Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Problem

Mein Problem

25. Dezember 2019 um 13:22 Letzte Antwort: 30. Dezember 2019 um 21:01

Hallo. 

Ich weiß, dass es Weihnachten ist, aber ich hoffe trotzdem, dass es Menschen da draußen gibt die mir zuhören. 

Und zwar habe ich folgendes Problem; (eigentlich sind es viele, aber sie beziehen sich alle auf ein Hauptthema ) nämlich meinen Körper. 

Ich bin noch recht jung, also nicht über 18, deshalb weiß ich, dass meine Figur noch längst nicht vollendet ist. 

Für mein Alter bin ich recht klein, also nicht über 1,60. Deshalb wäre ich gerne zierlicher als ich es jetzt bin.

Ich bin Schwimmerin und habe deshalb sehr breite Schultern. Das wäre ja alles nicht schlimm, wenn meine Hüfte bloß etwas breiter wäre, sodass ich "Rundungen" hätte. 

Viele Menschen, die ich kenne, zum Beispiel von Training sagen mir oft, dass sie mich voll dünn fänden, aber ich selber sehe in den Spiegel und entdecke so viel Speck, vorallem um meinen Bauch herum. 

Jedoch sind diese Dinge sind aber nicht mal die schlimmsten Teile meines Körpers. Mein Hauptproblem ist meine Oberweite. Meine Mutter hat ziemlich viel und ich glaube, dass ich mindestens die Hälfte geerbt habe. Meine Unterbrusteweite ist 70, manchmal sogar 65 und dann diese riesigen Dinger. 

In Badeanzügen fühle ich mich häufig überhaupt nicht mehr wohl, (wie treffend, da ich ja Leistungsschwimmerin bin) und immer wenn ich Mädchen in meinem Alter sehe, beneide ich sie um ihre kleinen Brüste. 

Am liebsten würde ich jetzt sofort eine Schönheits Operation machen, aber wie gesagt, ich bin noch nicht volljährig. 

Das einzige und das war bis jetzt immer mein letzter Ausweg, wäre radikal an Gewicht zu verlieren, schließlich muss sich dann doch auch etwas an meiner Oberweite verändern, oder? 

Dennoch habe ich Angst auf Wettkämpfen schlechtere Zeiten abzuliefern, denn als erstes baut man doch Muskelmasse ab (von der ich meiner Meinung nach sowieso zu viel habe). 

Ich bin echt verzweifelt. Weiß jemand was ich tun kann, um an Oberweite zu verlieren. Und ab wann ist eine OP möglich? Ist es sinnvoll von nun an abzunehmen? Falls es wichtig sein sollte, ich wiege etwas unter 50kg. 

Ich bedanke mich für hilfreiche Antworten!! 
Snowcat12

bzw. wenn Gewichtsreduktion eine Lösung ist, wie schaffe ich es am besten?

 

Mehr lesen

25. Dezember 2019 um 13:52

Ich denke, du brauchst du eine Psychotherapie.  Du beschäftigst dich krankhaft mit solchen Dingen und dein Umfeld sagt Dir, dass die Realität ganz anders aussieht. Zudem machst Du ein Geheimnis daraus wie groß und wie alt du bist. Sprich mal mit einem Therapeuten.  Das wird Dir sicherlich helfen
 

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 17:32
In Antwort auf snowcat12

Hallo. 

Ich weiß, dass es Weihnachten ist, aber ich hoffe trotzdem, dass es Menschen da draußen gibt die mir zuhören. 

Und zwar habe ich folgendes Problem; (eigentlich sind es viele, aber sie beziehen sich alle auf ein Hauptthema ) nämlich meinen Körper. 

Ich bin noch recht jung, also nicht über 18, deshalb weiß ich, dass meine Figur noch längst nicht vollendet ist. 

Für mein Alter bin ich recht klein, also nicht über 1,60. Deshalb wäre ich gerne zierlicher als ich es jetzt bin.

Ich bin Schwimmerin und habe deshalb sehr breite Schultern. Das wäre ja alles nicht schlimm, wenn meine Hüfte bloß etwas breiter wäre, sodass ich "Rundungen" hätte. 

Viele Menschen, die ich kenne, zum Beispiel von Training sagen mir oft, dass sie mich voll dünn fänden, aber ich selber sehe in den Spiegel und entdecke so viel Speck, vorallem um meinen Bauch herum. 

Jedoch sind diese Dinge sind aber nicht mal die schlimmsten Teile meines Körpers. Mein Hauptproblem ist meine Oberweite. Meine Mutter hat ziemlich viel und ich glaube, dass ich mindestens die Hälfte geerbt habe. Meine Unterbrusteweite ist 70, manchmal sogar 65 und dann diese riesigen Dinger. 

In Badeanzügen fühle ich mich häufig überhaupt nicht mehr wohl, (wie treffend, da ich ja Leistungsschwimmerin bin) und immer wenn ich Mädchen in meinem Alter sehe, beneide ich sie um ihre kleinen Brüste. 

Am liebsten würde ich jetzt sofort eine Schönheits Operation machen, aber wie gesagt, ich bin noch nicht volljährig. 

Das einzige und das war bis jetzt immer mein letzter Ausweg, wäre radikal an Gewicht zu verlieren, schließlich muss sich dann doch auch etwas an meiner Oberweite verändern, oder? 

Dennoch habe ich Angst auf Wettkämpfen schlechtere Zeiten abzuliefern, denn als erstes baut man doch Muskelmasse ab (von der ich meiner Meinung nach sowieso zu viel habe). 

Ich bin echt verzweifelt. Weiß jemand was ich tun kann, um an Oberweite zu verlieren. Und ab wann ist eine OP möglich? Ist es sinnvoll von nun an abzunehmen? Falls es wichtig sein sollte, ich wiege etwas unter 50kg. 

Ich bedanke mich für hilfreiche Antworten!! 
Snowcat12

bzw. wenn Gewichtsreduktion eine Lösung ist, wie schaffe ich es am besten?

 

du solltest dir therapeutische Hilfe holen

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 17:40
In Antwort auf snowcat12

Hallo. 

Ich weiß, dass es Weihnachten ist, aber ich hoffe trotzdem, dass es Menschen da draußen gibt die mir zuhören. 

Und zwar habe ich folgendes Problem; (eigentlich sind es viele, aber sie beziehen sich alle auf ein Hauptthema ) nämlich meinen Körper. 

Ich bin noch recht jung, also nicht über 18, deshalb weiß ich, dass meine Figur noch längst nicht vollendet ist. 

Für mein Alter bin ich recht klein, also nicht über 1,60. Deshalb wäre ich gerne zierlicher als ich es jetzt bin.

Ich bin Schwimmerin und habe deshalb sehr breite Schultern. Das wäre ja alles nicht schlimm, wenn meine Hüfte bloß etwas breiter wäre, sodass ich "Rundungen" hätte. 

Viele Menschen, die ich kenne, zum Beispiel von Training sagen mir oft, dass sie mich voll dünn fänden, aber ich selber sehe in den Spiegel und entdecke so viel Speck, vorallem um meinen Bauch herum. 

Jedoch sind diese Dinge sind aber nicht mal die schlimmsten Teile meines Körpers. Mein Hauptproblem ist meine Oberweite. Meine Mutter hat ziemlich viel und ich glaube, dass ich mindestens die Hälfte geerbt habe. Meine Unterbrusteweite ist 70, manchmal sogar 65 und dann diese riesigen Dinger. 

In Badeanzügen fühle ich mich häufig überhaupt nicht mehr wohl, (wie treffend, da ich ja Leistungsschwimmerin bin) und immer wenn ich Mädchen in meinem Alter sehe, beneide ich sie um ihre kleinen Brüste. 

Am liebsten würde ich jetzt sofort eine Schönheits Operation machen, aber wie gesagt, ich bin noch nicht volljährig. 

Das einzige und das war bis jetzt immer mein letzter Ausweg, wäre radikal an Gewicht zu verlieren, schließlich muss sich dann doch auch etwas an meiner Oberweite verändern, oder? 

Dennoch habe ich Angst auf Wettkämpfen schlechtere Zeiten abzuliefern, denn als erstes baut man doch Muskelmasse ab (von der ich meiner Meinung nach sowieso zu viel habe). 

