Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Vater

Mein Vater

25. Juni 2016 um 14:04

Ich weiss bei ihm einfach nicht weiter!
Er ist ständig aggressiv!
Meine Mutter ist auch total am Ende, da er sie nur als selbstverständlich ansieht, er macht alle Arbeit von ihr schlecht, sieht sie nicht als Partner an!
Sie kocht jeden Tag, putzt und räumt hinter ihm auf
Er hat sich schon viel gebessert, früher war er viel schlimmer, aber es geht trotzdem nicht gut!
Meine Mutter ist extra für eine Woche weggefahren, um ein bisschen Abstand zu ihm zu haben, und um ihm zu zeigen, was sie wert ist, man merkt auch dass er sie vermisst, aber er zeigt es ihr nicht!
Sobald sie wieder da war, machte er sie wieder schlecht, dass sie nichts zum Einkommen beiträgt, und nur Urlaub macht, und so weiter!
Meine Mutter ist eine wirklich hübsche Frau, die viel mehr Aufmerksamkeit verdient!
Sie war auch früher bei einem Psychiater, hat ihn auch einmal hingeschickt, konnte man aber total vergessen, er hat sich direkt mit dem Psychiater verstrichen, als dieser ihm Besserungstipps geben wollte!
Meine Mutter litt früher unter Depressionen, was sich allerdings besserte, als sie ihre Liebe zum Gärtnern entdeckte!
Mein Vater selbst hatte eine harte Jugend, war früh auf sich alleine gestellt, leidet auch unter leichten Depressionen
Es gibt viele gute Tage,an denen es sich aushalten lässt, aber das Schlimme ist einfach meine Mutter so zu sehen!
Sie steht JEDEN Tag 4 h in der Küche, um sich dann anzuhören, dass die Suppe versalzen ist und sodass!
Danach räumen wir alle unsere Sachen auf, nur er nicht, er stellt seinen Teller mitten in die Küche, und meine Mutter muss diesen aufräumen.
Wenn man ihn darauf anspricht, hat man sogar gute Chancen, dass er es macht, nur wird er dann meistens direkt wieder aggressiv!

Tut mir wirklich leid für den langen Text, aber es musste einfach sein!
Glaubt ihr, Stunden bei einem Psychologen könnten ihm helfen?
Liebe Grüße

Mehr lesen

26. Juni 2016 um 0:29

Liebe Larimar!
Nein! Ein Psychologe wird Ihm nicht helfen können, weil Dein Vater das Gespräch ablehnen wird.

Ach, das ist kein langer Text. Mach Dir mal keine Sorgen!

Wie Dein Vater mit Deiner Mutter umgeht, ist schon ein dicker Hund. Er ist der typische Phlegmatiker, einer, dem alles wurscht zu sein scheint. Glaubst Du dass Du Dich mit Ihm zusammensetzen kannst, um über dieses Thema zu reden? Bei dem Gespräch sollte auch Deine Mutter anwesend sein. Wäre das machbar? Würde mich freuen, wieder von Dir zu hören!

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 9:12

Sternzeichen!
Welche Sternzeichen ist der vater, welches die mutter und welches du?

einschub für lib: bevor du wieder nach dem sinn der scheiß Sternzeichen fragst, erkläre ich es dir lieber gleich an meinem persönlichen Beispiel. ich war lange davon überzeugt, dass mein vater ein Sadist ist der große Freude daran hat mir mein leben zur hölle zu machen. da ich mittlerweile Grundkenntnisse in Astrologie habe weiß ich es besser. mein vater konnte es einfach nicht besser. wahrscheinlich hat er mich auf seine art sogar geliebt, nur machte er aus Verzweiflung verzweifelte fehler. so tut man manchmal das falsche aus den richtigen gründen im leben. er dachte wenn bei mir härte nicht funktioniert, braucht es mehr härte. so denkt eine engstirnige Jungfrau die ihr leben am liebsten ganz streng nach festen regeln durchorganisiert. für mich als Wassermann mit aszendent und Mond schütze und Neptun im 1. haus war es einfach nur die hölle. mit druck und mehr druck kann man mich systematisch zermürben und erreicht überhaupt nichts.

nun zum eigentlichen Thema:
als Kind ist es nicht deine Verantwortung. die Eltern haben die Verantwortung für das Kind, nicht umgekehrt. du sollst deinen Eltern mit Respekt begegnen, es ist aber nicht deine aufgabe deren Probleme zu lösen.

vielleicht will es deine mutter so. klingt komisch, aber es gibt Frauen (vielleicht auch Männer) die einen solchen Partner wollen. nicht jeder mensch zieht die menschen an, die er will, und was wir wollen ist nicht immer das was wir brauchen.
dies alles lässt sich logisch durch die Astrologie erklären, aber wer zu engstirnig dafür ist bzw. es vorschnell als blanken Unfug abtut wie auch ich früher dem bringen meinen Belehrungen auch nichts.
also ums kurz zu machen, du schreibst, deine mutter ist eine attraktive frau. also hätte sie auch andere Männer auswählen können. sie nahm aber deinen vater weil sie irgendwas in ihm sah. sie ist auch jetzt noch bei ihm. manchmal denken wir kinder unser vater behandelt unsere mutter nicht angemessen. aber es ist Sache der mutter zu entscheiden was sie mitmacht und was nicht...........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 9:40
In Antwort auf shawnkempdeserveshalloffame

Sternzeichen!
Welche Sternzeichen ist der vater, welches die mutter und welches du?

einschub für lib: bevor du wieder nach dem sinn der scheiß Sternzeichen fragst, erkläre ich es dir lieber gleich an meinem persönlichen Beispiel. ich war lange davon überzeugt, dass mein vater ein Sadist ist der große Freude daran hat mir mein leben zur hölle zu machen. da ich mittlerweile Grundkenntnisse in Astrologie habe weiß ich es besser. mein vater konnte es einfach nicht besser. wahrscheinlich hat er mich auf seine art sogar geliebt, nur machte er aus Verzweiflung verzweifelte fehler. so tut man manchmal das falsche aus den richtigen gründen im leben. er dachte wenn bei mir härte nicht funktioniert, braucht es mehr härte. so denkt eine engstirnige Jungfrau die ihr leben am liebsten ganz streng nach festen regeln durchorganisiert. für mich als Wassermann mit aszendent und Mond schütze und Neptun im 1. haus war es einfach nur die hölle. mit druck und mehr druck kann man mich systematisch zermürben und erreicht überhaupt nichts.

nun zum eigentlichen Thema:
als Kind ist es nicht deine Verantwortung. die Eltern haben die Verantwortung für das Kind, nicht umgekehrt. du sollst deinen Eltern mit Respekt begegnen, es ist aber nicht deine aufgabe deren Probleme zu lösen.

vielleicht will es deine mutter so. klingt komisch, aber es gibt Frauen (vielleicht auch Männer) die einen solchen Partner wollen. nicht jeder mensch zieht die menschen an, die er will, und was wir wollen ist nicht immer das was wir brauchen.
dies alles lässt sich logisch durch die Astrologie erklären, aber wer zu engstirnig dafür ist bzw. es vorschnell als blanken Unfug abtut wie auch ich früher dem bringen meinen Belehrungen auch nichts.
also ums kurz zu machen, du schreibst, deine mutter ist eine attraktive frau. also hätte sie auch andere Männer auswählen können. sie nahm aber deinen vater weil sie irgendwas in ihm sah. sie ist auch jetzt noch bei ihm. manchmal denken wir kinder unser vater behandelt unsere mutter nicht angemessen. aber es ist Sache der mutter zu entscheiden was sie mitmacht und was nicht...........

Mit Astrologie
änderst Du gar nichts. Das ist ein Irrglaube. Wenn das Reden nichts bringt, dann weiß ich, dass Er nichts versteht oder nichts verstehen will, wobei es wurscht ist, welches Sternzeichen er hat. DU entscheidest, was Du Dir bieten lässt oder nicht.

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 15:55

Veränderung



Wenn der Vater so eingestellt ist wie Du, dann änderst Du damit bei ihm vielleicht nichts.

Aber dann ist es immer noch besser zu verstehen warum er so ist (warum er es nicht besser kann) als zu glauben er hasst Dich (bzw. die Mutter).

Außerdem weißt Du nicht wie er eingestellt ist. Vielleicht ist er sich nur nicht bewusst wie er auf andere wirkt. Du (LiB) wirkst auf mich neugierig, und das nicht im positiven Sinn, sondern Du bist hier um dich am leiden anderer kurzfristig zu erfreuen. ich wirke auf dich wahrscheinlich missionarisch und besserwisserisch. nur wie man wirkt heißt nicht man ist auch so. oder man ist so aber weiß nicht wie man es besser machen kann.

der erste weg zur Besserung ist immer die Erkenntnis dass man seine schwächen hat.

vielleicht wenn der vater seine schwächen kennt und versteht dass die frau und das Kind darunter leiden ist er bereit an seinen Problemen zu arbeiten.

die wenigsten Männer wollen dass es der frau/ dem Kind schlecht geht. sie wissen es nur nicht besser oder kapieren gar nicht was sie ihren liebsten damit antun.

eine Möglichkeit ist einfach weiterzugehen. so machen es Zwillinge. nicht die Disziplin und die Ernsthaftigkeit sich mit etwas auseinander zu setzen, also schnell weiter man könnte ja die nächste Belanglosigkeit verpassen.

man kann aber auch probieren den menschen zu helfen sich selbst zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 18:16
In Antwort auf shawnkempdeserveshalloffame

Veränderung



Wenn der Vater so eingestellt ist wie Du, dann änderst Du damit bei ihm vielleicht nichts.

Aber dann ist es immer noch besser zu verstehen warum er so ist (warum er es nicht besser kann) als zu glauben er hasst Dich (bzw. die Mutter).

Außerdem weißt Du nicht wie er eingestellt ist. Vielleicht ist er sich nur nicht bewusst wie er auf andere wirkt. Du (LiB) wirkst auf mich neugierig, und das nicht im positiven Sinn, sondern Du bist hier um dich am leiden anderer kurzfristig zu erfreuen. ich wirke auf dich wahrscheinlich missionarisch und besserwisserisch. nur wie man wirkt heißt nicht man ist auch so. oder man ist so aber weiß nicht wie man es besser machen kann.

der erste weg zur Besserung ist immer die Erkenntnis dass man seine schwächen hat.

vielleicht wenn der vater seine schwächen kennt und versteht dass die frau und das Kind darunter leiden ist er bereit an seinen Problemen zu arbeiten.

die wenigsten Männer wollen dass es der frau/ dem Kind schlecht geht. sie wissen es nur nicht besser oder kapieren gar nicht was sie ihren liebsten damit antun.

eine Möglichkeit ist einfach weiterzugehen. so machen es Zwillinge. nicht die Disziplin und die Ernsthaftigkeit sich mit etwas auseinander zu setzen, also schnell weiter man könnte ja die nächste Belanglosigkeit verpassen.

man kann aber auch probieren den menschen zu helfen sich selbst zu helfen.

Nein!
Ich erfreue mich nicht am Leiden Anderer! Sonst würde ich sie doch nicht motivieren und meine freie Zeit opfern, oder? Ich leide auch an Krebs und trotzdem helfe ich, wo ich nur kann. Lass` also Deine dummen und dreisten Bemerkungen!


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Neffe(11) möchte geschminkt werden
Von: trini_12551190
neu
28. Juni 2016 um 18:07
Spannende Studien für Eltern
Von: enzan_12130039
neu
27. Juni 2016 um 20:33
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen