Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Sohn trinkt "Hilfe"

Mein Sohn trinkt "Hilfe"

14. Oktober 2006 um 18:08

Hallo,

mein Sohn ist 15 Jahre alt. Jetzt habe ich von der Lehrerin erfahren das er trinkt. (auch ab und zu vor dem Unterricht) Ich habe darauf hin mit ihm gesprochen und er gibt es zu. Er zeigt aber keinerlei einsicht und will es auch nicht lassen. Was kann ich tun das er damit aufhört?

Mehr lesen

16. Oktober 2006 um 16:43

Gib ihm Flügel
Hi,
da ich auch noch realtiv Jung bin,seh ich das ein wneig anders.
Erstmal solltest du wissen,das ich schätze mal 90% der Schüler mit 15 trinken..ich sag mal 50% vor der Schule.
Die meisten Eltern wissen das natürlich nicht.
Wenn du wirklich was erreichen willst,dann nciht über Druck,da dus ja soweiso cniht kontrolieren kannst.
Du kannst ihm anbieten,wenn er in der Schule nix trinkt,dass du ihm am Wochenende ein Flasche,was wieß ich Bier oder so kaufst,oder im 5 gibt. Das hat auf jeden Fall mehr Zweck,als ihm zu sagen,wie schlecht das für ihn ist.
Viel Glück...er probiert aus und wir dsiee Erfahrungen machen,auch wenns im Moment ungünstig erscheint. Es wird besser
Liebe Grüße Ameisin1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 20:30

Schließe mich ayuma an...
Das Thema darf auf keinen Fall verharmlost werden und es ist auch nicht normal, dass 50% oder mehr der 15-Jährigen regelmäßig viel Alkohol trinken!
Unkontrollierter Alkoholkonsum kann bei jungen Menschen sehr große Schäden anrichten.
Deshalb wende dich doch wirklich an eine Beratungsstelle, wie es auch ayuma vorschlägt. Du kannst dich auch mal im Internet auf verschiedenen Seiten über dieses Thema schlau machen (anonyme Alkoholiker etc.)

Ich wünsche euch alles Gute!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 20:40

Mach dir nicht zu viel Sorgen
Hey ich bin auch gerade erst 16 und kann mich daher ein wenig in deinen Sohn reinversetzen.
Ich trinke auch ab und zu, aber nichts hartes mehr seit ich ne Alkoholvergiftuing hatte. Mit anderen Worten: Er solllte seine eigenen Erfahrungen machen. Er lernt aus seinen eigenen Fahlern und wenn du ihn unter Druck setzt wird sich das ganze nur verschlimmern, weil er sonst genau das Gegenteil macht, als was du ihm rätst. Allerdings, wenn er auch schon vor derSchule trinkt, solltest du mal darüber nachdenken, ob irgendetwas in der schule ist. Hat er sich verändert? Und wenn denk mal nach seit welchem Zeitpunkt.
Du solltest das ganze im Auge behalten, und wenn er wirklich jeden Tag an faängt zu trinken, solltest du auf jeden fall mal Kontakt mit dern Beratungsstellen auf nehmen.
Sag ihm dass er immer zu dir kommen kann und dass du das ganze zwar nicht gut findest, aber auch nichts dagegen machen würdest und dass er seine eigenen Erfahrungen machen soll. Das ganze wird ihn zum Nachdenken bringen, warum du auf einmal so anderst denkst und Jugendliche trinken mehr wenn die Eltern es verbieten.

Viel glück
Suky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 20:54
In Antwort auf tamino_12923298

Schließe mich ayuma an...
Das Thema darf auf keinen Fall verharmlost werden und es ist auch nicht normal, dass 50% oder mehr der 15-Jährigen regelmäßig viel Alkohol trinken!
Unkontrollierter Alkoholkonsum kann bei jungen Menschen sehr große Schäden anrichten.
Deshalb wende dich doch wirklich an eine Beratungsstelle, wie es auch ayuma vorschlägt. Du kannst dich auch mal im Internet auf verschiedenen Seiten über dieses Thema schlau machen (anonyme Alkoholiker etc.)

Ich wünsche euch alles Gute!


So stimmt das nicht
Ich würde erstmal fragen wie alt du bist, weil vielleicht hat sich das ganze in den Jahren verändert.
Wie gesagt ich bin 16j. und ich kenne das und es sind schätzungsweise mehr als 50% der Jugendlichen unter 16 die schon mindestens Bier trinken.Als ich ungefähr 12 war da haben auf ner Klassenfahrt schon 11-12jährige getrunken und geraucht.Und ich mein jetzt kein Bier oder wein ich mein so hartes zeugs wie Wodka und so , das die nacher nicht mal mehr die Toilette getroffen haben! Und das ist kein Scherz.
Ein Grund fürs Trinken und Rauchen ist eas doch, dass Erwachsene es ihnen Vormachen und es ist ja wohl psyschologisch klar, dass Kinder den älteren das ganze nach machen. Letztens hab ichs mit erlebt, dass einälterer Junge **ck dich gesagt hat und ein kleiner hat das aufgeschnappt und gleich überall weiterposaunt. Und warum?? Weil ältere eigentlich ein Beispiel seien sollten.
So etwas ist heute echt normal das Jugendliche mit 15 Bier oder so etwas trinken.

Gruß Suky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2006 um 16:41
In Antwort auf elvira_12864472

So stimmt das nicht
Ich würde erstmal fragen wie alt du bist, weil vielleicht hat sich das ganze in den Jahren verändert.
Wie gesagt ich bin 16j. und ich kenne das und es sind schätzungsweise mehr als 50% der Jugendlichen unter 16 die schon mindestens Bier trinken.Als ich ungefähr 12 war da haben auf ner Klassenfahrt schon 11-12jährige getrunken und geraucht.Und ich mein jetzt kein Bier oder wein ich mein so hartes zeugs wie Wodka und so , das die nacher nicht mal mehr die Toilette getroffen haben! Und das ist kein Scherz.
Ein Grund fürs Trinken und Rauchen ist eas doch, dass Erwachsene es ihnen Vormachen und es ist ja wohl psyschologisch klar, dass Kinder den älteren das ganze nach machen. Letztens hab ichs mit erlebt, dass einälterer Junge **ck dich gesagt hat und ein kleiner hat das aufgeschnappt und gleich überall weiterposaunt. Und warum?? Weil ältere eigentlich ein Beispiel seien sollten.
So etwas ist heute echt normal das Jugendliche mit 15 Bier oder so etwas trinken.

Gruß Suky

Alkohol bei Jugendlichen
auch wenn ich ziemlich ratlos bin, aber ich gebe dir Recht. Es ist wirklich schon normal. Ich finde es voll daneben, weil Alkohol wirklich erhebliche Schäden in dem Alter anrichtet. Bei uns in der Familie trinkt niemand. Nur ab und zu bei Feierlichkeiten. Also von uns kann er es nicht abgeschaut haben. Wenigstens ein kleiner Trost. Ich weis aber auch das viele Jugendliche trinken und das schon fast regelmäßig (auch Kinder im Alter von 11 - 16 Jahren).
Jetzt meine Frage an die Jugendlichen hier - wie kann man Euch zur Vernunft bringen?

Comynara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2006 um 20:27

Ich finds net schlimm
er ist 15, glaub mir in diesem alter macht das fast jeder normale junge.

ich machs auch. ich mein ich bin auch ein paaar mal besoffen aber ich find jeder soll seine erfahrungen machn.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2006 um 14:45
In Antwort auf elvira_12864472

So stimmt das nicht
Ich würde erstmal fragen wie alt du bist, weil vielleicht hat sich das ganze in den Jahren verändert.
Wie gesagt ich bin 16j. und ich kenne das und es sind schätzungsweise mehr als 50% der Jugendlichen unter 16 die schon mindestens Bier trinken.Als ich ungefähr 12 war da haben auf ner Klassenfahrt schon 11-12jährige getrunken und geraucht.Und ich mein jetzt kein Bier oder wein ich mein so hartes zeugs wie Wodka und so , das die nacher nicht mal mehr die Toilette getroffen haben! Und das ist kein Scherz.
Ein Grund fürs Trinken und Rauchen ist eas doch, dass Erwachsene es ihnen Vormachen und es ist ja wohl psyschologisch klar, dass Kinder den älteren das ganze nach machen. Letztens hab ichs mit erlebt, dass einälterer Junge **ck dich gesagt hat und ein kleiner hat das aufgeschnappt und gleich überall weiterposaunt. Und warum?? Weil ältere eigentlich ein Beispiel seien sollten.
So etwas ist heute echt normal das Jugendliche mit 15 Bier oder so etwas trinken.

Gruß Suky

@suky: Ich bin 19...
...also noch nicht allzu alt!

Suky,du hast mich falsch verstanden...
Mich stört der Begriff "normal" in deinem Post. Denn: "normal" würde bedeuten, dass der regelmäßige Alkoholkonsum vieler jungen Leute ("Kindern"), von der Gesellschaft toleriert UND akzeptiert würde. Was zum Glück nicht der Fall ist! Natürlich trinken mehr als 50% der Jugendlichen regelmäßig Alkohol (wobei das auch wieder eine Verallgemeinerung ist... es gibt auch genug Ausnahmen), da hast du wirklich recht. Es ist nur nicht normal, bzw. akzeptabel! Verstehst du wie ich das meine?
Es mag sein, dass das die Lage so ist, nur ist das nicht "normal"... Schwierig zu erkären Ich hoffe, du verstehst wie ich das meine. So etwas darf nicht zur Normaliät werden, weil es das einfach nicht ist.
Du hast auch vollkommen recht, was die Vorbildfunktion der Erwachsenen betrifft. Das sind nun mal meistens (schlechte) Vorbilder. Aber davon allein hängt das alles auch nicht ab. Ich zitiere Kant : "Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" und das tun leider nicht sehr viele! Kein Mensch kann mit gutem Gewissen sagen, dass er nicht wüsste, wie schädlich übermäßiger Alkohol und das Rauchen sind. Die Debatte um das Rauchverbot in allen öffentlichen Einrichtungen ist nur ein Beispiel für die Bedeutung dieses Themas in der Gesellschaft.
Wenn du siehst, wie auf welche Art und Weise das Thema Jugendalkohlismus in der Politik und Gesellschaft diskutiert wird, so kannst du davon ausgehen, dass an dieser "Normalität" von der du sprichst, nicht viel dran ist

LG
emmanuelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2006 um 19:37

Streich
ihm das Taschengeld, du wirst doch nicht noch seine Sauferei unterstützen!
Und ich kann dir sagen was unsere Eltern früher mit uns gemacht hätten....erinner dich mal!
Du bist immer noch die Mutter auf die er zu hören hat, verfahr nach der Methode wie du mir so ich dir. Du ernährst ihn, kleidest ihn, bist für ihn da. Also greif richtig durch, später ist er dir mal dankbar dafür!
Schlepp ihn in eine Beratungsstelle, er sollte sich schämen für das was er macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2006 um 19:39

Und an alle
die hier schreiben das es nicht so schlimm ist,überlegt euch was ihr macht!
In der heutigen Gesellschaft ist es sehr schwer eine Lehrstell zu bekommen, Arbeit zu haben. Wenn ihr mit 15 schon diesen Weg einschlagt seit ihr bald bei der sogenannten Unterschicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen