Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine Mutter hat Burn out

Meine Mutter hat Burn out

14. Juni 2014 um 18:33 Letzte Antwort: 20. Juni 2014 um 22:07

Hallo,ich habe ein riesen Problem : meine Mutter hat burn out .
Vor ungefähr 5 Jahren hat sie durch ihren ganztags Job burn out bekommen und bis jetzt ist es nicht besser geworden .Mittlerweile bin ich 17 Jahre ,doch es ist echt schlimm für mich weil meine Schwester gerade die Matura fertig macht und studieren geht und ich jetzt ein ganzes Jahr mit meiner Mama alleine sein werde.
Meine Mama arbeitet nicht mehr weil sie es in ihrem Job nichtmehr ausgehalten hat und mein Papa ist fast nie daheim weil er die Familiensituation nicht aushält. ich vermisse die zeit in der sie normal war und in der ich so viel mit ihr gemacht habe ,jetzt geht sie maximal 2 stunden einkaufen,kommt nach hause und geht schlafen. Sie jammert dauernd nur wie schlecht es ihr geht und ich muss mir das alles anhören .Mit papa will sie eigentlich gar nicht mehr zusammensein ,doch sie traut sich nichtmal sich zu trennen .Sie will keine Freunde weil sie die ganze Zeit sagt das ich und meine Schwester ihre Freunde sind und sie niemand anderem vertraut und sie macht unnötige Ausbildungen und mir kommt es so vor als ob sie die nur macht damit sie eine Ausrede hat nicht arbeiten zu gehen. Immerwieder redet sie mir ein das das normal ist und in jeder Familie ist es gleich wie bei uns aber das kann ich einfach icht glauben ,gibt es wirklich keine liebevollen ,fleißigen Familien und Mütter ? Ich will schon fast keine eigene Familie gründen wenn ich mal alt genug bin weil ich soo Angst habe das meine Familie gleich wird und ich als Mutter komplett versage. Habt ihr vielleicht gleiches durchgemacht? oder weis irgendjemand von euch wie ich dieses Jahr überleben kann ?

Mehr lesen

14. Juni 2014 um 18:37

Übrigens:
Sie ist 47 Jahre alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2014 um 13:49

Alles machbar
Hey Grosse Kopf hoch

Es gibt hervorragende Psychiater, die ihr hier helfen können, lass dich einfach mal mit deiner Mutter beraten, das ist nichts anderes als eine Depression und ist gut therapierbar. Ich hoffe sie ist vernünftig genug sich helfen zu lassen.

Viel Erfolg und nie aufgeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2014 um 21:54
In Antwort auf newt_12772197

Alles machbar
Hey Grosse Kopf hoch

Es gibt hervorragende Psychiater, die ihr hier helfen können, lass dich einfach mal mit deiner Mutter beraten, das ist nichts anderes als eine Depression und ist gut therapierbar. Ich hoffe sie ist vernünftig genug sich helfen zu lassen.

Viel Erfolg und nie aufgeben

Danke
es ist halt so das sie keinen Psychiater will weil sie nicht als ein "Psycho" abgestempelt werden will und sie selbst denkt ja das alles wieder ok ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2014 um 16:13
In Antwort auf alene_12272940

Danke
es ist halt so das sie keinen Psychiater will weil sie nicht als ein "Psycho" abgestempelt werden will und sie selbst denkt ja das alles wieder ok ist


Von diesem Gedanken muss sie wegkommen, du musst sie überzeugen, dass das Quatsch ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2014 um 22:16
In Antwort auf newt_12772197


Von diesem Gedanken muss sie wegkommen, du musst sie überzeugen, dass das Quatsch ist.

Wenn das nur so leicht wäre
Aber danke für deine unterstützung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2014 um 22:07

Mut
nur mut und selbst wenn deine mama für sich nicht erkennt, das sie unterstützung bekommen kann, dann such du dir professionelle gesprächspartner (caritas/ pro familia- Lebensberatung) . du kannst für dich lernen, das du für deine mama nicht verantwortlich bist.
ich weiß selber, wie schnell man in aussichtslose situationen rutschen kann. mir taten die gespräche bei der caritas sehr gut.
es gibt zwar alt bekannte sprüche, aber es ist immer etwas wahres dran. "jeder ist sein glückes schmied"

wenn deine mama nicht erkennt oder noch nicht erkennen will, das sie auch ein anderes leben führen kann, dann ist das ihre entscheidung.

ich weiß, du hast deine mama lieb und möchtest ihr helfen.
du bist 17 jahre und brauchst hin und wieder selbst ein stabiles umfeld.

ich wünsche dir alles gute und hoffe du machst den ersten schritt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram