Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Leben hat irgendwie keinen Sinn mehr

Mein Leben hat irgendwie keinen Sinn mehr

17. November 2017 um 14:37

Hallo ihr Lieben, ich weiß gerade einfach nicht weiter.
Vielleicht sollte ich von vornen Anfangen.
Eigentlich hatte ich eine schöne Kindheit bin auf dem Land aufgewachsen und konnte mit meinen Freunden spielen.
Meinen Erzeuger hatte ich zuletzt bis kurz vor meinen 5 Geburtstag gesehen.
Deshalb waren meine Mam und ich meist zu zweit unterwegs.
Es ist natürlich, das meine Mam sich einen neuen Freund sucht. Diesen Freund mochte ich nicht besonders. Meist konnte ich Ihnen zu hören wenn sie es taten.
Für mich als Kind hat sich das immer so angehört als würde meiner Mutter wehgetan.
Ich glaube das hat er teilweise auch. Sie ist mit ihm zusammen geblieben, weil er ihr immer mal wieder Geld gegeben hat.
In der Schule war es dann für mich auch nicht immer so toll, da ich meist recht still war und nur dunkles getragen hatte. 
Es war und ist immernoch so das ich gerne schwarz anziehe, aber diese Girlies hatten das leider nicht verstanden und so wurde ich zur Zielscheibe.
Klar hatte ich ein paar Freunde aber so wirkliche Freunde waren sie halt dann auch nicht, wo ich mich sicher gefühlt hätte.
In der zwischenzeit hatte meine Mutter wieder einen neuen Freund kennen gelernt. Er tat ihr gut aber ich passte ihm nicht, weil seine Söhne so toll waren und ich nicht.
Ich wäre faul und würde nie was auf die Reihe bekommen. Wenn meine Mutter nicht dabei war hat er mich beleidigt, dann hat sie sich gewundert warum ich mit ihm nichts zu tun haben wollte... naja die Beziehung hat nicht lange gehalten.
Als dann die Lehre los ging naja ich hatte mal wieder so eine tolle Chefin geraten, die die Leute so gut es ging ausgenutzt hat.
Dann habe ich den Lehrort gewechselt und da das eh nur eine Maßnahme war musste ich mit der Lehre nochmal von vorne beginnen, was jetzt nicht schlecht war, da ich gute Noten bekommen hatte. Leider war ich da auch meist die, die alles abbekommen hat von den mit Lehrlingen, da ich mich ja nicht gewehrt hatte. In der Zeit habe ich auch angefangen mich selbst zu verletzten. Jetzt nicht ritzen sondern einfach mit einer stumpfen Messerspitze an der Haut entlangschaben bis es auf war, das hat schon gereicht.
Darauf habe ich meinen ersten Freund im Internet kennengelernt. Es war schön und alles wir waren 3 Jahre zusammen am Ende meiner Lehre hat er mit mir Schluss gemacht.
Dann wollte er sich nochmal mit mir aussprechen, aber ich wollte nicht.
Ich war mit der Lehre fertig gar nicht schlecht Notendurchschnitt 2,0.
So nun war ich fertig mit meiner Lehre hatte keinen Freund und da meine Mutter mal wieder einen neuen Freund hatte und mich nichts dort hielt bin ich halt dort hin gezogen, wo er wohnte. Ich bekam gleich eine Stelle und kurz darauf auch eine Wohnung. Leider habe ich mich nicht wirklich wohl dort gefüht. In der Zeit habe ich auch meinen jetzigen Freund kennengelernt. Er war am Anfang so lieb und Aufmerksam. Wo es nur ging hat er mit Komplimente gemacht und wir waren so glücklich. Es hat nicht lange gedauert, da bin ich zu ihm gezogen. Es war zwar klein, aber schön, nach ein paar Monaten sind wir dann unsere erste gemeinsame Wohnung gezogen. Zwischendurch gab es schon ein paar streitereien zwischen uns, aber das ist ja normal. Dann ist schon mal richtig eskaliert, weil er meinte seine Laune an mit auszulassen in der Zeit hatte ich noch eine Freundin wo ich hin konnte, dann  hab ich mal bei ihr übernachtet und dann war es wieder gut. 
Mit der Zeit hat das mit den Komplimenten nachgelassen, auch Überaschungen gibt es keine mehr.
Wir können noch späße machen und so aber es ist nicht mehr so wie am Anfang. Nun ist seine Arbeit am wichtigsten. 
Beruflich habe ich auch eine neue Richtung eingeschlagen, leider nur Teilzeit aber ich habe noch einen 450€ Job und werde ab Dezember noch einen Teilzeitjob Anfangen.
Das hat ihn auch nicht gepasst, weil ich ja nun weniger Geld bekomme und warum ich mir nicht einfach einen Vollzeitjob suchen kann sondern so viele kleine.
Mittlerweile habe ich auf nichts Lust mehr, eigentlich wollte ich mal wieder Sport machen aber ich kann mich nicht aufraffen.
Wenn in der Wohnung mal was liegen bleibt, weil ich keine Lust dazu hatte, da ich immer alles aufräumen musste, werde ich auch gefragt, was hast du eigentlich gemacht.
Muss ich denn immer zu alles alleine machen? Wir wohnen doch zusammen. Als wir dieses Jahr in eine neue Wohnung gezogen sind, habe ich auch alles! alleine eingeräumt.
Es ist zur gewohnheit geworden, das ich mehr Beleidigungen als Komplimente bekomme.
Ich wollte ihn einen schönen Geburtstag machen, dass hat ihn auch nicht gepasst. Einfach mal wieder was erotisches aber er hat lieber geschlafen.
Wenn es keinen Sex gibt beschwert er sich, ich hab ihn schon mal erklärt, das ich nicht immer lust auf Sex habe, wenn er so zu mir ist.
Keine Ahnung wie das noch weiter gehen soll, zieh ich mich erotisch an, passt es auch nicht, bzw merkt er nicht, dass ich es extra für ihn angezogen habe.
Ich habe hier niemanden mehr um mich abzulenken.
Meine Mutter wohnt ca. 300 km weiter weg. Ich würde gerne mal einfach weg gehen, aber ich habe kein Geld für extra Sachen zur Zeit.
Vielleicht habt Ihr ja eine Tipp für mich.
Danke schon mal.
Liebe Grüße eure Mercy

 

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers