Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine Frau wurde Missbraucht und ich habe es nicht bemerkt

Meine Frau wurde Missbraucht und ich habe es nicht bemerkt

22. Juni 2011 um 23:16

Hallo Zusammen,
ich habe da ein ganz schönes Problem und hoffe Ihr könnt helfen.
Ich habe schon seit längerer Zeit Schwierigkeiten in der Beziehung. Ich hatte den Eindruck dass meine Frau keine Zuneigung von mir ausserdem gab es oft Streit um Thema Nr.1 den Sex. (klappte vielleicht noch 1 Mal im viertel Jahr.)
Letztendlich hat sich meine Frau vor ca. 4 Wochen von mir getrennt. Ab September möchte Sie mit den Kindern in eine eigene Wohnung ziehen. O.K. wenn man sich nicht mehr versteht ist das sicherlich eine gute Lösung, die ich auch akzeptiere. Nun hat sich aber in einem Beziehungsreflektierendem Gespräch herausgestellt, dass Sie in Ihrer Jugend von Ihrem Bruder vergewaltigt wurde. Für mich ein ziemlicher Schock. Was bin ich für ein egoistisches Rindvieh, dass ich früher nichts gemerkt habe. Jetzt fügt es sich zusammen und ändert für mich die Situation total. Ich möchte, das Sie bei mir bleibt. Ich möchte Ihr zeigen das ich hinter Ihr stehe und der sex für mich aufgrund dieser Situation erstmal völlig unwichtig ist. Ich bin mir nur sehr Unsicher wie ich Ihr gegenüber damit umgehen soll. Vielleicht könnt Ihr mir helfen

Mehr lesen

24. Juni 2011 um 9:06

Zunächst...
...sollten Sie die Wünsche Ihrer Frau respektieren und akzeptieren. Sie sollten sich selbst auch die Möglichkeit geben das alles erst einmal zu schlucken. Es könnte durchaus möglich sein das wenn Sie darum kämpfen das Sie weniger erreichen als wenn Sie Ihrer Frau jetzt den nötigen Abstand ermöglichen. Das muss ja nicht im kompletten Kontaktabbruch enden was wohl auch nicht möglich ist wegen der Kinder. Auch der Kinder wegen, weil diese bei der Mutter bleiben, wäre es gut wenn Sie eine gewisse Spannung heraus nehmen. Ein darum kämpfen wird diese nur erhöhen.

Wenn es sein soll und Ihre Frau Ihnen vertraut und denkt das es geht wird sie Sie merken lassen ab wann ein "darum kämpfen" sich lohnt. Das es nicht einfach wird kann ich Ihnen aus eigener Erfahrung sagen aber ich denke das wird Ihnen wohl selbst bewußt sein.

Es darf Ihnen leid tun das Sie nichts gemerkt haben. Sie dürfen sich auch titulieren wie Sie wollen. Man ist aber nicht unbedingt ein "Egoistisches Rindvieh" nur weil man in einer Beziehung in der Kinder geboren werden und man sich liebt auch auf seine Bedürfnisse eingehen möchte. Die Situation hat sich für Sie jetzt geändert. Sie haben es erkannt und wollen sich jetzt entsprechend auch geben. Bauen Sie darauf und achten Sie auf die Ratschläge von "sternennacht2". Denn nur so werden Sie eventuell das erreichen was Sie sich wünschen.

@wifebeater

Hier verweise ich einfach mal auf meine Antwort in dem anderen Beitrag. "Aufhalsen" würde ich eine Arbeit nennen die mir auf die nerven geht. Mir fallen viele Beispiele ein in denen ich dieses Wort eher benutzen würde als in diesem Zusammenhang. Gehen Sie doch einfach davon aus das in diesem Falle dem Beitragsersteller es nicht darum geht "ob" sondern "wie".

Herzliche Grüße

Markus

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen