Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / meine beste freundin die ich verloren habe

meine beste freundin die ich verloren habe

9. Dezember 2019 um 19:54 Letzte Antwort: 9. Dezember 2019 um 22:03

Hallo zusammen, 
ich habe ein Anliegen was mich zur zeit beschäftigt, Vllt kann mir ja jemand ein paar Ratschläge geben
Es ist so ich hatte vorgestern Geburtstag und bin 30 geworden darauf fiel mir auf wer mir nicht mehr alles gratuliert hat und gewisse Menschen einfach fehlen.. z.b meine beste freundin! die ich von klein auf kenne und ganze 20jahre lang befreundet waren.. Ich bin es ja gewöhnt von anderen Menschen verlassen zu werden, aber bei ihr dachte ich es am wenigstens.. jetzt selbst an meinen Geburtstag hat sie nicht an mich gedacht und das macht mich traurig das sie aufeinmal so fehlt.. und wie dickköpfig und stur sie ist.. dem ganzen einfach nicht von neu eine Chance zu geben, immerhin hab ich es versucht und ihr erst gestern geschrieben, auch davor schon, aber es kommt und wird keine Antwort mehr geben... ich glaube, sie will einfach nicht mehr und bin durch für sie.. aber wie kann man diese ganzen langen jahre aufgeben.. sie vermittelt mir ein gefühl es irgendwie nicht wert zu sein und scheißt auf mich so als ob ich nie vom besonderem wert gewesen wäre.. und aufeinmal geht man getrennte Wege, ich finde das komisch..
seit genau einem jahr haben wir den Kontakt nicht mehr und ich hab auch das Gefühl sie interessiert sich nicht mehr.. nur weil ich damals mal ein bisschen daneben war und wenn ich Probleme hatte, sie vollbombadiert habe mit Nachrichten und von ihren erwartet habe, für mich da zu sein, kam sie mit meiner Art und Weise gar nicht klar und hat die Freundschaft beendet.. jetzt bin ich aber wieder normal und mir geht es auch psychisch besser.. aber weg ist sie. Es könnte alles wieder in ordnung sein und man würde sich Vllt wie den verstehen. Aber wie gesagt hab ich das Gefühl das sie das nicht annimmt wenn ich ihr meine Hand aus Strecke .. Ich finde es traurig wie wenige noch an dich glauben oder bleiben an Freunde.. gerade habe ich nur noch diese eine mit der ich auch mein Geburtstag verbracht habe. Ansonsten fühl ich mich aber so einsam von allen geistern verlassen.. habe an den letzten Tagen nur geweint und meine Depris geschoben und dachte ich will einfach gar nichts mehr, bringt doch sowieso einfach nichts.. da ist man jetzt 30und hat nichts und niemanden mehr. Das hab ich mir anders irgendwie vorgestellt :/ mhh  

Mehr lesen

9. Dezember 2019 um 22:03

So ist das Leben. Menschen kommen und gehen. Das ist ganz normal. Tür doch scheint es eine lapalie zu sein, sie fühlt es aber ganz anders. Denk an die gute Zeit, sei dankbar dafür. Es kommen neue Freundschaften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram