Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Meine Geschichte!

Letzte Nachricht: 20. August 2009 um 14:08
M
mercy_12290885
20.08.09 um 10:31

hallo erst mal an alle!

als erstes sollt ihr wissen
das ihr so ziemlich die ersten seit mit denen
ich darüber spreche bzw schreibe!
jetzt bin ich 19 jahre alt!

ich will euch meine geschichte erzählen!
und fang am besten mal an
wie sich alles aufgebaut hat!
(was ich denke das es so angefangen hat)

ich war so ziemlich immer ein glückliches mädchen
das sich auch immer über die alltägliches dinge gefreut hat!
am wochenende hab ich immer ordentlich party
mit meinen jungs und mädels gemacht!
dazu hat auch gehört das wir mal ein getrunken haben!

irgendwann hats dann angefangen mit kiffen,
ich muss sagen ich hab nie andere drogen genommen!
und das mit dem kiffen hat sich dann für mich nach 2 monaten
auch wieder erledigt..
ist einfach nicht mein ding!
ich will spaß haben wenn ich party mach..
dazu gehört auch alkohohl aber drogen NEIN DANKE!

im oktober letzen jahres bin ich mit meiner großen liebe
zusammen gekommen!
es lief einfach alles perfekt!
mein leben war der hammer!
ich wollte das alles so bleibt und sich nichts ändert!

dann kam der abend!
der abend der irgendwie alles verändern sollte!
(ich denke es muss daran liegen)

ich war bei meinem freund
ne freundin und ihr freund waren auch da
wir hatten einen lustigen abend!
alle waren schon gut angetrunken sehr gut sogar!
als die zwei dann gegangen sind
waren nur noch mein freund und ich bei ihm
als kumpels von ihm angerufen haben und schließlich
noch vorbei kamen!
da saßen sie nun und haben einen joint geraucht
nett wie sie waren gaben sie ihn auch mir..
und dumm wie ich war nahm ich ihn!
ich dachte ach was schadet es schon einmal wieder zu kiffen
ich zog mehrere male an dem scheiß ding!

und saß dann also da
nach ca 5 min ich weiß es nicht mal mehr
hab ich GARNIX mehr geschoben!
ich mein ich hatte ja auch schon ordentlich alkohohl im blut
und dann noch das! ich konnte nicht mehr!
was an dem abend passiert ist war der horror!
ich war so auf nem horror trip
ich kenn mich ja nicht aus aber das denke ich mir!
mein herz hat so geschlagen und ist so gerast das ich dachte
ich bin jetzt gleich weg!
ich hab mich aufs bett gewofen meine füße haben gestrampelt!
und ich hatte nur noch angst!
angst sogar vor meinem eigenen freund!
alles um mich herum schien so unwirklich so unreal zu sein!
als es dann besser würde hab ich einfach nur noch innerlich gezittert! mein freund hat mich beruhigt und wir haben geschlafen mehr oder weniger in der nacht!

am nächsten Tag..
war ich völlig geschockt!
wie konnte sowas passieren?
in den nächsten Tagen bekam ich immer wieder leichte angst
einfach so?
obwohl garnichts schlimmes war?
es war dann meistens alles für einen kurzen moment so unreal?
ich weiß auch nicht!
mit alkohol machte ich wenn wir abends weg waren nur langsam weiter!

aber ansonsten ließ alles norma weiter!
bis auf enen Tag im März!
ich lag abends mit meinem freund im bett!
und dachte über den Tod nach wie es ist Tod zu sein?
was danach kommt?
und aufeinmal bekamm ich wieder herzrasen
es war nicht so schlimm wie an dem besagten abend
so schlimm war es irgendwie nie wieder!
aber trotzdem ich bekam panik ich falle gleich um!
und als ich mich endlich wieder beruhigt hatte war das gefühl
immer noch da
ein gefühl voller angst!
voller panik!
die nächsten tage und wochen waren horror
ich hatte nur noch angst vor dem Tod
angst zu sterben
in ohmacht zu fallen
eine schlimme krankheit zu bekommen!
ich konnte nicht mehr glücklich sein!
dazu kam wieder das gefühl
von unwirklichkeit
garnicht richtig da zu sein
angst verrückt zu werden!
wenn ich irgendwas habe
bilde ich mir immer gleich ein eine krankheit zu haben!
es ist ganz schlimm!
mein lebenhat sich komplett geändert!

ich trike kein alkohol mehr wenn dann vielleicht mal ein schluck! aus angst die kontrolle zu verlieren
einfach durchzudrehen!
ich kann am wochenende nicht mehr weg gehen!
ich mach keine party mehr obwohl ich das immer
so gern gemacht habe!

ich rauche nicht mehr!
was ja auch gut ist!
aus angst vor krebs!

ich habe keinen spaß mehr am leben!
aber ich will mein altes leben zurück!

wenn man vergleicht wie es mir im märz ging
und man sieht wie es mir heute geht muss man sagen
es geht mir sichbar besser!
aber die attacken sind immer noch da!

ich kann mit niemand drüber reden nicht mal mit meinem freund!
ich weiß nicht warum es geht einfach nicht!
den wenn man das nicht kennt kann man das auch nur schwer
verstehen!

ich will auch erstmal nicht zum psychater!
also bitte sagt mir nicht ich muss dahin!
das will ich erstmals einfach nicht!
respektier das bitte!

kennt ihr das was ich habe?
gehts jemand auch so?
oder hat jemand das alles schon hinter sich?
und weiß einen guten rat?

kann man überhaupt jemals wieder ganz gesund werden?

und was kann man gegen das gefühl tun alles sei unwirklich?
und was kann man gegen die angst tun?
angst davor ohmächtig zu werden?
gegen dieses dauernde schwindelgefühl!

danke fürs lesen!
und ich weiß ich werde das schaffen!
ich mein ich hab es ja auch schon alles selbst "analysiert"
was ich habe ich erkenne ja was ich habe!
und ich werde kämpfen weil ich mein altes Leben
zurück will!

UND AN ALLE DIE DAS LESEN UND DENEN ES GENAUSO GEHT!

ES GIBT IMMER EINEN WEG!
WIR WERDEN DAS SCHAFFEN!

Mehr lesen

Anzeige
S
sarra_12671533
20.08.09 um 14:08

Du brauchst Hilfe!
Ich habe die Angst seit 12 Jahren , und kann dir nur den guten Rat geben einen Psychologen aufzusuchen und das so schnell wie möglich! Die Chance das sie von alleine verschwindet ist gleich null , also so schnell wie möglich einen Termin machen und die Angst angehen , je früher umso größer die Chance die Angst loszuwerden,wenn du bereit bist durch die Hölle zu gehen,mit Hilfe natürlich!Wünsche dir einen guten Verlauf !!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige