Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Meine Mutter....

Letzte Nachricht: 12. März 2010 um 16:48
A
an0N_1195278199z
04.03.10 um 9:35

Hallo zusammen,

ich habe ein großes Problem und ich weiß nicht mehr weiter.

Zur Vorgeschichte: 2001 hat mein Vater meine Mutter verlassen. Er hat sich eine 20Jahre jüngere Frau gesucht und ist von einem Tag auf den anderen von uns weg.

Meine Mutter hat das nicht verkraftet. Ich war damals 16, mein Bruder 10 Jahre alt. Ihren Frust hat sie hauptsächlich an mir abgelassen, sie hat mir unterstellt dass ich von der Affaire gewusst hätte usw...Ich konnte es nicht mehr aushalten und bin dann zu meinem Vater gezogen. Dort hatte ich nur Probleme mit seiner neuen Freundin (die ist richtig dumm, ein bischen behindert und mischt sich in alles ein)...
Ich bin dann nach 3 Monaten da weg und wieder zu meiner Mama.

Mit 19 bin ich dann mit meinem jetzigen Mann zusammen gezogen, da es mit meiner mum einfach nicht mehr ging. Ständig hat sie mich ausgefragt, wie es bei meinem Vater war, wie seine beziehung zu der frau war...wenn ich ihr was erzählt habe, hat sie mich fertig gemacht, wollte ich ihr nichts erzählen hat sie mich auch fertiggemacht...

Nun wohne ich ja schon fast 5 Jahre in meiner eigenen wohnung und habe ein eigentlich glückliches Leben. Ich liebe meinen Mann und er ist immer für mich da...Meine mutter hat ein sehr gutes Verhältnis zu ihm, behandelt ihn wie einen sohn. sie hat mir auch mal gesagt, wenn wir uns trennen würden könnte er ruhig weiterhin zu ihr kommen. das hat mich sehr verletzt.

Es ist seit Jahren so ein Hin und Her zwischen uns, Sie ruft zb jeden tag bei uns an, will jedes WE was mit uns unternehmen...wenn ich ihr sage das wir das mal nicht wollen, ist sie beleidigt. Im August hat sie einen Mann aus Köln (300 km entfernung) kennen gelernt. Und jetzt fragt sie mich ständig was sie machen soll, ob sie mit ihm zusammen bleiben soll usw. Sie glaubt, wenn er unter der Woche zuhause ist, hat er was mit seiner Ex-Frau (die haben 2 Kinder, die er besuchen geht). Ich habe ihr gesagt dass ich mir das nicht vorstellen kann (mein mann und ich mögen ihn sehr gern, er ist lustig und unternehmungslustig). Ich habe ihr auch gesagt, warum sie das überhaupt angefangen hat, wenn sie eine Fernbeziehung nicht aushalten kann. Sie meinte sie hätte gedacht dass er irgendwann zu ihr zieht. Aber da meinte ich, ihr kennt euch doch erst seit nem halben Jahr! Und er hat seine Kinder da (die sind noch jünger, er ist 10 Jahre jünger als meine mutter)...Ich hab gesagt, sie soll die Zeit erstmal abwarten. Aber es ist so ein hin und her, dann ruft sie wieder an und meint sie will Schluß machen, dann wieder doch nicht. Es macht mich wahnsinning.

Neulich ist mir der Kragen geplatzt und ich habe ihr gesagt, dass sie meine Mutter ist, warum muss ich sie durchs Leben führen? Warum kann sie nicht selbstständig entscheiden? Da ist sie beleidigt aufgestanden und gegangen. Kurz darauf fing dann der sms terror wieder an (das macht sie immer, wenn sie Frust hat - schreibt mir dann fiese sms). Aber diesmal war es so schlimm, sie hat mich als Schlampe bezeichnet (ich kenne meinen Mann seit 10 Jahren, hatte nie einen anderen). Sie meinte bei mir und meinem Mann wurde es ja nur im Bett klappen, ich wäre total schwanzabhängig usw...sie hat geschrieben dass sie enttäuscht ist was in 25 Jahren aus mir geworden ist - sie hätte mit 35 besser ausgesehen als ich mit 25. Sie schrieb, sie könnte besseres haben, sie hätte auf der Arbeit neue Leute kennengelernt usw...(Komisch nur, einen Tag später war ihr Kerl aus Köln wieder da). Und sie hat geschrieben, ich solle doch zu dem Kerl gehen, der mich in ihren Bauch gespritzt hat (das hat sie wortwörtlich geschrieben. Ich habe seit 2001 keinen Kontakt mehr zu meinem Vater). Sie hat auch meinen Mann beleidigt, er wäre intelligenzmäßig ein Schlappschwanz usw... Das hat mir alles so weh getan. Seitdem ist Funkstille.

Ich hab auch mit meinem Bruder darüber geredet, er meinte ich solle es mir nicht zu Herzen nehmen, sie bräuchte eigentlich professionelle Hilfe (sie meint aber sie braucht es nicht). Mein Bruder wird von ihr auch fertiggemacht, wenn sie Frust hat. Aber nicht so oft wie ich.

Ich weiß jetzt nicht ob ich den Kontakt endgültig abbrechen soll oder ob ich ihr wieder verzeihen soll (wie gesagt es kommt sehr oft vor) und mich dann in ein paar wochen wieder beschimpfen lassen soll?

Sorry dass es so lange geworden ist, aber ich musste es mir mal von der Seele schreiben...

LG
Brit

Mehr lesen

A
an0N_1195278199z
04.03.10 um 14:41

Alkoholprobleme
Meine Mutter hat auch ein Alkoholproblem seit der Trennung, habe vergessen es zu schreiben. Mein Bruder hat mir erzählt dass sie jeden Tag Bier, Wein und anderes durcheinander trinkt. Mein Bruder hat auch gesagt, dass es immer schlimmer wird.
Ich denke mal diese Beschimpfungen schreibt sie wenn sie getrunken hat, aber trotzdem verletzt es mich zutiefst.
Ich habe den Kontakt zu meinem Vater abgebrochen, weil ich ihn zutiefst verabscheue. Ich habe damit abgeschlossen. Er hat ein neues Leben mit seiner Tussi und darin haben wir keinen Platz. Aber dass jetzt auch meine Mutter mich fallen lässt, das tut so weh. Warum kann sie nicht einfach anfangen zu leben und die Vergangenheit ruhen lassen?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1293890399z
12.03.10 um 16:48

Es ist die Härte....
sich von seiner Mutter so derart beleidigen zu lassen. Trenne Dich von ihr und lebe Dein eigenes Leben, sonst wird sie Deine ehe zerstören. Ich habe mich von meiner Mutter zurück gezogen und sie viele Jahre nicht gesehen. Danach hat sie mich nicht mehr als Kind gesehen. Alles Gute und bleib stark.

Gefällt mir