Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Mann wurde als 13 Jähriger vergewaltigt

Mein Mann wurde als 13 Jähriger vergewaltigt

23. Juli 2017 um 21:39 Letzte Antwort: 24. Juli 2017 um 17:46

Hallo
Ich bin mit meinem Mann seit 32 Jahren glücklich verheiratet wir hatten bis vor kurzem keine gravierende Probleme. Doch vor einigen Monaten offenbarte er mir das er mit 13 Jahren ( er machte eine Lehre als Bäcker hatte dort ein kleines Zimmer), vom Altgesellen fast jeden Abend vergewaltigt wurde.Seit dem ist unser Leben nicht mehr wie es war.  Von da an hat er sich total verändert Ich kenne ihn nicht wieder.Er ist in einer Trauma Therapie wo ich hoffe das man ihm dort helfen kann. Was ganz schlimm ist, er verletzt sich selber er kratzt sich seine Arme blutig . Meine Frage, gibt es hier jemanden der ähnliches erlebt hat ?

Mehr lesen

24. Juli 2017 um 17:20
In Antwort auf felsenblick

Hallo
Ich bin mit meinem Mann seit 32 Jahren glücklich verheiratet wir hatten bis vor kurzem keine gravierende Probleme. Doch vor einigen Monaten offenbarte er mir das er mit 13 Jahren ( er machte eine Lehre als Bäcker hatte dort ein kleines Zimmer), vom Altgesellen fast jeden Abend vergewaltigt wurde.Seit dem ist unser Leben nicht mehr wie es war.  Von da an hat er sich total verändert Ich kenne ihn nicht wieder.Er ist in einer Trauma Therapie wo ich hoffe das man ihm dort helfen kann. Was ganz schlimm ist, er verletzt sich selber er kratzt sich seine Arme blutig . Meine Frage, gibt es hier jemanden der ähnliches erlebt hat ?

Hallo Du

Ich kann dich gut verstehen, dass du das verstörend findest.
Es wird vermutlich der Fall sein, dass er das all die Jahre verdrängt hat und durch das Erzählen hat er sozusagen die Büchse der Pandora geöffnet.
Ich zieh für dich hier einen vergleich, es ist ein wenig so, als würde man eine Jahrzehntelang ignorierte Eiterbeule endlich aufstechen.
Was da jetzt rauskommt, im Fall deines Mannes die ganzen psychischen und seelischen Altlasten, ist dementsprechend unschön.
Das ganze noch einmal anzurühren, sich dem Schmerz und den ganzen Emotionen noch einma zu stellen kostet deinen Mann extrem viel Kraft.
Das setzt ihn natürlich dem entsprechend unglaublichem Stress aus.
Die Selbstverletzung, sofern sie in diesem Rahmen bleibt, wird wohl ein Teil des Heilungsprozesses sein, das kann dir der Traumatherapeut aber viel besser erklären.
Halt an eurem Glück fest, lass dich nicht ängstigen, denn deine Liebe wird ihm den nötigen halt geben.
Alles alles Gute und viel Kraft wünsche ich euch beiden.
Darfst mich auch jederzeit gerne PN anschreiben, wenn Du was ablassen möchtest oder Rat brauchst.
 

Gefällt mir
24. Juli 2017 um 17:28
In Antwort auf onder_12261200

Hallo Du

Ich kann dich gut verstehen, dass du das verstörend findest.
Es wird vermutlich der Fall sein, dass er das all die Jahre verdrängt hat und durch das Erzählen hat er sozusagen die Büchse der Pandora geöffnet.
Ich zieh für dich hier einen vergleich, es ist ein wenig so, als würde man eine Jahrzehntelang ignorierte Eiterbeule endlich aufstechen.
Was da jetzt rauskommt, im Fall deines Mannes die ganzen psychischen und seelischen Altlasten, ist dementsprechend unschön.
Das ganze noch einmal anzurühren, sich dem Schmerz und den ganzen Emotionen noch einma zu stellen kostet deinen Mann extrem viel Kraft.
Das setzt ihn natürlich dem entsprechend unglaublichem Stress aus.
Die Selbstverletzung, sofern sie in diesem Rahmen bleibt, wird wohl ein Teil des Heilungsprozesses sein, das kann dir der Traumatherapeut aber viel besser erklären.
Halt an eurem Glück fest, lass dich nicht ängstigen, denn deine Liebe wird ihm den nötigen halt geben.
Alles alles Gute und viel Kraft wünsche ich euch beiden.
Darfst mich auch jederzeit gerne PN anschreiben, wenn Du was ablassen möchtest oder Rat brauchst.
 

Ich danke dir ganz herzlich.

Gefällt mir
24. Juli 2017 um 17:46

Nicht dafür.

Gefällt mir