Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine geliebte Oma ist verstorben

Meine geliebte Oma ist verstorben

1. August 2015 um 10:56 Letzte Antwort: 28. Oktober 2015 um 18:47

Guten Morgen.


Ich muss mit meinen Kummer irgendwie von meiner Seele schreiben... Ich bin einfach nur fix und fertig... !!! Ich kann nicht mehr!!!!


Wie ich gestern Nachmittag voller Trauer erfahren musste..., dass meine Oma still mit einem Lächeln im Gesicht einfach so eingeschlafen ist... , da verging bei mir alles.

Ich komme darauf nicht klar, ich will es einfach nicht wahrhaben... Sie war mein ein und alles. Immer für mich da... !! SIE HAT WIRKLICH ALLES GETAN....!!! Sie war auch die jenige, die unsere Familie noch zusammen gehalten hat... Und nun ist sie einfach weg...

Ich habe Angst, dass meine Familie..., jetzt einfach so zusammen bricht...

Es ist einfach so, als wäre ich in einem schrecklichen Traum gelandet...Aus dem ich nie wieder aufwachen werde.. !!! Doch leider ist dieser Traum, Wirklichkeit...

Es tut so unfassbar weh... Dies ist mein erster harter Todes Fall aus meiner Familie.. Der mich so dermaßen aus der Bahn geworfen hat...


Ich habe Angst, wie es nun weiter geht... Ich weine nur noch.. kann nichts mehr essen... Und bin einfach nur noch Tod traurig... Mein Herz ist in 1000 Teile gerissen. Meine einzige Oma die ich je kennen gelernt habe und meiner allerbeste.., musste in einem Jahr von nur 93*Jahren gestern vom uns gehen..

Als ich erfahren, habe dass Sie Ihre letzte Ölung bekommen hatte, wusste ich..., es wird sich nur noch um Stunden handeln.... Und so war es leider auch!!! :'(((

Aus dem Grund, da Sie weiter weg wohnte und ich nicht immer zu ihr konnte..., konnte ich Sie leider nicht oft sehen.. Ausser an Festlichkeiten..

Früher war Sie sehr oft bei uns. Die Zeit ist einfach unvergesslich und wunderschön gewesen..,

Ich weiß nicht was ich nun tun soll...?! :/

Vor einer Woche, war ich das letzte mal bei ihr..., es war ein Glücksspiel... Ob Sie schläft oder wach ist.., Sie war wach.. Und war lebensfroh.., so schien Sie jedenfalls... Wir lachten zusammen, machten Fotos... Es war so wundervoll... Es schien, als würde es ihr gut gehen...!!!

Doch innerlich, war Sie schon halb Tod...!!! (

Sie sagte selber, es geht ihr nicht gut...!!! :/

Ich genoss diese Stunden, die ich bei ihr war..., denn ich wusste.., es war das letzte mal...!!!

Es war sehr schwer für mich...

Danach konnte ich nicht mehr hin.., ich konnte und wollte Sie einfach nicht leiden sehen... Sie so fröhlich in Erinnerung zu halten.., wie Sie vor einer Woche war, war mir angenehmer...!!!

Sie streichelte meine Wangen und gab mir einige küsschen...!! (

Es war so schön

Nur dieser Abschiedsspruch.. sitzt mir heute noch starr im Kopf...Als Sie dann sagte.. "Bis demnächst" ..

Sie wusste ja nichts davon, dass Sie sterben würde.. Es wurde ihr nichts gesagt.., aber ich wusste dies... !!! (

Mir war seit einigen Wochen bewusst, dass Sie von uns gehen wird... Nur dachte ich nicht daran.., dass es so schnell zu Ende sein würde...!

Das hat mich echt aus der Bahn geworfen....

Sie hatte Herz und Nieren Probleme...!! :'(( und hinter her wurde ihre Atmung immer schwächer..

Und nun wurde Sie hoch geholt!!! :'(((
Ich möchte Sie zurück haben..., doch dies wird niemals passieren.. ! ( es tut so schrecklich weh..


Die Angst, dass ich "Paranoia" kriegen könnte, Sie auf einmal neben mir oder so zu sehen, ihre Stimme auf einmal zu hören ..., ist viel zu groß... !!! :/

Ich weiß nicht, ob ich je darauf klar kommen werde...!!!!


Denn dieser Schlag, war der schlimmste, den ich je in meinem Leben bekommen habe...



!!!! :'((



Ich weiß nicht, was ich nun tun soll...


Mehr lesen

14. Oktober 2015 um 13:30


Hallo,
ich sehe, dass dir noch niemand geantwortet hat.
Wie alt bist du denn?
Wie geht es dir zwischenzeitlich?
Wie alt war deine Oma?
Wie geht es dem Rest der Familie.
Hoffe, du meldest dich.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2015 um 18:47
In Antwort auf lauren_12152845


Hallo,
ich sehe, dass dir noch niemand geantwortet hat.
Wie alt bist du denn?
Wie geht es dir zwischenzeitlich?
Wie alt war deine Oma?
Wie geht es dem Rest der Familie.
Hoffe, du meldest dich.

Liebe Grüße

Danke
Hallo!

Danke für Ihren Post.

Leider hat auf diesen Post niemand geantwortet und ich finde es sehr schade. Aber naja. Ist schon in Ordnung.

Ich bin 22 Jahre alt.
Habe mich bereits mit Ihrem Tod sehr gut auseinander setzen können... aber ich komme nicht drauf klar. Das schlimmste wird diese Zeit werden -> Weihnachten , die Vorweihnachtszeit-- es belastet mich schon sehr. Aber ich besuche diese Stelle , wo Sie nun ist so oft es geht, um einfach bei Ihr zu sein!
Da ich leider niemanden ausser meinen Freund habe , womit ich reden kann. Eltern stoßen mich ab... und Freunde habe ich leider nicht mehr viel. Ich gehe sogar wieder in eine Therapie wegen vielen Dingen. Aber auch wegen dieser Sache. Mir geht's überhaupt gar nicht so gut.


Da meine Oma die Stütze von unserer Familie war und so auch der einzige Halt den wir hatten damit das Familienleben noch gut bzw. einigermaßen klappt., gibt es nun kaum noch Kontakt zu anderen Familienangehörigen.

Oma war 93 Jahre alt, ein sehr stolzes Alter.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich hasse mein Leben
Von: marni_12441538
neu
|
27. Oktober 2015 um 21:09
Noch mehr Inspiration?
pinterest