Ich bin echt verzweifelt. Weiß jemand was ich tun kann, um an Oberweite zu verlieren. Und ab wann ist eine OP möglich? Ist es sinnvoll von nun an abzunehmen? Falls es wichtig sein sollte, ich wiege etwas unter 50kg. 

Ich bedanke mich für hilfreiche Antworten!! 
Snowcat12

bzw. wenn Gewichtsreduktion eine Lösung ist, wie schaffe ich es am besten?

 

Hey, du wiegst keine 50kg und willst abnehmen?
Du hast völlig falsche Angaben gemacht oder einiges durcheinander gebracht mit deiner Oberweite.
Oder ist es nur, um hier mal für Gesprächsstoff zu sorgen???

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 8:03
In Antwort auf snowcat12

Hallo. 

Ich weiß, dass es Weihnachten ist, aber ich hoffe trotzdem, dass es Menschen da draußen gibt die mir zuhören. 

Und zwar habe ich folgendes Problem; (eigentlich sind es viele, aber sie beziehen sich alle auf ein Hauptthema ) nämlich meinen Körper. 

Ich bin noch recht jung, also nicht über 18, deshalb weiß ich, dass meine Figur noch längst nicht vollendet ist. 

Für mein Alter bin ich recht klein, also nicht über 1,60. Deshalb wäre ich gerne zierlicher als ich es jetzt bin.

Ich bin Schwimmerin und habe deshalb sehr breite Schultern. Das wäre ja alles nicht schlimm, wenn meine Hüfte bloß etwas breiter wäre, sodass ich "Rundungen" hätte. 

Viele Menschen, die ich kenne, zum Beispiel von Training sagen mir oft, dass sie mich voll dünn fänden, aber ich selber sehe in den Spiegel und entdecke so viel Speck, vorallem um meinen Bauch herum. 

Jedoch sind diese Dinge sind aber nicht mal die schlimmsten Teile meines Körpers. Mein Hauptproblem ist meine Oberweite. Meine Mutter hat ziemlich viel und ich glaube, dass ich mindestens die Hälfte geerbt habe. Meine Unterbrusteweite ist 70, manchmal sogar 65 und dann diese riesigen Dinger. 

In Badeanzügen fühle ich mich häufig überhaupt nicht mehr wohl, (wie treffend, da ich ja Leistungsschwimmerin bin) und immer wenn ich Mädchen in meinem Alter sehe, beneide ich sie um ihre kleinen Brüste. 

Am liebsten würde ich jetzt sofort eine Schönheits Operation machen, aber wie gesagt, ich bin noch nicht volljährig. 

Das einzige und das war bis jetzt immer mein letzter Ausweg, wäre radikal an Gewicht zu verlieren, schließlich muss sich dann doch auch etwas an meiner Oberweite verändern, oder? 

Dennoch habe ich Angst auf Wettkämpfen schlechtere Zeiten abzuliefern, denn als erstes baut man doch Muskelmasse ab (von der ich meiner Meinung nach sowieso zu viel habe). 

Ich bin echt verzweifelt. Weiß jemand was ich tun kann, um an Oberweite zu verlieren. Und ab wann ist eine OP möglich? Ist es sinnvoll von nun an abzunehmen? Falls es wichtig sein sollte, ich wiege etwas unter 50kg. 

Ich bedanke mich für hilfreiche Antworten!! 
Snowcat12

bzw. wenn Gewichtsreduktion eine Lösung ist, wie schaffe ich es am besten?

 

Vom abnehmen wird deine Brust nicht kleiner! Hatte vor den Schwangerschaften immer 70D, egal ob ich 54 oder 61kg bei 1,63m wog... 

Dein Problem wird ein anderes sein. Entweder willst du hier fishing for compliments oder am besten mal eine Therapie machen. 

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 21:01

Bleib' so wie du bist, denn die Natur hat dich so geschaffen.
Und wenn du eine Hau-Ruck-Abmagerungskur machen solltest, bedenke, dass dann zuerst deine Muskelmasse schwindet und in der Folge ein wichtiges Verbrennungsorgan reduziert wird. Das würde weitere Zunahmen bedeuten (Jo-Jo-Effekt). Ohne Einbeziehung eines Facharztes würde ich nichts machen. Freue dich, dass du ansonsten gesund bist und denke daran, es gibt auch Männer, die rund Formen lieben.

Gefällt mir