Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Tag war sehr lang und...

Mein Tag war sehr lang und...

19. Juni 2006 um 21:15

... und ich bin endlich im Bett.
Ich bin völlig k.o.! Mir gehts nicht sonderlich gut. Ich bin überlastet bzw. überarbeitet. Mal wieder - das passierte mir früher schon ständig. Irgendwann werde ich es in den Griff bekommen - da bin ich mir ganz sicher. Aber wann und vor allem wie?

Ständig die Gedanken an "bin ich gut", "schaffe ich auch alles", "wem werde ich wie gerecht", mein Gewicht, ... - täglich geht es rund um diese Gedanken.

Heute waren wir um 19.30h mit Bekannten verabredet. Ich möchte nicht mit - auf gar keinen Fall!
Nun ja, ich muss ehrlich eingestehen, dass ich k.o. bin. Das tut mir leid, denn ich habe versucht meinem Freund zuerst was vorzumachen und ihm Ausreden erzählt, warum ich nicht mit möchte. Zum Beispiel habe ich ihm gesagt, ich wäre nur müde. Aber dabei bin ich nicht nur müde, sondern auch k.o. geistig und körperlich (siehe oben!).

Mein Arbeitstag war sehr ausgefüllt, ich war immer am Laufen, unterwegs, reden, ... viele Sachen noch fertigstellen, da diese morgen Ablieferungstermin haben. Zudem hat meine Kollegin nicht vorgearbeitet, also ihre Arbeit verpennt und ich habe es auch "mal eben so" miterledigt.
Ok, ich habe alles - komplett alles - geschafft und das ist auch gut so. Ich darf stolz auf mich sein und ich bin es auch.

Eigentlich ist es da ja normal, warum ich k.o. bin, aber ich weiß schon nicht mehr was normal oder unnormal ist, was in Ordnung geht und was nicht! (gegenüber meinem Freund, Familie, der Gesellschaft, Arbeit, ...)

Ich bin sowas von durcheinander, das gibt es gar nicht.

Könnte ich es doch einfach nur so belasse, wie es ist! Einfach so stehen lassen... meine Gedanken, meine Gefühle, ... ; einfach alles, was mich so häufig beschäftigt - einschweißen und dann "vergessen".
Ich kann zwar leben und ich bin auch sehr glücklich, aber das hängt wie ein leichter, seichter, durchsichtiger, weiß-grauer Schleier über mir.

Was kann das sein? Wie kann ich was ändern, muss ich was ändern oder sollte ich es öfter mal so stehen lassen, wie es ist. Ich meine, meine Gefühle und Gedanken!

In dieser Woche fahren wir noch in den Urlaub und ich freue mich sehr darauf. Jetzt würde ich nur vorher einiges von euch hören!

Viele liebe Grüße Lila

Mehr lesen

19. Juni 2006 um 21:36

Hallo Lila!
Also für mich hört sich das ganze nach burn out Syndrom an. Kannst du nachlesen beim googlen!
Gut, dass du bald in Urlaub fährst, ansonsten hätt ich vorgeschlagen zum Arzt zu gehen und dich krank schreiben zu lassen.
Was ich dir empfehlen würde, wäre dass du unbedingt das machst, was DU willst. Wenn du mit deinen Bekannten einfach nicht ausgehen möchtest, dann sag es einfach wie es ist. Wenn dann jemand böse auf dich ist, dann ist das deren Problem. Wenn du immer nur das machst, was andere von dir erwarten oder wollen, dann lebst du deine Bedürfnisse nicht, und dann könntest du schnell Depressionen bekommen. Wie gefällt dir denn deine Arbeit? Bist du zufrieden mit dem was du tust? Oder würdest du gerne etwas anderes machen, das dich ausfüllt? Wenn ja, dann solltest du unbedingt deinen Gefühl nachgehen, und die Angst einen Neubeginn zu starten, überwinden! Bist du in deiner Partnerschaft glücklich? Frag dich mal das alles, oder noch besser, schreib es auf. Dann kommst du vielleicht auf einiges drauf. Jeder sollte unbedingt das machen was er will! Ich denke diese vielen, vielen, psychischen Probleme rühren einfach daher, dass man viel zu sehr das tut, was erwartet wird, von anderen. Für dich bist du am wichtigsten und DU solltest dir heilig sein!!! Nur dann kannst du auch für andere da sein und anderen Freude bereiten.
Alles Liebe Conni!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper