren.
sie plagen schlimme verlustängste. die kannst du ihr nur nehmen indem du immer wieder mit ihr redest, sie in den arm nimmst und ihr zeigst, dass du sie gut verstehen kannst. sag ihr, dass es auch für dich eine neue situation ist und du momentan auch unsicher bist. aber gib ihr das gefühl dass alles gut wird. zeige ihr immer wieder dass du für sie da bist und dass sie die oma und opa nicht verloren hat. gehe sie immer wieder besuchen. kann opa oder oma sie vielleicht mal aus dem kindergarten holen oder bringen, das wäre ja auch eine gute lösung!!
und gggaaannnzzz wichtig jetzt: lass keine situation aufkommen, in der deine kleine das gefühl hat der "neue Freund" nimmt ihr die mama weg. denn ihre mama braucht sie in dieser zeit jetzt dringender als je zuvor!!!!!!

alles liebe euch heike

Gefällt mir
25. Juni 2009 um 12:57

Quatsch
sicherlich weiss jede mutter, das es auch von einer 5ährigen mittel und tricks gibt,sie einzulullen und den eigenen willen durchzusetzen.
würdest du aber die frage genau lesen, müsstest du schnell erkennen, dass die reaktion nur ein "hilferuf der seele" des kleinen mädchen ist. das alles jetzt als "trotz-reaktion" abzutun wäre das schlechteste was man dem armen mädchen antun könnte.
es gibt zeiten im leben, da braucht man aufmerksamkeit, und die braucht die kleine jetzt. irgendwann geht ihre traurigkeit vorbei und dann kann man sein kind wieder "nach den normalen regeln und konsequenzen" erziehen. dieser ausnahmezustand sei einem kind das man liebt aber gegönnt

in diesem sinne heike

Gefällt mir