Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / "Meine beste Freundin hat Mukoviszidose

"Meine beste Freundin hat Mukoviszidose

29. Mai 2005 um 11:38 Letzte Antwort: 18. Mai 2008 um 9:51

hi,

meine freundin hat muko u es wird immer schlimmer. eine lungenop wäre ihre letzte hoffnung noch ein bißchen länger zu leben aber die ist mit vielen risiken verbunden.
ich kann damit nicht wirklich umgehen, wir haben mal richtig ausführlich darüber gesprochen, dass sie bald stirbt u einfach nur geweint u uns umarmt.
aber ich kann nicht wirklich darüber mit ihr sprechen, ich habe mich eher abgewendet von ihr obwohl ich für sie da sein will.
wie kann ich besser damit umgehen?

Mehr lesen

29. Mai 2005 um 19:19

Das ist eine schwierige
Frage, wenn Du nicht die Kraft aufbringen kannst, Ihr beizustehen, sage es ihr direkt, lass sie nicht ohne ein Wort allein.
Wenn Eure Freundschaft bisher Echt und Gut war, solltest Du mit Ihr den Weg gehen, auch wenn es noch so schmerzt.
Setz Dich einfach zu IHR und höre IHR zu, mehr als da sein brauchst Du sicher nicht, und IHR würde es über vieles hinweghelfen.

Ich habe am Sterbebett eines Freundes gesessen, und habe nur zugehört, und seine Hand gehalten.
Du glaubst nicht, zu was ein Mensch alles fähig ist.
Drücke Euch beide Daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2005 um 13:07
In Antwort auf firth_12151004

Das ist eine schwierige
Frage, wenn Du nicht die Kraft aufbringen kannst, Ihr beizustehen, sage es ihr direkt, lass sie nicht ohne ein Wort allein.
Wenn Eure Freundschaft bisher Echt und Gut war, solltest Du mit Ihr den Weg gehen, auch wenn es noch so schmerzt.
Setz Dich einfach zu IHR und höre IHR zu, mehr als da sein brauchst Du sicher nicht, und IHR würde es über vieles hinweghelfen.

Ich habe am Sterbebett eines Freundes gesessen, und habe nur zugehört, und seine Hand gehalten.
Du glaubst nicht, zu was ein Mensch alles fähig ist.
Drücke Euch beide Daumen.

Herzlichen Dank
deine worte haben mir echt mut gemacht, ich werd bei unserem nächstem treffen mal mit ihr reden u ihr sagen das ich für sie da sein möchte u es auch bin. ich danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2008 um 9:51

Das Problem aus Sicht einer Mutter
Liebe schnitte23
ich kenne dein problem aus eigener erfahrung. meine tochter anika hatte auch mikoviszidose, ist im april 2004 lungentransplantiert worden und dann doch leider im märz 2006, im alter von 20 Jahren, verstorben. ich habe immer offen mit ihr über unsere gedanken und gefühle gesprochen, doch nur wenn das thema von ihr angeschnitten wurde, denn es ist ein sehr schmerzhaftes thema, mit vielen ängsten verbunden! doch das wichtigste ist, dass du immer für deine freundin da bist, denn sie braucht dich und deine liebe. sage ihr offen,dass es dir angst macht und glaube mir, auch sie hat angst! auch ich habe anika oft im arm gehalten und einfach nur mit ihr geweint. tränen sagen manchmal mehr, als tausend worte. deine freundin ist bestimmt sehr glücklich, dass sie dich hat! das ist in ihrem leben noch wichtiger, als bei anderen "gesunden" menschen.
ich wünsche euch beiden ganz viel kraft und noch ganz viel zeit zusammen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper