Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine Familieist das totale Chaos; ich fühle mich nicht mehr wohl.

Meine Familieist das totale Chaos; ich fühle mich nicht mehr wohl.

12. März 2011 um 13:39

Hei Leute.
Mir geht es im moment immer und immer schlechter.
ich habe 5 Geschwister, 4 davon jünger als ich. Meine Mutter hat einen neuen Mann geheiratet und kommt mit irhem leben irgentwie nicht mehr klar. Überall ist es unordentlich und zwar von der übelsten sorte. Überall liegt irgentein scheiß rumm und wenn ich mal aufräume meckert sie rumm das sie dies & das nicht mehr wiederfindet. Es herscht das totale Chaos, tausend kleine Kinder, Haustiere wuseln dazwischen rumm. Es macht keinen Spaß merh sonntag morgens zu Frühstücken, weil überall das reinste Chaos ist und emine eltern sich nur streiten. Es ist nicht entspannent nach der Schule nachhause zu kommen, weil man keine ruhe hat überall rumgeschreie ist. Meine Mutter hat keine Zeit mehr für mich & es gibt auh kein richtiges Essen mehr (ich mache mir jeden Tag nach der Schule selbst Reis mit Tiefkphlfleisch oder so). Seid sie jetzt noch ein Baby hat ist es noch mal 1000 mal schlimmher geworden. Sie bekommt wirklich nichts mehr gebacken, und die Mütetr von meinen Freundinnen reden schon darüber das ich psychische störeungen habe, weil ich andauernt und wegen jeder scheiße weinen muss und totalen stress mit meinen Eltern habe. Es macht einfach keinen Spaß mehr zuhause zu sein und ich fphle mich nciht mehr wohl, flüchten kann ich auich nicht da wir in einem totalen Kuhkaff ohne Busverbindung leben. Aber was soll ich tun?

Mehr lesen

12. März 2011 um 20:47

Es gibt Jugendsorgentelefon,
Telefonseelsorge, Kinderschutzbund, Diakonie oder Caritas. Schau nach im Telefonbuch. Du brauchst ganz dringend Hilfe und deine Familie braucht es ja auch. In jeder Stadt gibt es auch einen Psychosozialen Dienst. Du mußt auf jeden Fall etwas tun, so kann es nicht weitergehen. Warum helfen dir denn diese blöden Mütter, die schon über dich reden, nicht. Reden können alle, aber hier muß etwas getan werden. Wo haben die denn ihr Hirn gelassen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2011 um 23:31

Hm...
Hört sich schlimm für dich an.
Schwere Situation, da du auch deine Ruhe und Zeit für dich brauchst und das ja auch erkennst.

Hast du vielleicht Oma oder Opa, Tanten, Onkel? Vielleicht kannst du mit ihnen reden und fragen, ob du in der Woche bei ihnen übernachten kannst (vllt wenigstens ein paar Tage in der Woche), damit du besser lernen kannst und den vielen Stress abbaust. Dann wärst du nur am Wochenende zu hause und das klappt dann vielleicht besser... Was ist denn mit deinem leiblichen Vater? Wenn du guten Kontakt zu ihm hast, kannst du ihn ja mal fragen...

Ansonsten kannst du nur mit deiner Mutter reden und ihr sagen, dass du nicht zurecht kommst und ob es eine Möglichkeit gibt etwas zu ändern. Dann geht es euch sicherlich allen besser.
Oder du kannst zum Jugendamt gehen bzw anderen Hilfsstellen.

Es kommt zwar auf das Alter deiner Geschwister an, aber vielleicht kannst du dich mit allen bzw mit den größten mal hinsetzen und ihnen ruhig erklären, dass etwas geändert werden muss. zb. eine Ruhezeit, wenn auch für den Anfang nur eine halbe Stunde, in der jeder in seinem Zimmer spielt usw...
Das ist zwar keine große Hilfe, aber wäre ja ein Anfang...

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 20:57

Hallo..
Mittlerweilen bin ich erwachsen. Meine Jugend war aber auch nicht ganz so einfach, da meine Mutter mit 4 Kindern, Haushalt und Job auch so ziemlich überfordert war. Denke es gibt noch mehr solche Fälle als man denkt. Also, was soll ich dir raten.. Hmm, denke wahnsinnig viel kannst du momentan an dieser Situation nicht ändern. Vielleicht hätte das Jugendamt die Möglichkeit, eine Haushaltshilfe für deine Familie zu organisieren. Am besten sprichts du einmal mit deiner Mutter darüber, da sie sicher nicht sehr erfreut wäre, wenn du das Jugendamt hinter ihrem Rücken informierst. Falls es in deiner Verwandtschaft/deinem Freundeskreis eine Person gibt, zu der du besonderes Vertrauen hast, solltest du eventuell auch diese über die ganze Situation informieren. Dies ist wichtig, da reden oft hilft. Am Wichtigsten finde ich, dass du jetzt ganz gut zu dir selber schaust. Dich trifft keine Schuld für die unangenehme Situation zuhause. Konzentriere dich auf die Bereiche in deinem Leben die du selber gestalten kannst. Leiste vollen Einsatz in der Schule und lasse dich nicht von einer unangenehmen Lern-/ und Lebenssituation zuhause ablenken. Glaube an eine bessere Zukunft und gestalte diese. Du wirst nicht ewigs zuhause wohnen müssen. Konzentriere dich in deiner Freizeit auf Sachen die dir Spass machen und lass dir diesen Spass nicht verderben. Triff dich mit Freundinnen, lies ein gutes Buch, mach lange Spaziergänge, usw.

Pass auf dich auf und sei gut zu dir.

Mit lieben Grüssen, miripiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2011 um 12:29


Tut mir wirklich leid für Dich. Wie alt bist Du denn? Ich stimme meinen Vorrednern zu, versuch unbedingt Hilfe zu bekommen (im Sinne einer Unterstützung für den Haushalt). Ob Du vorher mit Deiner Mutter darüber reden kannst, solltest Du selbst entscheiden, notfalls würde ich mich auch ohne ihre Zustimmung ans Jugendamt o. ä. wenden, das ist sicherlich auch im Sinne Deiner Geschwister, die alles so hinnehmen müssen. Ich wünsch Dir die Kraft Dich weiterzuwenden und drücke Euch die Daumen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen