Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine Mama hat wieder Krebs...

Meine Mama hat wieder Krebs...

12. Oktober 2008 um 0:33

und diesmal siehts nicht gut aus.

Vor 1 1/ 2 Jahren hat mir meine Mama erzählt, dass sie Brustkrebs hat. Das war ne schlimme Zeit. Die ganzen Chemos und das Ungewisse. Einfach diese Angst vor dem was kommt.
Sie hats überstanden, was nie einer in meiner Familie bezweifelt hat.
Sie hat dann auch wieder angefangen zu arbeiten.
Plötzlich klagte sie über starke Rückenschmerzen. Die Ärzte meinten, dass der Körper sich erst wieder an die Arbeit (Krankenschwester) gewöhnen muss. Dann wars ein Hexenschuss.

Und dann...dann hat sie erfahren das es Metastasen sind. Die sind in den Wirbeln. Und auch in der Leber. Ziemlich viele..

Ich habs heute erfahren. Wohne in einer anderen Stadt, wegen dem Job.

Bin 24 aufm Papier, aber eigentlich gefühlte 15 und n absolutes Mamakind. Sie bedeutet alles für mich...alles. Hab als kleines Kind oft von dem Tod von meiner Mama geträumt und dann den ganzen Tag danach vor Angst geweint. Der Tod meiner Mama ist das allerschlimmste.

Ihre Chancen sind schlecht......

Ich weiss nicht, wie es weiter gehen soll..........

Mehr lesen

13. Oktober 2008 um 9:44

Sei bei ihr....
Ich kann dir nur sagen, das du versuchen solltest so viel zeit wie mögl. bei deiner mom zu verbringen. Ich weiß dass es mancchmal schwierig ist, aber ihr müsst jetzt füreinander da sein. Ich habe vor 1 1/2 Jahren meinen Bruder an Krebs verloren und der war über 300km weit weg im Krankenhaus. Ich habe versucht so viel wie mögl. bei ihm zu sein. Denke heute aber, es war zu wenig.
So hart es auch klingt, aber sollte es sich nicht zum guten wenden, dann musst du versuchne weiter zu machen. Deine Mom würde es niemals wollen, das du daran zerbrichst. Niemals!
Ich wünsche euch trotz allem lles gute und viel viel kraft!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2008 um 13:18

Mein tiefes Mitgefühl für dich,
ich kann erahnen wie es dir geht. Dass die Chancen schlecht stehen, das weißt du und das kann man auch nicht schön reden. Geh so viel wie möglich zu deiner Mutter, redet soviel es geht und so offen es geht. Ihr dürft auch zusammen weinen. Keiner muß der
anderen ein X für ein U vormachen, das würde euch nur belasten. Vielleicht und das ist die kleine Hoffnung geschieht ja noch ein Wunder, ansonsten lebt diese Zeit einfach
völlig bewußt und wenn du deiner Mutter noch was wichtiges sagen möchtest, dann tu es
jetzt. Ich umarme dich und wünsche dir alle Kraft dieser Welt und auch für deine Mama alles Gute. Lebt deiner Mutter alleine oder gibt es da noch deinen Vater oder einen Partner?
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2008 um 22:21
In Antwort auf melike13

Mein tiefes Mitgefühl für dich,
ich kann erahnen wie es dir geht. Dass die Chancen schlecht stehen, das weißt du und das kann man auch nicht schön reden. Geh so viel wie möglich zu deiner Mutter, redet soviel es geht und so offen es geht. Ihr dürft auch zusammen weinen. Keiner muß der
anderen ein X für ein U vormachen, das würde euch nur belasten. Vielleicht und das ist die kleine Hoffnung geschieht ja noch ein Wunder, ansonsten lebt diese Zeit einfach
völlig bewußt und wenn du deiner Mutter noch was wichtiges sagen möchtest, dann tu es
jetzt. Ich umarme dich und wünsche dir alle Kraft dieser Welt und auch für deine Mama alles Gute. Lebt deiner Mutter alleine oder gibt es da noch deinen Vater oder einen Partner?
Lieben Gruß
Melike

Hallo melike
meine Eltern leben zusammen. Auch für meinen Vater ist es verdammt schwer damit umzugehen.

Ich kann es einfach nich glauben...m,ich nicht an den Gedanken gewöhnen...das, das in meiner Familie passiert....meiner Mama....ich glaub das einfach nich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 14:21

Redet soviel wie ihr könnt
Hallo,

ich kann Dich nur zu gut verstehen. Ich habe meine Mama vor 3 Jahren an den Krebs verloren, von Anfang an bestand keine Hoffnung für sie, trotzdem hat sie noch 1,5 Jahre gekämpft.

Ich kann nur sagen, redet viel miteinander was in euch vorgeht, wie du dich fühlst, habe keine Angst davor mit ihr über den Tod zu sprechen. Meine Mama war sehr glücklich darüber so offen über den Tod zu sprechen. Es ist eine total schwierige Zeit und ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft.

Fühl dich gedrückt

Zoealessandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen