Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine Freundin verletzt sich selbst - wie kann ich helfen?

Meine Freundin verletzt sich selbst - wie kann ich helfen?

21. August 2010 um 22:53

Hallo erst mal,
ich bin jetzt seit einem Jahr mit meiner Freundin zusammen und es hört sich jetzt vielleicht seltsam an, aber ich habe nicht mitbekommen das sie selbst schneidet. Ich habe sie fast jeden Tag nackt gesehen. Sie lag jede Nacht neben mir im Bett und ich habe es nie mitbekommen. Bis vorgestern. Wir waren für abends verabredet, aber ich wollte sie überraschen und bin früher nach hause gekommen. Sie lag bewusstlos im Badezimmer vor der Dusche auf dem Boden. Sie hatte sich ziemlich tief in den Arm geschnitten und es blutete sehr. Nicht so sehr das ich jetzt den Krankenwagen gerufen hätte. Ich habe sie ein wenig gerüttelt und dann wachte sie zum glück auch gleich auf, aber sie hat mir nicht gesagt warum sie das gemacht hat. Sie hat seitdem nicht mit mir geredet. Selbst wenn wir im Bett liegen darf ich sie nicht einmal berühren. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Habt ihr vielleicht ein paar tipps?

Mehr lesen

25. August 2010 um 13:32

Schwieriges Thema
Ich habe selbst schon Erfahrung damit gemacht, das Menschen es nicht bemerken, dass man sich verletzt. Ich habe jetzt seit zwei Jahren Narben an den Armen und meine ganze Familie weiß davon nichts obwohl ich auch seit einiger Zeit in kurzen Sachen rumlaufe. Ich kann das zwar nicht ganz nachvollziehen aber anscheinend kommt das öfters vor.

Ich weiß jetzt natürlich nicht wie lange und wie heftig deine Freundin schon dabei ist. Nur wenn es schon sehr tief ist, dann macht sie das wahrscheinlich schon seit einiger Zeit, weil bei den meisten fängt es eher mit kleineren Schnitten an und wenn sie davon auch schon bewusstlos wird , tritt meiner Meinung nach eine nicht mehr ganz ungefährliche Situation ein. Man kann sich dabei auch Lebensbedrohlich verletzen.

Ich kann dir ejtzt natürlich nur sagen was ich für richtig halte und was ich damals in solch einer Situation erwartet habe, ob das jetzt tatsächlich zutrifft kann ich dir nicht versichern.

Ich halte es für wichtig, dass man ihr das Gefühl gibt, dass man für sie da ist und sie für ihr handeln nicht verurteilt . Du solltest ihr zeigen, dass du dir Sorgen um sie machst. fordere sie jedoch nicht dazu auf damit aufzuhören, das bringt sowieso nichts.
Teile ihr mit, dass sie jederzeit mit dir darüber reden kann, lasse ihr aber Zeit und dränge sie nicht dazu. Es ist nicht so einfach einen Anfang bei diesem Thema zu finden.
Sie muss wirklich das Gefühl haben dir vertrauen zu können, dann wird sie sich auch öffnen.

Doch wenn sie sich in übelster Weise sträubt, dann kannst du ihr nur sagen, das du deine Hilfe anbietest, wenn sie diese nicht annimmt kannst du leider nicht soviel tun und nur hoffen, dass sie sich ändert. Weil so kann man sie auch nicht zum Psychologen schicken.

Lasse dich nicht von dem verunsichern was sie sagen könnte, ich weiß das was ich über meine Selbstverletzung erzählt habe meist verwirrend und unverständlich für Außenstehende war.
Sobald miich jemand gefragt hat, wie kannst du dir nur sowas antun du zerstörst einen Körper meint eich nur, "Wieso ich mag meine Narben, ich sehe gerne so aus". Seh ich jetzt natürlich anders.
Ich will damit nur sagen, das da Dinge auftreten könnten, die dich möglicherweise aus der fassung bringen und wo du denkst wenn sie das so sieht, dann kann ich ihr kaum helfen.
Immerhin ist es ihre Meinung wenn sie das schön findet und damit glücklich ist. Ich weiß jetzt natürlich nicht ob das so ist, ich gehe jetzt einfahc mal von mir aus.
Da bringt es auch nichts dagegen zu reden, man ist da so geblendet, dass man sich von dem Gegenteil nciht überzeugen lässt.
Falls dies so wäre, kannst du im Prinzip nur nachfragen, was sie genau daran so schön findet, ob sie wirklich damit Leben möchte. Beim hinterfrgane fällt einem oft auch sleber auf, was für einen blödsinn man da erzählt.

Wenn sie ohnehin unglücklich damit ist, ist es natürlich auch eifnacher.

Dies ist leider ein sehr heikles Thema und bei jedem ist es anders, jeder hat andere Gründe, darum gibt es keine perfekte Lösung. Ich kann da halt von mir selbst ausgehen, weiß natürlich nciht ob es deiner Freundin so ähnlich geht wie mir in der Situation. Es ist möglicherweise auch erstmal schwer für sie mit dir zu reden, weil du es immerhin solang nicht bemerkt hast. Ich wär da auch erstmal enttäuscht, das bin ich immerhin von meiner Familie auch. auch wenn man das vielleicht garnicht wollte, dass der andere es weiß. aber man hat nunmal das Gefühl, das dem anderen das dem anderen das eigtl egal ist.
Man muss aufjedenfall stark sein und darf aufkeinenfall direkt aufgeben.

Ich hoffe ich konnte dir zumindest etwas helfen und ich wünsche dir viel Glück.



Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen