Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine Bindungsangst/ Verlustangst

Meine Bindungsangst/ Verlustangst

1. Februar um 22:00 Letzte Antwort: 2. Februar um 13:56

Hey liebes Forum,

ich habe eine Frage und vor allem stelle ich diese Bindungs-/ Verlustängstlern.

Ich bin 21 Jahre alt und ich arbeite seit  1 1/2 Jahren an meiner Persönlichkeit. Mir ist vor ca. 9 Monaten klar geworden, dass ich Bindungsangst bzw. auch Verlustangst habe. Nun bin ich dabei meine Kindhei aufzuarbeite und komme immer mehr in eine Selbsterkenntnis.

Ich merke, wie ich noch reflektierter werde und in meine seelische Freiheit gelange. Ich erkenne die Faktoren, die dazu führten, dass ich nie eine Identität haben durfte und nie spühren durfte, wie es ist zu lieben, mich selbst zu lieben. Diesen ganzen Prozess durchlaufe ich allein, ohne Therapeut.

Ich würde sogar sagen, ich habe meine Bindungsangst abgelegt, indem mir klar geworden ist, was ich für eine Beziehung führen möchte und dass ich eine führen möchte und kann. Also nichts halbes mehr wie Freundschaft + o.ä.

Bei einer Sache möchte ich jedoch euch fragen, wie ihr es geschafft habt: Wie konntet ihr eure Verlustangst loswerden? Wie habt ihr es geschafft euch zu vertrauen und darauf zu vertrauen, dass der richtige Partner kommen wird? Wie habt ihr es geschafft, weniger eure Zukuft zu kontrollieren und vor allem loszulassen, wenn es ein muss?

Ich danke Dir für Deine Antwort!

Mehr lesen

2. Februar um 13:12

Es ist immer richtig selbst an sich zu arbeiten aber dann auf dem weg den man sich selber zeigt wo es lang geht . Heraus finden wieso kann ich nicht ist die erste frage die man sich stellen muss .Oft mal wurde einem was mittgeteilt von einer Person die einem nahe steht und ihr könnt euch nicht darüber erheben. Es sei denn ihr gebt euch selbst die Freigabe dafür.  Liebe bekommt man immer auch von sich selbst  . Möchte dur das hier nochmal Untermauern

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Februar um 13:56
In Antwort auf lostindarness

Es ist immer richtig selbst an sich zu arbeiten aber dann auf dem weg den man sich selber zeigt wo es lang geht . Heraus finden wieso kann ich nicht ist die erste frage die man sich stellen muss .Oft mal wurde einem was mittgeteilt von einer Person die einem nahe steht und ihr könnt euch nicht darüber erheben. Es sei denn ihr gebt euch selbst die Freigabe dafür.  Liebe bekommt man immer auch von sich selbst  . Möchte dur das hier nochmal Untermauern

Das stimmt, gehe nicht auf die Suche nach Liebe sondern liebe dich zunächst selbst!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Sexuelles Sicherheitsverhalten
Von: sicherheitsverhalten
neu
|
1. Februar um 11:58
Diskussionen dieses Nutzers
Narzisstische Mutter
Von: mrssagittarius
neu
|
1. Februar um 21:46
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook