Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Meine Eltern nehmen mich nicht ernst!

Letzte Nachricht: 28. Oktober 2009 um 0:09
B
brooke_12826313
20.10.09 um 23:26

Hey ihr Lieben.
Ich hab Vorgestern versucht mit meiner Mutter zu reden.
Über meine Probleme, z.B. das ich immer das Gefühl habe das ich alles falsch mache und ich schon oft daran Gedacht habe mich umzubringen und ich mir nichts mehr wünsche als zu sterben.
Doch rede klappt einfach nicht. Ich krieg einfach kein Wort raus.
Zuvor hab ich mit einer Freundin aus dem Internet geredet die das gleiche hatte. Sie ist in eine Klinik gegangen und seit dem geht es ihr besser. Sie hat mir geraten es auch zu versuchen.
Jetzt weiß ich nicht wie ich es meinen Eltern sagen soll.
Alles was ich sag nehmen sie eh nicht ernst.
Ich würde jah übertreiben und einfach mal abwarten ist jah nur so eine Phase.
Sie wissen eigentlich garnicht was in mir vor geht. Hab es ihnen Jahre lang verschwiegen weil ich davon ausgegangen bin das sie mich eh nicht ernst nehmen.
Jetzt weiß ich einfach nicht was ich machen soll, denn so geht es nicht weiter.

Ich hoffe vllt ihr könnt mir rin paar Tipps geben.
Danke schonmal im vorraus.

lg

Mehr lesen

Anzeige
A
an0N_1255787499z
28.10.09 um 0:09


Hey du!

Ich kann dir nur raten such' dir Hilfe! Wenn dir deine Eltern nicht zuhören, dann geh' zu einer pscho-sozialen (Jugend)-Beratungsstelle (gibt's überall z.B. von Caritas, Diakonie). Die helfen dir auch dabei, wie du am besten mit deinem Eltern reden kannst oder Therapievermittlung etc.!
Ich habe auch als Teenager jahrelang unter solchen 'Gedanken' bzw. Depression gelitten und auch niemandem was gesagt bzw. meine Versuche mich verständlich zu machen schlugen fehl oder wurden abgeblockt. So schlidderte ich in die Magersucht und habe bis heute kein 'bereinigtes' Verhältnis zu meinen Eltern und Probleme mit mir selbst...Wenn ich nochmal die Gelegenheit hätte, würde ich auf jeden Fall meine Gefühle ernster nehmen und mir Hilfe holen. Dann wär mir wahrscheinlich viel erspart geblieben. Mein Lebensweg wohl auch anders verlaufen...

Alles was ich dir sagen kann, ist das 'der Weg des Schweigens' und 'In-sich-rein-fressens' garantiert keiner mit einem 'Happy End' ist und dich in die Selbstzerstörung treiben kann. Nimm' deine Gefühle ernst und sorge dafür dass deine Eltern es auch tun! Es ist dein Leben um das es hier geht. Und das sollte möglichst glücklich und lebenswert sein! Das hast du verdient!!

lg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige