Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Kind wurde sex. missbraucht! Freund Desinteresse?! Hilfe!

Mein Kind wurde sex. missbraucht! Freund Desinteresse?! Hilfe!

29. August 2012 um 10:00

hallo liebe Leute,
ich heisse Anna , bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, in letzter Zeit aber sehr nachdenklich, was die Zukunft bringt.Er ist nach 1 jahr zu mir gezogen. Er hat damals seine Frau, nach 3maligem wieder zurückgehen zu Ihr, für mich verlassen. ich war bis dahin einige Jahre alleinerziehend ohne Partner in jeglicher Form. In Sachen Liebe-vertrauen-menschlichkeit und sex hat es sofort ohne Hemmungen funktioniert und ich war ca.1,5 jahre ohne Zweifel. Er kam gut mit meinen Kindern aus und wurde akzeptiert. Finanziell hatten wir so einige durststrecken, was besonders mir auf die Nerven ging und geht. Ich bemerkte dann irgendwann, das mein Freund jeder gut gebauten Frau hinterher gafft, durch mich hindurchsah und auch seinen Pc mit div. Bildern und Filmchen gut bestückt hat. Streitete alles ab, er tut sowas nicht, hat es nicht nötig etc.es war ihm sichtlich peinlich, wie ich Ihm seinen verlauf zeigen konnte etc...Blah Blah.. habe es versucht mehrmals mit Ihm drüber zu reden..ernsthaft, das ich gern verstehen möchte..das wir doch eigentlich zu allen Schandtaten im Bett bereit sind und bisher ich im Glauben war, ich gebe Ihm was er seit jhren nie hatte..seinen fetisch zu füttern zb. und gleichzeitig beste Freundin, Mutter und Partner zu sein.Habe es oft versucht zu ignorieren, denn ich wollte nicht aufgeben.
Und ich weiß das er es bis heute weiterhin tut, alles heimlich natürlich, das ist für mich das miese daran..Lügen ohne Ende! So damit könnte ich ja noch leben, aber vor ca. 2 Jahren ist mein kind sex. misshandelt worden, bis icv es herausbekam, vergingen ca.9 Monate! Und es hat mir wirklich den letzten verstand geraubt, diese seelenarbeit an meinem Kind! Und ich denke ich habe einen guten job gemacht,Wurde mir von versch. Ärzten bestätigt, aber von meinem Freund kein lob, oder ähnliches..kein Interesse , mich zu stärken?! wir sind beide bis heute sporadisch in Therapie..Gott sei Dank ist diese Bisher schlimmste Zeit in meinem Leben ein wenig beruhgter. Mein Freund hat anfänglich helfen wollen, schafft es aber bis heut nicht, meinem Kind oder mir eine stütze zu sein, denn mir geht es seit Nov. 2011 echt Scheiße, habe Albträume, bin durch diese böse erfahrung sichtlich gealtert und bin nur noch ein Hungerhacken, wie man vielleicht nur erahnen kann..Kurzum: ich fühle mich von meinem freund Im Stich gelassen, es interessiert Ihn nicht die Bohne wie weit wir sind, mein Kind und ich, wie es uns wirklich geht etc..Reden kann und will ich nun auch nicht mehr..bringt mir nichts, dieses oberflächlich Sein von Ihm..Pornos ohne mich gucken dahin geht aber täglich-heimlich-...das ist wohl wirkich wichtig- interessanter und stressloser..Und wo bleibe ich-oder wir und unser intimleben, was mal soo genial war?! .Ha...Für mich ist es schon seit einiger Zeit Unlebbar
Er sieht ,ich weine und er geht an mir vorbei.. und meine Gadanken kreisen um unsere Zukunft und er fragt: Was essen wir heute! Keine Frage, kein trösten. er ist der meinung , ich müße zu Ihm kommen, wenn es mir schlechtgeht, er sieht nicht, das es mir schlechtgeht! Ist das partnerschaft-Liebe-Dasein?! So wohl nicht.
Mein Kind sieht es mittlerweile ähnlich..war schockiert als mir mein Kind dies eröffnete..früher war es schöner Mama-ohne ihn! Ich denke , ich sollte mich von Ihm trennen..ev. erstmal räumlich..Denn gemeinsam einsam ist doch nix,oder habt Ihr Tips..mich macht es hier alles nur noch wahnsinnig!..Bin seelisch ziemlich durch und am Ende..Habe noch einiges vor in meinem leben..Vielen dank für Eure meinungen und Tipps, Dies war nur ein kl. Einblick in meinem kl.leben

Mehr lesen

29. August 2012 um 20:37


Klingt für mich als ob ihn die lange überfordert und was die filme und Fotos angeht also mein Freund hat auch welche ist mir aber ziemlich egal ich denke mal er flüchtet sich da in ne Traumwelt leider habe ich keine die was euch helfen könnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2012 um 6:04

Moin Wachsperle

Für mich steht die Welt so ziemlich still...seit ca 1 jahr und länger! Mein kind 8 jahre. wurde über mehrere Zeit regelmäßig mit Pornos gefüttert und zu sexuellen Handlungen gezwungen..Liebe leute, ich kann euch nur raten: PASST AUF EURE KINDER AUF! Beim kleinsten verändern eure Kindes hakt mal nach! Alles ist im Nahen Umfeld geschehen..leider über soo lange Zeit! Und ich habe für soo vieles heute eine Erklärung, und habe mir Vorwürfe gemacht, mein Kind nicht beschützt zu haben!
10 Monate war ich tagtgl. damit beschäftigt mein Kind wieder aufzubauen und mir immer wieder diese ganzen Greultaten erneut von meinem Kind erzählen zu lassen, damit er es loswird und ich meinem Kind diese großen Schuldgefühle damit nehmen kann und ihm Wege aufzeige, wie die Sexualität 2er menschen wirklich funktioniert..und Ihn beschäftigt mit anderen Themen, Hobbys etc...Denn mein Kind hatte nur noch Sex im Kopf..und wurde nachts, tagsüber damit panisch überfordert! ich erkannte mein Kind nicht wieder! .PUHh ! ich dachte damit noch Zeit zu haben, meinen Sohn aufzuklären, doch wurde ich eines besseren belehrt.. das alles war ein" hammerjob "! Warum fühlen sich die Opfer so oft überhaupt schuldig? Ich könnte wirklich nur kotz...! Sorry


Also: wir 3 wohnen seit 2 jahren in meiner Wohnung und er hat die ganze geschichte mit meinem Kind von Anfang an mitbekommen und war anfangs auch bereit dazu, zu helfen.Aber Plopp! Mit einem male war nix mehr. Er hat sich mehr und mehr um sich gekümmert und geht mir und meinem Kind eigentlich aus dem Wege..Klar, er hat nen Vollzeitjob, ich nur Teilzeitbeschäftigung. Da braucht Mann sicher auch mal Abwechslung*. Aber doch nicht über soo einige Monate hinweg?! Ich bat Ihn mehrmals um seelische Hilfe.."Mir geht es schlecht, ich brauche Deine Hilfe..nicht auf Knopfdruck sondern auch mal von Dir aus..irgendein Zeichen, eine Frage: Wie gehts Dir, wie war die Therapie heute, brauchst Du mal Zeit für Dich... !?..Bisher kam kaum ein wirkliches Interesse . ich bin so maaßlos enttäuscht mittlerweile, wo ich denke..da kann ich auch wieder alleinleben..es ist zu Hause tgl. kaum auszuhalten, dieses Desinteresse an uns..
Klar, er ist nicht der Vater...ist nicht so betroffen wie ich, aber gerade da erwarte ich von meinem "Partner", wenn ich schwach bin, das er mir Halt geben kann und müßte! Und wenn es mal nur ein fest an sich drücken wäre. bekomme ich alles nicht.mehr. Er versteht es wohl nicht, wie sich das alles anfühlt und das ich ziemlich am Ende bin mit meinem Latain..Bin sporadisch in "Therapie", bei meinem Hausarzt,da ich seit Nov.2011 einfach keinen Psychotherapeuten finde, der sich meiner annimmt.
mein Kind ist in Therapie und ist demnächst fertig und wieder gefestigt in seiner Seele..ich habe alles getan, was nötig war..aus meiner Sicht und die Wege waren alle richtig, wurde mir von allen Ärzten bestätigt. Das macht mich ein wenig stark wieder in mir, mein Kind im alten Verhaltensmuster vor mir zu sehen und er strahlt so oft durch die Gegend....Und sein altes Leben zu leben..klappt auch schon

Klar, das die Beziehung zu meinem Freund litt, logisch!
Aber er sagt nichts,ist nicht wirklich da, verkriecht sich, macht sein Ding überwiegend und ich bat ihn öffters darum, mit zum Doc zu kommen, damit er weiß was er tun könnte..und wie ernst das passierte wirklich ist, für so ein kl. Menschenleben! Mein Freund hat nur ein Ohr für mich, wenn ich dränge, lbestimmter werde oder halb ausraste vor WUT! Oder ich möchte kuscheln oder Sex! Da wäre er sofort bei mir..komisch, wie oberflächlich er geworden ist ..Wenn ich nen kurzen Rock oder nen tieferen ausschnit habe, fasst er mich sogar mal an und ist zärtlich! gehjts in einer liebesbeziehung nur so?1 ziemlich platt,oder?! Aber die Probs. bleiben und werden nie von Ihm angesprochen, egal was für welche.. mag das auch schon nicht mehr haben..mein Freund sollte sich eine Frau suchen die Ihm geben kann was ich nicht kann, ohne Kind und problemfrei! Das habe ich Ihm mehrmals schon signalisiert, denn er schaut sich schon um, meiner meinung nach..Ist nicht immer ehrlich zu mir, ist geheimnisvoll in vielen Dingen,leider! Ja, er kann es wohl nicht begreifen, wie es an mir alles nagt und mein selbstwertgefühl darunter leidet...Er ist ja auch nur ein mann..Ich hätte mir gewünscht, er kniet sich in unser leben richtig rein und hilft...probl. sind zum lösen da..eigentlich..Aber das ist wohl meine alleinige Aufgabe, denkt er das? Und wir waren mal richtig ein team zusammen und lange Zeit hatten wir genialen Sex..doch den hat er nun nur noch mit sich allein..weil ich wohl nicht mehr attraktiv auf ihn wirke..denn äusserlich ist mir seit einiger zeit nicht mehr wichtig..und eh schaut er sich andere mehr an..daran liegt es wohl..Hab irgendwann bemerkt, Blickt nach "Frischfleisch", was tu ich mir da an..! alles ist eingeschlafen..und ich habe keine Lust mehr und kann auch nicht mehr mich ihm wirklich öffnen..

Nocheinmal zu damals:
Natürlich mußte ich aufpassen, das mein Kind diese "Fürsorge" an Ihm nicht ausnutzt...und der Alltag rechtzeitig wieder in unser Leben eintritt...Das war nicht immer einfach.. Irgendwie scheint es mir, die Kindheit meinens Kindes ist schon vorbei....das ist alles so gemein!
Es fühlt sich nicht gut an, allein vor allem zu stehen, von meiner familie kommt nix, alle die es wissen, schieben es weg! Was sind das alles bloß für menschen?! Anscheinend ist dies ein Tabuthema!? Anscheinend liegt es allein an mir, denke ich schon! Will niemanden damit belasten..ich habe 2 Freundinnen, wo ich mal Lft ablassen kann..hmm, mies,was? Könnte schon wieder losflennen!
Versuche Abzuschalten und altes wieder zu entdecken, gelingt mir aber nicht! Bin gehemmter geworden, war sexy*, und hatte Hobbys...bis heute kann ich nix mehr...Anfang des Jahres kam ich mal zur Ruhe und fiel in ein tiefes Loch.....Erschöpft, heulsuse,Unzufriedenheit!
Zum lachen geh ich in den Keller! Ich denke Trennung wäre angebracht, denn ich habe kein vertrauen mehr in unsere liebe..das ist keine Liebe, nur noch Gewohnheit, bequemlichkeit.,das tat gut alles einmal anzukratzen und luft machen zu können! Auch wenn es mir heute wieder alles hochkommen wird! Und: PASST AUF EURE KINDER AUF! Auf diese Erfahrung hätte ich gern verzichtet.Das wünsche ich keinem Menschen!

Was ist mit mir los?!
verlange ich ZUVIEL? Von meinem freund? Vom Leben?
Und wo bleibe überhaupt mal ICH?!
Sieht es denn keiner, wie es mir ergeht?!
Ich schon ein wenig zerbrochen bin und mir weiterhin oft die Tränen in den Augen stehen`?!
depressiv?
pessimist?
allein-erziehend seit 20 Jahren! Ja!

Danke für Eure Anteilnahme oder ähnliches.
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook