Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Meine mutter ist gestorben,ich träume nur noch von ihr.

Letzte Nachricht: 2. Juli 2007 um 19:08
A
anupam_12124585
07.03.07 um 22:00

Meine Mutti ist am 12.03.2007 ganz plötzlich gestorben.
Ich dachte bisher,ich sei ein gestandener Mann,in jeder Lebenssituation.
Ich bin 35 Jahre,und lebe mit meinen Sohn seid ca. 3 Jahren allein.Als damals meine Lebensgefährtin,die Mutter meines Kindes uns verlies,war dies eine sehr schwierige Zeit für uns und ich dachte,etwas schlimmeres kann uns gar nicht mehr passieren.
Doch nun stirbt ganz plötzlich meine Mutter.
Eigentlich,kann ich es noch gar nicht richtig wahr haben,ich kann es nicht glauben.
Ich bin fix und fertig,und mir fehlt jegliche Kraft für aber auch alles.Ich träume jede Nacht von ihr,denke stets und ständig an sie und muss sehr oft am Tag weinen.Meine ganze Kindheit, meine Erlebnisse und Erinnerungen mit ihr spulen in meinen Kopf ab,wie ich einen Film.
Es ist das erste mal in meinen Leben für mich,das ich auf diese Art Hilfe suche.
Im Moment,ich kann einfach nicht mehr.Ich fühle mich so scheisse und so unheimlich allein.Meine Mutti,die ich alles und zu jeder tageszeit um fragen konnte,sie ist einfach nicht mehr da.
Wie komm ich aus dieser tiefen Trauer raus?
Ich habe noch ein Schwester,diese ist fünf Jahre älter als ich.Leider kann ich mit ihr darüber gar nicht reden.Sie hat ihre eigene Familie mit ihren eigenen Problemen und ihrer eigenen Trauer.
Ich bin jetzt an einem Punkt,wo ich wirklich nicht mehr weiter weiss.

Mehr lesen

L
lila_12859915
08.03.07 um 13:20

Hallo Falkes
erst einmal schicke ich dir mein von Herzen gemeintes Mitgefühl und die Gewissheit, dass es irgendwann besser wird. Auch ich habe meine Mutti verloren und zwar vor 3 Jahren. Deshalb kann ich dich so gut versthen und weiß wie du dich fühlst. Erst einmal ist es gut, dass du weinen kannst. Das ist wichtig und gut so. Jede Träne bringt Erleichterung und dich somit weiter. Das du von deiner Mutti träumst ist völlig normal, das hatte ich auch. Deine Seele verarbeitet noch. Du bist in einer Trauerphase, die noch einige Zeit anhalten wird. Da will ich dir nichts vormachen.Das deine Mutter nicht mehr da ist stimmt so nicht. Richtig ist dass du sie nicht mehr sehen kannst. Aber du wirst spüren, dass sie trotzdem bei dir ist. Du wirst es ganz tief fühlen. Mit deiner Seele. Diese Gewissheit gibt Kraft. Mir hat der Glaube geholfen, dass wir uns irgendwann alle wiedersehen werden und unsere Verstorbenen nur schon vorgegangen sind. Daran habe ich mich gehalten und tue es auch heute noch. Die Trauer geht nicht von heute auf morgen vorbei. Sie wird täglich besser, zwar nur Minimal aber täglich. Nach den ersten 3 Monaten wirst du es merken. Nach einem Jahr ist das schlimmste Überstanden. Ich denke heute noch täglich an meine Mutter, ich stehe mit ihr im ständigen Zwiegespräch. Passiert irgendetwas denke ich wie sie wohl reagiert hätte, oder was sie in ähnlichen Situationen gesagt hat. Damit nimmt sie auch heute sehr stark an meinem Leben teil.Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Würde mich freuen, wenn du mich über dich auf den laufenden hälst. Meine besten Wünsche sind mit dir

Gefällt mir

T
thalia_12920819
10.04.07 um 23:28

Nicht aufgeben, Du bist nicht allein
Lieber falkes,
mir geht es wie Dir. Meine Mutti ist am 13.03.07 plötzlich verstorben, mitten aus dem Leben gerissen. Es ist einfach nur schrecklich. Wir hatten ein sehr inniges Verhältnis und mir ihr ist ein Teil von mir gestorben. Ich suche sie überall und kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Und doch weiß ich, dass sie nie mehr da sein wird. In meinem Inneren spüre ich sie. Mein Bruder ist auch verzweifelt, kann darüber aber nicht gut reden. Wir vermissen sie unendlich, unsere liebe Mutti.
Ich wünsche Dir von Herzen liebe Menschen, Freunde, um Dich herum, die Dir beistehen. Und denke an Dein Kind, das braucht Dich sehr. Gib ihm die Liebe, die Du von Deiner Mutter bekommen hast. Deine Mutti ist nicht wirklich weg, sie ist in Dir, rede in Gedanken mit ihr, das hilft, sie würde nicht wollen, dass Du so unendlich traurig bist. Das weißt Du. Unsere Muttis möchten, dass wir weiterleben können.

Alles Liebe
Maren

Gefällt mir

G
gonca_12566701
30.04.07 um 23:20

Das kenn ich
Hallo Falfes,
meine Mama ist ach verstorben und zwar vor 6 Wochen. Ich bin auch in ein tiefes Loch gefallen als das pasiert ist und ich habe noch 2 Jungs in alter von 1 und 4 Jahren und der große fragt immer nach seiner oma. Ich sage ihm das Sie im Himmel ist und auf Ihn aufpasst, auch wenn mir dabei die Tränen kommen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
V
vanita_12656605
01.05.07 um 16:21

Hallo
Erstmal mein Herzliches Beileid.

Habe meine Mutter leider am 22.04.07 verloren.
Seitdem habe ich auch fast täglich Träume in dem sie vorkommt es sind dann Träume in die verschiedensten Richtungen. Glaube das ist normal, dass man diese Träume bekommt, denn im Traum verabeitest du ja deinen Tag und da du wahrscheinlich den Tag über sehr viel an sie gedacht hast, träumst du deswegen auch von ihr.

Leider kann ich dir auf deine Frage keine Antwort geben, wünsche mir für dich nur ganz viel Kraft, damit es bald vielleicht Berg auf gehen kann! Ich weiss selber, dass es leicht gesagt ist, aber kann dir leider nicht anders helfen.
Machs gut !!

Lg Yasmin

Gefällt mir

A
an0N_1302129299z
02.07.07 um 19:08

Hallo
Habe deine zeilen gelesen und ich muß sagen das ich dich sehr gut verstehe , meine mutter ist am 29.05. 2002 . vonuns gegangen ich träume noch heute von ihr oder denke ich ruf sie an , aber das geht nicht ,, ich weiß du suchst kraft und trost , ich war eine woche zuhause ich dachte damals mein leben ist zu ende aber du wirst einen weg finden sie wierd ihn dir zeigen das leben nach dem tot ist viel schöner denke mal an ihre zeit als sie noch bei dir war auch an die nicht so schöne dinge, versuch sie zu verstehen und glaub an das kleine glück was du noch hast, gesund kind job freunde trauer das wird lange dauern es war deine liebe mutter versuch sie zu verstehn mann sagt eltern gehen erst wenn sie wissen es geht ihren kindern gut , ich war auch damals von meinen freund vieleicht 2 1/2 wochen getrend keiner wußte davon auch meine mutter nicht, das war das problem für mich warum sagte ich es ihr nicht sie hätte mir geholfen als ich traurig war aber das ging ja nicht. denk an die zeit was war als deine mutter starb ging es dir privat vieleicht nicht so gut und du hast gedacht du sagst es deiner mutter nicht, denk an die schöne zeit das hilft bestimmt über einige dinge hinweg.... liebe grüße ulla

Gefällt mir

Anzeige