Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine Mutter ist gestorben und ich komme damit nicht klar.

Meine Mutter ist gestorben und ich komme damit nicht klar.

26. Oktober 2007 um 13:24

Hallo
Ich möchte heute mein Herz ausschütten.
Erstmal zu mir.
Ich bin28 Jahre alt und Mutter von 3 Kinder 8+7+2 und Hausfrau und lebe mit meinen Freund zusammen.

Meine Mutter ist im Mai 2007 an einer schweren Lugenfibrose gestorben.Sie hatte sich nur gequällt, für Ihr war es besser.
Auch wenn es besser für Ihr war Sie war aber erst 53 Jahre alt.
Mein Vater ist vor 4 Jahren an Lugenkrebs gestorben, ich habe jetzt niemand mehr.
Ich habe meine Mutter als sie gestorben ist noch mal gesehen, aber ich konnte nicht weinen,es kam nichts aus mir raus.

Ich habe meine Mutter verbrennen lassen so wie sie das wollte.
Am Tag der beerdiegung bin ich in der Kirche zusammen gebrochen.

Jetzt ist es so, so bald ich im Bett liege muß ich immer an Sie denken und weine die halbe Nacht.
Ich komme morgens nicht mehr aus dem Bett, ich habe keine Lust mehr mich um meinen Haushalt zu kümmern.
Meine Kinder kann ich auch gerade nicht die liebe geben die sie eigendlich bauchen.
Ich bin wie eine Maschiene die den ganzen Tag nur funktioniert.
Ich bin so müde und schlaff.
Ich kann einfach nicht mehr.
Ich bin mit mir überhaupt nicht zufrieden, ich schreie bei jeder kleinigkeit gleich rum obwohl ich das nicht will.
Ich geh auch nur dann raus wenn ich es muß Einkaufen zb sonst bin ich den ganzen Tag in der Wohnung und gammel vor hin.
Ich bin mirt meinen Freund jetzt 3 Jahre zusammen, und bilde mir ein das er mich nicht mehr liebt.

bitte helft mir, was ist mir nur los.
So wie es jetzt ist kann es nicht weiter gehen.

LG

Schnecke2255

Mehr lesen

27. Oktober 2007 um 23:46

Hallo,
der Tod ist ein Ereignis, der den Menschen in
seinem tiefsten Inneren erschüttert. Mit jedem Todesfall werden wir an Sterblichkeit und Endlichkeit erinnert. Was wir vergessen ist einfach die Tatsache, dass Trauer sein darf,auch ihre Berechtigung hat. Du solltest dir aber in deinem Fall ganz dringend Hilfe holen. Es gibt fast überall Trauergruppen .Du solltest dich einer anschließen. Geh zu einer Beratungsstelle von Diakonie oder Caritas.Es gibt auch eine Internetseite www.verwitwet.de. Das klingt etwas verwirrend, aber dort können sich alle Menschen, die in Trauer sind hinwenden.
Es gibt auch sehr gute Bücher, geh mal in eine Buchhandlung oder schau mal im Internet
unter www.amazon.de
Solltest du noch Fragen oder Wünsche haben, darfst du mir gerne auch eine PN senden.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:45

*
Hallo Schnecke2255,

ersteinmal möchte ich dir mein Mitgefühl ausdrücken.

Schau doch mal bitte auf die folgende Seite:

www.elternlos.de

....ich glaube, das du dort am besten aufgehoben bist.

L.G. EEngel39

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen