Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Geheiminisse

Mein Leben eine einzige Lüge

24. November 2012 um 23:06 Letzte Antwort: 7. Januar 2013 um 19:51

Ich selbst verlange und wünsche mir von meinem Gegenüber die absolute Wahrheit und bin seit vielen Jahren aus mir und von außen aufgestülpten Umständen dazu gezwungen, mein wahres Dasein in einem Unwahren zu Schmücken. Viele Schritte zurück in meine wahre eigene Lebensgeschichte sind geglückt,mit Hilfe von Menschen die mich schon viele Jahre durch meine Arbeit kennen, doch bleibt ein fahler Nachgeschmack, ich fühle mich nicht wirklich, ich bin nur eine Kunstfigur. Mir sind fast 20 Jahre meines Lebens geraubt worden und ich weiß nicht wie ich diese Lücke auffüllen soll.Ich wünsche mir Nähe zu Menschen und einen Mann, doch meine Lebenslüge verbieten mir diese Nähe aus Scham zuzulassen. Ich bin was ich bin und kann nicht Sein was ich sein möchte.
Einfach nur Frau und Mensch fur Irgendjemand

Mehr lesen

7. Januar 2013 um 19:51

Erinnert mich an... mich.
Hi, deine Situation kommt mir bekannt vor. Ich selbst bin für andere immer noch eine andere Person. Einige sehen mich als Computerprofi, andere als gemeingefährlicher Autofahrer.
Die Lügen solltest du besser locker auflösen. Ein Beispiel: Einigen habe ich weisgemacht ich wäre ein Vegetarier. Was auch für einen Monat... pfff es waren bloß drei Tage Ich hab denen einfach gesagt ich bin seit wasweißich 3 Wochen keiner mehr. Solche einfachen Lügen kann man ganz easy verschwinden lassen. Bei größeren wie dass man Abi gemacht hat, und man hat in Wirklichkeit gerade mal die mittlere Reife erreicht, sollte man sich schon vorher klar sein dass das bei "potenziellen Arbeitsvermittlern" in die Hose gehen kann. Aber so etwas hast du dir nicht eingebrockt oder? ^^
Nur keine Panik. Das Leben ist kompliziert genug. Ein paar Lügen werden jetzt nicht dein Leben umwerfen.
Du bist nicht allein. Das bekommst du noch hin, glaub mir.

Grüße aus Niederbayern!

Gefällt mir