Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Mein Leben ist die Hölle!

Mein Leben ist die Hölle!

17. Januar 2009 um 22:58 Letzte Antwort: 18. Januar 2009 um 13:16

Hallo.
Hab vor zig Monaten schonmal geschrieben..
Vielleicht tut es mal wieder gut,zu erzählen...
Wer mich noch kennt:Es hat sich gesundheitlich NICHTS geändert,die Situation ist nur noch schlimmer geworden.
Für alle die meine Probleme noch nicht kennen:Ich bin ständig krank.
Mit 23 Jahren fühle ich mich wie eine Aids-Kranke,die alle Infektionen auffängt die an mir vorbei fliegen.
Aktuell ist mir seit zig Wochen ständig übel.
Ansonsten hab ich ne schlechte Verdauung, also ständig Bauchschmerzen und Verstopfung oder Durchfall.
Dann gibt es noch Kopfschmerzen,damals einen Rotha-Virus,Mandelentzündungen ,Nasen-Nebenhöhlen-Entzündunge n,Stirnhöhlenvereiterung,Übers äuerung,zusitzende Nase, ich kann ganz schlecht einschlafen und bin total träge und unmotiviert,alles was ich mir an einem Tag vornehme ist am nächsten tag schon wieder gegessen...Das war so das, was mir bis jetzt einfällt.
Und wenigstens eine von allen Beschwerden habe ich täglich
Die Ärzte nehmen mich nicht ernst und verschreiben nur was gegen die jeweilige Krankheit.
Als ob mir damit geholfen ist!
.
Als wäre das nicht schon unerträglich genug habe ich (das ist eigentlich die gute Nachricht) im August eine Lehrstelle gefunden und diese siedet durch die ständigen Krankheitsausfälle schon dahin, verständlicher Weise sieht mein Chef nur die Krankschreibungen.
Außerdem bin ich ständig unkonzentriert und abwesend
(Ohne das ich das möchte!Mir macht die Arbeit Spaß und ich bin dem Chef sehr dankbar,
dass er mir die Chance gegeben hat!)

Dazu kommt noch, dass ich ständig meinen Freund verletze, weil ich einfach keinen Sex mehr will.
(Wir sind seit 5 Jahren zusammen und wohnen seit 3 Jahren auch zusammen)
Wollen ist wohl das falsche Wort, ich KANN einfach nicht mit ihm schlafen.
Andererseits habe ich Angst , dass ich ihn dadurch verliere, ich liebe ihn wirklich sehr!
Er versteht mich nicht, ist oft genervt wenn ich wieder krank zu Hause auf der Couch liege.
Ebenso wie er nimmt mich meine ganze Familie nicht mehr für voll...
DAS ist das schlimmste für mich, dass alle meinen ich spinne und bilde mir das nur ein!

Und da ich ständig krank bin sitze ich am WE nur zu Hause, dadurch ist mein Freundeskreis sehr klein geworden.Die einzige Freundin die ich noch habe führt seit ein paar Monaten das Leben was ich jetzt gern leben würde,sie ist verheiratet und hat letzte Woche ihr Kind gekriegt.Ich gönne es ihr!Glaubt nicht ich bin neidisch oder so!Aber es tut ein bisschen weh...

Kann mir irgend jemand sagen wie ich mir helfen kann?
Zu welchem Arzt ich gehen soll, ob jemand die gleiche Phase hatte und wie sie gelöst wurde?
Mir geht es wirklich sehr,sehr schlecht...
Ich weiß momentan einfach nicht, wofür ich mein Leben lebe?
Für Schmerzen und Krankheiten, Vorwürfe, eine bröckelnde Beziehung und ständigen Arbeitsplatz-Verlust???

Bitte helft mir!



Mehr lesen

18. Januar 2009 um 13:16

Mein Leben ist die Hölle


Also für mich sieht das nach einer Autoimmungeschichte aus.
Zölliakie, eine andere Lebensmittelunverträglichkeit, auch Thyreoditis Hashimoto kommt in Frage. (die Bauspeicheldrüse! arbeitet nicht genug)
HIV wird ja wohl definitiv ausgeschlossen sein, wenn Du es selbst erwähnst.

Deshalb schließe ich mich meiner Vorgängerin an. Du mußt abklären lassen:

Schilddrüse: TSH -TH 3 -Th4 U N D (das ist ganz wichtig, und wird nicht ohne Dein Verlangen von einem Arzt gemacht, vor allem in Deinem Alter. Thyreotrope Antikörper. Sage dem Arzt bitte, er soll dich Dir die Schildrüse auf Antikörper untersuchen. Wenn er meint, das sei nicht wichtig, dann verlang eine Überweisung zu einem Endokrinologen. Das würde ich Dir sowieso empfehlen, weil dort alle innersekretorischen Drüsen überprüft werden.

Nehmen wir mal an, nach dieser Überprüfung wird Dir gesagt, alles ok. Sie sind kerngesund.
Dann heißt Dein nächster Schritt ein Umweltmediziner.

Unabhängig davon: Du hast nicht geschrieben, wovon Du Dich hauptsächlich ernährst?

Vielleicht verträgst Du was nicht, ohne das man jedoch schon einen Befund bekommt.

Laß weg, der Reihe nach: Immer ca. eine Woche.

Cola, Limonaden, Diätgetränke mit Süßstoff, Zucker, Honig, Marmelade Schokolade, jegliches Obst, Fruchtsäfte, Früchtetee. Fruchtjoghurt und auch Kaffee. Keinen Wein, kein Bier, kein Sekt.

Du darfst essen. Fleisch und Fisch- sogar von Mc Donald ( aber bitte ohne Ketchup)
Du darfst trinken: Wasser, schwarzen Tee. Mittagessen mit Kartoffeln, Reis, Nudeln, jegliche Salate, auch mit gehaltvollem Dressing. Auch Pizza vom Italiener, Alle Sorten Käse, Buttermilch, Quark, Butter, und Brot wie Du es gewöhnt bist.

Spürst Du nach einer Woche eine Besserung, halte es noch eine zweite Woche durch.
Wenn nicht, dann läßt Du jegliches Vollkorn und Körnerbrot zusätzlich weg.

Du darfst die Nudeln, die Pizza weiteressen und auch Weißbrot, Brötchen.

Bleibt es weiterhin alles bei Alten, dann müssen jetzt die Nudeln und jegliches Essen weggelassen werden, das Mehl enthält.

Dann sieht deine Ernährung so aus:

Fleisch : ja
Fett:: ja -nicht übermäßig
Fisch: ja
Sauermilchprodukte:ja mäßig
Milch:nein
Obst : nein
Gemüse: ja
Salate:ja

Zu Deiner Infektanfälligkeit. Das kann damit zusammenhängen, das Dein System gestört ist ( sei es durch eine Lebensmittelallergie, eine Autoimungeschichte) das ist erstmal egal. Dein Körper kann nicht an allen Fronten zugleich arbeiten. Das Immunsystem ist überfordert.
Wenn die Ursache dafür behoben wird, wirst du die Infektanfälligkeit verlieren.

Nimm zusätzlich Zinktabletten (mind. 50mg),
Selentabl (mind. 100 mcg)
Vitamin B-Komplex hochdosiert ;besorg es Dir aus Amerika) wenn Du nicht weißt wie, dann kontaktiere mich.
Und zusätzlich ein Multimineralproduct, das genügend Spurenelemente enthält, denn ohne Magnesium, Calzium,Kalien, Eisen Molybdän und Co, kann das Orchester nicht zusammenspielen.

Wie sieht denn dein Haar aus? Wie sehen deine Fingernägel aus?. Hast du Normalgewicht? Mußt Du hungern, um es zu halten? Bekommst Du schnell Krämpfe, Muskelkater? Bekommst Du leicht Fieber, oder fast nie, obwohl es Dir schlecht geht? Hast du noch deine Mandeln? Nimmst Du die Pille?
Deine Bauchschmerzen: Wann, dauernd, nach dem Essen? Unter,oder Oberbauch? Blähungen?

Weißt Du, es gibt eine Menge, was Du nicht gesagt hast, was aber wichtig sein kann, um den Auslöser zu finden, wenigstens erst mal auf die richtige Spur zu kommen.
Wenn alles nichts bringt, steht die Frage im Raum: Hast Du jemand "gefressen"? Macht Dich etwas psychisch fertig? Schluckst Du jeden Ärger?
Bist du harmonisüchtig? Willst du es jedem Recht machen und fühlst Dich doch schlecht ,weil Du selbst dabei auf der Strecke bleibst? Macht Dir Dein Freund ein schlechtes Gewissen,. oder jemand anderes? Möchtest Du etwas nicht mehr tun, mußt aber doch, weil es keine Lösung zu geben scheint?

Das nennt man Ambivalenz, und das ist eine Situation, die dazu in der Lage ist , Menschen zu zerstören, psychisch und physisch und zwar bis zum Krebs oder Selbstmord.
Du mußt sehr ehrlich zu dir sein.

Glg BlueMonday





Gefällt mir