Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Papa 15.5.07

Mein Papa 15.5.07

15. Mai 2007 um 22:18

Mein Papa ist heute gestorben.Er lag seit Freitag in der Essener Uni Klinik im künstlichen Koma.

Ich bin total fertig :'(

Er war am Freitag mit meinem bruder unterwegs nach Köln um eine Wohnung zu suchen...unterwegs auf der autobahn bei 130 km/h erlitt mein Papa ein Hirnschlag :'((
er hats dennoch irgendwie geschafft an den Seitenstreifen zu fahren :'( so dass meinem Bruder nichts passiert ist...er war bereits nicht mehr ansprechbar...es wurde ein krankenwagen gerufen und der arzt meinte es muss ein Hubschrauber her...und alles ging schnell...er wurde nach Essen gebracht...

als ich erfahren habe, dass mein Papa im KH liegt, dachte ich, dass es wieder besser werden würde...aber als ich mein Bruder anrief weinte er und meinte, dass mein Papa wahrscheinlich tot ist...

meine Mutti, mein großer Bruder, papas mutti und ich haben sachen gepackt und sind sofort nach Essen :'((
wir kommen aus der Nähe von Rostock, heißt also 6:30h Fahrt nach Essen...

es kam so unerwartet :'((( mein papa hatte letzten Monat 53 Geburtstag gefeiert und ich hab mein Papa so lieb ((((

der arzt meinte, dass mein Papa Hirnschlag hatte ..einen großen Schlaganfall...die komplette linke Hirnhälfte ist ausgelöscht...wir hätten die Möglichkeit gehabt ihn operieren zu lassen, aber es war sicher, dass er zum Schwerstpflegefall werden würde...das hätte mein Papa nie gewollt...

:'(((

verdammte scheiße..keiner hat damit gerechnet..

und dazukommt noch, dass mein Papa ein relativ unglückliches Leben hatte :'((

er hatte Diabetes, ständigen sehr hohen Blutdruck, hatte Probleme mit der Schilddrüse, Reisekrank...und hatte mit der Gesellschaft zu kämpfen...weil er bei der Polizei arbeitete...

ich hasse die Menschen die sofort auf die Polizei schimpfen, ohne zu wissen, was sie eigentlich leisten. :'(
Mein papa war Oberkomissar und hatte nur mit scheiße zu tun...mördern, drogendealern...etc...und in der Gesellschaft die generelle Ablehnung...! Ich hasse es! :'(((
mein Papa hatte so damit zu kämpfen...er war deswegen krankhaft depressiv...die sache ist, dass er uns es nie hat merken lassen
er war ein stolzer, ehrgeiziger, liebevoller Papa
er hat unser Haus damals selbst mit aufgebaut und alles selbst gemacht...trotz der ganzen gesundheitlichen Schwierigkeiten...

ich würde alles dafür geben um ihn nocheinmal fest zu drücken :'((( ihn sagen, dass ich sehr stolz auf ihn bin! und dass ich mein bestes machen werde um ihn glücklich zu machen!

ich liebe dich papa :'(((

Mehr lesen

16. Mai 2007 um 9:24

Tief betroffen
habe ich Deine Zeilen gelesen und es muss ein harter Schlag sein. Ich kann Dich so verstehen!
Ich habe meinen Vater am 15.01. diesen Jahres verloren, er war 64 Jahre alt und hatte einen ganz bösartiegen Hirntumor. Wir wußten 10Monate das mein Papa sterben wird und damit zu leben war auch sowas von schwer denn unser Papa wusste es nicht und hatte noch lange Hoffnung wieder gesund zu werden.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 13:25

Lass Dich drücken
Hallo Papastochter,

lass dich drücken von mir.
Ich kann Deinen Kummer sehr gut verstehen.
Mein Papa ist zwar schon fast 9 Jahre tot aber er fehlt mir immer noch sehr.
Mein Papa ist nach kurzer schwerer Krankheit innerhalb von 2 Wochen gestorben.
Ich war damals 21 Jahre alt.
Jetzt bin ich in der 33 Woche schwanger und weiß das meiner Tochter nicht diesen super Opa erleben wird.
Er wäre dieses Jahr sogar 2x Opa geworden.
Meine Halbschwester hat letzte Woche ihren Jungen zur Welt gebracht.
Aber mich tröstet der Gedanke das er alles aus einer anderen Welt mitbekommt und immer auf uns aufpasst.
Die nächsten Tage und Wochen weerden sehr schwer für Dich und Deine Familie werden.
Aber glaube mir, es kommt der Tag an dem Du auch wieder lachend an deinen Papa zurückdenken kannst.
Er wird immer in Deinem Herzen bleiben und das kann uns niemand mehr nehmen.
Meine Mom und ich haben damals einen für uns schönen Spruch für die Traueranzeige rausgesucht.
Er hat uns sehr geholfen.
Eine Stimme die vertraut war schweigt,
ein Mensch der immer da war ist nicht mehr.
Aber was uns bleibt sind Erinnerungen die uns keiner nehmen kann.

Ich wünsche dir und deiner Familie ganz ganz viel Kraft die nächste Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 13:30

Laß dich fest drücken
Laß dich ganz fest drücken!!!
Ich fühle mit dir, weiß ich doch, wie schwer es ist, einen geliebten Menschen zu verlieren - mein Mutti ist am 19.03. plötzlich verstorben - war wegen einer Entzündung im Krankenhaus und dort hat man sie umgebracht. Sie war auch nie krank!
Dein Papa ist jetzt da, wo es nur noch Wärme und Liebe gibt. Er ist bei Gott und es geht ihm gut! Höre auf die Zeichen, die er dir gibt - seine Seele wird immer bei euch bleiben! Er schaut mit seinen Augen voller Licht in deine Augen voller Trauer! Du kannst ihn drücken - nehme ein Foto von ihm und drücke es ganz fest an dein Herz! Er wird es spüren!!! Er weiß, dass du ihn liebst!
Eure Liebe haben deinem Papa im Leben Kraft und Mut gegeben, für die Gerechtigkeit zu kämpfen - jetzt erfährt er zudem noch die Lieb Gottes! Versuche wirklich daran zu glauben, dass seine Seele weiterhin bei euch ist!! Ich habe in den letzten Wochen viele Zeichen von Mutti bekommen, dass sie noch da ist. Auch du wirst diese Zeichen bekommen - nimm sie an! Sprich mit ihm! Vielleichst kaufst du dir auch das Buch: "Kennst du deinen Engel". Lies es mal - es hilft wirklich - oder das Buch "Auch du lebst ewig"
Ich wünsche dir für die nächste Zeit ganz viel Kraft, Glaube und Liebe! Laß dich ncoh einmal fest drücken!!!
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 13:44
In Antwort auf schippismami

Tief betroffen
habe ich Deine Zeilen gelesen und es muss ein harter Schlag sein. Ich kann Dich so verstehen!
Ich habe meinen Vater am 15.01. diesen Jahres verloren, er war 64 Jahre alt und hatte einen ganz bösartiegen Hirntumor. Wir wußten 10Monate das mein Papa sterben wird und damit zu leben war auch sowas von schwer denn unser Papa wusste es nicht und hatte noch lange Hoffnung wieder gesund zu werden.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

Wie gut, dass das Auge Tränen hat...
...damit das Herz in seinen Fluten nicht ertrinkt!

Ich bins nochmal! Diesen Spruch finde ich sehr schön und ich habe ihn an alle Menschen geschickt denen ich von Papas Tot berichten wollte.

Als wir von der Diagnose erfuhren war ich in der 31SSW und ich hatte Momente in denen ich mich nicht mehr auf mein Baby freuen konnte denn ich wusste das mein lieber Vater sterben wird.
Doch mein Vater hat meinen Sohn noch gesehen und die ersten 5Monate wahrgenommen. Als mein Sohn 5Monate alt war wurde mein Vater ein Pflegefall und ich 2,5Monate später verstorben.

Der Schmerz ist groß und ständig da! Ich vermisse meinen lieben Vater so sehr

LG Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 14:11

Ich weiß,...
....wie es dir geht. Mein Vater ist am 10 Mai verstorben. Er war sehr krank, aber der Tod kam trotzdem ganz unerwartet. Der Schmerz könnte einem erdrücken!Doch ich hoffe, dass es ihm nun viel besser geht.

Vielleicht geben uns unsere Väter auch mal ein Zeichen, damit wir wissen, dass sie bei uns sind.
lg
ulli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 17:41

Hey
hey ich kann dich ganz gut verstehn mir ging es genau so als meine süße schwester am 9.9.06 gestorben ist ....ich weis immer noch nicht so wirklich wie ich das alles schaffe ohne sie ...sie war immer gesund am 28.08.06 bekamm sie kopfweh und holte einen arzt der sie ins krankenhaus brachte dort hatte sie einen herzstillstand und wurde ins koma gelegt und ist nie wieder aufgewacht und keiner weis warum ....die war hirntot...ich war dabei als die maschienen abgeschalten würden das war das schlimmste in meinen leben meinen engel sterben zusehn ich war aber ganz nah bei ihr,,,aber ich denk mir jetzt sie wollte das ich dabei bin sonst hätt sie das nicht zugelassen sie wollte das ich sie gehn lasse.........aber das schlimmste is einen menschen zuverlieren und nicht zu wissen wie man es verhindern kann......

ich wünsche dir ganz viel kraft ich bin im gedanken bei dir...und denk daran wir sehn uns alle wieder und das gibst mir meinen kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2007 um 21:06

Hey
Mein papa ist am 7.juni 2007 gestorben vor paar tagen was soll ich nun machen ich bin voll am boden!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2007 um 21:31
In Antwort auf avram_12074008

Hey
Mein papa ist am 7.juni 2007 gestorben vor paar tagen was soll ich nun machen ich bin voll am boden!!!!!!!

Mitleidende
Hallo,

mein Papa ist am 09.05.07 gestorben. Das ist nicht ganz so frisch wie bei dir, aber es hat ein tiefes Loch in mein Leben gerissen. Es gibt keinen Tag an dem ich nicht an diesen schrecklich Mittwoch erinnert werde. Ich hoffe, dass du viele liebe Menschen um dich hast, die dir ein wenig Geborgenheit in dieser schweren Zeit schenken können.
Ich bin jederzeit bereit, dir irgendwie zu helfen. Schreib mir einfach.

In stillem Gedanken bei dir

Michele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 7:39

Hallo Papastochter^^
Mein Vater ist gestorben als ich neun war... das ist inzwischen 11Jahre her. Ich kann sehr gut verstehen wie es dir jetzt geht. Ich weiß noch das ich den Gedanken meinen Vater nichmehr zu sehen damals nich ertragen konnte. Meine Schwester war da noch 2einhalb und kannte meinen Vater kaum. Ich kann nur sagen. Du kannst froh sein über die Zeit die du mit ihm hattest und es wird alles wieder besser werden. Mit der Zeit wird es dir sicher auch wieder besser gehen. Bei mir hat es 6 Jahre gedauert und ich musste auch drei Jahre zum Therapeuten weil es mir so schlecht ging. Aber ich bin sehr stolz auf meine Mutter das sie meine Schwester und mich so gut erzogen hat. Dein Vater wird wissen das du dich für ihn anstrengst und das wird ihn glücklich machen.
mfg Mausi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 13:54
In Antwort auf tiwlip_12070277

Hallo Papastochter^^
Mein Vater ist gestorben als ich neun war... das ist inzwischen 11Jahre her. Ich kann sehr gut verstehen wie es dir jetzt geht. Ich weiß noch das ich den Gedanken meinen Vater nichmehr zu sehen damals nich ertragen konnte. Meine Schwester war da noch 2einhalb und kannte meinen Vater kaum. Ich kann nur sagen. Du kannst froh sein über die Zeit die du mit ihm hattest und es wird alles wieder besser werden. Mit der Zeit wird es dir sicher auch wieder besser gehen. Bei mir hat es 6 Jahre gedauert und ich musste auch drei Jahre zum Therapeuten weil es mir so schlecht ging. Aber ich bin sehr stolz auf meine Mutter das sie meine Schwester und mich so gut erzogen hat. Dein Vater wird wissen das du dich für ihn anstrengst und das wird ihn glücklich machen.
mfg Mausi

Das kommt mir sehr bekannt vor...
Hallo kleinemaus134,
mein Papi ist auch gestorben als ich neun war! All die Jahre ohne ihn...ich verdränge den Schmerz und versuche tapfer zu sein doch auch heute noch, nach sovielen Jahren tut es mir so weh an ihn zu denken. Ich vermisse ihn von Tag zu Tag mehr und ich weiß nicht wie ich damit fertig werden soll. Ich möchte niemanden damit belasten, daher rede ich nicht darüber aber ich leide noch sehr... Außerdem hab ich wahnsinnige Angst auch noch meine Mami zu verlieren (sie hatte 1998 Krebs, mittlerweile gehts ihr besser), ich glaube das würde ich nicht überleben.
Eine zeitlang ging es mir gut und ich dachte das ich den größten Schmerz überwunden habe doch immer wenn etwas besonderes in meinem Leben passiert (wo ich ihn gerne bei mir hätte) hab ich das Gefühl den Schmerz wieder von neuem bewältigen zu müssen.
Ob ich auch mal zur Therapie gehen sollte? Ich weiß nicht... Besser nicht...
Dieses Forum hilft mir jedoch sehr denn endlich rede ich mal über die Schmerzen und meine Ängste. Ich habe das Gefühl das mich hier wirklich jemand versteht!!!

Liebe Grüße an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 20:22

Papas stolz
Weiss du was?dein Papa wäre so Stolz auf dich--wenn er es nicht schon vorher war--so unglaublich lieb wie du über ihn geschrieben hats.Bin ganz gerührt.Drück dich l.g Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club